Der Virtuose

Ein Seitenthema des Counterjihad ist der Klimawandel. Vielen, die an dieser Debatte teilnehmen, ist dabei vor allem an ihrer Versachlichung gelegen. Die Klimadebatte steht in ihren Augen beispielhaft für den Debattenstil im allgemeinen. Man möchte sich nicht in eine Massenhysterie hineinziehen lassen. Man sieht, dass schon wieder dieselben Gurus die Meinungsführerschaft übernommen haben und von den Menschen hohe Opfer verlangen, ohne dass deren Sinn überzeugend dargelegt werden könnte. Inflation der Apokalypse: Erinnern Sie sich an die Banken-Apokalypse? Die Schweinegrippe-Apokalypse? An die Vogelgrippe-Apokalypse? An die AIDS-Apokalypse? An SDI? An die Atomkrieg-Apokalypse? Die Atomkraft-Apokalypse? Panikmacher und Wichtigtuer vom Schlage Michael Moores plustern sich auf und liefern den willfährigen Medienvertretern immer neue und immer verrücktere Szenarien zur Auflagensteigerung. Heute gab es zwei Leserbriefe in der FAZ, die in m.E. beeindruckender Weise dagegen wirken wollen. Es geht um das Panik-Thema zivile Atomkraft bzw. Endlagerung. Lesen Sie zunächst die Ausführungen von Dr. Lutz Niemann, Strahlenschutz-Physiker:

Radioaktive Stoffe sind ein Teil der Natur

Zu „Staatsversagen“ in der F.A.Z. vom 19. Januar: In der Asse lagern als wesentliche Abfallmengen je zirka 100 Tonnen Uran und Thorium sowie etwa 10 Kilogramm Plutonium, verteilt über 125 000 Fässer. In den Fässern sind die Abfälle wiederum eingegossen in Bitumen oder Beton. Nun sind radioaktive Stoffe ein Teil der Natur, es gibt sie überall. So sind in dem Deckgebirge über dem Endlager von einem halben Kubikkilometer Volumen 4 000 Tonnen Uran, 12 000 Tonnen Thorium und 3 500 Tonnen Kalium-40 enthalten, wie sich aus der mittleren Konzentration dieser Elemente in der Erdkruste errechnen lässt. Es werden also die Abfälle in der Tiefe durch die hundertfache Menge an radioaktiven Stoffen im Deckgebirge zugedeckt. Ähnliches gilt für die Menge an Radioaktivität, gemessen in Becquerel. Warum sollten die Abfälle unten im Endlager gefährlicher sein als die darüber in der Erdkruste enthaltene hundertfach größere Menge an radioaktiven Stoffen und an Radioaktivität? Aus der Asse wurde durch den Kaliabbau etwa so viel Radioaktivität herausgeholt (einige zehn hoch zwölf Becquerel), wie durch die Endlagerung der Abfälle wieder hineingebracht wurde (wenn man nur die langlebigen Nuklide betrachtet).

Dr. rer. nat. Klaus Maull kommt auch auf die politischen Hintergründe des Asse-„Dramas“ zu sprechen:

Harmloses Wasser

Wolfram König, der Präsident des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS), ist als fachlich nicht besonders ausgewiesener Politkommissar von einer Partei, welche in der Kernenergie eine Menschheitskatastrophe sieht, auf seinen Posten gehievt worden. Dass unter seiner Leitung kritischer Sachverstand nicht blühen durfte, liegt nahe. So kann man im Internet unter BfS, Asse, nachlesen, dass pro Tag 12 Kubikmeter Salzwasser in den Asseschacht eindringen, hin zu den Abfällen, welche alle tiefer als 500 Meter unter der Oberfläche liegen. In die Luft des Bergwerks diffundiert Tritium aus den gelagerten Fässern und wandert mit 4 Becquerel (Bq) pro Liter und Tag in das eintretende Wasser. In länger stehender Lauge wurden nur 200 Bq pro Liter gemessen. Aus der Asse wurden 2009 3900 Kubikmeter eingedrungenes Wasser mit einer Tritiumkonzentration von weniger als 20 Bq pro Liter und frei von anderer Radioaktivität in der stillgelegten Zeche Mariaglück gelagert.

Trinkwasser darf nach Angaben des BfS 100 Bq pro Liter enthalten. Man leistet sich das teure Vergnügen, Wasser, welches in Bezug auf Radioaktivität Trinkwasserqualität hat, umständlich zu verpacken und von einer Zeche in die andere zu transportieren. Ich glaube, es wäre für viele Politiker unerträglich blamabel, zu sehen, dass aus der Katastrophengrube ganz harmloses Wasser kommt. Die billigste Lösung für die Asse ist das geordnete Absaufenlassen, aus 500 Meter Tiefe kommt so schnell nichts mehr nach oben, und auch Tritium zerfällt. Man hüte sich aber, Leuten auf den Leim zu gehen, die aus rein persönlichen Motiven von nichts besser leben als von der Katastrophe.

_____

Es sind immer die gleichen inkompetenten, linken Panikmacher von den „Grünen“ und der Schariapartei Deutschlands (SPD), wie z.B. die unheilvolle Brigitte Zypries (1), die verhindern, dass überlegt abgewogen wird, und dass wirkliche und sehr naheliegende Probleme wie z.B. der Jihad angegangen werden. Tatsächlich dienen die Hysteriethemen nicht nur zur Verschleierung der wirklich wichtigen, oftmals sind sie selbst auch direkte Angriffsmittel der Feinde unserer Gesellschaft. Die Bewegung gegen die zivile Atomkraft beispielsweise wurde recht bald in eine Bewegung gegen den (diktatorischen) „Atomstaat“ kanalisiert, als welchen seine linken Feinde unseren Staat diffamierten. Die „Friedensbewegung“ wurde direkt von unseren Feinden von Moskau aus initiert und gesteuert. Die Klimawandelhysterie zielt in genau dieselbe Richtung, und sie wird von den gleichen Protagonisten getragen. Aus psychopathologischen Gründen wollen sie unsere Zivilisation zerstören, und mit ihnen gehen viele unserer Jugendlichen, vor allem der männlichen, die noch erst die Hörner abstoßen müssen und ihren Platz suchen. Diesen indoktrinieren ihre kranken Führer die Schuld unserer Staaten wie auch (wegen zwangsläufiger Zugehörigkeit dazu) ihrer ganz persönlichen, die nur durch den Kampf dagegen getilgt werden könne. Schuld sind wir an allem, es wird immer ungeheuerlicher. Jetzt sind wir sogar schon am Wetter schuld, und der Pastor predigt: „Selig sind die Klimaretter“. In ihrem rasenden Hass gehen sie mit allen Bündnisse ein, die uns schaden wollen. Bin K*cken wäre nicht der mohammedanistische Mastermind, der er tatsächlich ist, wenn er das nicht begreifen und ausnutzen würde, wenn er nicht auch auf diesem „Klavier“ spielen würde. Die heutige FAZ berichtet:

Bin Ladin warnt vor Klimawandel

Der Anführer des Terrornetzes Al Qaida, Usama Bin Ladin, hat die Industriestaaten für den KLIMAWANDEL verantwortlich gemacht und zu einem Boykott des Dollar aufgerufen. „Alle industrialisierten Länder, vor allem die großen Staaten, sind verantwortlich für die Erderwärmung“, sagte Bin Ladin in einer am Freitag vom arabischen Fernsehsender Al Dschazira verbreiteten Audiobotschaft. Ein Boykott des Dollar werde „enorme Auswirkungen“ haben, sei aber „das einzige Mittel, um die Menschheit von der Sklaverei durch die Amerikaner und ihre Unternehmen zu befreien“, hieß es weiter…

Scheuch Osama (2), der Jihad-Virtuose! Er ist fürwahr der Scheuch der Vogelscheuchs!

_____

Time am 30. Januar 2009

_____

1) http://www.pi-news.net/index.php?s=Bundesjustizministerin+Brigitte+Zypries

2) https://madrasaoftime.wordpress.com/2010/01/27/milieustudien-4-scheich-den-mahdi/

auch:

https://madrasaoftime.wordpress.com/2009/11/07/counterjihad-ist-klimaschutz/

https://madrasaoftime.wordpress.com/2009/11/10/klimawandel-ja-bitte/

https://madrasaoftime.wordpress.com/2009/11/10/untrugliche-zeichen/

https://madrasaoftime.wordpress.com/2009/11/11/weltuntergang-abgeblasen/

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Der Virtuose”

  1. DR.-ING Alfred H. Says:

    Finde Ihre Zuschrift FAZ30.01 09 großartig, aus der „Seele“ gesprochen .Bin an einem kurzem telefon. Kontakt sehr interessiert. Tel.: xxx xxx xx xx.
    Vielen Dank im Voraus und mit frreundlichen Geüßen
    Alfre4d H.

  2. Time Says:

    Lieber Alfred,

    vielen Dank für Ihr Lob.

    Bitte verstehen Sie, dass ich von einem persönlichen Gespräch absehen möchte. Wenn Sie sich weiter durch dieses Blog lesen, werden Sie feststellen, dass ich für die enthaltenen Texte in mehr als 50 Staaten der Welt mit der Todesstrafe oder anderen schlimmen Konsequenzen rechnen müßte. Aus diesem Grund habe ich auch Ihren Namen gekürzt und Ihre Tel.-Nr. entfernt.

    Sie können mich jedoch direkt erreichen unter madrasaoftime@ymail.com .

    Ich grüße Sie herzlich,

    Ihr Time

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: