Federn, Teer, Tarik…

Geerts „Freiheitspartei“ kann ein Ereignis mE. zu Recht als „längst überfällig begrüßen“ (FAZ v. 250809), und das ist die Entlassung von Takija-Meister Tarik Rammeltag aus dem niederländischen Staatsdienst.

Nicht, dass etwa endlich eine Renaissance der „Berufsverbote“ (der deutschen Brally-Windt-Regierung gegen kommunistische Umtriebe im Staatsdienst) gegen den Mohammedanismus bevorstände, soweit ist man wohl noch nicht. Aber immerhin war es in Rotterdam offenbar nicht mehr akzeptabel, dass Tarik (1) wesentliche Nebeneinkünfte als Mitarbeiter eines Senders erzielte, der vollständig von den iranischen Mullas kontrolliert wird.

Im Zuge der gefälschten Wahl und den folgenden Protesten, Verhaftungen, Folterungen und Ermordungen im Iran hatten viele Mitarbeiter bei „Press TV“ gekündigt. Nicht so Mr. Rammeltag (wobei ich persönlich den Anteil seiner Eitelkeit und Gewinnsucht erheblich höher einschätze als den ideologischen.).

Zur Erinnerung, der kleine Tarik ist der Enkel von Hassan al Banna, dem Gründer der „Muslimbruderschaft“, also einer der unbedingt bedeutendsten Gruppen des Nazislamismus. Er macht auf „Brückenbau“ a la An‘ Naim (2 + 3 ) und gockelt mindestens ebenso sehr wie dieser. Dirk Schümer in der FAZ: „Die französische Laizistin Caroline Fourest hat ihn in ihrem Buch ‚Frère Tariq‘ BEZICHTIGT, mit gespaltener Zunge zu sprechen, vor Muslimen den Kampf gegen die westliche Dekadenz zu predigen und im Westen den Frieden.“

Dirkie ist in sozialdemokratischer Weise ein bißchen dafür und auch ein bißchen dagegen, und die Headline seines Artikel hat deshalb vermutlich eher FAZ-Ali1 WGL verbrochen, denn sie lautet: „UNTERRICHTSVERBOT wegen unangemeldeter Nebentätigkeit“.

Heyheyhey, nun, mal gaaaanz langsam! Hier geht es eben leider nicht um ein (mE. dringend notwendiges) Unterrichts- oder Berufsverbot, wie die FAZ nahelegen will, sondern schlicht und einfach um die Auflösung eines ARBEITSVERTRAGES (aus, wie ich meine, nachvollziehbaren Gründen). Ich selbst lehre auch nicht an der Erasmus-Universität noch an irgendeiner anderen! Kann ich mich deshalb vor der Weltöffentlichkeit in die Brust werfen und behaupten: „LehrVERBOT für TIME?“ Ich bitte Sie…

Nein, für die Holländer gelten offenbar, so scheint Schümer nahezulegen, grade weil sie IMMER so tolerant und aufgeschlossen seien, ganz andere Gesetze, als für den Rest der Welt (natürlich insbesondere der mohammedanistischen, die foltern kann, solange sie will – ist ja ein Kulturgut dort), nämlich die Gesetze der sich freiwillig als Futter für die Raubtiere zur Verfügung stellenden Kreatur: „Ins bürgerlich-tolerante Holland kamen einst Gelehrte wie René Descartes, weil sie im autoritären Resteuropa verfolgt wurden. Amsterdam mit seinen Druckereien war vor und in der Aufklärungszeit der sichere Hafen für alles kontroverse Gedankengut, vor allem in Religionsfragen. Die Erasmus-Universität setzt in ihrem Selbstverständnis diese Tradition der niederländischen Toleranz fort. Und war nicht vor siebzig Jahren der greise und weltberühmte Professor Johan Huizinga in Leiden lieber in deutsche Geiselhaft gegangen, als den Rauswurf jüdischer Kollegen durch die Besatzer zu dulden?“

Das Megageschütz Descartes wird aufgefahren und wir sehen nun den armen Tarik in seiner Rolle als angeblichen Nachfahren der europäischen JUDEN, Tarik, den mohammedanistischen „Märtyrer“.

Tatsächlich ist das „Kerngeschäft“ des Nazi-Senders „Press-TV“, wie Kolumnist Afshin Ellian feststellte, „Propaganda gegen Israel“. Ellian habe, so Schümer, den kleinen Tarik „als Agenten des Salafismus, der kämpferischen Orientierung an der Prophetenzeit“ bezeichnet.

Das ist wirklich ein schnuckeliges Bonbon zum Schluß, das mit dem „Salafismus“ als der „kämpferischen Orientierung an der Prophetenzeit“: Als ob es NACH der „Propheten“-Zeit in geringster Weise weniger blutrünstig abgelaufen wäre mit dem Mohammedanismus!

Time am 26. August 2009

_____

(1) https://madrasaoftime.wordpress.com/2009/04/28/tarik-rammeltag/

(2) https://madrasaoftime.wordpress.com/2009/05/27/an-na%e2%80%99ims-medicine-show/

(3) https://madrasaoftime.wordpress.com/2009/05/27/du-schaffst-gut/

_____

PS1.: Hier ein unbedingt lesenswertes Interview mit Rammeltag von 2004 (Tip: Monalisa), seitdem frißt er täglich ein Pfund Kreide…  http://www.weltwoche.ch/no_cache/ausgaben/2004-47/artikel-2004-47-sie-sind-ein-arroganter-mensch.html?mode=print

PS2.: Die USA haben Tarik R. schon vor längerer Zeit Einreiseverbot erteilt…

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: