Die Mutter alles Bösen

Ali Sina (1):

„Nein, mein Herr! Ich glaube nicht, dass Islam die wahre Religion ist. Ich glaube, dass alle Religionen einen Kern der Wahrheit in sich tragen – außer dem Islam. Es gibt Qualitäten in jeder Religion, aber keine einzige im Islam. Ich glaube, dass der Islam die teuflischste aller Ideologien ist, die je erfunden worden sind. Er ist weitaus gefährlicher als der Nazismus. Islam ist bösartig schlechthin. Er ist völlige Dunkelheit. Er ist ein Fluch für die Menschheit.

Wenn ich an Gott glauben würde und an seine „göttliche Kommödie“, würde ich sagen, dass der Islam ein Instrument Satans zur Vernichtung der Menschheit ist. Weil ich aber Rationalist bin, sehe ich Mohammed als einen pathologischen Narzissten. Der Mann war krank. Ich schlage vor, dass Sie mein Buch lesen und meine Befunde auswerten. Urteilen Sie selbst.

Ich möchte die Wahrheit über den Islam ans Licht bringen, weil er eine Bedrohung für die Erde ist. In vorhergehenden Entgegnungen auf Sie habe ich gezeigt, inwiefern der Islam die Inspiration für die schlimmsten Bewegungen war, die die Welt verheert haben. Heute sehen wir eine größere Gefahr als je zuvor. Nazismus, Kommunismus, Faschismus, Inquisition und Mafia waren Eingebungen des Islam. Heute ist es der Islam selbst, der sein hässliches Haupt erhoben hat um die Menschheit auszulöschen. Der Islam ist die Mutter allen Übels. Alle gutwilligen Menschen auf der Welt müssen zusammenstehen und dieses Vieh zur Strecke bringen.“

_____

Time am 26. Januar 2010

_____

1) http://www.faithfreedom.org/islam/formal-complaint-against-ffi-part-iii

Das Bild stammt aus dem großartigen Schwarzenegger-Film „End of Days“: http://de.wikipedia.org/wiki/End_of_Days_–_Nacht_ohne_Morgen

Schlagwörter: , ,

66 Antworten to “Die Mutter alles Bösen”

  1. Sanam Dorani Says:

    Hallo,
    du siehst es ganz falsch ich bin muslimen und ich kenne meine religion.Islam ist nicht schlecht.islam bringt den frieden.du glaubst alle andere religionen sind richitg ?okey hinduismus in unlogisch die bauen ein skultur und sagen das ist mein gott.unlogisch!judentum !im judentum galuben die nur an gott .fertig aba was ist mit den propheten und gesanten?unlogisch!christentum ist auch unlogisch denk mal nach!jesus soll angeblisch gotttes sohn sein wiso soll gott einen meschen als sohn haben denk mal logisch!
    Denk erstmal besser nach bevor du andere religionen runter machst!du baruchst mir nicht galuben aber irgendwann wirs due es sehn das der islam die wahre religion ist:D

  2. quer Says:

    „…wirs due es sehn das der islam die wahre religion ist:D“

    Stopp! Der Islam ist keine Religion, sondern eine Art Geisteskrankheit. Um zu beurteilen, wer wen “ runter machst“, ist zunächst die Beherrschung der deutschen Sprache notwendig. Mein guter Rat: Koffer packen und ab in’s mohammedanische Paradies solange noch Zeit ist. Sonst wird nachgeholfen.

  3. Tangsir Says:

    So ist es quer, diese Truggenossen sind eine Schande für das Menschengeschlecht.

  4. Die Mutter alles Bösen | Tangsir 2569 Says:

    […] Von Ali sina, gefunden bei Time […]

  5. Dietrich von Bern Says:

    @ Sanam Dorani sagt:
    14. Dezember 2010 um 22:19

    Hallo,
    „du siehst es ganz falsch ich bin muslimen und ich kenne meine religion.Islam ist nicht schlecht.islam bringt den frieden.“
    ————–

    Tja, das stellt der Mohammedanismus weltweit, tagtäglich unter Beweis!

    Davon zeugen auch die rd. 100.000 Christen, die jährlich von den Mohammedanisten rund um den Erdball, von Marokko bis Indonesien, abgeschlachtet werden. Kannst Du bei OpenDoors nach lesen (Bitte ggfls. danach googeln)

    „christentum ist auch unlogisch denk mal nach!jesus soll angeblisch gotttes sohn sein wiso soll gott einen meschen als sohn haben denk mal logisch!“
    ———-
    Seit wann können Moslems denn logisch denken, das wäre im Sinne der Vernunft, was im Islam ja schon gar nicht geht, denn allah-gott ist ja ein transzendentaler Gott (Götze aus dem Pantheon der 360 Götzen und Idole der vorislamischen Kaaba), der bestraft wen er will und der belohnt wen er will.

    Ibn Hazm (arab. Universalgelehrter im Kalifat von Cordoba) erklärt dazu: „Dass Gott auch nicht durch sein eigenes Wort gehalten sei und dass nichts ihn dazu verpflichte, uns die Wahrheit zu offenbaren. Wenn er es wollte, müsse der Mensch auch Götzendienst treiben!“

    Wenn der Analphabet Mohammed nicht verstanden hat, dass Gott, seinen „Sohn“, Jesus Christus, nicht gezeugt hat, sondern dass Jesus Christus die Inkarnation Gottes ist, dann sei ihm das aufgrund seiner offensichtlichen Beschränktheit (was seinen Intellekt anbelangt) geschuldet.

    Wenn Du hier jedoch über christliche Glaubensinhalte locker daherplapperst, solltest Du Dich vorher jedoch intensiv mit der christlichen bzw. der jüdischen Lehre befassen und nicht solch einen hanebüchenen Unsinn verzapfen.

    Im übrigen ist Dein Mohammed nur ein übler Plagiatus:

    Als Mohammed seine Mission aufnahm, stellten seine arabischen Zeitgenossen fest, dass die Geschichten, die er erzählte, den jüdischen und christlichen Schriften entstammten und dass seine Erzählungen von Hölle und Paradies, himmlischen Wesen und Geistern persischen Vorlagen entlehnt waren. Einige der arabischen Stämme waren Christen, andere wie die Banu Taghlib, Akul, Tanuk und Tau, waren Juden.

    Durch ihre weitverzweigten Handelsbeziehungen standen die „heidnischen“ Stämme Arabiens in enger Verbindung mit Juden und Christen der Nachbarländer. Dabei konnten allerdings weder Christentum noch Judentum bei den Mekkanern fest Fuß fassen, denn die hingen traditionsbewußt ihrem Stammeskult der Mutter-Göttinnen Mekkas an, wie das in reichen Handelsstädten normal war.

    Daher waren Mohammeds Predigen für Sie „Fabeln der Alten“, und natürlich glaubten sie , er habe entweder die heiligen Schriften der Juden und Christen gelesen, oder aber jemand habe sie ihn gelehrt.
    Der Nachhall ihrer Zweifel findet sich im Koran:

    „Auch wissen wir, dass sie sagen: Ein gewisser Mensch lehrt in die Verfassung des Korans; aber die Sprache des vermeintlichen Menschen ist eine fremde, und die des Korans ist eine deutliche arabische“ (16, 104 UW)

    Ullmann/Winter merken zu dieser Sure an: „Hieraus erhellt, wie noch aus anderen Stellen, dass schon Mohammeds Zeitgenossen den Verdacht hegten und aussprachen, Mohammed habe mit Hilfe anderer und namentlich eines gelehrten Rabbiners Abdullah ibn Salam, den Koran erdacht und niedergeschrieben. Andere wiederum vermuten, Mohammeds Ratgeber sei Addas, ein ex-jüdischer Mönch aus Ninive, gewesen, der sich in Mekka niedergelassen hatte

    „Die Ungläubigen sagen: der Koran ist nichts anderes als eine selbsterdachte Lüge, wobei ihm andere Leute geholfen haben, aber damit sprechen sie nur Ungerechtes und Lügenhaftes. Auch sagen sie: Er enthält nur Fabeln der Vorfahren, welche er (Mohammed) abschreiben lässt und die ihm des Morgens und des Abends vorgelesen werden (vor ihm diktiert werden)“ (25, 5-6 UW).

    Dr. A. Spengler kommentiert die „Fabeln der Alten“, die Mohammed den Arabern zu erzählen versuchte, folgendermaßen: „ Aus dem Zusammenhang, in dem dieser Ausdruck auftaucht, und aus den Kommentaren um Koran geht hervor, dass „Asatyr der Alte“ der Name eines Buches ist; über dessen Entstehung haben wir allerdings sehr wenig Informationen“….
    Dass neben biblischen Legenden auch Glaubenslehren (Doktrin der Auferstehung) darin enthalten war (27, 70; 46,16).

    Es ist offensichtlich, dass letztere den Mekkanern bereits vor Mohammed bekannt war, denn die Kureischiten berichteten, dass dies ihnen und ihren Vätern bereits bekannt war, bevor er (Mohammed) es lehrte (68,15).

    Von Tabari erfahren wir, dass sogar Mohammeds erste Frau, die gebildete Kauffrau Khadischa, die Schriften gelesen hatte, als er sein Amt als „selbsternannter Prophet“ antrat und dass sie mit den Geschichten der Propheten vertraut war (DI s.v. Mohammad, p. 392)

    Faszit: Entkleidet man den Koran (und damit die Verbalinspirationen Mohammeds) von den christlich-jüdisch Elementen der Bibel und den Glaubensvorstellungen der Perser, bleibt nichts anderes übrig als Mohammeds Frauengeschichten und seine Lehre vom Dschihad, dem Plünderungs- Eroberungs- und Raubkrieg, dem er die „göttliche Legimitation“ verschaffte.

    Weitere Infos zu Allah, dem Wüstengott, der mit dem Gott, der sich den Kindern Israels im Sinai offenbart hat, nix, aber auch absolut nix, zu tun hat:
    http://www.chick-gospel.de/html/mondgot2.htm#top

  6. Erz Engel Says:

    @ Dietrich von Bern:

    *hust* Jack T. Chick ist als seriöse Referenz für Debatten dieser Art nun wirklich mit die schlechteste Wahl …

  7. Von der Mutter des Scheitans « Ostseestadion Blog Says:

    […] Ali sina, gefunden bei  Blogger Tangsir) Dank für treffende Zusammenfassung […]

  8. Dietrich von Bern Says:

    @ Erz Engel

    Man kann ja durchaus behaupten, dass Robert Morey ein Evangelikaler, also ein Fundi-Christ ist (hust, hust), das hat allerdings herzlich wenig mit den zahlreichen Grabungsfunden – die es ja unbestreitbar gibt- zu tun.

    Archaeologische Belege, die in Arabien freigelegt wurden, sind ueberwaeltigend. Sie zeigen naemlich auf, dass in der vorherrschenden prae-islamischen Religion der Mondgott Allah angebetet wurde. Mohammed eliminierte schlicht die anderen ca. 300 Gottheiten, einschliesslich Allahs Toechter und machte Allah zum Allerhoechsten. Dabei behielt er viele der heidnischen Rituale und Symbole bei, die mit ihm verbunden waren. Der zunehmende Mond zum Beispiel war ein Symbol des Mondgottes seit den Zeiten der Sumerer und der Babylonier, zur Zeit Christi bis zur Ankunft Mohammeds. Es ist kaum ein Zufall, dass die Zeit des Ramadans, einer Fastenzeit der Moslems, zur Zeit des Halbmondes beginnt und endet. Beinahe alle der Mondgott Rituale und andere goetzendienerische Praktiken, einschliesslich des Kuessens des Schwarzen Steines, dem Gebet in Richtung Mekka, das Laufen um den Tempel und zwischen den beiden Huegeln Safa und Marwa waren vorislamische Rituale.

    Nun, aber da wir ohnehin bei Ali Sina sind, zitieren wir doch einfach mal den:

    „In der Kaaba gab es einen Mondgott namens Hubal. Diese Gottheit war der Chef aller Götter, die in diesem Pantheon logierten. Er wurde auch mit dem Titel „al ilah“ („der Gott“) angesprochen. Die Kurzfassung von „al ilah“ ist „Al lah“. Im Arabischen wird der bestimmte Artikel an das Substantiv angehängt und bildet das Wort „allah“. Allah ist kein Eigenname. Es ist so, als wenn man die Queen mit ihrem Titel „the Queen“ anspricht, aber „the Queen“ ist nicht ihr Name. Im Arabischen gibt es auch keine Großschreibung des richtigen Namens. Aber Europäer schrieben den ersten Buchstaben von „allah“ groß, weil man schon damals annahm, es sei ein Eigenname.

    Um zu beweisen, dass „al lah“ Hubal, den Mondgott, meint, gibt es keine größere Offensichtlichkeit, als die Mondsicheln, die auf den moslemischen Minaretten angebracht sind.
    Wikipedia sagt: „Hubal wird als Mondgott behauptet, der in Arabien, insbesondere in Mekka, vor dem Erscheinen des Islam angebetet wurde.“
    Moslems bestreiten, dass Allah Hubal ist. Wenn das so ist, was bedeutet dann die Mondsichel für den Islam? Die Offensichtlichkeit ist doch überwältigend.

    Wenn „allah“ ein Eigenname wäre und er derselbe wäre wie Jahwe, warum wird er dann weder im Alten noch im Neuen Testament erwähnt? Es ist doch absurd zu sagen, die biblischen Propheten seien Moslems gewesen und hätten an den „al lah“ der Araber geglaubt. So viele Rituale des Islam, die Körperhaltung beim Gebet, Fasten während des Ramadan, Waschung, Trockenwaschung und die Wallfahrt mit all ihren Ritualen wie die siebenmalige Umrundung der Kaaba gegen den Uhrzeigersinn, das Küssen des schwarzen Steines, das Hin- und Herrennen zwischen den Hügel von Al-Safa und Al-Marwah, das Trinken aus der Zamzam-Quelle, der Gang zur Ebene beim Berg Arafat und das Steinigen des Teufels sind Überbleibsel der heidnischen arabischen Religion. Die Kopfrasur, das Tieropfer und das Opferfest sind ebenso heidnische Rituale.
    Diese Rituale wurden weder ausgeübt noch gelehrt von einem einzigen der biblischen Propheten, die doch laut den Moslems allesamt moslemische Propheten waren. Wenn sie Moslems waren, warum haben sie denn nicht wie Moslems gebetet oder irgendein Ritual so vollzogen, wie diese es tun? Hat Mohammed diese Rituale nicht als die Pfeiler des Islam bezeichnet?

    Die Geschichte, dass die Kaaba von Abraham erbaut wäre, ist eine Spinnerei. Warum sollte dieser uralte Mann Tausende von Kilometern mit einem Säugling reisen und gleichzeitig seine Frau und sein Kind allein mitten in der Wüste zurücklassen. Ich behaupte nicht, dass Abraham vernünftig war, aber so etwas wäre zu unvernünftig, selbst für einen Irren. In meiner Debatte mit Herrn Ghamidi und Dr. Zaheer habe ich dies erschöpfend ausgeführt. Übrigens sagt die Bibel weiterhin, dass Ismail, Hagars, ein junger Mann war, als er seinen 14jährigen Halbbruder Isaak herausforderte, während die ganze Familie noch unter einem Dach in Kanaan lebte. Wie kann das denn passiert sein, da Ismail gleichzeitig als Kind in Mekka gelassen worden sein soll? Da gibt es wirklich eine Menge Löcher in der moslemischen Überlieferung.

    Diejenigen, die die Bibel ins Arabische übersetzt haben, gebrauchten das Wort „allah“, um Gott zu bezeichnen. In dem Fall, in dem sie nichts ausser irgendeinen allgemeinen Gott meinten, ist das korrekt. Viele verschiedene Personen können „der Präsident“ oder „die Queen“ genannt werden, und jeder Gott kann „al lah“ genannt werden. Aber so, wie eine arabische Bibel JAHWE meint, wenn sie über den „al lah“ spricht, so meint der Koran HUBAL. „ALLAH“ ist nur der Titel, der „Gott“ bedeutet: Und das kann jeder Gott sein.

    Erwähnt die Bibel aber den „al lah“ der Araber bei seinem Namen? Ja! Hubal nämlich ist derselbe Bal der Moabiter, der arabische Terminus für den hebräischen „HaBaal“: „den Baal“.

    Mohammed hat niemals Hubal bei seinem Namen genannt, und zwar deshalb nicht, weil jedermann Hubal bei seinem Titel anrief. Wenn die Briten „the Queen“ sagen, wissen sie, über wen sie reden. Elisabeth II. und die Queen sind keine unterschiedlichen Personen.
    Moslems brauchen nicht weiter zu forschen als bis zum allgegenwärtigen Halbmond um zu verstehen, wen sie anbeten. Der Halbmond ist der rauchende Colt. Der Halbmond beendet die Diskussion. Er ist die zwingende Offensichtlichkeit, dass „al lah“ „Hubal“ ist, der Mondgott.

    Ich hoffe, Ihre Frage beantwortet zu haben,
    Ali Sina

  9. Time Says:

    Hallo allerseits,

    vielen Dank für die vielen lesenswerten Kommentare.

    In Bezug auf die Thematik „Hubal/Mondgott/Alla“ habe ich unter (1) mehrere Aufsätze zusammengeführt. Interessant ist hier für mich insbesondere der Verweis auf die Re-Einführung des rückständigen Mondkalenders zu Zeiten Klo H. Metzels.

    Die Übersetzung des Sina-Textes, lieber Dietrich, stammt übrigens von mir (und ist daher mit Vorsicht zu genießen 🙂 /s.2).

    Für die gesamte Mondgottfrage ist nebenbei bemerkt m.E. die historische Existenz einer tatsächlichen Person Klo. H. Metzel irrelevant. Dr. Sina geht davon aus und hat überzeugende psychopathologische Betrachtungen vorgelegt. Aber auch die Ohlig-Gruppe, die dies bestreitet und vom Mohammedanismus als einer Auftragsarbeit der damaligen Herrscher ausgeht, verfügt über schwerwiegende Argumente (3).

    Vielleicht ist es auch eine Mischung von beidem, denn in der Gegend dort traten sich ja die Heiligen damals gegenseitig die Füße platt.

    Eins ist jedenfalls unzweifelhaft: Eine gelebte Ideologie erhöht ganz wesentlich die Schlagkraft und Widerstandsfähigkeit derjenigen Menschengruppe, die daran glaubt, weshalb die mongolischen Horden vergangen sind, aber das Menschheitsproblem Mohammedanismus fortbesteht.

    Ich grüße Sie alle herzlich,

    Time

    _____

    1) https://madrasaoftime.wordpress.com/2010/03/05/der-alla-hubal/
    2) https://madrasaoftime.wordpress.com/2010/02/11/ist-der-mensch-als-mohammedanist-geboren/
    3) https://madrasaoftime.wordpress.com/2009/04/28/die-ohlig-gruppe/

  10. Dietrich von Bern Says:

    Hallo Time,

    wusste bislang nicht, dass die Übersetzung von Ihnen stammte. Danke für den Hinweis. Im übrigen gute Arbeit!

    Auch das gehört dazu:

    Wie Mohammed den Islam erfand!

    Die Religion der Araber war polytheistisch. Davon unabhängig, existierte die alte monotheistische Tradition oder zumindest ein überlieferter Glaube an den höchsten Gott (Hochgott), der bereits als Allah verehrt wurde.

    Vermutlich trugen neben den Überlieferungen der Generationen auch jüdische und christliche Gemeinden zu einer wachsenden Aufgeschlossenheit gegenüber monotheistischen Lehren bei. Mohammed hat also den Monotheismus nicht erfunden, denn schon vor Mohammed gab es eine Reihe monotheistischer Prediger, die jedoch erfolglos blieben.

    Einige Araber waren gleichwohl Anhänger der „hanifitischen“, d.h. proto-monotheistischen Glaubensrichtung, die –natürlich durch jüdischen Einfluss – Allah als Schöpfer und Abraham als Stammvater ansahen. Auf jeden Fall verdankte ihnen Mohammed die Grundzüge seiner Lehre.

    Mohammed führte die Verehrung Allahs auf die Zeit Abrahams zurück, des Stammvaters der Juden. Aus dieser archaisch, semitischen Quelle stammt die verhängnisvolle, strikt anthropomorphe Gotteskonzeption des Islam, denn Allah war trotz seines aus dem mekkanischen Pantheon geborgten, im semitischen Umfeld höchst klangvollen Namens, im wesentlichen der biblische, jüdische Jahwe, der sein Einsatzzentrum von Israel nach Arabien verlegt hatte.

    In dem Mohammed erklärte, er folge dem Pfade Abrahams, wurde aus dem Gott der Juden der funktionsgleiche, nur stark vergröberte Gott der Moslems.

    Im arabischen steht „ilah“ für Gott, im Hebräischen und dem noch älteren Syrischen EL –etymologisch sind die Worte identisch, Allat ist das Femininum. Es gibt Moslems, die – wohl unhaltbar –die Ansicht vertreten, al-Lah bedeute der „Geheime“, denn die Hebräer nannten ihren Gott Adonai, was zur Not annähernd der „Geheime“ heißen könnte.

    Als der ursprüngliche jüdische Gott, jetzt durch Mohammed in die Rolle des mekkanischen Allah geschlüpft, nach seiner Übersiedlung nach Arabien feststellen musste, dass ihm die arabischen Stämme keinen separaten Tempel oder Schrein gewidmet hatten (er galt zwar als Hochgott, aber man maß ihm keine besondere Bedeutung zu; viel wichtiger war Al-Lat das weibliche Pendent), sondern anderen Göttern sehr viel intensiver huldigten, zeigte er sich „erbost“, was Mohammed dazu veranlasste , die arabischen Gottheiten schlecht zu machen, sehr zur Verärgerung der Mekkaner. Mohammed jedoch empfand das Bedürfnis der Araber nach einem einigenden und verbindenden Gesamtgott.

    Unglücklicherweise griff er auf ein veraltetes Modell zurück, wohl weil ihm der elaborierte philosophische Universalgott der gebildeten Spätantike zu schwächlich vorkam (Er wäre ihm wohl bei der Verwirklichung seiner politischen und militärischen Ziele wenig hilfreich gewesen).

    Er glaubte daran (jedenfalls behauptete er das explizit), dass die Mission von Moses und Abraham noch nicht vollendet sei. Sein tiefstes Streben war nicht nur darauf gerichtet, einen allerhöchsten Gott in den Mittelpunkt zu stellen, sondern viel konkreter darauf, in die für ihren Darsteller ja nicht unattraktive Rolle des Moses zu schlüpfen und den Arabern ein neues „heiliges Buch“ zu bringen.

    Nach und nach verstärkte sich bei ihm die Empfindung, dass der jüdische „Jahwe“ jener eigentliche Schöpfer sei, den er „Allah“ nannte.

    Quelle: teilweise zitiert aus Jaya Gopal´s „Gabriels Einflüsterungen“

    Grüße
    DvB

  11. Usta Says:

    „Dietrich von Bern“ was sagst du eigentlich dass wir dir Muslims von hier gehn sollen !!! Du sagst das die Muslims viele Christen töten ? Nenn mir bitte mal zahlen …..
    Soll ich dir mal etwas sagen nur mal soo wer wenn hier tötet ?
    — In Palästina sterben (getötet auf fieser weise) täglich über 100 Menschen von den Juden oder von den Christen.
    Ihr alle regt euch auf wenn irgendein Christ oder kein Muslim stirbt und gibt bei anschlägen sofort dem Islam die schuld. tzzzzz
    Wenn Menschen im 3. Welt sterben die Muslims sind dass wollt ihr nicht hören, warum ? weil ihr ja genau ihr die Christen oder sei es die Juden diese Menschen auf brutalerweise tötet.
    Zum Beispiel der Anschlag in Norwegen. Es wurde sofort behauptet dass diesen Anschlag die Islamisten ausgeübt haben.
    Und was kam heraus es war ein CHRIST der total krank im Kopf war/ist. wie ihr alle denke ich.
    Ich wünschte eigentlich das man eigentlich nur miteinander in FRIEDEN leben könnten.
    GOTT sei mit euch.

  12. IslamdiewahreReligion Says:

    Ich versuche hier nicht jemanden zu beleidigen,obwohl ich grad seeeehr sauer bin! Wieso denn auch? Ihr tut mir eigentlich üüüübertrieben Leid,dass ihr von nichts weißt! Eines Tages kommt die Zeit,wo ihr verbrennen wird! Tut mir übeeels Leid,boah die Zeit wird hart sein. Allhamdulillah,dass ich als Moslem geboren bin.

    Wir Muslimen glauben an alle Offenbarten Bücher : die Bibel, die Thora, der Quran und die Psalmen. Aber die Bücher jetzt? Ich kann nicht glauben,dass ihr die noch heilig nennt. Nur weil euch
    manche Gebote oder was weiß, nicht gefallen,ändert ihr das Buch??! Das einzige Buch,was noch garnicht geändert wurde und wo die richtigen Sachen stehen ist der Quran,weil sich kein Mensch traut es zu ändern und weil sie angst vor Allah haben!
    Wir haben angst vor Allah,weil er alles machen kann. Er ist allwissend und allmächtig! Er kann machen,was er will!
    Leute denkt doch mal nach! „Urknall“ und „Menschen stammen von Affen ab“ usw. vergisst den,auf gut deutsch gesagt Sche**! Macht kein Fehler! Wer weiß wann ihr stirbt. Allah hat euch alles gegeben.Ein Auge,zum sehen. Ein Ohr,zum hören…usw.
    Seit ihm dankbar und macht das,was er von euch verlangt. Betet 5x am Tag,liest den Quran. Informiert euch erstmal über den Islam,bevor ihr den Islam ohne Grund beleidigt. Der Spruch “ Genieß dein Leben“,vergisst das! Manche von euch denken,“Ach,wir machen was wir wollen“ Aber kommt ihr denn nie in die Hölle,obwohl ihr raucht,euch bis zum Koma betrinkt und Sex vor der Ehe habt. Denkt doch mal über alles nach,was im Grab passiert,was im Jenseits passiert!

  13. vergisst es ihr rassisten! Says:

    guckt euch das einfach an!

  14. Im PROUD of ISLAM Says:

    Hahaha omg wie dumm diese Kinder sind. Pure Nazis pure idioten und blinder als das dümmste tier. Ey mal ganz ehrlich wenn ihr schon sowas von keine ahnung habt von Islam wir wärs dann mal mit Fresse halten 😉 ach nicht böse gemeint.

    Islam ist die wahre Religion und oib ihr es glaubt oder nciht ist eure Sache .. Bald inshaallah im Jenseits werden wir sehen wer recht hatte 😉

    Und eine Bedrohung für die Welt seid ihr… Ihr seid wahrscheinlich so angehörige vom Teufel… Allah taalah der Schöpfer der Welten wird euch für eure Sünden bestrafen.

    Islam ist die Religion des Friedens, der Geduld, der reinheit naja sagt was ihr wollt. MÖGE ALLAH HEUCH RECHTLEITEN!!!!

    hahha unglaublich das ihr dann so seiten öffentlich macht ich glaube jeder Mensch hat einen Verstand und kann selber eben mal im Koran nachlesen was ihm glaubwürdiger erscheint. Nur zu schade für dich das so viele Menschen ind en Islam konvertieren vorallem Deutsche. Möge Allah sie dafür Belohnen 🙂

  15. Besucher Says:

    an die letzten beiden Kommentatoren:

    Na dann werft doch mal einen Blick ins Jenseits und berichtet wie es dort so ist. 😉

    Ihr könnt hier ja viel behaupten…

    PS: Möge Allah Euch die deutsche Sprache und Rechtschreibung näher bringen…

  16. Herschel Says:

    Niedlich, ein Rechtgläubiger hat sich bestimmt schon ewig nichtmehr hierher getraut. Und dann direkt ein solches Vorzeigeexemplar. 😀

    Vor allem dieses ständige Drohen mit dem Höllenfeuer ist immer wieder erheiternd. Tut mir echt Leid, aber dein Phantasiefreund Allah scheint wirklich ’ne Flasche zu sein, wenn er irgendein dahergelaufenes Würstchen für sich drohen lassen muss, statt mich hier auf der Stelle nieder zu strecken.

    Es treten übrigens wesentlich mehr Menschen aus dem Islam aus, als es Konvertiten gibt. Die Zahl an Anhängern des Islam steigt in erster Linie durch unkontrollierte Reproduzierung.

    Und spare dir doch in Zukunft bitte die „Nazi“- und „Rassisten“-Vorwürfe, da können die Migranten die hier schreiben eh nur müde drüber lächeln.
    Wusstest du denn nicht, dass Islam und Nationalsozialismus sich immer nahe standen? Hitler und der Großmufti von Jerusalem haben sich blendend verstanden. Selbst eine eigene SS-Division wurde von Muslimen gestellt. Soviel zum Thema „Wahrheit“.
    Schon schlimm, wenn irgendein Kafir mehr von deiner eigenen Religion weiss, als du.

    Ach ja: Im Koran lese ich öfters. Habe mir sogar jede Menge Notizen in meinem Exemplar gemacht und lustige Mohammed-Karikaturen gezeichnet. Weder Allah, noch Klohammed, oder das fliegende Spaghettimonster haben sich bisher darüber beschwert.

  17. Joel Says:

    Tja, so sind sie, die „Rechtgeleiteten“.
    Wie sagt doch euer blutsaufender Alla.
    „Schlimmer als das Vieh sind die die nicht an Allah glauben.
    Juden sind Affen u. Schweine.“
    Geh mal in Berlin-Neukölln in eine Moschee, mit einer Kippa und sage dass du ein Jude bist, dann weißt Du was Rassismus ist,falls Du dies überlebst

  18. IslamdiewahreReligion Says:

    @Besucher : Die deutsche Rechtschreibung ist mir scheiß egal,guck dir erstmal deine an! Wir wissen schon über Jenseits bescheid.

    @Herschel : Ich sag nichts,weil du es ja sowieso sehen wirst. Wieso reg ich mich eigentlich darüber auf?! Beleidige weiter,ich freu mich schon,wenn du oder die anderen die unwissend sind und im Gegensatz zu den Muslimen oder andere,die das wichtigste wissen übertrieeeben dumm sind,die größte Strafe bekommt.
    Und für mein Alter weiß ich sogar sehr viel über den Islam (allhamdullilah ) Du kennst dich besser über den Islam aus?! HAHAHAHAHAHAHAHA,merkt man!

    @ Joel : „Schlimmer als das Vieh sind die die nicht an Allah glauben. “ Ist doch wahr?! Was ist daran nicht zu verstehen,wenn das da steht,dann steht das da,dann bist du eben ein schlimmer als ein Vieh.

    Wisst mir wird immer gesagt,wenn dumme Leute was dummeszu dir sagen,ignorier die,denn dummen Leuten kann man nichts erklären,auch wenn man das so nett meint.
    Sorry,ich versuch mein bestes,aber die anderen haben recht. Man kann dummen nichts erklären!

    Byeeee,freu mich schon,wie ihr verbrennt.

  19. Ihr Höllenbewohner! MUHAHAHAHAH Says:

    HAHAHAHAHAHAHHAHAHAHAHAHAHAH.

  20. vitzliputzli Says:

    @ islamistdiewahre etc

    ich warte noch auf deine antwort.

    oder kannste nur dumm rumlabern?

  21. Herschel Says:

    @islambullshit

    Du bist ein Lügner.
    Das Allah dich dafür in die Hölle werfen wird, brauche ich dir ja nicht weiter erläutern. Es mit deinen Ausreden zu kaschieren, nutzt dir da auch nichts. Allah, der große Listenschmied und Erfüllungsgehilfe Mohammeds sexueller Präferenzen, weiss schließlich alles.

    Du antwortest nicht auf meinen Beitrag, weil dir nichts darauf einfällt, es deinen geistigen Horizont übersteigt. Hättest evtl. lieber mal ein wenig Fachliteratur aus verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen wälzen sollen, als den lächerlichen, von Mohammed nach seinen perversen Gelüsten erfundenen und zusammen geklauten Koran. Dann wärst du auch nicht auf der Sonder-/Hauptschule gelandet (deine Eltern, wohl auf ähnlichem Bildungsniveau, müssen unglaublich stolz auf dich sein 😉 ) und würdest nicht als der hinternhochbetende Vollversager enden, der du bereits bist.
    Und selbst was das Studium von Koran und Hadithe angeht versagst du offensichtlich. Sonst könntest du mir eine (nach der kranken Logik des Klohammed) „passende“ Antwort nennen, wieso deine Pädophilengottheit nichts gegen meine unglaubliche Blasphemie auszurichten vermag. Selbst ein schwerstbehinderter Sportinvalide wie der Biervogel würde mir da ja besser Contra geben. Und schon der stellt in einer theologischen Diskussion keine Herausforderung dar.
    Wie du siehst: Ich weiss tatsächlich mehr als du von deiner eigenen Religion. Wobei ich sicher auch mehr Zeit mit dem Studium von Koran und Hadithen verbracht habe als du.
    Aber versuch ruhig, auf der Basis von Kloran & Co. zu argumentieren. Da kannst du noch einiges von mir lernen. Es wird dich allerdings schwer desillusionieren.

    Und was soll das von dir eingestellte Video mit diesen evangelikalen Witzfiguren? Mal davon abgesehen, dass wohl nur ein Bruchteil an Christen hier posted, (und mich persönlich das Christentum noch weniger interessiert, als deine Steinzeitreligion) wirst du damit selbst diese nicht treffen.
    Das liegt aber auch daran, dass offensichtlich nur „Rechtgeleitete“ meinen, ihre Religion ständig als etwas besseres und überlegenes verkaufen zu müssen. Damit hast du dich höchstens selber als intolerantes Arschloch geoutet. Glückwunsch.

    PROTIP: Wenn dir die deutsche Rechtschreibung derart scheißegal ist (Hauptsache zum Hartz4-Antrag ausfüllen reicht es noch, gelle?) würde ich dir empfehlen die Koffer zu packen und aus Deutschland zu verschwinden. Eine Zukunft hast du hier eh nicht. Also tu dir und den restlichen 80 Millionen Menschen (auch den säkularen Muslimen, die dich und deinen Möchtegernpropheten nur auslachen) in Deutschland einen gefallen und reise ab in irgendein gelobtes islamisches Land deiner Wahl.

  22. islam Says:

    Was habt ihr überhaupt gegen den islam ?
    wir sagennauch nichts gegen eure religion also lasst und inruhe . ihr werdet sehen wer recht hat .
    Habt ihr ncihts zu tun oder was ist euer problem ?! ich wette ich weiss mehr über den christentum als ihr ! ihr habt keine ahnung vom leben also redet nciht so über den islam. geht den koran lesen dann versteht ihr was wir meinen !
    Hast du dich je gewundert, warum eine Nonne von Kopf bis Fuß sich verhüllen kann und dafür respektiert wird, sich Gott zu widmen,
    aber wenn eine Muslima dies tut, ist sie dann verrückt?
    Wieso ein Jude seinen Bart wachsen lassen kann und er nur seinen Glauben praktiziert,
    aber wenn ein Muslim dies tut, ist er dann ein Extremist?
    Wenn eine westliche Frau sich um den Haushalt und die Kinder kümmert, opfert sie sich und trägt dem Haushalt gutes bei,
    aber wenn eine Muslima dies tut muss sie befreit werden? Wenn ein Christ oder ein Jude jemanden tötet, wird seine Religion nicht erwähnt,
    aber wenn ein Muslim mit einem Verbrechen belastet wird, ist der „ISLAM“ der vor Gericht steht…..!!!
    immer habt ihr was gegen muslime und merkt nicht einmal wie falsch ihr seit ! Möge allah (t) euch rechtleiten ! 😉

  23. islam Says:

    und noch was HAHAHAHHAHAH ihr könnt euch auf keiner weisse währen ! ihr gibt uns keine antworten ! ihr wisst das wir recht haben ! ..das eiziege was ihr könnt ist ‚ ja die deutsche rechtschreibung muss man können ‚ wir sind weder in der schule noch in der uni also redet nicht so als währt ihr die leherer ..pff man kann euch nur ausslachen ! hahahahah . ihr steckt in einem loch und kommt garnciht mehr raus ! ihr seit blind und taub ihr wisst das der islam richtig ist wollt es aber nicht wissen ! ihr tut mir leid den ihr werdet mal brennen 😦 wieso so viele menschen zum islam konvertieren ? weil sie wissen was das bessere für sie in diesem leben und im jenseits inshallah ist . ich werde für euch beten das ihr rechtgeleitet werdet ob ihr wollt oder nicht ! denn man will nicht das jmd.im feuer leidet und keiner will das der teufel siegt . ihr hasst den teufel tut dennoch das was er will schade 😦

  24. islam Says:

  25. Herschel Says:

    @islam

    Nicht einen Beitrag im Thread gelesen, aber das typische 08/15-Mohammedaner Gefasel von sich geben.
    Ich werde also nun nochmal auf sowas wie dich antworten, obwohl ich jetzt schon weiss, dass aufgrund mangelnder intellektueller Fähigkeiten keine adäquate Antwort folgen wird.

    Erst einmal: Du kannst nichts gegen „meine Religion“ sagen, da ich mich allerhöchstens dem Agnostizismus zugetan fühle. Und selbst wenn, würde mir die Zugehörigkeit zu einer Religion nicht verbieten, eine andere zu kritisieren. Soviel dazu.

    Und dann auch nochmal für dich: Ich habe den Koran gelesen. Ich habe hier sogar mein eigenes Exemplar von Paret rumliegen, welches mittlerweile mit Notizen und Verweisen randvoll ist.
    Auch mit Hadithen, etc. bin ich bestens vertraut. Ich kenne also deine eigene Religion wahrscheinlich deutlich besser als du. Versuche erst garnicht eine Diskussion auf der Basis von Koranexegese zu beginnen, du wirst verlieren.

    Den Sachverhalt mit der Nonne kann ich dir natürlich erläutern. Scheint besonders schwer verstehen zu sein und nicht in jedes kleingeistige Hirn beim ersten Mal rein zu passen:
    Eine Nonne gehört direkt einem Orden an. Ihre Tracht ist also die „Uniform“ einer klerikalen Vereinigung. Eine Muslima dagegen, ist eine einfache Privatperson. Lasst Frauen als Imame zu, dann können wir auch über religiöse Bekleidung wie Kopftücher für diese diskutieren.

    Auf den Rest des Beitrags gehe ich nicht ein, da es sich schlicht um vollkommen unbegründete Unterstellungen handelt.

    Nun hast du deine Antworten. Mal gespannt, was von dir „Rechtgeleitetem“ kommt.

  26. Helmut Zott Says:

    @ islam sagt: 16. Dezember 2011 um 12:47 und um 12:57

    %%%%%%%%%%%%%%

    Entschuldigung Time, wenn das Folgende Wiederholung von mir ist, aber es passt auch hieher:

    Langsam sollten es auch die geistig Blinden und Erkenntnisverweigerer einsehen, dass hinter der Fassade „Islam ist Frieden“ etwas anderes steckt.
    Man sollte vorurteilsfrei die Aussagen des führenden Mitglieds des ZMD, Dr. Axel Ayyub Köhler, zur Kenntnis nehmen, der in seiner als programmatisch zu nennenden Schrift “Islam – Leitbilder der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung”, klärende Sätze schreibt.

    Hier vier Beispiele seiner bedenkenswerten Aussagen in diesem Buch:

    1.) Der Islam ist schließlich die Unterwerfung des Menschen unter den Willen Allahs und das Gesetz Allahs ….
    Das islamische Recht – Schari`a – ist ein integraler Bestandteil des Islam und ein konstituierendes Element der Gemeinschaft der Muslime. (S. 17 f)

    2.) Die wesentlichen Rechtsquellen sind der Koran und die authentische Überlieferung dessen, was der Prophet Mohammed gesagt, getan und gebilligt hat…
    Der Rechtscharakter der Sunna bzw. des Hadith wird mit dem Koran erklärt, wo es u. a. heißt: „Ihr Gläubigen! Gehorcht Allah und seinem Gesandten“ (Sure 8:20). Und: „Wenn einer dem Gesandten gehorcht, gehorcht er (damit) Allah“ (Sure 4:80).
    Die Glaubensgrundsätze und das islamische Recht (Schari`a) zeigen den quasi-totalen Anspruch der Religion auf Mensch und Gesellschaft. (S. 25)

    3.) Nach islamischer Staatstheorie ist die Welt geteilt in: „dar al-islam“ (das islamische Territorium) und in das unbefriedete, dem Islam feindlich gesinnte Ausland, manchmal auch kurz als „Kriegsgebiet“ bezeichnete „dar al-harb“, in dem nicht entsprechend der islamischen Ordnung regiert wird und das Gesetz des Islam keine Gültigkeit besitzt ….
    Prinzipiell herrscht Kriegszustand, es sei denn, der „dar al-islam“ ist durch einen Vertrag oder ein Übereinkommen an den „dar al-harb“ gebunden. (S. 34 f)

    4.) Im Falle des Dschihad handelt es sich um das Bemühen um die Sache oder den Weg Allahs … Die Verteidigung des Islam und der Umma ist eine Seite des Dschihad (defensiver Charakter), die andere Seite ist der Auftrag, dem Gesetz Allahs unter allen Völkern Geltung zu verschaffen (offensiver Charakter) … Über den spirituellen bzw. ideellen Charakter des Dschihad hinaus ist der Dschihad das Mittel zur Verbreitung und Verteidigung der islamischen Weltordnung und des islamischen Territoriums. (S. 37)

  27. Ikra Says:

    Alls erstes .. Sellam Alleykum an die Lieben Brüdern und Schwestern ..

    All eure schelchte Wörter gegenüber Islam sind reiner Hass den ihr einfach nicht aushält und ihr denkt es wäre besser irgendwelche leute damit zu ärgern..

    Stell dir ma vor ihr Cristeh,Juden … ihr könnt euch nicht mal vorstellen wie die Erde entstand.. ?.. ihr würdet sagen der Urknall oder wie der Mensch erschaffen wurde.. ? eure Antwort wäre : Aus der Rippe von Adam wurde Eva erschaffen ?… aber fragt euch wie wurde Adam erschaffen ?.. da kommt ihr mit : ja der Adam wurde bevrozugt und wurde von Gott erschaffen und eva dann aus ihn !! ?? Aber wie wurde dan Adam erschaffen ..? wiee ??.. Wenn er bevorzugt wurde dann warum kommt den bei euch vor dass Der Mann und die Frau gleich behandelt werden sollen, wenn dies nicht mal eueer got macht. ?.. Ihr habt auf keine Antwort eine logische frage sondern eine Frage die ihr vielleicht beantworten könnt aber niemals eine Logik hat..

    Also überlegt lieber 3x bevor ihr etwas gegen den Islam sagt.

    eure biologie sagt : aus Affen stammen wir ab.. aber

  28. Time Says:

    Oh Ikra-Ork,

    den Beitrag oben habe ich vor EXAKT zwei Jahren eingestellt, als ein ZEICHEN für die ungläubigen Mohammedanisten.

    Ich debattiere nicht mit Ihnen, weil ich für die Debatte mit gehirngewaschenen Orientalen nicht geschult und stark genug bin. Bitte wenden Sie sich an Dr. Ali Sina unter http://alisina.org/

    Dr. Ali Sina ist ein famoser Iraner, dessen Güte und intellektuelle Schärfe gleichermaßen ausgeprägt sind.

    Byebye,

    Time

  29. Joel Says:

    Ikra…
    Leg den Koran mal beiseite und beschäftige dich mal mit Amino/nukleinsäuren , oder aber wenn Du Weiblich bist, könnte dass Thema Vitamin .D auch sehr interessant sein .
    „Nobody is perfekt“ , auch Mo’s alter Ego ist davon nicht befreit ! Aber Hallo .

  30. mirza Says:

    .Das ist deine meinung und das respektire ich.

  31. mirza Says:

    aber ich werde den Koran niemals beiseite legen!

  32. Time Says:

    Hallo Mirza,

    es würde Sie erheblich weiter bringen, wenn Sie ihn endlich mal lesen würden.

    Gruß,

    Time

  33. Mega-Gähn Says:

    *gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn*

  34. mirza Says:

    Wie meinst du das :es würde Sie erheblich weiter bringen, wenn Sie ihn endlich mal lesen würden?Zu was solte es mich deine meinung nach weiter bringen wen ich den Koran lese?
    Bite erlich!!!

  35. mirza Says:

    Was ist los, ich krige keine antvort.Ich habe geglaupt das du alles uber islam weist( großa sakasmus). „Es würde Sie erheblich weiter bringen, wenn Sie ihn endlich mal lesen würden“ du hast ihn sicerlicht gelesen OK dan beantvorte mir meine frege :Zu was solte es mich deine meinung nach weiter bringen wen ich den Koran lese?

    Gruß,
    Mirza

  36. Besucher Says:

    @Mirza

    vielleicht kommst Du dann auf die Idee dass eine wortwörtliche Auslegung des Korans verfassungswidrig ist 🙂
    Vor allen Dingen die Strafen die gegen die Ungläubigen angedroht werden. Wenn man sie vollstreckt, landen sie im Gefängnis oder haben eine Spezialeinheit als hals siehe Mohammed Merah.

  37. mirza Says:

    Das ergibt 0 sin was du erzelhst! Aber das weist du.
    Habe ich recht!!!

  38. vitzliputzlisresterampe Says:

    mirza, du weißt so viel über den islam.

    kannst du uns erklären, warum moslems (bzw. die islamischen länder) die allgemeinen menschenrechte nicht anerkennen?

  39. mirza Says:

    gib mir ein par beispile fur die: allgemeinen menschenrechte nicht anerkennen.

  40. Marti Says:

    @ mirza

    Religionsfreiheit! Wer den Islam verlässt, muss nach klassischem islamischen Recht getötet werden.

    Konkret: In welchem muslimischen Land kann man vom Islam beispielsweise zum Christentum oder gar zum Judentum übertreten, ohne allerschlimmste Konsequenzen zu fürchten?

    Wenn nicht schon von staatlicher Seite die Todesstrafe droht (Sudan, Jemen, Iran, Saudi-Arabien, Katar, Pakistan, Afghanistan, Somalia und Mauretanien), besteht so gut wie überall die Gefahr, dass ein Angehöriger der Familie oder Sippe den Todesbefehl aus den Hadithen („man baddala dinahu, faqtuluhu!“ deutsch: wer seine Religion wechselt den tötet!) ausführt.

    Dazu kommen andere Repressalien wie etwa Verlust der Staatsbürgerschaft (Libyen, Malediven), Zwangsscheidung (Nasr Hamid Abu Zaid), Psychiatrie (Ägypten) und so weiter.

    Abgesehen davon, dass hier eklatant das Menschenrecht auf Religionsfreiheit gebrochen wird, zeigt das Ganze was für ein perverses, brutales und menschenverachtendes Zwangssystem der Islam ist.

  41. vitzliputzlisresterampe Says:

    @ mirza

    „So ist jeder Mensch vom Gesetz gleich, und im Geschlecht gleichberechtigt. Es darf also niemand wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen oder wegen seiner Behinderung benachteiligt oder bevorzugt werden.“ wikipedia

    im islam haben weder männer und frauen noch gläubige und ungläubige die gleichen rechte.

  42. vitzliputzlisresterampe Says:

    Artikel 5

    Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden.

    die schariastrafen widersprechen dem.

  43. vitzliputzlisresterampe Says:

    Artikel 16

    1. Heiratsfähige Männer und Frauen haben ohne jede Beschränkung auf Grund der Rasse, der Staatsangehörigkeit oder der Religion das Recht, zu heiraten und eine Familie zu gründen.

    im islam dürfen molemfrauen keine christen oder juden oder atheisten heiraten

    Artikel 18

    Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder seine Weltanschauung zu wechseln,

    im islam darf niemand (bei todesstrafe!) die islamische religion zu einer anderen wechseln.

    usw. usw. ….

  44. mirza Says:

    Religionsfreiheit! Wer den Islam verlässt, muss nach klassischem islamischen Recht getötet werden.
    Das stimt nicht :In lendan wie: Bosnien,Turkei,Egibten…daf man das und man wird nicht getotet.Aber ich werstehe nicht was sol heißen:klassischem islamischen Recht getötet werden.Im islam ist
    es ferboten wegen so einer sahe wie den islam ferlasen jemanden zu töten .Im Koran stet nicht fon dem das man jemanden toten kann wen man den islam ferlest. Im Koran stet: jeder Mensch hat sein leben in seinen eigenen hand ihr seit die macher eure eigenen Zukunft aber diese Zukunft vird nicht sicher sein ohne meine(Allahs) hilfe. Das heißt uberzetzt wen wir die macher unseren eigenen Zukunft sind, dan solte es uns egal sein was die andaren machen zum beispil :wie den islam verlasen,den islam kritsiren…Aber trotztem gibt es Menschen die den islam falsch ferstehen und glauben das Sie sich zu recht nehmen konnen jemanden zu toten wen man den islam ferlest. Der so etwas tut ist kein Moslem sondan ein Monster. Aber ich bin ein Moslem und ich wurde nie mals zum beipil : meine Tochter was slimes antun oder soga zu toten wen sie den islam ferlest.Ja ich were ungluklich deswegen aber ich wurde es akceptiren ich wolte doch nur das beste fur sie und das beste ist in meinen augen der islam aber wen sie das nicht aucht so sehen mochte dan musste ich damt leben.So denke nicht nur ich so denkt meine Nahbarin,meine Mutter,Vater,Onkel,Kuzeng und viele Moslems auf der gansen weiten Welt.

    Ich werde die andare komentare morgen beantworten.

  45. vitzliputzlisresterampe Says:

    @ mirza

    „Das stimt nicht :In lendan wie: Bosnien,Turkei,Egibten…daf man das und man wird nicht getotet.“

    diese länder haben zwar überwiegend islamische bevölkerung, deren regierungen sind aber nicht rein islamgeprägt.

    im iran, wo der klerus mit seinen mullahs die politische macht hat, WIRD gemäß scharia getötet, wer den islam verlässt. du musst nur einen blick auf das iranische strafrecht werfen. die mullahs werden den koran schon gut kennen, denke ich.

    die türkei wird unter der erdoganregierung immer mehr in richtung scharia ausgerichtet. aber sie sind dort noch nicht soweit wie im iran.

    wenn du persönlich den islam so tolerant siehst, freut mich das natürlich. aber das sagen haben die islamgelehrten und mullahs und leider nicht du. und ich fürchte, unabhängig davon, ob ich dir glaube, oder nicht, die islamgelehrten werden darüber nachdenken, ob du noch als moslem gilst, wenn du derartig „tolerant“ gegenüber allahs worten bist.

  46. Marti Says:

    Lieber Mirza,

    es ist ja schoen, dass Du persoenlich gegen die Toetung derjenigen bist, die den Islam verlassen, doch dies ist nicht die Position des sunnitischen Islams der vier traditionellen Rechtsschulen, noch die Position des zwoelfeschiitischen Islams a la Khomeini, wie er heute im Iran staatlicherseits propagiert und auch sonst in schiitischen Gebieten, etwa in Libanon von der Hizbollah oder im Irak vertreten wird.

    Deine Reaktion, naemlich die Leugnung der Tatsachen, ist ganz typisch: Du bist nicht Mann genug, um der harten Wahrheit ins Auge zu blicken, sondern Du luegst anderen und vor allem DIR SELBST etwas vor.

    Im Grunde genommen weißt Du naemlich, was fuer ein menschenverachtenes System der Islam ist, Du kannst das nur nichtzugeben, weil sonst Dein erbaermliches kleines Ich zusammenbrechen wuerde und Du zugeben muesstest, was fuer ein kleiner verlogener Wicht Du bist.

    Du muesstest auf die Knie sinken und Gott um Gnade anflehen, dass er Dich Suender nicht ewig in der Hoelle schmoren laesst, sondern Dich, obwohl Du durch und durch boese und unwuerdig bist, gnaedig aufnimmt.

    Der Allah, an den Du bisher geglaubt hast, ist ein Luegen-Gott! Allah ist der beste Betrueger, das steht so beispielsweise in den Suren 3, Vers 54 und 30, Vers 8. Ausserdem ist er kein guter Gott, wie der dreieinige Gott der Christen, sondern ein Gott, der die Menschen in die Irre fuehrt, wie er will, siehe dazu beispielsweise Sure 6, Vers 39.

    (Das entscheidende arabische Wort, das in diesem Zusammenhang im Koran immer wieder gebraucht wird, ist „makara“, was „betruegen“, „täuschen“, „hinters Licht fuehren“ heisst. Allah ist ein Betrueger, das sagt er selbst von sich im Koran!)

    Auch die Muslime wissen, dass satanische Verse in den Koran gelangt sind, zwei davon in der Sure 53 wurden dann von Mohammed wieder aus dem Koran entfernt und durch andere ersetzt. Viele andere satanische Verse stehen aber immer noch im Koran!

    Das sind die Verse, die zu Gewalt und Brutalitaet aufrufen, dazu, dass die Muslime Angriffskriege fuehren muessen (Sure 2, Vers 216 und Sure 9, Vers 5) und dass sie Nichtmuslime toeten muessen (Sure 9, Vers 5), dass man die Ehefrauen schlagen darf (Sure 4, Vers 34), Verse die nahelegen, dass man seine Sklavinnen vergewaltigen (Sure 4, Vers 3 und Sure 2, Vers 223) und dass man kleine Maedchen, die noch keine Regel hatten, heiraten und Sex mit ihnen haben darf (Sure 65, Vers 4).

    (Man koennte die Dinge natuerlich auch anders, gegen den Wortlaut, interpretieren, doch haben es glaeubige Muslime unternommen, die oben genannten Verse auf dem Hintergrund der muendlichen Ueberlieferung zu interpretieren und zu systematisieren. Das Ergebniss ist das klassische islamische Recht (fiqh), das genau das sagt, was ich hier beschreibe.)

    Aus all diesen Versen spricht also kein guter Gott, sondern eine betruegerischer, verlogener, boeser, also satanischer Geist!

    Der Allah des Korans ist kein Gott, der Gutes fuer die Menschen will, sondern der betruegerische Satan, der die Menschen ins Verderben und in die Hoelle fuehren will.

    Lies die wahre Botschaft des guten Gottes, des Gottes der Liebe, der sein Liebstes geofert hat, um die Menschen zu retten!

    Seit Adam und Eva von Baum der Erkenntnis gegessen haben, hat der Mensch die Faehigkeit erlangt gut und boese zu erkennen. Mach Deine Augen auf und erkenne, wie Du in die Irre und ins Verderben gefuehrt wurdest, weil Du einen Luegen-Gott, der in Wirklichkeit Satan ist, angebetet hast.

    Kehre um, damit Du dem ewigen Hoellenfeuer entgehst! Besorge Dir eine Bibel und lies das wahre Wort Gottes, lies das Neue Testament, die Evangelien, dann hast Du vielleicht noch ein Chance der ewigen Strafe zu entgehen.

    Ein katholischer Priester oder der Pastor einer freikirchlichen Gemeinde oder auch nur ein einfacher glaeubiger Christ koennten Deine Rettung sein! Geh hin und sprich mit solchen entschiedenen Christen, es ist vielleicht Deine letzte Chance, sonst droht Dir ewige Verdammnis!

  47. Marti Says:

    Lieber Mirza,

    der Name Mirza weist meist auf den persischen, indischen oder zentralasiatischen Raum hin. Dort leben nicht nur viele Sunniten, sondern auch viele Zwoelferschiiten, Isma’iliten und Ahmadis.

    Was bist Du denn, Sunnit, Schiit, Ahmadi oder etwas anderes?

    Gruss

    Marti

  48. mirza Says:

    Hallo Marti und ihr andaren

    Es ergibt keinen sin mehr mit euch zu reden .Als mir einfach antworten gibt ihr mir nur noch mer anschuldigungen fur meine religjon und reklamirt eure eigene,mit setzen wie:Der Allah des Korans ist kein Gott, der Gutes fuer die Menschen will, sondern der betruegerische Satan, der die Menschen ins
    Verderben und in die Hoelle fuehren will.Ihr habt sicerlich ein gutes geful dabaj und seit sehr stolc daran wen ihr sagt das Allah Satan ist.Am anfang habe ich gedaht das ihr den menschen nur gutes mochtet abre ich habe mich geirt .Der so krank im kopf ist ,ohne jede art fon toleranc kent, kan es nur eine antwort geben ihr seit fom Teufel besesen.
    Aber in einer sache must ihr mir recht geben einen guten menschen macht nicht nur das er ein Christ ist sondan noch seine guten taten,ihr seit Cristen aber mit solchen bösen taten wird der Zeitpunkt vor euren Ersafer nich gut enden.

    Das ist das letzte was ich sreiben werde ich weis das ihr das nich begreifen wird aber ich fargebe euch.

    O und Marti ich glaube das du nur ein abeits loser , luser ,ohne Frau und jekliche perspektive bist , das ganse leben lang am Compjuter sitst und solsche Scheise sreibst.

    Gruss
    Mirza

  49. vitzliputzlisresterampe Says:

    schade mirza. ich habe dir konkret geantwortet und nun sagst du, wir sind vom teufel besessen.

    zum glück ist das vom teufel besessen sein in deutschland kein problem. im islamischen saudi arabien und anderswo würden wir dafür hingerichtet.

    du wirst also verstehen, daß wir lieber bei unserem system bleiben und deins verhindern wollen.

    meinst du nicht, du wirst in einem islamischen land deiner wahl glücklicher? hier sind doch nur vom teufel Besessene ….!

  50. mirza Says:

    du und deine kleinen freunde leben fileicht mit solchem sistem veil ihr krank im kopf seit aber gans Deutschland lebt nicht so,nicht mall ein bisjen.und du bist sicherlich auch nur ein abeits loser , dumer, luser ,ohne Frau und jekliche perspektive bist , das ganse leben lang am Compjuter sitst und solsche Scheise sreibst.

  51. vitzliputzli Says:

    @ mirza

    deswegen seid Ihr ja hier. um uns deutsche zu bereichern. mein hartz 3 (für hartz 4 hat´s leider nicht mal gereicht) bezahlen 200 deiner landsleute tagtäglich mit ihrer fleissigen arbeit. ich vom teufel bessener fress´euch sozusagen die butter vom brot!

    weißt du, diskussionen mit deinesgleichen bringen absolut nichts, denn für euch zählen nicht argumente, sondern nur eure orientalisch-islamischen sippeninteressen. deswegen MUSS die beschissene rotgrüneschwarzegelbe einwanderungspolitik scheitern.

    leider sind viele deutsche gerade noch dabei, die europäischen und weltmenscheninteressen vor die ihrer eigenen nationalen ummah zu setzen. aber das wird sich schnell ändern, sobald das geld knapp wird.

    abseits der linken presseverlautbarungen kann man überall in der bevölkerung eine starke verschlechterung des klimas der ungläubigen gegenüber euch rechtgeleiteten moslems feststellen. ihr habt den taktischen fehler gemacht, euch für die eroberung des landes zu früh zu viel herauszunehmen.

    das wird nicht gut enden. eure unterstützer in der politik nimmt bald keiner mehr ernst, wenn die von der schönheit des islam faseln.

    schönes wochenende.

    (natürlich schreibe ich nicht für dich, sondern für die leser, die noch nicht vom islamistschön-geschwafel unserer politischen „eliten“ besoffen sind und die mal schauen wollen, wie Ihr so tickt!)

  52. Rack Says:

    „abseits der linken presseverlautbarungen kann man überall in der bevölkerung eine starke verschlechterung des klimas der ungläubigen gegenüber euch rechtgeleiteten moslems feststellen.“

    Genau das stelle ich auch fest! Beispielsweise erlebe ich immer öfter, dass Studenten, die lange Zeit die Speerspitze der politischen Korrektheit waren, immer öfter aufmerksam zuhören, wenn ich erkläre, wie der Islam funktioniert.

    Außerdem breitet sich etwas aus, was man am besten als „Islam-Ekel“ bezeichnet: Sieht man die Frauen mit der Windel um den Kopf oder gar völlig eingewickelte schwarze Schreckschrauben und ihre männlichen Begleiter mit Nachthemd, Rauschebart und Käppchen, stellt sich bei immer mehr Menschen ein starkes körperliches Unwohlsein ein, ähnlich dem Gefühl, wenn man Erbrochenes, Fäkalien, Blut oder Vergleichbares erblickt.

    Dieser starke Ekel im Zusammenhang mit dem Islam und seinen Vertretern ist meiner Erfahrung nach nur schwer steuerbar. Er ist wohl eine instinktive Abwehrreaktion gegen eine als parasitär wahrgenommene Einstellung und Lebensweise, die jede Zivilisation bedroht.

    Der Islam befällt nämlich meist Hochkulturen, saugt sie aus, d. h. verwendet ihre materiellen Ressourcen zur eigenen Verbreitung, und lässt dann als primitive, menschenverachtende Stammesgesellschaften zurück.

    Ein gutes Beispiel dafür ist Afghanistan: Einst gediehen dort nicht nur die griechische Hochkultur, sondern auch der Buddhismus und ein vielgestaltiger Hinduismus, genauso wie die ursprüngliche iranische Hochkultur. Der Islam hat all das ausgelöscht! Oder der Irak, einst Wiege der menschlichen Hochkultur, ist heute ein völlig heruntergekommenes Land, in dem sich islamische Religionsgruppen und Stämme in einem immer brutaleren Krieg gegenseitig aufreiben.

  53. Time Says:

    Hallo Rack,

    herzlich willkommen in der MoT.

    Das, was Sie als „Islam-Ekel“ bezeichnen, konnte ich in der Vergangenheit auch an mir selbst feststellen.

    Ich halte diesen Ekel aber für gefährlich, er hat eine hypnotisierende und lähmende Wirkung. Ich würde dafür plädieren, zu versuchen, eine gelassenere und coolere Einstellung dazu zu bekommen, fähig zu werden, sich nichts anmerken zu lassen etc.

    Natürlich sind die abstoßenden Erscheinungsformen unmittelbare Resultate des Wesens des Mohammedanismus, aber letztlich geht es darum, das Monster ins Herz zu treffen, und das ist die perverse Ideologie, nicht Schleiereule XY.

    Mit anderen Worten, ich helfe auch mal einer Ork-Omi über die Straße…

    Mit freundlichen Grüßen

    von Time

  54. mirza Says:

    Ihr sagt redefraiheit aber ich sage das ihr nur das recht haben mochtet jemanden zu beleidigen.ihr findet das OK
    aber wurdest du es ok finden wen ich deine Mutter beleidigen wurde!!!solche ousagen furen doch nur zu etwas slimen.
    solte es nicht ferboten sein und nicht ferzuhen harmonich miternander zu leben.Egal op Jude,Christ oder Muslim keinen solte man beleidigen.

    Mirza
    das war das lecte was ich sreiben werde!!!

  55. Eurabia:Deutsch-Iranischer Blogger schreibt: Islam, die Mutter alles Bösen! « dolomitengeistblog Says:

    […] Von Ali sina, gefunden bei Time […]

  56. elias Says:

    Moslemische Eroberungen vor dem Hochmittelalter bis in die Neuzeit
    Von templarii 14. April 2012

    Eine nette Zusammenstellung (im Kommentarbereich) der Eroberungszüge – und der Grund für das Ende des Altertums sowie für das “dunkle Mittelalter”:

    http://www.pi-news.net/2012/04/arte-gottfried-von-bouillon-der-kannibale/

    “632
    Tod Mohammeds.
    Der Islam hat zu Mohammeds Lebzeiten durch Angriffskriege weite Teile der Arabischen Halbinsel unterjocht und verwüstet. Auch nach Mohammeds Tod wird der „Djihad“ (???? = „Heiliger“ Krieg) fortgesetzt und verwandelte den gesamten Mittelmeerraum für über 1300 in einen Schauplatz permanenter Kriege.

    635
    Ein muslimisches Heer erobert Damaskus, die Hauptstadt des byzantinisch-christlichen Königreichs Syrien. Stadt und Land werden ausgeraubt und niedergebrannt, die Einwohner getötet oder versklavt. Sofort beginnt die Zwangsislamisierung. Das ebdeutet: Nichtmuslime (???? = Kuffar) müssen eine Kopfsteuer zahlen ( ????? = Dschizya) und sind praktisch aller Rechte und Schutzes beraubt. Nur wer kollaboriert (konvertiert) wird verschont.

    636
    Schlacht von Kadesia. Eroberung Mesopotamiens samt der sassanidischen Hauptstadt Ktesiphon. Sofort nach dem Gewaltsieg beginnen ausgedehnte Plünderungen. Khalif Umar ließ bei der Eroberung als Maßnahme der Zwangsislamisierung die große Bibliothek von Madâin (vergleichbar der Bibliothek zu Alexandria )verbrennen, und auch später noch suchte der mohammedanische Fanatismus alle antiken Schriften zu vernichten, wo er ihrer nur habhaft wurde.

    637
    Ein muslimisches Heer erobert das zum christlichen byzantinischen Reich gehörende Jerusalem.
    Sofort beginnt die Zwangsislamisierung. Kirchen und Synagogen werden ausgeraubt oder geschleift, männliche Einwohner getötet, Frauen und Kinder vergewaltigt und/oder versklavt. Priester werden zum Teil gekreuzigt.

    640
    Eroberung und Brandschatzung Kairos. Fast die gesamte männliche Einwohnerschaft wird niedergemetzelt, Frauen und Kinder vergewaltigt und versklavt. Die antike Bibliothek von Kairo geht in Flammen auf. Die Zwangsislamisierung beginnt umgehend.

    642
    Entscheidungsschlacht bei Hamadan (Ekbetana) gegen das Sassanidenreich. Große Teile des heutigen Iran fallen in die Hand der muslimischen Eroberer. Das prachtvolle Ekbetana, die vermutlich älteste Stadt der Welt, wird fast vollständig zerstört. Unwiederbringliche Kunst- und Kulturschätze gehen verloren. Sofort beginnen ausgedehnte Strafaktionen, Plünderungen, Versklavungen und Zwangsislamisierung, die erst um das Jahr 900 abgeschlossen sind.

    642
    Ein muslimisches Heer erobert und zerstört das christlich-byzantinische Alexandria, die Hauptstadt des christlichen Ägyptens. Stadt und Land geraten unter den Furor der Eroberer. Schon in den ersten Monaten werden Hunderttausende Christen ermordet, Millionen versklavt. In einem beispiellosen Feuersturm vernichten die Eroberer nicht nur die ältesten christlichen Zeugnisse sondern auch Alles was das antike Rom und Ägypten errichteten. Die Bibliothek von Alexandria, Juwel der antiken Welt ( restauriert nach dem versehentlichen Brand während der römischen Expansion) wird nun systematisch und gewollt vernichtet. Mehr als 4000 Jahre geschriebener Geschichte, früher Wissenschaft und Poesie gehen in Flammen auf.

    645
    Ein muslimisches Heer erobert das christliche Barka in Nordafrika (Lybien). Sie vernichten die uralte griechisch-römische Stadt vollständig. Die Einwohner gehen geschlossen in die Sklaverei.

    650
    Die letzten Gebiete des Königreichs Armenien werden überrannt, geplündert und zwangsislamisiert.

    652
    Ein Angriff moslemischer Piraten (Corsaren) auf die Insel Sizilien wird zurückgeschlagen. Die Küstendörfer aber liegen in Ruinen. Viele Einwohner sind tot oder wurden versklavt.

    667
    Weitere Angriffe moslemischer Piraten (Corsaren) auf die Insel Sizilien sind an der Tagesordnung, werden aber zurückgeschlagen. Küstendörfer und Kirchen müssen mehr und mehr befestigt werden. Trotzdem werden immer wieder Einwohner verschleppt.

    674
    Ein muslimischer Angriff auf Konstantinopel (Hauptstadt des christlichen byzantinischen Reiches und Sitz des christlichen Kaisers) wird abgewehrt. Auf dem Rückzug des islamischen Heeres werden die Ländereien östlich des Bosporus dem Erdboden gleichgemacht, die Einwohner in die Sklaverei verschleppt.

    700
    Die italienische Insel Pantelleria wird von Moslem erobert und die Einwohnerschaft versklavt. Die Insel entwickelt sich zu einem moslemischen Piratennest.

    708
    Sizilien wird kurzfristig von Muslimen erobert kann jedoch unter schwersten Verlusten und Verwüstungen entsetzt werden.

    708
    Der muslimische Feldzug zur Eroberung des christlichen Nordafrikas erreicht die Atlantikküste.
    Auf seinem Vormarsch wurden sämtliche Städte und Siedlungen Nordafrikas geplündert und niedergebrannt. Mehr als 50% aller Einwohner Nordafrikas sind am ende des Feldzuges tot. Millionen werden vergewaltigt, gefoltert und versklavt

    710
    mit der Eroberung der letzten christlichen Stadt Nordafrikas ist das gesamte ehemals christliche Nordafrika islamisiert. Fast alle der 400 christlichen Bistümer in Nordafrika gehen unter.
    Nordafrika war eine einstmals blühende christliche Welt, die bedeutende Theologen des christlichen Altertums hervorgebracht hat: z. Bsp.: T.

    711
    Muslimische Heere überschreiten die Meerenge von Gibraltar und fallen in Europa ein. Beginn der Eroberung der iberischen Halbinsel (heute Spanien und Portugal). Sofort beginnt die grundlegende Zwangsislamisierung der eroberten Gebiete. Die Kopfsteuern sind höher und die Leibstrafen härter als sonst wo unter dem eisernen Stiefel des Islam

    711
    Qutaiba ibn Muslim beginnt im Auftrag der arabischen Umayyaden Herrscher von Chorasan aus die Unterwerfung von Transoxanien. Er erobertn die bedeutenden Städte Samarkand und Buchara welche restlos geplündert und beinahe entvölkert werden. Die Überlebenden enden in der Sklaverei oder werden zwangsislamisiert. Auch Choresmien und das Ferghanatal werden unterworfen

    712
    Islamische Eroberer erreichen die Grenzen Chinas und Indiens. Hinter ihnen (so zeitgenössische Chronisten) stehen sämtliche eroberten Gebiete in Flammen Bald unternehmen die Araber auch erste Vorstöße nach Sindh. Ströme von Sklaven gelangen auf die Märkte des nahen Ostens.

    712
    Die muslimische Eroberung und Zwangsislamisierung Südspaniens ist annähernd abgeschlossen.
    Die nordafrikanischen Sklavenmärkte bersten über von europäischen Sklaven.

    713
    Die Muslime erobern und plündern Barcelona, überschreiten die Pyrenäen und fallen sengend und raubend in das Gebiet des heutigen Südfrankreichs ein. Rund neunzig Jahre nach Mohammeds Tod und rund 380 Jahre vor dem Beginn der christlichen Kreuzzüge stehen muslimische Heere (nicht etwa muslimische Missionare!) im christlichen Reich der Franken (heute: Frankreich).

    717
    Ein weiterer muslimischer Angriff auf Konstantinopel (Hauptstadt des christlichen byzantinischen Reiches und Sitz des christlichen Kaisers) wird abgewehrt. Auf dem Rückzug des islamischen Heeres werden die Ländereien östlich des Bosporus dem Erdboden gleichgemacht, die Einwohner in die Sklaverei verschleppt.

    720
    Die Muslime fallen in Südfrankreich ein, erobern Narbonne und belagern Toulouse. Der Feldzug dient weniger der Zwangsislamisierung als dem Raub und der Beschaffung von Sklavven

    720
    Erneuter Landungsversuch moslemischer Truppen auf Sizilien bei dem es zu ausgedehnten Gefechten und Verwüstungen kommt.

    723
    Abwehrschlacht fränkischer Truppen bei Tours und Poitiers (heute: Frankreich) Sieg des fränkischen Heeres über ein muslimisches Heer. Die Muslime werden hinter die Pyrenäen zurückgeworfen, behalten aber weite Teile der iberischen Halbinsel (heute Spanien und Portugal) in ihrem Besitz.

    731
    Plündernd brechen islamische Heere in Südfrankreich durch. Von Dijon bis Sens nahe der Loire, sowie Langres und Luxeuil fällt ihnen faktisch ganz Frankreich südlich der Loire in die Hände.

    732
    Die Plünderung des reichen Klosterstadt Tours scheiterte durch die Niederlage in der Schlacht von Tours und Poitiers. Trotzdem verwüsteten und plündern die moslemischen Invasoren das Umland. Auf dem Rückzug können sie tausende Gefangene in die Sklaverei führen.

    735
    Muslime greifen erneut Südfrankreich mit starken Heeren an. Zwar gelingt es ihnen nicht die angestrebten Städte und Länder zu erobern, doch alle Einwohner die ihnen in die Hände fallen werden versklavt, Frauen und Kinder zudem vergewaltigt.

    751
    In der Schlacht am Talas besiegt ein muslimisches Araberheer erstmalig ein chinesisches Heer.

    810
    Islamische Truppen besetzen Korsika und benutzen es von nun an als Basis für Angriffe auf die Südküste Frankreichs

    831
    Moslemische Truppen erobern und brandschatzen die sizilianische Stadt Palermo

    832
    Muslimische Einheiten überfallen und plündern Marseille, wobei große Mengen Sklaven und Waren erbeutet werden.

    835
    Von Sizilien setzten die Muslime auf das Festland über und verwüsteten Kalabrien

    838
    Islamische Truppen überfallen erneut Südfrankreich und das Rhonetal, um zu plündern

    840
    Tarent und Bari fallen in die Hände mmoslemischer Invasoren. Beide Städte werden aufs schwerste geplündert und gebrandschatzt. Tausende geraten in Sklaverei

    840–847
    Das unter fränkischem Schutz stehende Benevent wird von islamischen Angreifern besetzt.

    841
    Brindisi fällt nach heftigen Kämpfen in die Hände moslemischer Invasoren.

    841
    Capua wird nach kurzer Belagerung vollständig zerstört und geplündert.

    843
    Moslemische Truppen erobern und brandschatzen die sizilianische Stadt Messina

    843
    Arabische Eroberungsversuche auf Rom scheitern.
    Die Stadt und das Umland werden geplündert bzw. gebrandschatzt, die Bevölkerung sofern gefangen versklavt.

    846
    Weitere arabische Eroberungsversuche auf Rom scheitern.
    Die Stadt und das Umland werden geplündert bzw. gebrandschatzt, die Bevölkerung sofern gefangen versklavt.

    848
    Im August 848 wird die Stadt Ragusa auf Sizilien von den Arabern geplündert und zerstört, trotz der Tatsache (laut Ibn al-Athir) die Bewohner mit den Arabern Frieden geschlossen und ihnen die Stadt überlassen hatten.

    848
    Muslimische Einheiten überfallen und plündern Marseille, das Umland wird schwer verwüstet. Geiseln und Sklaven werden genommen

    849
    Arabische Eroberungsversuche auf Rom scheitern.
    Die Stadt und das Umland werden geplündert bzw. gebrandschatzt, die Bevölkerung sofern gefangen versklavt

    851–852
    Das kurzfristig befreite Benvent wird erneut von den Muslimen besetzt.
    Die Besatzer richten ein Blutbad unter der Bevölkerung an.

    856
    Arabische Invasoren attackierten und zerstörten die Kathedrale von Canossa in Apulien. Die Stadt wird geplündert und Sklaven genommen.

    859
    Muslimische Truppen überfallen und plündern erneut in Südfrankreich

    868
    Die Araber erobern die Stadt Ragusa auf Sizilien endgültig.

    870
    Die Araber erobern die Insel Malta und zerstören dort die fast 700 Jahre ungebrochen existierende christliche Kultur.

    878
    Moslemische Truppen erobern und brandschatzen die sizilianische Stadt Syrakus

    880
    Muslimische Truppen erobern und plündern Nizza

    882
    Muslimische Invasoren errichten an der Mündung des Garigliano zwischen Neapel und Rom, eine Basis von dem sie aus Kampanien sowie Sabinia im Latium angegriffen.

    888
    Muslimische Truppen errichten 888 in der Provence mit Fraxinetum einen neuen Brückenkopf, der sich den spanischen Mauren unterstellte. Von dort unternehmen sie Plünderungen im Westen bis nach Arles (Hauptstadt des Königreich Burgund) sowie entlang der Rhone bis Avignon, Vienne (bei Lyon) und Grenoble

    902 Moslemische Truppen erobern und brandschatzen die sizilianische Stadt Taormina

    911 Der Bischof vom Narbonne ist nicht in der Lage von Frankreich nach Rom zu gelangen, da Muslime die Alpenpässe besetzt haben. Wegelagerei, Sklaverei und Plünderungen sind an der Tagesordnung.

    918
    Moslemische Truppen erobern und brandschatzen von Sizilien aus das auf dem benachbarten Festland liegende Reggio in Kalabrien

    920
    Muslime stoßen aus Spanien über die Pyrenäen vor, verwüsteten ungehindert die Gascogne und bedrohten Toulouse.

    934
    Genua und La Spezia werden von Muslimen überfallen, ausgeraubt und niedergebrannt.

    935
    Genua und La Spezia werden erneut von Muslimen überfallen, ausgeraubt und niedergebrannt.

    939
    Moslemhorden stoßen im Norden über Genf bis zu den Schweizer Alpenpässen vor.Die Stadt wird ausgeraubt und Sklaven genommen.

    942 Moslemische Truppen marschieren sengend und mordend durchden Südosten Frankreichs und stoßen nach Oberitalien vor

    942
    Nizza wird von Muslimen überfallen, ausgeraubt und niedergebrannt.

    952–960
    Ausgehend von den Alpenpässen erobern muslimische Truppen für annähernd 8 Jahre die Schweiz.
    Sie plünderten und zerstörten in den folgenden Jahren das Wallis, Teile Graubündens und der Ostschweiz. Zwischen 952 und 960 beherrschten die Araber nach der Schlacht bei Orbe weite Teile im Süden und Westen der Schweiz einschließlich des Großen St. Bernhard-Passes und stießen im Nordosten ebenfalls bis St. Gallen vor, im Südosten bis Pontresina

    942–965
    Moslemische Truppen erobern das Herzogtum Savoyen

    906–972
    Moslemische Truppen erobern die Provence

    964
    Moslemische Truppen erobern und brandschatzen von Sizilien aus das auf dem Festland liegende Rometta.

    979-988
    Sebük Tegin erklärt den “heiligen” Krieg gegen die Hindu-Sch?h?s, deren König Djaypal (965-1001) er 979 und 988 besiegt. Alle Festungen innerhalb Afghanistans bis an die indische Grenze fallen in die Hand seiner Moslemkrieger.

    1002
    Bari wird erneut von Arabern erobert und zerstört.

    1002
    Genua wird von Arabern erobert und geplündert

    1004
    Pisa wird von Arabern erobert und geplündert

    1009
    Kalif Al-Hakim ordnete die systematische Zerstörung sämtlicher christlicher Heiligtümer in Jerusalem an. Auch die Grabeskirche (einschließlich des Heiligen Grabes) wird zerstört.

    1070
    Die Seldschuken, ein Nomadenvolk aus Innerasien, das sich im 10. Jh. n. Chr. zum Islam bekehrt hatte, gewinnt die Kontrolle über Jerusalem. Die friedliche Pilgerfahrt von Christen zu den heiligen Stätten wird zunehmend behindert. Überfälle auf Pilger bis hin zu Mord und Versklavung nehmen zu.

    1071
    Schlacht bei Mantzikert – ein christliches byzantinisches Heer wird durch ein muslimisches Heer vernichtend geschlagen. Die muslimischen Seldschuken erobern das Kerngebiet des christlichen byzantinischen Reiches: Kleinasien.

    1099
    Nach annähern 470 Jahren militärischer Expansion und Aggression des Islam beginnen als Gegenreaktion die christlichen Kreuzzüge

    1206
    Sultanat Dheli. General Qutb-ud-Din Aibak übernimmt durch Meuchelmord des Herrschers die Macht im Land am Indus und gründete die so genannte Sklavendynastie (1206-1290) Das ganze Land wird zwangsislamisiert. Das Sultanat geht später als „Konkursmasse“ über ins ebenfalls islamische Mogulreich.

    1389
    Schlacht auf dem Amselfeld. Ein christliches Heer der Serben, Bosnier und Bulgaren wird von einem muslimischen Heer vernichtend geschlagen. Die Balkanstaaten werden muslimische Vasallen.

    1453
    Eroberung von Konstantinopel (heute: Istanbul), des Zentrums des oströmischen Reiches und der Orthodoxen Kirche. Der christliche Kaiser Konstantin XI. Palaiologos fällt bei der Verteidigung der Stadt. Ende des christlichen byzantinischen Reiches. Die Stadt wird 3 Tage und Nächte geplündert. In allen Straßen herrscht unvorstellbares Grauen. Mord, Folter, Verstümmelung und Vergewaltigung sind an der Tagesordnung. Sultan Mehmed II lässt den gesamten byzantinische Adel vorführen und samt ihren Familien öffentlich enthaupten. Zehntausende Zivilisten enden als Sklaven auf den muslimischen Sklavenmärkten

    1479
    Osmanische Truppen erobern nach heftigen Kämpfen die venezianische Insel Euböa. Ein Großteil der Einwohnerschaft wird massakriert, Überlebende in die Sklaverei verkauft

    1480
    Ein muslimisches Heer erobert Otranto in Italien. Die Stadt wird besetzt ( bis 1481) und der Willkür der muslimischen Eroberer preisgegeben. Zurück bleiben ausgebrannte Mauern und Straßen voller Gebeine.

    1492
    Nachdem die Spanier 1492 mit Granada das letzte muslimische Königreich in Westeuropa erobert hatten, siedelten sich aus Spanien geflohene Morisken im Maghreb an. Zusammen mit einheimischen Arabern und Mauren rüsteten sie große Flotten aus und begannen von ihrer Basis Nordafrika aus als Korsaren einen permanenten Krieg gegen das christliche Europa, insbesondere gegen deren Schifffahrt und Küsten. Die Raubzüge der moslemischen Korsaren führten während der nächsten 4 Jahrhunderte bis an die Küsten Flanderns, Dänemarks,Irlands und sogar Islands, wo sie aus küstennahen Dörfern und Städten Einwohner verschleppten und später als Sklaven verkauften. Häufigstes Ziel der Sklavenrazzien waren jedoch die Küsten Italiens, Spaniens und Portugals.

    1499–1503
    Türkische Einheiten dringen ins ober italienische Friaul ein und bedrohen sogar Vicenza. Die apulische Hafenstadt Otranto (ca. 100 Kilometer südöstlich von Brindisi) wird erobert und zum Brückenkopf für weitere Raub- und Kriegszüge ausgebaut.

    1521
    Ein muslimisches Heer erobert Belgrad. Alle Kirchen werden zerstört oder in Moscheen umgewandelt. Priester werden gepfählt oder bei lebendigem Leib verbrannt, Männer nieder gehauen, Frauen und Kinder vergewaltigt und/oder als Sklaven verkauft.

    1526
    Schlacht von Mohács – ein christliches Heer wird durch ein muslimisches Heer vernichtend geschlagen. Muslimische Heere erobern den größten Teil Ungarns und bedrohen Wien.
    Die Osmanen hausen in Ungarn mit bis dahin unbekanntem Furor.

    1526
    Die Stadt Ragusa (heute Dubrovnik) wird von osmanischen Truppen erobert. Was follgt sind Plünderunge, Vergewaltigung und Zwangsislamisierung oder Sklaverei

    1526-1530
    Großmogul Babur eroberte ausgehend vom Gebiet der heutigen Staaten Usbekistan und Afghanistan das Sultanat von Delhi sowie das indische Kernland rund um die nordindische Indus-Ganges-Ebene und die Städte Delhi, Agra und Lahore. 100 und 150 Millionen Menschen geraten in die Fänge dieses muslimischen Usurpators

    1529
    Die erste Belagerung Wiens durch ein muslimisches Heer scheitert. Auf dem Vormarsch aber gehen die Städte Komorn und Preßburg (heute Bratislava) in Flammen auf. Die gesamten umliegende Lande werden stark verwüstet. Abertausende geraten in muslimische Gefangenschaft und enden auf den Sklavenmärkten Istanbuls.

    1534
    Mit insgesamt 84 Galeeren überfallen und brandschatzend muslimische Piraten die südliche Westküste Italiens bei Reggio beginnend nordwärts durch das Tyrrhenische Meer bis hin nach Sperlonga, um anschließend beladen mit tausenden Sklaven und unermeßlicher Beute nach Istanbul zu fahren

    1537
    Moslemische Piraten erobern die venetianischen Insel Naxos, Kasos, Tinos und Karpathos

    1543
    Moslemische Berberpiraten belagern und plündern die Stadt Nizza.

    1544
    Chair ad-Din (Barbaros Hayreddin Pa?a) überfällt die Insel Ischia (vor der Küste Italiens), nimmt 4000 Geiseln ( Welche nur gegen Lösegeld entlassen werden) und versklavt weitere 9000 Einwohner (fast die gesamte Restbevölkerung)

    1551
    Turgut Reis versklavt die gesamte Bevölkerung der maltesischen Insel Gozo Es werden 5000-6000 Menschen die auf den lybischen Sklavenmärkten verkauft werden.

    1554
    Moslem Piraten überfallen die italienische Stadt Vieste. Die Stadt wird geplündert und 7000-10000 Sklaven gemacht, die auf den Märkten von Istanbul verkauft werden.

    1555
    Turgut Reis überfällt Bastia auf Corsica. Er versklavt 6000-7000 Menschen die auf den lybischen Sklavenmärkten verkauft werden. Beim Rückzug lässt er zahlreiche Küstenorte in Flammen aufgehen.

    1558
    Piraten der Berberküste erobern die Stadt Ciutadella (Minorca). Sie zerstören alle Gebäude nehmen 3000 Sklaven (die in Istanbul verkauft werden) und schlachten ansonsten die gesamte Stadt ab.

    1563
    Turgut Reis landet an der Küste der Provinz Grenada ( Spanien) Er erobert und plündert sämtliche Küstenorte. Darunter Almuñécar,wo er 4000 Sklaven nimmt und eine weitaus größere Anzahl niedermetzelt. In den Folgejahren werde die Baleren so häufig angegriffen, das die gesamte Küste schließlich mit Wachtürmen und Wehrkirchen befestigt werden muss. Inseln wie Formentera werden durch Sklaverei, Massaker und Flucht vollständig entvölkert

    1565
    Die Belagerung Maltas durch ein osmanisches Heer begann am 18. Mai und dauerte bis zum Abzug der Truppen am 8. September 1565. Dabei wurde die Insel fast vollständig zerstört, die Befestigungen zu Trümmern geschossen und über 42000 Soldaten und Zivilisten getötet.

    1658–1707
    Südexpansion des Mogulreiches und Zwangsislamisierung der eroberten Gebiete

    1609-1616
    England allein verliert 466 Handelsschiffe (zwischen 15000 und 40000 Menschen) an die muslimischen Berber Piraten. Die Besatzungen werden massakriert oder enden in der Sklaverei.

    1617-1625
    Attacken der Berber Piraten sind an der Tagesordnung. Überfälle ereignen sich im südlichen Portugal, Süd- und Ost Spaien, die Balearen, Island, Sardinien, Korsika, Elba, die italienische Halbinsel (Besonders in Ligurien, Toskana, Lazio, Campagnien, Kalabrien und Apulien) Weitere Überfalle und Raubzüge (inklusive Vergewaltigungen und Versklavung) ereignen sich auf Sizilien und Malta. Größere Überfälle im Format richtiger Kriegszüge richten sich gegen die iberische Halbinsel. Diesen Attacken der Berberpiraten fallen die Städte Bouzas, Cangas, Moaña und Darbo zum Opfer.

    1627
    Island wird mehrfach von türkischen Piraten geplündert und ein Großteil der Bevölkerung als Sklaven an der Berberküste verkauft. Jene die Widerstand leisten werden in einer Kirche zusammengetrieben und dort bei lebendigem Leib verbrannt.

    1631
    Murat Reis überfällt mit algerischen Piraten und auch regulären osmanischen Soldaten Irland. Sie stürmen die Küste nahe Baltimore (County of Cork) Sie brandschatzen und plündern die gesamte Stadt, nehmen beinahe alle Einwohner von Baltimore als Sklaven und verkaufen sie auf den Sklavenmärkten der Berberküste. Nur Zwei kehren jemals wieder lebend Heim.

    1677-1680
    Weitere 160 britische Handelsschiffe (zwischen 8000 und 20000 Menschen) werden von Algerischen Moslempiraten gekapert, die Besatzung massakriert bzw. versklavt.

    1683
    Zweite (erfolglose) Belagerung Wiens und Bedrohung Mitteleuropas durch muslimische Heere. Beim Vormarsch des osmanischen Heeres gehen die umliegende Lande in Flammen auf. Alle Ortschaften werden restlos geplündert und entvölkert (Versklavung)soweit sie nicht bereits geflohen waren. Die abrückenden Osmanen hinterlassen ausschließlich verbrannte Erde.

    1700-1750
    Über 20.000 europäische Gefangene (Nicht Sklaven) schmoren in Algerischen Kerkern und warten auf Freikauf. Darunter nicht nur Mittelmeeranrheiner sondern auch Dänen, Deutsche,Engländer, Schweden sogar Isländer.

    1915-1917
    Genozid (Völkermord) an den Armeniern. Die islamische Regierung der Türkei nutzt die Wirren des 1. Weltkriegs zur Auslöschung der christlichen Armenier. Bis zu 1,5 Millionen Armenier werden in Todesmärschen, Gefangenenlagern und bei örtlichen Massakern abgeschlachtet.
    1822: Auf den Inseln Chios und Psara schlachten die Türken 50.000 Griechen ab und versklaven weitere 50.000.

    1842 – 1846: Ermordung von 10.000 christlichen Assyrern durch die Türken.

    1894 – 1896: Ermordung von 150.000 armenischen Christen durch den türkischen Sultan Abdul Hamid.

    1914 – 1923: Genozid an 300.000 bis 730.000 Griechen durch die Türken vor allem in der nordtürkischen Pontus-Region.
    1922: Beim Massaker von Izmir werden 25.000 Christen (Armenier und Griechen) ermordet, 200.000 vertrieben.

    1933: Beim Massaker von Simmele/Irak ermorden die Türken 3.000 christliche Assyrer.

    1955: „Pogrom von Istanbul” (plus Izmir und Ankara), angeblich nur 15 Tote, Sachschaden bis zu 500 Mill. US-Dollar, Exodus von rund 100.000 Griechen aus der Türkei (Es verblieben 2.500).

    1955 – 2011: Fast 50 Jahre dauert der Unabhängigkeitskrieg des christlichen Südsudan gegen die islamische Kolonialmacht Nordsudan, der ca. 2 Millionen südsudanesische Zivilisten abschlachtet. Rund 1.400 Jahre lang war der Süden Jagdgebiet arabischer Sklavenjäger.

    1969: Völkerrechtswidrige Annexion West-Papuas durch Indonesien mit nachfolgender Zwangsislamisierung und schweren Menschenrechtsverletzungen gegen die Urbevölkerung bis heute – und geduldet durch die UNO Umbenennung des Landes in Irian Jaya. Militärs verschleppen und ermorden über 100.000 Menschen und sind aktiv beteiligt am illegalen Holzeinschlag, der den Lebensraum der indigenen Bevölkerung zerstört. Durch Umsiedlungen ist ein großer Bevölkerungsteil heute indonesisch. 2003 wird die Provinz Papua-Barat gegen den Willen der Papua von West-Papua abgetrennt.

    1974: Ermordung von 4.000 christlichen Zyprioten im Auftrag des türkischen Präsidenten Fahri Koroturk.

    1988: Bei dem Anschlag auf ein amerikanisches Flugzeug durch libysche Agenten sterben 270 Menschen im schottischen Lockerbie.

    1990 bis heute: In Kaschmir wurden bis heute ca. 10.000 Hindus von Ork-Fundamentalisten ermordet.

    1993: In Sivas in der Türkei wurde ein Hotel in Brand gesteckt, in dem alevitische Intellektuelle aus Anlaß eines Festes logierten. 37 verbrennen, während draußen Tausende von Sunniten ihren qualvollen Tod feiern.

    1975 – 2000: Neun Tage nach der Unabhängigkeitserklärung der ehem. portugiesischen Kolonie Osttimor wird das Land von indonesischen Invasionstruppen überfallen. Im Verlauf von 25 Jahren werden rund 23% der überwiegend christlichen Bevölkerung bzw. 183.000 Menschen abgeschlachtet, unzählige vergewaltigt, gefoltert, zwangsumgesiedelt, eingesperrt, verbannt oder zwangssterilisiert.

    1969 n. Chr.
    Völkerrechtswidrige Annexion West-Papuas durch Indonesien mit nachfolgender Zwangsislamisierung und schweren Menschenrechtsverletzungen gegen die Urbevölkerung bis heute – und geduldet durch die UNO. Umbenennung des Landes in Irian Jaya („Siegreiches Irian“)”

    ..und heute möchten diese satane europa und die ganze welt unterwefen..

    die kreuzüge dienten damals nur der abwehr dieser teufel..

    ich wünsche euch muselmanen in die tiefste hölle .. mir braucht ihr nicht
    mit eurer fiesentayyia kommen..fahrt zur hölle.!

  57. Anonymous Says:

    Wie kann man gegen den Islam hetzen, ader gleichzeitig das Christentum und Judentum befürworten?Denkt ihr im echt ,dass eure Religion irgendwie besser als der Islam wäre?Blettert mal das alte Testamet durch,dann werdet ihr viele komische Passagen endecken,wie z.B :Das es toll ist Frauen zum Tode zu steinigen.Wo drin steht ,dass Frauen dem Mann untertahn sein sollen u.s.w…In der Bibel steht gesrieben“Gott hat alle Wesen zur gleicher Zeit erschaffen“Die Menschen die das“ Wort Gottes“Wörtlich verstehen(wie es auch verstanden werden soll)sagen ,dass Menschen und die Dinosauria zusammen vor 6000 Jahren in dieser Welt gelebt haben.Diese Ausage befürworten viele chrichtliche Prista.Dann sthet noch,dass eine Jungfrau mit einer Schlange redet,dass ein Tüp das Wasser gespalten hat,dass ein anderer Tüp von einem Fisch gefressen wurde(und 3 tage darin überlebt hat),dass Frosche vom Himmel geregnet haben.Dann kommt ausgerechnet ihr respektlosen Mistfotzen und möchtet hir jemandm klar machen wie „lecherlich“ der Islam ist.

  58. Sophist X Says:

    >Blettert mal das alte Testamet durch,dann werdet ihr viele
    >komische Passagen endecken,wie z.B :Das es toll ist Frauen zum
    >Tode zu steinigen.

    Check Deine Gehirnwäsche. Es gibt keinen Staat, in dem die Gesetze des Alten Testaments angewendet werden. Sie sind Geschichte, wie praktisch alle antiken Rechtssysteme.
    Es gibt aber zahllose Staaten, in denen die Barbarei des koranischen Rechts angewendet wird. Merkst Du was?

  59. Time Says:

    Ein wesentlicher Unterschied ist u.a. der, dass Altes und Neues Testament üblicherweise als Texte von Menschen über Gott und nicht als dessen originale und wörtliche Rede betrachtet werden. Insofern sind sie nicht absolut wie die mohammedanistischen.

    Faszinierend ist die Geschichte der „Zehn Gebote“. Moses empfängt sie in Form zweier steinerner Tafeln innerhalb einer 47 Tage währenden Zeit (2. Mose 24/12 f.). In dieser Zeit bleibt Jahwe in einer Wolke verborgen.

    Aus Zorn über die Verehrung des Goldenen Kalbes zerschmettert Mose dann die Originaltafeln (2. Mose 32/19). Wir haben also nur Kopien, und in diese schleichen sich in der Regel Modifikationen ein, auch wenn sie sehr geringfügig sind. Insofern sind m.E. Relativität, Fragen und Zweifeln, Empathie und Rücksichtnahme oder das Suchen neuer Wege inhärente Attribute des Judentums und des Christentums. Nur so ist die Trennung von Staat und Kirche möglich, die wiederum wesentlich für eine prosperierende offene Gesellschaft ist.

    Sie ist auch glasklar in Matthäus 22/20-22 gefordert, als Jesus dazu aufruft, dem Kaiser zu geben, „was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist“.

  60. A wie Atheist Says:

    Hi Leute,ich wollte nur mal schnell sagen,dass alle Religionen eine große Lüge sind.Keine Religion hat einen wahren Kern.Der Atheismus ist der einzige Wag zur Erleuchtung!Gott exestiert nicht,es exestieren keine Wunder,es gibt kein Leben nach dem Tod,Jesus ist nie auferstenden,Moses hat nie das Meer geteilt u.s.w.Eure Ideale sind wirklich scheiße!Wollte nur mal sagen, ihr Fotzen!
    Lg

    Dieser Beitrag stammt interessanterweise mutmaßlich von einer Frau, wie ich an der E-Mail-Adresse sehen kann. Time

  61. Sophist X Says:

    >Der Atheismus ist der einzige Wag zur Erleuchtung!Gott exestiert
    >nicht,es exestieren keine Wunder,es gibt kein Leben nach dem
    >Tod,Jesus ist nie auferstenden,Moses hat nie das Meer geteilt

    Diese Aussagen sind in dieser definitiven Form übrigens irrational und klingen – um Ihren eigenen Maßstab gleich mal zu benutzen – nicht zwingend erleuchtet.
    Korrekt müsste man sagen, dass all diese Ereignisse unwahrscheinlich und wenig plausibel sind, sonst ersetzt man nur ein Dogma durch ein anderes.

  62. Time Says:

    Erleuchtung ist für mich ein sehr unbescheidener um nicht zu sagen angeberischer Begriff. Der Erleuchtete sieht sich über dem nicht Erleuchteten. Aber wer ist bei diesem Spiel der Schiedsrichter? Welche sind die Regeln? Wer hat sie gesetzt? Mit welchem Recht?

    Ich möchte zu der Übereinkunft kommen, dass jeder machen kann, was er/sie will, sofern es die Sphären anderer Intelligenzen nicht stört.

    Time

  63. Der Atheist Says:

    Guten Abend,

    ich bin ein Atheist und ich würde euch gerne ein paar Fragen stellen ,die sich auf eure Religion beziehn(damit meine ich das Christentum.).

    1.Frage:
    Wie könnt ihr bind behaupten ,dass Gott exestiert, obwohl garnichts für die Exesten eines Gottes spricht?Gott ist etwas, was man in keiner wissenschaftlichen Weise detektierber ist,also apsolut nicht spricht für die Exestenz eines Gottes.Deshalb ist die exestens eures Gottes genau so wahrscheinlich wie das Fligenden Spagettimonster oder der Weinachtsmann !Es giebt garkeine Beweise,die fur die Exestenz irgendeiner Gottesvotsellung und noch viel wehniger für euren spezifischen Gott aus der Bibel!

    Frage 2 :
    Wie könnt ihr an diese Märchengeschichten aus der Bibel glauben?In der Bibel steht ,dass ein Mann ,der 600 Jahre alt war, alleine eine Arche gabeut hat.Nachdem Bau sind von jerder Tierart ,auf der Welt, je 2 Exemplare in die Arche gekommen und plus Nahrung für einen Zeitrum von einem Jahr und zwei Monate.Danach kam die Sintflut (die nie stattgefunden hat) und überswämmte die ganze Welt.Nach der Sintflut kamen alle Tiere von der Arche in ihr altes Habitat wieder zuruck und sie haben es geschafft ihre Spezies aufrecht zu erhatlen.
    Zuerst kann kien Mensch 600 jahre alt werden.Er konnte nicht slebst ohne die Hilfe von technischen Aparaturen eine Arche bauen.Es ist zu 100% wissensachftlich Bewisen ,dass die Sindflut nie stattgefunden hat.Wie hätten diese Tiere in diese Arche kommen können ohne sich gegenzeitig zu zerfleischen.Es ist auch noch zu 100% wissenschaftlich bewisen ,dass zwei Exemplare einer Lebensform(also nur ein Männchen und ein Weibchen) nicht ausreichen und eine bestimmte Spezies aufrecht zu erhalten.Wegen dem nachfolgenden Gendefekt,der durch dem Krutzen von gleichen Genen resultiert! Ich glaube jeder der nicht sofort erkennt ,dass das alles Fiktion ist,wäre meiner Meinung nach total geistesgestört.Es ist auch bewisen ,dass die menschlice Spezies nie so klein war,dass es nur von eibem Weibchen und einem Männchen bestand,also so wie es in eurem Märchebuch erzählt.

    Frage 3 :
    Mal hypothetisch angenommen ,das Gott exestiert (was nicht der Fall ist).Nach der Bibel passiert alles wegen einem guten Grund,dann würde ich euch gerne fragen:Warum passierte der Holocaust?Was war der tiefere Sinn dahinter ,Mensche lebendich zu vergasen.Ich rede nicht über mich,was ich daraus leren sollte,sondern warum haben es diese menschen verdien vergast zu werden?Warum sollte ,dass Leiden dieser vergesten Juden gerechtfertigt sein?Streng nach der Bibel betrachtet,haben es diese Juden verdient ( weshalb auch immer)!Sind jetzt Christen ,die an diese Lehren der Bibel festhalten, Antisemiten und der grösßte Abschaum der
    Gesellschat,weil sie sagen, dass die vergasten Juden aus Auschwitz diese Ungerechtigkeit verdint haben?

    Frage 4 :
    Hier ist meine Definiton des Wortes Glauben:Glauben bedeutet wenn man aus dem Nichtnachdenken eine Tugend macht!Was denkt ihr,stimmt das?(wenn nicht, bitte erklären!)?

  64. Time Says:

    Hallo Der Atheist,

    aus Ihren sogenannten Fragen, in denen ich überwiegend nur Setzungen erkennen kann, geht für mich hervor, dass Sie sich mit den Inhalten von Religionen und Philosophien wenig beschäftigt haben und mit einer sehr holzschnittartigen Privatideologie durch das Leben gehen.

    Wenn Texte für Millionen oder Milliarden Menschen bedeutungsvoll sind, ist es notwendig, diese Texte zu lesen, bevor man sich ein Urteil anmaßt.

    Bei der christlichen Religion, die aus der jüdischen hervorging und diese in keinster Weise revidierte, geht es im Kern um die harmonische Organisation von Menschen. Die Fragen nach Auferstehung und ewigem Leben sind demgegenüber weniger relevant und eher literarischer Natur.

    Zentral sind im neuen Testament die Gleichnisse, die Bergpredigt und der Gedanke, dass Gott aus Liebe zu den Menschen lieber den Opfertod erleidet, als einem Menschen ein Haar zu krümmen.

    Das alte Testament berichtet ebenfalls von der Liebe Jahwes zu den Menschen und dem Versuch, sie durch die zehn Gebote zu einer friedlichen und konstruktiven Gemeinschaft zu machen.

    Die literarische Kraft beider Evangelien ist unübertroffen, ihr Einfluss auf die offenen westlichen Gesellschaften und auch alle Gesellschaften überhaupt in positivem Sinn historisch wie aktuell immens.

    Aber dieses Blog ist zu dem Zweck der Dekonstruktion des Mohammedanismus gegründet worden und nicht zur Auseinandersetzung mit dem Christentum.

    Ihre Fragen werden beantwortet werden, wenn Sie die Bibel lesen, den uralten Text auf sich wirken lassen und ihn mit anderen Texten vergleichen.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute,

    Time

  65. Waller Says:

    Mohammed hat seine Visionen wohl aus der Merkaba-Mystik(Buch Henoch etc. abgeschaut. ( http://www.spiritwiki.de/Heichalot_-_Literatur) Ein Erzengel Gabriel war vorher in Mekka unbekannt – stattdessen der Mondgott Hubal.
    Seine Visionen sind gegenüber Henoch stümperhaft und zweitrangig – man hat sie dann per abgeschauter Himmelsleiter nach Jerusalem verlegt, um Eindruck zu schinden. Der Islam ist heute eine tote Religion !
    (http://de.universelle-lehre.de/universeller-pfad/islam-sufismus/kaaba.html). Der Gipfel ist der Anspruch, der Iman Madhi komme aus dem Islam….

  66. Time Says:

    Jaweh ist unser Streben zur Selbstbeherrschung.

    Alla ist unser Streben zur Unterwerfung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: