Ozean

Eine Rede von hohem spirituellen Wert hielt der Atheist Dr. Ali Sina unlängst einem irregeleitetem Landsmann. An dem geistbezogenen Eifer Dr. Sinas könnte sich m.E., auch wenn ich nicht jeder seiner Aussagen zustimme, manch evangelischer Pfarrer ein Beispiel nehmen. Hier die Übersetzung:

_____

Herr Sina,

ich bin Iraner genau wie Sie. Ich hatte nur ein paar Fragen, als ich Ihre Webseite las. Zuallererst sollten Sie wissen, dass ich kein Muslim bin, und dass ich mich nicht um das kümmere, was Sie schreiben, aber:

1.) Warum greifen Sie erstens nur den Islam an? Was ist mit den Bibelversen in denen gesagt wird, dass Jesus nur gekommen ist um das Schwert zu bringen… und wenn Sie den ganzen Abschnitt lesen… werden Sie mehr finden… Ich habe viele Rechtfertigungen gehört, die geltend machten, das dies nur wegen der Verfolgungen geschah… aber wenn Sie die ganze Bibel lesen… werden Sie erkennen, dass sie genauso ist wie der Koran.

_____

Lieber Amir,

ich bin kein Christ, aber Sie missverstehen Jesus, wenn er sagte: „Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.“ (Matth. 10/34, T.) Was er meinte, war, dass Sie vorbereitet sein müssen sich zu opfern, wenn Sie sich entscheiden ihm zu folgen. Sie werden verfolgt werden und es mit dem Schwert zu tun bekommen. Um Jesus richtig zu verstehen müssen Sie seine gesamte Biografie und seine Predigten lesen. Finden Sie irgendwo, dass Jesus seine Gefolgschaft beauftragt, irgendjemand zu töten? Er sagt ihnen die andere Wange zu reichen. Als die Soldaten kommen um ihn festzunehmen, befiehlt er seinen Jüngern, die Schwerter zurückzustecken. Er sagte ihnen, sie sollten den Staub von den Sandalen schütteln, wenn sie eine Stadt verließen (Wenn ihre Predigt nicht erhört würde, Matth. 10/14. T.). Im Gegensatz dazu erklärte Muhammad seinen Anhängern, dass Kämpfen gut für sie sei, dass Beutemachen im Sinne des Gesetzes und eine Wohltat von Allah sei.

Es ist ein Leichtes, irgendeinen Satz bei jemand zu finden und seine Bedeutung dahingehend zu verdrehen, diese Person als gewalttätigen Menschen darzustellen. Muslims machen das sogar mit meinen Texten. Können Sie aber irgendwas im Neuen Testament finden, das die Behauptung bestätigt, dass Jesus ein gewalttätiger Mensch war?

Mein Verständnis von Gott ist anders als das von religiösen Menschen. Ich glaube nicht an einen Gott, der sich in menschliche Angelegenheiten einmischt, Gebete beantwortet oder Botschaften sendet. Ich glaube, dass Gottes Botschaft überall und in jedem von uns ist. Konsequenterweise kann ich nicht religiös sein. Aber ich glaube, dass wir Menschen alle Teil einer einzigen Realität sind. Wir sind Tropfen desselben Ozeans, verbunden mit allen Dingen in diesem Universum. Die Individualität, die wir erfahren, ist zeitgebunden und flüchtig. Die Individualität eines Regentropfens währt eine Minute oder zwei, zwischen dem Zeitpunkt an dem er in den Wolken geformt wird bis zu dem, da er auf dem Erdboden aufschlägt. Aber der Ozean, aus dem die Tropfen stammen und zu dem sie zurückkehren, ist hier auf der Erde seit Milliarden Jahren.

Dies ist die Realität für uns Menschen, Tiere, Pflanzen und Steine. Wir sind ein Sein, Teil dieses unermesslichen Universums – Wie ein Quantenphysiker sagen würde: Die Teilchen, die die Atome bilden, aus welchen wir bestehen, sind mit jedem anderen Teilchen im Universum verschränkt. Das bedeutet, dass sie zusammen schwingen. Was einem Individuum geschieht, wirkt auf alles Sein, das gesamte Universum. Das Universum ist ein Hologramm. Unsere Individualität ist ein Trugbild. Unsere Unterschiede sind eine Illusion.

Leute halten unterschiedliche unterschiedliche Glaubensvorstellungen hoch. Auf diese Art drücken sie ihre Individualität aus. Diese Unterschiede bereichern unsere Welt. Es ist schön, dass wir Dinge unterschiedlich wahrnehmen und unterschiedliche Erfahrungen machen können, indem wir uns in unseren unterschiedlichen Formen befinden. Da wir ja im ewigen Meer des Einsseins wieder verschmelzen, steigern wir das universelle Bewusstsein. Das Wesen des Universum ist Bewußtsein (Geistigkeit, T.). Das ist das einzige, was real und ewig ist. Das Universum verhält sich auf seine Art aufgrund dieses universellen Bewusstseins.

Es sind Sie und ich und unser Bewusstsein von der Welt um uns herum, die ihr Form geben. Wir sind nicht nur Beobachter der Welt sondern ihre Macher und ihre Teilhaber. Wir sind Schöpfer. Mit unseren unterschiedlichen Erfahrungen bereichern wir das Universum. Deshalb sehe ich kein Problem darin, wenn leute sich dazu entscheiden, nach unterschiedlichen Glaubensvorstellungen zu leben. Ich sehe diese Unterschiedlichkeit eher als Segen.

Der Islam ist allerdings eine andere Geschichte. Er ist eine herrschaftliche Ideologie, die alles andere zerstören will. Unterschiedliche Farben, Schattierungen und Töne geben der Welt Schönheit. Islam ist die Dunkelheit der Nacht (Alla = Hubal, der Mond- bzw. Nachtgott, T.), die alle Farben verschlingen möchte und ihre Schönheit wegwischen will. Deshalb bekämpfe ich den Islam: Nicht, weil er anders ist, sondern weil er darauf abzielt, alle Unterschiedlichkeiten auszumerzen. Ich bekämpfe den Islam aus dem selben Grund, aus dem ich den Nazismus, den Kommunismus oder jede andere Hassideologie bekämpfe. Islam hat keinen Platz in unserer Welt, nicht weil er eine Lüge ist, sondern weil er bösartig ist.

_____

2. Ihre Worte, dass „Alles was wir brauchen um zu beweisen, dass der Koran nicht von Gott ist, ist ein einziger Irrtum, wohingegen sogar Hunderte von Fehlern in der Bibel sie nicht notwendigerweise als Botschaft von Gott disqualifizieren“, zeigen nur ihre Hypokrisie… wie kann Gott einen wissenschaftlichen Irrtum äußern… egal ob in Bibel oder Koran?

_____

Mohammed behauptete, dass sein Buch die wörtliche Rede Gottes sei. Da aber Gott unfehlbar ist und nicht mal einen einzigen Fehler machen kann, beweist ein Fehler, den wir im Koran finden, dass Muhammad gelogen hat. Wir haben Hunderte von Irrtümern in diesem Buch gefunden wenn nicht Tausende.

Die Bibel behauptet nicht, die wortwörtliche Rede Gottes zu sein. Wenn Sie die Bibel lesen, werden Sie feststellen, dass sie eine Erzählung verschiedener Leute ist, geschrieben von Menschen. Den Anhängern der Bibel zufolge waren die Autoren dieses Buches inspiriert. Dies ist nicht dasselbe wie zu sagen: „Ich habe eine textuelle Nachricht von Gott gebracht.“ Ich kann eine schöne Szene beobachten, inspiriert werden, nach Hause gehen und sie zeichnen oder ein Gedicht komponieren, das sie beschreibt. Ich interpretiere meine eigene Erfahrung. Natürlich ist meine Erfahrung subjektiv. Die Autoren der Bibel behaupteten, dass sie inspiriert waren, aber an keiner Stelle sagten sie, irgendein Teil des Buches sei wortwörtliche Rede Gottes. Die Bibel sagt nicht, sie sei die exakten Worte von Gott sondern eine Botschaft von Gott.

Wenn es also Irrtümer in der Bibel gibt, kann man sie jenen zuschreiben, die sie geschrieben haben. Die aufgeklärten Christen sind nicht beeindruckt von den Worten sondern von der Botschaft der Bibel. Die Bibel wurde von ungefähr 40 Menschen geschrieben, deren Namen überliefert sind. Trotzdem ist ihrer aller Kernaussage dieselbe, welche diametral der Botschaft des Koran widerspricht.

_____

3. Ich muss sagen, dass es mir wirklich leid tut, dies zu sagen, aber ich glaube, Sie liegen sehr falsch damit zu glauben, dass das Christentum und das Judentum besser sind als der Islam… Das Judentum hat Pädophilie, das Christentum und der Islam… alle drei dieser Religionen haben Ermordungen… wieso ist nur der Islam schlecht und der Rest ist gut?

4. Warum kritisieren Sie niemals Christen- oder Judentum? Sie bieten wissenschaftliche Irrtümer, ermutigen zum Morden und begünstigen Pädophilie.

_____

Es gibt keine Vergleichsmöglichkeit zwischen dem Islam einerseits oder Juden- und Christentum andererseits. Schauen Sie nur auf die Anhänger dieser Religionen. Man muss wirklich die Bedeutung des Neuen Testamentes sehr verbiegen, um ein Verbrechen im Namen Gottes zu vollbringen, so wie es manche Christen tun. Wenn jemand dem Geist der Lehren Jesu folgt, wird er ein besserer Mensch. Das Vorbild eines „guten Christen“ ist Mutter Theresa. Die Vorbilder eines guten Muslims sind Khomeini, Amahdinedschad und Osama bin Laden.

Sie können einen guten von einem schlechten Baum anhand seiner Früchte unterscheiden. Sehen Sie auf die Muslime und vergleichen Sie sie mit den Christen, Juden oder Anhängern anderer Religionen. Muslims sind generell zornige und hasserfüllte Menschen. Jene Muslims, die freundliche Menschen sind, sind meist sogenannte Muslims, die aber nicht den Islam leben. Dies kann nicht über die Anhänger anderer Glaubensvorstellungen gesagt werden. Dort gibt es überall verfaulte Äpfel, aber sie sind die Ausnahme. Es ist aber die Ausnahme, unter den Muslims freundliche Menschen zu finden.

Dies ist nichts, über das wir argumentieren müssten. Alles was man tun muss, ist, die Nachrichten zu beobachten und die Historie zu lesen. Muslims verhalten sich wie eine weniger entwickelte Unterart der menschlichen Rasse. Keine Genetik – das ist nur der ruchlose Einfluss des Islam auf sie. Richtig und falsch sind subjektiv. Weil wir Menschen relativ Seiende sind, wären sogar dann, wenn es eine absolute Wahrheit gäbe, unsere Wahrheiten dementsprechen relativ. Ich glaube nicht mehr an das, was für mich vor ein paar Jahren unantastbar war. Ich bin sicher, dass meine Sichtweisen sich fortgesetzt entwickeln und in der Zukunft verändern werden. Deshalb ist für mich nichts unantastbar, außer dem Leben, der Würde des Menschen, den Rechten des Menschen und der Freiheit des Menschen.

Albert Einstein sagte: „Wer immer es versucht, sich selbst als Gericht über die Wahrheit und das Wissen zu setzen, wird durch das Gelächter der Götter zum Schiffbruch gebracht.“ Die Wahrheit ist das, was der Welt Harmonie bringt. Die Falschheit verursacht Hass, unterstützt Zwietracht, Teilnahmslosigkeit und Krieg.

Islam ist bösartig. Er ist teuflisch. Er ist eine Scheußlichkeit. Wahrheit hängt von Aussichten ab, aber anderen Menschen Schaden zuzufügen, so wie Muhammad seiner umnachteten Gefolgschaft befahl, ist reine Bosheit, egal aus welchem Blickwinkel. Muslims unter dem Einfluss des Islam sind reduziert auf Ungeheuer. Sie werden zur Manifestation des Bösen auf Erden.

_____

Time am 2. Mai 2010

_____

http://www.faithfreedom.org/wordpress/?p=9532

_____

Yoko Ono (mit John Lennon):

http://www.youtube.com/watch?v=n_8dWTEWEKo

We‘re all water

There may not be much difference
Between Chairman Mao and Richard Nixon
If we strip them naked

There may not be much difference
Between Marilyn Monroe and Lenny Bruce
If we check their coffins

There may not be much difference
Between White House and Hall of People
If we count their windows

There may not be much difference
Between Raquel Welch and Jerry Rubin
If we hear their heartbeat

We’re all water from different rivers
That’s why it’s so easy to meet
We’re all water in this vast, vast ocean
Someday we’ll evaporate together

There may not be much difference
Between Eldrige Cleaver and Queen of England
If we bottle their tears

There may not be much difference
Between Manson and the Pope
If we press their smile

There may not be much difference
Between Rockefeller and you
If we hear you sing

There may not be much difference
Between you and me
If we show our dreams

We’re all water from different rivers
That’s why it’s so easy to meet
We’re all water in this vast, vast ocean
Someday we’ll evaporate together

What’s the difference?
What’s the difference?

There’s no difference!
There’s no difference!
What’s the difference?

_____

Led Zeppelin:

http://www.youtube.com/watch?v=IbSugn0dB4c&feature=related

The Ocean

Singing in the sunshine, laughing in the rain
Hitting on the moonshine, rocking in the grain
Got no time to pack my bags, my foots outside the door
Got a date, I can’t be late, for the high hopes hailla ball.

Singing to an ocean, I can hear the ocean’s roar
Play for free, play for me and play a whole lot more, more!
Singing about good things and the sun that lights the day
I used to sing on the mountains, has the ocean lost it’s way.

Sitting round singing songs ‚til the night turns into day
Used to sing on the mountains but the mountains washed away
Now I’m singing all my songs to the girl who won my heart
She is only three years old and it’s a real fine way to start.
_____

The Cult:

http://www.youtube.com/watch?v=vfqj165QIC4

Electric Ocean

Oh yeah
Oh yeah

Standin‘ at the shore
A hurricane calls my name
Beyond all I dream
The electric ocean
Oh yeah, oh yeah

The spirit is free
Where the wild things roam
Next to the sea
The electric ocean

Ocean of love
(Ocean of love)
I’m thinkin‘ of
(I’m thinkin‘ of)
The place to be
(The place to be)
Electric sea

Oh, yeah yeah yeah yeah
Ocean of love
(Ocean of love)
I’m thinkin‘ of
(I’m thinkin‘ of)
The place to be
(The place to be)
Electric, electric sea, oh yeah
Kick sound

Ocean of love
I’m thinkin‘ of
The place to be
The electric sea

Ocean of love, yeah baby
(Ocean of love)
I’m thinkin‘ of
(I’m thinkin‘ of)
The place to be
(The place to be)
The electric, the electric sea

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “Ozean”

  1. anu Says:

    ….volle zustimmung..

    islam ist bösartig … bösartiger gehts gar nimmer….

    ein tumor im menschlichen geschehn…

    wie heißt es doch ?

    schlag dir lieber den arm ab – bevor dein ganzer körper befallen wird

    und du als ganzes untergehst..

  2. Time Says:

    Hallo Gundi, Sennhenn und Anu,

    herzlich willkommen in der „Madrasa of Time“!

    Anu, Sie scheinen sich ja straight durch das Archiv zu lesen. Gegenwärtig 770 Beiträge, die meist lesenswerten der Kommentatoren nicht gerechnet, erwarten Sie.

    Ich wünschen Ihnen viel Erkenntnis aber auch gute Unterhaltung.

    Mit freundlichen Grüßen

    von Time

  3. anu Says:

    …hallo ..time..mit ihrer erlaubniss vorausgesetzt..hab ich mir einige

    besonders hervorragende comments herauscopiert und gespeichert..

    da ich immer schon viel gelesen hab …freu ich mich immer neue

    erkenntnisse hinzuzugewinnen..kann nat nicht alles lesen..(zeitfrage)

    was die muselaken betrifft .. hab ich genug kennengelernt-

    schon in frühester jugend..

    die gehören bekämpft mit allen mitteln…und vor allem weltweit…

    .. bei komunisten sagte man immer .. die fressen ein zivilisiertes

    land kahl..und wenn alle länder kahlgefressen sind fressen die sich

    gegenseitig..

    moslems hingegen… sind um ein vielfaches schlimmer..

    … wenn die könnten .. würden sie durch die gesamte galaxy

    raubend und mordend ziehn..

    WIR werden sie dran hindern..

    denn ein kosmisches gesetz sagt.. keine wirkung ohne gegenwirkung..

    denn wir sind die gegenwirkung..

    also-

    werde gelegentlich vorbeischaun..und mich bemerkbar machen..

    und nat. auch meine ansichten auf meine mir eigene art einbringen…

    mit freundlichen grüßen..

    anu

    ps

    besonders beeindruckt bin ich vom augenzeugenbericht aus libanon

    und von quer…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: