Posts Tagged ‘Religion of Slaughters’

Mehr Schlacht als Opfer

15. Dezember 2012

Opfertiere

„Kurban“ ist das rituelle Schlachtopfer (1) aus Anlass des höchsten mohammedanistischen Festes, des Opferfestes (2). Hierbei werden Säugetieren ohne Betäubung überall auf den Straßen und Plätzen der von Orks bewohnten Städte und Dörfer die Hälse durchgeschnitten, und sie verenden in einem sicher 15-minütigen Todeskampf, währenddessen sie ausgelacht und verspottet werden.

Die Orkorganisationen rufen anlässlich dieses Festes zu Spenden an Bedürftige auf (3) – natürlich nur an bedürftige Mohammedanisten (auch wenn sie Gegenteiliges behaupten). „Nett“, möchte man meinen, oder „mildtätig“. Es geht aber im Kern nicht darum, Menschen zu helfen, sondern darum, sie in die Verbrechen des Mohammedanismus, in diesem Fall die vielmillionenfache Tierquälerei, hineinzuziehen. Beim Spenden des  Schlachtopfers geht es nicht darum, etwas zu spenden, etwas zu opfern, sondern es geht um das Schlachten, an dem jedes Mitglied der Orkgemeinschaft und natürlich auch schon die ganz kleinen Kinder teilnehmen sollen.

Wenn also ein Ork ein „Kurban“ spendet, so ist dies nicht in symbolischem oder übertragenem Sinn gemeint. Von dem gespendeten Geld wird kein Getreide gekauft, werden keine Brunnen gebohrt oder Schulen errichtet. Vielmehr erhalten die Bedürftigen von den orkischen „Hilfsorganisationen“ ein konkretes, lebendiges Tier zugestellt, dem sie nach mohammedanistischem Brauch dann im Familienkreis die Kehle durchschneiden und ihm beim Krepieren zusehen können. Auf der Seite von Milli Görüsch (s.o.) heißt es (4):

„Das ist auch notwendig. Wie unsere Helfer berichten, sind Leid und Hunger in den bedürftigen Regionen unserer Erde noch immer groß. Es gibt leider auch kaum Hoffnung, dass sich das in absehbarer Zeit ändert. So kämpfen Menschen in einem Land wie Somalia nicht nur gegen die tägliche Armut, sondern auch gegen erschwerende Umstände wie lang anhaltende Dürren. Deswegen haben wir dort rund 16.800 Kurbanspenden verteilt.

Hinzu kommen Konfliktregionen wie Syrien oder Myanmar, wo Menschen seit Monaten verfolgt werden und unter lebensunwürdigen Zuständen leben müssen. Um das Leid dieser Menschen zumindest ein Stück weit zu mildern, haben wir beispielsweise fast die Hälfte der über 13.000 Opfertier-Spenden in der Türkei den syrischen Flüchtlingen zugeteilt. Ebenso haben wir den Flüchtlingen aus Myanmar, die Zuflucht in Malaysia, Thailand, Indonesien und Bangladesch gefunden haben, mehrere Tausend Kurbanspenden zukommen lassen.

Alles in allem blicken wir auf eine erfolgreiche Kurbankampagne 2012 zurück. Großer Dank gebührt hier all denen, die mit ihren Spenden diese Hilfe überhaupt ermöglicht haben. Unser Dank geht auch an die zahlreichen Helfer, die sich leidenschaftlich und mit größter Sorgfalt für die Verteilung der Opfertier-Spenden eingesetzt haben. Viele Bittgebete und Herzlichkeit haben sie im Namen der Spender entgegengenommen. Schon das allein ist die ganze Mühe wert.“

Kreativ

Milli Görüsch lobt einen Wettbewerb aus (5): „Was bedeutet Kurban für dich?“ Die Antwort auf diese Frage soll kreativ umgesetzt werden. Gespannt warten wir auf die Ergebnisse. Wird es ein geschmackvolles Stilleben mit einem raffinierten Arrangement von Lammköpfen geben? Oder ein monochromes Gemälde gemalt mit dem Blut von Opfertieren? Oder vielleicht eine Live-Performance?

Olle Saddam hatte ja seinerseits einen Kloran mit 27 Litern seines eigenen Blutes schreiben lassen (6), was ich eigentlich für eine besonders kreative Idee halte. Sie kam aber bei den Orks nicht so gut an, weil er zunächst am Leben blieb und nachträglich getötet werden musste.

_____

Time am 15. Dezember 2012

_____

1) http://de.wikipedia.org/wiki/Kurban#Der_Name_Kurban
2) http://de.wikipedia.org/wiki/Islamisches_Opferfest
3) http://madrasaoftime.wordpress.com/2012/12/07/die-abschlachtideologie/
4) http://www.igmg.de/nachrichten/artikel/2012/10/29/kurban-2012-hasene-hat-ueber-129000-kurbanspenden-in-64-laendern-verteilt.html
5) http://www.igmg.de/nachrichten/artikel/2012/10/29/kurban-kreativwettbewerb-was-bedeutet-kurban-fuer-dich.html
6) http://www.20min.ch/news/dossier/irak/story/27-Liter-Blut-und-2-Jahre-fuer-eine-Gotteslaesterung-13793590


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 29 Followern an