Evidentes Lügen

Bitte glauben Sie nicht, dass die „Madrasa of Time“ sich zu einem reinen Akif-Sahin-Beobachtungsblog entwickeln wird (1), aber dieses Muster-Ork ist einfach zu putzig. Lesen Sie zunächst einen Bericht von Rainer Hermann für die heutige FAZ über Ägypten:

_____

Ausschreitungen nach Anschlag auf Kopten

Acht Christen im oberägyptischen Nag Hammadi erschossen
Kairo: Racheakt

Nach der ERMORDUNG von ACHT koptischen Christen ist es am Donnerstag in der ägyptischen Kleinstadt Nag Hammadi zu Ausschreitungen zwischen 2.000 Kopten und der Polizei gekommen. Vor dem Leichenhaus forderten die Demonstranten, dass die Regierung AKTIV werde. Die ATTENTÄTER seien BEKANNT, aber NICHT verhaftet worden. Die Polizei trieb die Demonstranten mit Wasserwerfern auseinander, gewährte den Familienangehörigen dann aber Zugang zum Leichenhaus.

In der Nacht auf Donnerstag war nach dem Ende der Mitternachtsmesse der koptischen Kirche aus Autos das Feuer auf Gottesdienstbesucher eröffnet worden. Dabei wurden ACHT Kopten UND ein muslimischer Wachmann getötet sowie sieben weitere Personen verletzt. In Kairo teilte das Innenministerium mit, der Anschlag sei ein Racheakt für die Vergewaltigung eines zwölf Jahre alten Mädchens durch einen Kopten im vergangenen November in Nag Hammadi. Die Vergewaltigung verursachte Ausschreitungen, die fünf Tage dauerten und bei denen Eigentum koptischer Christen zerstört wurde. (…)

In Ägypten bekennen sich ZEHN bis FÜNFZEHN PROZENT der Bevölkerung zur koptischen Kirche. Die Kopten führen sich auf die vorislamischen Ägypter zurück. Der Begriff Kopte ist vom griechischen “aigyptioi” abgeleitet. In den vergangenen Jahrzehnten nahmen die Spannungen zwischen radikalen Muslimen und der koptischen Minderheit vor allem in armen ländlichen Gebieten zu. Meist sind Grundstücksfragen oder Blutrache Auslöser für Gewalttaten. So sind im vergangenen April in einer Kleinstadt nahe Qena zwei Kopten von Muslimen erschossen worden. Hintergrund war eine seit mehreren Jahren dauernde Blutfehde zwischen den Familien.

_____

Unten finden Sie eine lange Liste von PI-Links, die die Unterdrückung der Christen in Ägypten innerhalb des letzten Jahres dokumentieren (2). Lesen Sie jetzt aber die Version von Akif Kinderschreck (3):

Ägypten: Schüsse auf koptische Christen

Nach dem Ende einer Neujahrsmesse von koptischen Christen in Nadsch Hammada (in der Nähe von Luxor, Ägypten) wurden die Teilnehmer von einem Unbekannten ANGEGRIFFEN. Sieben Menschen VERLOREN bei dem Angriff ihr Leben. Zahlreiche weitere Teilnehmer der Messe wurden z.T. schwer verletzt.

Mit einem Bevölkerungsanteil von FÜNF PROZENT stellen die koptischen Christen eine Minderheit in Ägypten dar. ANDERS als MUSLIME in diversen WESTLICHEN Ländern, hat diese christliche Minderheit keinen Migrationshintergrund in Ägypten. Koptische Christen sind VOLLWERTIGE Mitglieder der Gesellschaft.

Trotzdem kommt es vor allem im Süden Ägyptens immer öfter zu diversen ZWISCHENFÄLLEN. Dabei handelt es sich oftmals um Racheakte, entweder von Christen oder von Muslimen. Vor ca. einem Jahr wurde ein zwölfjähriges muslimisches Mädchen in Nadsch Hammada von einem koptischen Christen vergewaltigt. Es kam zu AUSSCHREITUNGEN bei der die aufgebrachte muslimische Mehrheit zahlreiche Gebäude von Christen angriff und EINE sogar in BRAND setzte. Die Sicherheitskräfte in Nadsch Hammada gehen nun davon aus, dass der gestrige Angriff ein Racheakt für diesen Vorfall war, der DAMALS auch zu den Ausschreitungen führte.

Der Priester der koptischen Kirche, Kirollos, erklärte gegenüber Medien, dass die Gemeinde im Vorfeld der Neujahrsmesse zahlreiche Drohungen erhalten habe. Aus diesem Grund sei die Messe auch früher beendet worden als ursprünglich geplant. Als die Besucher die Kirche verließen schoss EIN UNBEKANNTER aus einem VORBEIFAHRENDEN Auto heraus wild um sich und tötete dabei SECHS Zivilisten und einen Sicherheitsmann. Außerdem wurden zahlreiche weitere Christen z.T. schwer verletzt.

Christen in Ägypten erfahren seit JAHREN starke Repressionen. Die Ausübung religiöser Handlungen ist durch den Staat stark REGULIERT. Trotz dieser Umstände gibt es normalerweise keine Probleme zwischen Christen und Muslimen in Ägypten. Im GEGENTEIL. Das GEMEINSCHAFTLICHE wird hoch gehalten und schließlich sind alle ÄGYPTER. Bleibt nur zu hoffen, dass die Täter der gestrigen Tat gefunden und einer gerechten Strafe zugeführt werden. (4)

_____

Rainer Hermann ist für seine Sympathien den Mohammedanisten gegenüber bekannt, aber bei ihm haben nicht „SECHS“ Menschen bei einem „Angriff ihr Leben verloren“, sondern es waren NEUN, und sie sind ERMORDET worden. Der UNBEKANNTE EINZELTÄTER von Sahin hat aus dem rasenden Auto heraus mit einem Gewehr sechs Menschen tödlich treffen können? Fürwahr ein Meisterschütze. Bei Hermann hatten wir erfahren, dass DIE Namen der ATTENTÄTER den Kopten BEKANNT seien. Weiterhin geht Sahin von FÜNF Prozent Christen aus, Hermann von mindest dem Doppelten, evtl. dem Dreifachen. Auch die Nachberechnung der Zahlen, die die tendenziöse Wiki-Seite zu diesem Thema zur Verfügung stellt, ergeben Hermanns Zahlen. Zwar heißt es dort (5): „Schätzungen über den Bevölkerungsanteil der Christen in Ägypten schwanken sehr stark zwischen 6 Prozent (staatliche Statistik und Angaben der meisten internationalen Quellen) und 15 Prozent. Auch christliche Quellen gehen von maximal 12 Prozent Christen aus, Angaben der Koptischen Kirche schwanken zwischen 8,57 Prozent (7 Mio) und bis zu 20 Prozent.“ Aber dann heißt es auch: „Etwa ein Viertel aller Kopten lebt in Ägyptens Hauptstadt Kairo  (bzw. zwei bis drei Millionen im Stadtteil Schubra).“ 2 mal 4 macht 8 und 8 sind von 82 Millionen Ägyptern ein Anteil von 9,75%. 12 Millionen aber sind von 82 Millionen ein Anteil von 14,6 %. Kopten erfahren übrigens auch nicht seit “JAHREN” Repressionen sondern seit vielen Jahrhunderten, sie sind die ursprünglichen Ägypter, die einstige Mehrheit, worauf Hermann hinweist.

Sahin stehen die selben Informationen wie allen zur Verfügung, trotzdem fälscht er die Daten. Was bezweckt er mit diesen für alle offensichtlichen Lügen? Glaubt er, er könne die Wirklichkeit kraft seines Willens gestalten? Glaubt er mit seinem Blog eine Anhängerschaft zu erreichen oder aufbauen zu können, die Augen und Ohren vor der Wirklichkeit verschließt und nur noch seine falschen Informationen zur Kenntnis nimmt? Ich glaube, es geht in diese Richtung, und darin gleicht er seinem Vorbild Klo H. Metzel, wie wir diesen vor allem aus den lächerlichen und unsinnigen Hadithen kennen, aber auch aus dem Kloran z.B. immer dann, wenn es um die Frage des „Wunders“ geht (6).

Beim evidenten Lügen handelt sich um ein pures Machtinstrument, und das geht so: Alle wissen, dass der Spruch eine widersinnige Lüge ist, aber ihre sture Behauptung schweißt die Gruppe in ihrer Opposition zur Mehrheit zusammen. Je stärker die Lüge behauptet wird, desto größer wird der Abstand zur Mehrheit, desto schwieriger wird es, aus der Sekte wieder auszusteigen. Und so, wie Sahins Jünger ihm Obedienz erweisen, indem sie seinen Unfug als ernsthafte Beiträge verhandeln, so zeigt er den ihm übergeordneten Ork-Kommissaren Gehorsam, indem er einen Stuss verfasst, bei dem offensichtlich ist, dass es keine Fakten in der Welt gibt sondern allein schiere Ideologie.

Time am 8. Januar 2010

_____

1) http://madrasaoftime.wordpress.com/2009/12/01/drei-totalitarismen-in-folge/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2009/12/30/mohammedanisten-sind-vaterlandsverrater/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2010/01/07/milieustudien-1/

2) http://www.pi-news.net/2010/01/weihnachts-massaker-an-aegyptischen-christen/

http://www.pi-news.net/2009/12/islamgelehrter-will-weihnachten-verbieten/

http://www.pi-news.net/2009/11/schwere-christenverfolgung-in-aegypten/

http://www.pi-news.net/2009/09/die-rache-des-schweinegottes/

http://www.pi-news.net/2009/09/nicht-die-moslems-die-ideologie-ist-das-problem/

http://www.pi-news.net/2009/08/todes-fatwa-gegen-aegyptischen-priester/

http://www.pi-news.net/2009/07/aegypten-kirche-nach-eroeffnung-niedergebrannt/

http://www.pi-news.net/2009/06/18-tote-in-aegypten/

http://www.pi-news.net/2009/06/aegypten-arbeitslager-fuer-christen/

http://www.pi-news.net/2009/06/der-moslem-und-das-schwein/

http://www.pi-news.net/2009/05/aegypten-kauft-nicht-bei-christen/

http://www.pi-news.net/2009/05/aufschrei-gegen-das-schweine-elend/

http://www.pi-news.net/2009/03/uebertritt-zum-christentum-ist-unzulaessiger-abstieg/

http://www.pi-news.net/2008/12/christliche-konvertitin-gefoltert-und-vergewaltigt/

3) http://www.flickr.com/photos/akifsahin/3219667990/

4) http://www.dunia.de/2010/01/08/agypten-schusse-auf-koptische-christen/

5) http://de.wikipedia.org/wiki/Christentum_in_Ägypten

6) http://madrasaoftime.wordpress.com/2009/04/23/der-kloran-8-keins-ist-eins/

_____

ERGÄNZUNG: aktuelles Link zur NZZ über Festnahme DER MÖRDER

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/aegypten_festnahme_1.4467404.html

Die NZZ schreibt am Schluß: „In den vergangenen Jahren gab es in verschiedenen Teilen Ägyptens Auseinandersetzungen zwischen Kopten und Muslimen, meist aus Verärgerung über den Bau neuer Kirchen.“ Die Ägypter hatten sich ja besonders vehement über das Schweizer Minarettneubauverbot beschwert.

ERGÄNZUNG 150110: Interview mit Bischof Anba Gabriel unter http://europenews.dk/de/node/29060

_____

PS.: Der 300. Beitrag übrigens! Cheers!

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 26 Followern an

%d Bloggern gefällt das: