Fingerfikher

Schwarz ist Weiß, oben ist unten, rechts ist links und Mohammedanismus ist Frieden: Dies ist das Prinzip der Gehirnwaschmethode der Orks. Wenn alles nichts ist und nichts alles, gibt es keine Orientierung mehr außer dem Wort des Führers, und es gibt keine Barrieren mehr, sich selbst oder anderen zu schaden oder aus dem Leben zu schaffen.

„Fikh“, das mohammedanistische „Recht“, basiert auf dem gleichen Prinzip, denn es ist grobes Unrecht. Zunächst ist sein wesentliches Element, die weibliche Hälfte der Menschheit für extrem minderwertig zu erklären, wie aus den unzähligen diesbezüglichen Festlegungen in Kloran (1) und Hadithen (2 + 3) klar hervorgeht.

Sodann erklärt „Fikh“ auch die Nicht-Orks in abgestufter Weise für minderwertig den Orks gegenüber. Einen gewissen „Schutz“ vor völliger Willkür der mohammedanistischen Sklavenjäger genießen dabei angeblich die „Besitzer der Schrift“, also Juden und Christen, obwohl auch die Hindus und Buddhisten ihre religiösen Texte natürlich schriftlich fixiert haben. Aber das zählt nicht, denn man meint, sich irgendwelcher Völker hemmungslos als Sklavenreservoir bedienen zu können. Auf 90 Millionen menschliche Körper wird der Leichenberg geschätzt, den die Orks aus Hindus und Buddhisten aufgetürmt haben, aber der aus den angeblich „geschützten“ Christen ist auch immerhin 60 Millionen Körper hoch (4).

Anders als sonst in der Welt ist die mohammedanistische Vorstellung von „Recht“ auch eine absolut unidirektionale Angelegenheit. Der Herrscher hat das Recht auf Gefolgschaft, aber der Gefolgsmann hat Recht auf nichts, nicht einmal auf seine angetraute Gemahlin, wie das Beispiel von Zaid und Zainab lehrt (s. 5): Klo H. Metzel verlangte die Frau seines freigelassenen (!) Sklaven Zaid zu ehelichen. Das mohammedanistische „Recht“ hat also nichts mit „Gerechtigkeit“ zu tun oder dem Schutz der Schwachen vor der Willkür der Mächtigen, als welches es ursprünglich schon vor 4.000 Jahren in Mesopotamien erfunden wurde (6), im Gegenteil.

Denn dies würde dem Wesen Allas widersprechen, der anders als Jahwe keinen „Bund mit den Menschen“ geschlossen hat (1. Mose 8 und 9) – welcher die Menschheit vor dem Zorn und der Macht Gottes schützt, welcher eine einseitige Verpflichtung GOTTES gegenüber den Menschen ist – sondern dessen Entscheidungen unerkennbar und willkürlich sind:

„Und wen Allah leiten will, dem weitet er seine Brust für den Islam, und wen er irreführen will, dem macht er die Brust knapp und eng, als wollte er den Himmel erklimmen.“ (6. Sure, Vers 125; Recl. S. 143).

„Wen Allah irreführt, der hat keinen Leiter; und er läßt sie in ihrer Widerspenstigkeit irregehen.“ (7. Sure, Vers 185; Recl. S. 170)

„Und wenn dein Herr gewollt hätte, so würden alle auf der Erde insgesamt gläubig werden… Und keine Seele kann gläubig werden ohne Allahs Erlaubnis.“ (10. Sure, Vers 99+100; Recl. S. 208)

„… und wen Allah wisentlich irreführt und ihm Ohr und Herz versiegelte und auf seinen Blick eine Hülle legte…“ (45. Sure, Vers 22; Recl. S. 474)

Innerhalb dieser Anti-Logik liegt die Anschauung, dass man zwar das Recht hat, zu erkennen, dass man als Mohammedanist geboren ist, die Herrschaft des jeweils Stärksten anzuerkennen und die Ork-Rituale auszuführen (Jihad), dass man aber mit dem Tode bestraft wird, wenn man nicht mehr zur „bad crowd“ (ACDC) dazugehören will.

Interessanterweise wird dies zwar als Gesetz Allas, eines angeblich alles erschaffend habenden und allmächtigen Wesens, erklärt, seltsamerweise scheint Alla aber so schwach zu sein, dass er seine Bestrafungen, anders als z.B. Jahwe, dessen Bestrafungen von ihm selbst vorgenommen werden, und die semantisch als pädagogischer Dialog gewertet werden können, stets durch besonders verkommene Anhänger der Ideologie bzw. vorzugsweise rasende Mobs auszuführen scheint, und dass er im Narrativ der Mohammedanisten noch niemals wirklich, sei es als Feuersäule, sei es durch ein Wunder, in Erscheinung getreten ist.

Kurzum, der Mohammedanismus mit seinem als „Recht“ bezeichneten Unrecht, welches durch die jeweils längsten Zeigefinger und die größte Gewaltbereitschaft determiniert wird, und welches das Recht alter Männer einschließt, neunjährige Mädchen zu vergewaltigen, kann nur als Herausforderung Jahwes, des lebendigen Gottes alles Lebenden, an uns verstanden werden, die perverse Ideologie endlich, endlich von unserer Erde zu tilgen. 

„Und Gott sprach: … Darum soll mein Bogen in den Wolken sein, dass ICH ihn ansehe und gedenke an den ewigen Bund zwischen Gott und allem lebendigen Getier unter allem lebendigen Fleisch, das auf Erden ist.“ (1. Mose 9,16)

_____

Time am 11. August 2011

_____

1) http://madrasaoftime.wordpress.com/2009/04/23/kloran-10-das-ding-namens-frau/
2) http://madrasaoftime.wordpress.com/2009/04/23/hadithe-2-ahem-sex/
3) http://madrasaoftime.wordpress.com/2009/04/22/hadithe-8-frauen/
4) http://www.derprophet.info/anhaenge/anhang25.htm
5) http://madrasaoftime.wordpress.com/2009/04/23/hadithe-2-ahem-sex/
6) http://de.wikipedia.org/wiki/Codex_Ur-Nammu

_____

http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/05/25/counter-funk/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/05/30/finger-zeigen-gegen-die-vernunft/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/01/finger-finger-finger/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/03/vorsicht-finger/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/06/unfunky-fingers/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/09/verfilzte-fingerfortsatze/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/16/fingerverbot/
– http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/18/es-lebe-die-fingerpest/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/23/finger-der-finsternis/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/29/„frische“-finger/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/07/01/finger-fur-sie/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/07/04/von-den-fingern-nichts-neues/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/07/30/fingerfools/
– http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/08/01/aus-den-fingern-gesaugt/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/08/04/fingerfanz/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/08/09/die-fanatischen-finger/

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 28 Followern an

%d Bloggern gefällt das: