Fantastillionen von Fingern

Der lange Marsch durch Meere von Schleim, den ich gestern gehen musste (1), hat mich so erschöpft, dass ich Ihnen heute „nur“ ein paar weitere ausgestreckte Zeigefinger servieren kann. Ihre Quelle scheint unerschöpflich, so als ob allen Orks im Lauf des langjährigen Indoktrinationsprozesses zwangsmäßig dieses Spezialorgan wachsen würde.

Meine Güte, sie benutzen Handys und das Internet! Warum in aller Welt benutzen sie keine Spiegel? Wenn sie sich doch nur mal selbst sehen könnten! Der eine sieht aus wie Oma Meier an ihrem Todestag, der andere fletscht die Zähne wie ein Pavian, und am liebsten tragen sie verfilzte Bärte vor der Brust herum. Und es nützt übrigens auch nichts, den Kloran auswendig zu lernen, wenn man kein Rabiatisch versteht! Man muss in eine Übersetzung seiner Muttersprache schauen (und dann wieder in den Spiegel)! 

Und wenn man das mindestens zehnmal gemacht hat, dann ist man ziemlich sicher endlich frei – frei vom bösen Fluch des Mohammedanismus. 

_____

Time am 8. Mai 2012

_____

1) http://madrasaoftime.wordpress.com/2012/05/07/schamloses-schleimen/

_____

PS.: Vielen Dank an „Erzkonservativer“ für den Fototipp!

_____

- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/05/25/counter-funk/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/05/30/finger-zeigen-gegen-die-vernunft/

- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/01/finger-finger-finger/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/03/vorsicht-finger/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/06/unfunky-fingers/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/09/verfilzte-fingerfortsatze/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/16/fingerverbot/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/18/es-lebe-die-fingerpest/

- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/23/finger-der-finsternis/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/06/29/„frische“-finger/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/07/01/finger-fur-sie/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/07/04/von-den-fingern-nichts-neues/

- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/07/30/fingerfools/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/08/01/aus-den-fingern-gesaugt/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/08/04/fingerfanz/

- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/08/09/die-fanatischen-finger/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/08/11/fingerfikher/

- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/08/20/verbrecherfinger/

- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/09/14/neues-von-der-fingerfront/

- http://madrasaoftime.wordpress.com/2011/10/01/awful-anwar-the-finger-fuzzies/
http://madrasaoftime.wordpress.com/2012/02/03/fiese-finger-fuchteln-viel/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2012/04/24/islam-ist-f-inger/
- http://madrasaoftime.wordpress.com/2012/05/05/die-finger-der-faschisten/

Schlagwörter:

16 Antworten to “Fantastillionen von Fingern”

  1. sog Says:

    “PS.: Vielen Dank an „Erzkonservativer“ für den Fototipp!”

    Merkst Du nicht das der Typ dich hier nur am Nasenring durch die Arena schleift? Na, mir kann’s egal sein …

    Und ja, “Moses” ist der Einzige der den Finger richtig herum hält! Guter Junge … :D

  2. Time Says:

    Hallo Sog,

    so ok?

    Dimmie Vettel bleibt aber drin, und EK bleibt auch drin. :-)

    Gruß, Time

    _____

    1) http://www.sportal.de/sportal/generated/article/formel1/2012/04/21/22357700000.html

  3. Tangsir Says:

    Welch ein Haufen an Fingerpest, das Du uns da wieder präsentierst lieber Time. Ich bin froh, dass du nach der wohl verdienten Pause wieder zurück bist und den (T)Orks ihr Spiegelbild vorhältst. Trotz meiner selbst auferlegten Abstinenz muss ich an dieser Stelle einige Dinge loswerden und auch Kritik üben. Dein Blogartikel über islamische Architektur ist insoweit zu ergänzen, dass die Ornamente als auch der Kuppelbau nicht islamischen Ursprungs sind, sondern hauptsächlich iranischen Ursprung. Hinzu kommt, dass diese Ornamente auf komplexe Mathematik beruhen. Hier ein Artikel aus dem Spiegel, in der leider ebenfalls nur von islamische bzw. morgenländische Architekturkunst gesprochen wird: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,468108,00.html

    Schaut man sich aber an wer die Architekten waren, stößt man hauptsächlich auf Perser, genauso wie es beim Taj Mahal der Fall ist. Ein Moslem ist per se unfähig solche komplexe Gebilde zu erschaffen, dennoch hast Du damit Recht, dass ab der Eroberung des Islams, die Entwicklung stehen geblieben ist und man stets nur das Alte kopiert hat.

    Ein weiterer Kritikpunkt gilt deinem Bericht über Fetih, der türkische Kinderf*cker: http://madrasaoftime.wordpress.com/2012/03/06/mal-wieder-entlarvt/ Inwieweit die Ausführungen von Oriana Fallaci tatsächlich den Beschreibungen des damaligen byzantinischen Schreibers Phrantzes zuzurechnen sind, bleibt für mich fraglich. Mangels Quelle konnte ich die Originale nicht zu Rate ziehen und daher ist es fraglich ob der Fetih tatsächlich das Kind vom Großherzogs Notaras vor dessen Augen vergewaltigte, um daraufhin die Familie dieses Jünglings vor dessen Augen zu töten. Die damaligen Gräueltaten der Türken waren durchaus schlimmer als diese Schilderung, aber Zweifel bestehen an diese besondere Szene.

    Wie sehr aber die türkische Vergewaltigungskultur essentieller Bestandteil der torkischen Seele ist, sehen wir an der heute noch existierenden Unsitte des Brautraubes in den torkisch besetzten Gebiete Mittelasiens: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/braeute-in-kirgistan-geraubt-vergewaltigt-beschimpft-1464498.html

    http://www.spiegel.tv/#/filme/vice-bride-kidnapping/

    Das Prinzip ist einfach: Entführe gemeinschaftlich eine junge Frau von der Strasse weg, wobei die Familie des Entführers willige Komplizen sind. Schließlich wird die Frau vergewaltigt, und da ihr Ehre beschmutzt ist, gibt es keine andere Lösung als den Vergewaltiger zu heiraten, was auch für die Familie der Entführten der einzig gangbare Weg ist. Diese Unsitte ist natürlich genauso noch in der Türkei verbreitet (besonders in ländlischen Gebieten) und selbstverständlich werden heute auch westliche Frauen durch diese kostbare Kulturleistung der Torks bereichert.

    Ein weiterer Kritikpunkt ist der Umgang mit diesen unsäglichen Erzkonservativen. Es ist mir schlicht unbegreiflich warum du ihm nicht schon längst das Recht entzogen hast hier zu kommentieren. Das einzige Thema seines Blogs ist Vitzliputzli zu attackieren. Ein anderes Thema konnte ich dort nicht erkennen. Ein Blog ist nicht mit einer pluralistischen Gesellschaft zu vergleichen, wo jedem Redefreiheit garantiert werden muss, und aufgrund dessen jemanden als Tyrann oder Antidemokraten zu bezeichnen ist nicht nur bösartig, sondern aufgrund der eben vorgetragenen Tatsache (Es gilt das Hausrecht) töricht. Der EZ kann ja weiterhin sagen was er möchte, aber eben nicht bei Vitzli. Selbstverständlich bleibt es dir überlassen wie du in dieser Sache verfahren möchtest, und vielleicht hast du deine ganz eigenen Gründe.Ich bin mir dennoch sicher, dass du souverän genug bist auch meine Kritik anzunehmen.

    So und nun zu Dir Vitzli,

    Dieser migrantischer Stalker sollte nicht soviel Macht über dich verfügen, dass Du ihn so prominent auf deinem Blog thematisierst. Es mag sein, dass es nervt und nervenaufreibend ist, aber scheiss einfach drauf und konzentriere dich bitte auf Sachthemen. Inhaltliche Kritik kannst Du an diesem Troll ohnehin nicht üben. Vorgeführt hast Du ihn schon, also solltest Du ihn ignorieren.

    Heute ist ausserdem ein sehr positiver Tag. Netanjahu hat endlich eine Koalition der nationalen Einheit auf den Weg gebracht und damit den Druck auf das Torktâzi-Regime erhöht. Die Sanktionen wirken und sollten alsbald erweitert werden, damit endlich militärisch gegen das von den Torktâzi besetzte Iran vorgegangen werden kann.

    Eins dürfen wir übrigens beim Syrien-Konflikt nicht vergessen. Assad ist ein Schlächter und ein Komplize von Naziran, und das unabhängig davon, dass er zu den Alawiten gehört und Christen unter ihm relative Freiheit geniessen. Man kann Gewalt nicht aus taktischene Gründen legitimieren. Entweder man schafft dort eine Enklave für Christen, oder aber bietet ihnen die Chance zur Übersiedlung in den Westen. Sobald man aber Unterdrückung, Diktatur, Mord und Totschlag aus taktischen Gründen schweigend duldet, um Position gegen Orks zu beziehen, verliert man die moralische Legitimation diese zu verurteilen.

    Erpressung, Lüge, Diebstahl, Mord und ähnliche Mittel sind die Mittel der (T)Orks. Wir sind besser als sie, mögen wir auch augenscheinlich nachgeben und uns ihrer Mittel nicht zu Eigen machen.

    Zu guter Letzt möchte ich euch eine persische Monster Massakriererin aller erste Güte präsentieren: Die Soziologin Saba Farzan.

    Ich kann jedem nur wärmstens die folgende Diksussionsrunde empfehlen, bei der diese junge Frau Michael Lüders nach allen Regeln der Kunst vorführt:

    Kein Wunder, dass die Propagandaseite der pädophilen Mullahs in Deutschland, sie versucht als Neocon aus dem Dunstkreis von Skull & Bones zu diskreditieren: http://irananders.de/home/news/article/saba-farzans-kommentar-zum-durchbruch-im-iranischen-atomkonflikt.html

    Meines Wissens nach hat bis jetzt noch kein Iraner die Position des Verbundes der patriotischen Iraner so pointiert und fundiert vertreten wie diese Löwenfrau. Dennoch köstlich wie die unreine Brut der Mullahs bei irananders über sie herzieht.

    Dass die Allahisten und die Anhänger des Türkenqajaren Reza Pahlavi sie ignorieren und schlimmstenfalls zusammen mit den Mullah-Anhängern beschimpfen versteht sich von selbst.
    Es lebe Saba Farzan und die unsterbliche iranische Wiedergeburt.

    P.S. Die Berichterstatter über die Salafistengewalt in NRW ist grotesk. Bei der Berichterstattung im TV wurde immer so formuliert, dass man hätte denken können die Gewalt gegen Polizisten wäre von PRONRW ausgegangen.

    Dann werden Islam”wissenschaftler” wie Christoph Sydow von der Kette gelassen, um Salafisten und Pronrw auf eine Stufe zu stellen, ( http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pro-nrw-und-salafisten-liefern-sich-privatkrieg-vor-der-landtagswahl-a-831824.html ) was absolut degoutant ist. Messerstecher die Polizisten angreifen auf eine Stufe mit friedlichen Demonstranten zu stellen ist schlicht verbrecherisch. Wären die Messerstecher Islamkritiker gewesen wäre wieder ein Meer aus untoten Linken mit Kerzen durch ganz Deutschland gezogen und mit ihrem Kerzenwachs auf öffentliche Pflaster horrende Reinigungskosten zu verursachen. Achtet vor allem auf die Überschrift und die Reihenfolge der Nennung beider Parteien “Pro-NRW vs. Salafisten”.

    So manipuliert man geschickt mit der Sprache und macht aus Opfern Verbrecher. Das ist übrigens der Bett nässender Söldner Allahs: http://netzfueralle.blog.rosalux.de/files/2011/08/Christoph-Sydow_qu.jpg

    Aber Hauptsache man bauscht Urlaubsfotos der NSU zu Hauptartikeln auf: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-bka-veroeffentlicht-urlaubsfotos-von-neonazi-trio-a-832088.html

    Welch eine hässliche Travestie. Fuck em all und Marg bar Eslam.

    Es lebe die Iranische Wiedergeburt!!

  4. Time Says:

    Lieber Tangsir,

    ich freue mich sehr, mal wieder von Dir zu lesen. Vielen Dank für Deine ausführlichen und profunden Anmerkungen. Ich habe ihnen einstweilen nichts hinzuzufügen.

    In Bezug auf EK meine ich, dass er sich hier konstruktiv verhält. Was er mit Vitzli früher hatte, kann ich nicht genau eruieren, aber Vitzli hat die Größe, mir meine Entscheidungsschwäche nachzusehen. Dass EK Vitzlis Blog spiegelt, ist mir zwar rätselhaft, ich finde es aber, da Vitzli exzellente Arbeit leistet und bereits mehrfach gelöscht wurde, sehr gut, wenn es ein öffentliches Backup gibt. Ich wäre nicht überrascht, wenn sich EK als ein Trick unseres listigen Freundes herausstellen würde.

    Den Phoenix-Clip habe ich mir angeschaut. Michael Lüders stehen Käuflichkeit und Lüge ins Gesicht geschrieben, und Frau Farzan ist in der Tat ganz hervorragend.

    Schön, dass Du Deine Abstinenz mal unterbrochen hast. Melde Dich bald wieder, lieber Freund!

    Herzliche Grüße,

    Dein Time

  5. vitzliputzli Says:

    lieber sog. und tangsir,

    danke für eure worte, ek betreffend, dem stimme ich 100 % ig zu.

    lieber tangsir, meinen morddrohenden stalker ignoriere ich eigentlich sehr weitgehend. doch schmerzte es früher ein wenig, daß mein freund time ihm eine plattform und feedback bietet, aber das ist selbstverständlich seine entscheidung.

    lieber time, ich versichere dir, daß ek der stalker ist, der mich mehrfach mit mord bedroht hat und seit november 2011 verfolgt. sog hat recht: er führt dich am ring durch die nase. er kommentiert nur hier und bei hh, weil ich meist nur bei euch beiden kommentiere. ich gebe ihm bekanntlich keine gelegenheit, bei mir zu markieren. er spiegelt nichts zu meinen gunsten sondern er verarscht dich. bei jeder positiven reaktion von dir wird er grinsend vor dem schirm sitzen, weil er vermutet, daß ich mich darüber ärgere.

    meine emotionen diesem arschloch gegenüber sind allerdings bei null.

  6. Erzkonservativer Says:

    Tangsir, Sie haben da einen interessanten Blog, aber offenbar ist die Reihenfolge der Artikel durcheinander? Oben auf der Seite habe ich welche von 2010, unten von 2012, in der Mitte von 2011.

    Zum Thema Vitzliputzli wollte ich eigentlich nichts mehr auf anderen Blogs schreiben, weil es ja auch nicht dorthin gehört. Aber für Sie noch einmal. Ich habe einige Kommentare in seinem Blog geschrieben. Irgendwann kam ein Text über ein Umspannwerk, welches fast ausgefallen ist. Vitzliputzli setzte das in Zusammenhang mit der aktuellen Atompolitik, obwohl es nichts damit zu tun hatte. Das habe ich kritisiert. Dann meinte er einfach, ich sei ein Stalker, weil ich hauptsächlich bei ihm Kommentare geschrieben habe und ihn außerdem schon Monate bedrohe und eine “Klobürsten”-Art-und-Weise habe. Ich habe ihn natürlich mehrfach auf seine Falschbehauptung hingewiesen. Dann hat er mich gesperrt und gelöscht. Dabei steht doch in roter Riesenschrift am Rand, wie sehr er für Meinungsfreiheit ist. Ich habe dann einfach auf ein paar Blogs aus seiner Linkliste weiterkommentiert, wie auf Madrasa of Time und Hessenhenker. Da hat er dann auch noch Kommentare geschrieben, ich sei der Stalker und wollte mich sperren lassen. Zur Sicherheit habe ich mir dann meinen eigenen Blog eingerichtet, weil da kann er mich nicht sperren oder sperren lassen und ich kann Kommentare schreiben. Ich sehe es außerdem nicht so, mein Blog sein nur zum attackieren von Vitzliputzli gedacht. Im April habe ich die Artikel ohne weitere Hinweise gespiegelt, also keine Links auf sein Blog und keine Signaturen bei den Bildern, ich habe seinen Namen entfernt usw., also kann hier von attackieren keine Rede sein. Das hat Kommentatoren verwirrt, die dann dachten, die Texte habe ich geschrieben. Deswegen übernehme ich die Text jetzt unverändert und schreibe einen kurzen Kommentar dazu, um eindeutig klarzustellen, wer der wahre Autor ist. Die Kommentare sind extra so formuliert, um es unmissverständlich zu verstehen, ohne sich viele Texte durchlesen zu müssen. Vitzliputzli hat bei mir natürlich seine Glaubwürdigkeit als Verteidiger der Meinungsfreiheit komplett verspielt, so viel sollte klar sein.

  7. vitzliputzli Says:

    lieber time,

    ich würde mir nie anmaßen, deine entscheidungen zu beeinflussen, das weißt du. kritisieren ja. aber das habe ich in der ek sache nicht gemacht, weil du es nicht überprüfen kannst, was ich dir gegenüber behaupte. deswegen respektiere ich jede deiner entscheidungen.

    aber ich sage dir, wie ich im umgekehrten fall reagieren würde, wenn du mir mitteilst, der kommentator xy bedroht und stalkt mich seit einem halben jahr. zumal ich bei ihm auf dem blog sehe, daß er stalkt. weitere beweise bräuchte ich nicht.

    da brauchst du nicht einmal zu raten.

    ich sage das nicht, weil ich dich zu irgendwas drängen will, dazu ist es mir zu egal. aber ich muss auch nicht meine haltung verschweigen. ich denke nur, du bist in dem fall etwas betriebsblind.

    ich habe auch hh zu nichts gedrängt, weil ich weiß, daß er einen sehr liberalen standpunkt hat. ich akzeptiere das, auch wenn ich es nicht verstehe.

    wenn ich mich weder hier noch bei hh noch kommentierend melden würde, wäre ek schnell weg und mausestill. und wenn ich ihn schnell loswerden wollte, könnte ich ihn nur bei wp wegen der massiven urheberrechtsverletzungen melden.

    das würde ihn gegenwärtig bedeutungsmäßig doch arg überhöhen :-D

    liebe grüße

    vp.

  8. Erzkonservativer Says:

    Tangsir, Sie sehen jetzt ja, wie er versucht mich sperren zu lassen, auch auf anderen Blogs als seinem und mich erneut als Stalker beschimpft. Was soll ich bitte von so einer Person halten? Genau, gar nix.

  9. Time Says:

    Hallo allerseits,

    bei dem, was auch immer wer schreibt, sollte m.E. zuvor bedacht werden, ob es für 300 – 500 Menschen von Relevanz ist – oder ob es deren Lebenszeit sinnlos verbrennt.

    Gruß, Time

  10. sog Says:

    EK aka “der_moslem”,

    halt einfach die Fresse und verzieh dich wieder zu deinen Freunden von Turkishpress. Psychos wie dich braucht hier niemand.

  11. Time Says:

    Hallo Vitzli,

    es geht mir nicht darum, ob ich Deine Aussagen überprüfen kann, da ich ihnen in der Tat voll und ganz vertraue.

    Mir geht es in dieser Angelegenheit um etwas anderes.

    Einerseits möchte ich demonstrativ klarstellen, dass wir einen anderen, einen zivilisierten Umgang pflegen und extrem tolerant sind. Dies geht an die Adresse der hier mitlesenden Orks und vor allem die der Dimmies.

    Andererseits möchte ich meine und die Fähigkeiten meiner Freunde in Bezug auf das Internet erweitern und an einer neuen Diskussionskultur mitarbeiten. Damit meine ich, dass ich zwar schon sechs Jahre dabei bin, dass dies aber relativ gesehen eine kurze Zeit ist. Ich habe da viel erlebt, emotional, rational, irrational, psychisch. Ich habe mich verändert.

    Ich habe gelernt, Beleidigungen wegzustecken oder mich dazu zu überwinden, zu zensieren. Ich habe aufgehört, das Mastermind, die Realität, hinter verschiedenen (Gr)Avataren zu suchen. Ich konzentriere mich auf das Wort, auf den Geist. Ich akzeptiere, dass ich hier nur virtuell existiere, in einer Parallelwelt. Ich versuche, die Balance zwischen distanzierter Geistigkeit und persönlicher Konkretheit, zwischen Information und Unterhaltung zu halten. Ich sehe meine Tätigkeit seit ein paar Jahren zunehmend als künstlerischen Akt an und empfinde Deine Arbeit und auch die von Tangsir ähnlich.

    Ich habe verstanden, dass das Bloggen eine unglaubliche freie und vielseitige Art der Kommunikation und Reflexion ist (Die Löschung Deiner Blogs war eine ganz, ganz miese Tat). Es geht eben nicht darum, ein Territorium zu besetzen und zu behaupten, da es genug Raum für alle gibt. Auch hier. Ein paar Regeln haben sich entwickelt, und ich werde die durchsetzen. Was EK betrifft, so werde ich seine (konstruktiven) Kommentare weiter tolerieren, Trackbacks zu seinem Blog aber nicht mehr.

    Bitte verstehe, dass ich Dir völlig Recht gebe, mich aber aus diesen Gründen sowie auch auf der Basis meines Selbstverständnisses als Christ einstweilen so verhalte, wie ich mich verhalte. Mit Dir hat das nichts zu tun. Ich freue mich über jeden Deiner Beiträge in Deinem Blog oder hier, auch wenn wir in vielem nicht einer Meinung sind. Du bist in vielem ein Vorbild für mich, ein starker Kampfgefährte und ein großer virtueller Freund. Dein Verhalten nach Löschung Deiner Blogs war grandios! Dein Blog ist das einzige, in dem ich außer meinem eigenen (gelegentlich) schreibe, und Du bist übrigens nach „Besucher“ auch mein zweitfleißigster Kommentator. Vielen Dank dafür! :-)

    Darauf, dass wir zusammen noch viel antimohammedanistischen Zauber in den virtuellen Kosmos schleudern werden, freue ich mich sehr!

    Ich grüße Dich sehr herzlich,

    Dein Time

  12. vitzliputzli Says:

    mein lieber time, alter freund,

    ich danke dir für deine worte, über die ich (was deine einstellung zu ek betrifft) länger nachgedacht habe. ich verstehe, was du meinst, auch wenn ich als nichtchrist das etwas anders sehe (und weiß, daß das asoziale element nichts konstruktives im sinn hat – das dürfte dir auch klar sein). deine intendierte botschaft hat natürlich hand und fuss.

    ich sehe es mittlerweile philosophisch: ein mensch hat verschiedene körperteile und selbstverständlich hat neben dem hirn auch der magen, der darm und selbst das am ende des ganzen stehende a-loch gewisse funktionen (wenn auch letzteres im gegensatz zu dem hirn medizinisch durchaus sehr leicht durch einen künstlichen ausgang ersetzbar ist.). für die göttliche zuteilung kann natürlich kein organ etwas. er hat halt die A-karte von allah erhalten. deswegen will ich es auch dabei belassen.

    du betrachtest das internet als künstlerische plattform, die es auch ist und sein kann. ich habe es (neben dem politischen Kampfmedium gegen unsere Volksverräter ) als ideales medium begriffen, um mit andersdenkenden einen geistigen austausch zu erproben, ohne unmittelbare lebensgefahr durch kranke islamidioten erfahren zu müssen und die wirklichen gedanken hinter der stirn zu erforschen.

    ich habe mittlerweile ziemlich gut begriffen, wie DIE ticken und funktionieren. sie werden nie gewinnen, weil sie falsch ticken: sippenwirtschaft statt bestenauslese, absolut fehlende selbstkritik, ein riesiges korsett islamischer denkverbote.

    sie sind geborene loser, worüber ich mich nicht freue, denn es hindert den fortschritt in der menschheit. und daran habe ich kein interesse.

    unser wirklich übler feind sind aber diejenigen westlich -christlich sozialisierten verlogenen und korrupten politiker (fast alle), die den islam hierzulande hegen und pflegen.

    das sind verbrecher.

    naja … vielleicht gestalte ich meinen blog künftig etwas bunter. oder mehr medienkritisch. in der frage der islamkritik wacht ja der linke pöbel allmählich etwas schläfrig auf ….

    liebe grüße

    vp

  13. jack Says:

    Mit dem Stinkefinger zeigen sie auf Andere, mit dem Stinkefinger auf ihres stinkendes “Buch”. Anhänger der Stinker & Stänker, so stänkern sie in der Weltengeschichte – um von ihren Massenmorden abzuklenken. Menschenunwürdig (und von mir aus) Gottlos!

  14. vitzliputzli Says:

    ich war gerade nochmal auf der seite unseres allseits bekannten superstalkers. der komiker ist wirklich fernsehreif ….. lol.

  15. jack Says:

    Viel-leicht können uns die “Pro” (dabei meine ich nicht die Pro-NRW o.Ä.), also diese “Pro” – Menschen helfen, wie man zig-Tote “wegschafft”-standesgemäß um die “Lage” zu beruhigen?
    Film Nigeria:

    Wie macht man DAS – durch verschweigen?!

  16. Plagiate, Quellenfälschung, Imitation, Drohungen, Türkentum | Tangsir 2571 Says:

    [...] ein Verwandter, aber wehe wenn es der Inder oder Brite ist. Dazu habe ich übrigens auch schon was geschrieben. Nâmus ist schon eine feine Sache. Bei diesem Brauch werden immer “unsere Frauen und [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 29 Followern an

%d Bloggern gefällt das: