Einigkeit und Recht und Freiheit

Deutschland war nationalsozialistisch,
Deutschland war kommunistisch.
Deutschland wird NICHT mohammedanistisch werden.

_____

Time am 3. Oktober 2010

_____

9 Antworten to “Einigkeit und Recht und Freiheit”

  1. quer Says:

    Irrtum!!!
    Deutschland war NIE faschistisch! Denn es war nie italienische Kolonie. Die Römer sind schon lange fort. Deutschland, bzw. die Deutschen von heute könnten von außerordentlichem Glück sprechen, jemals faschistisch gewesen zu sein. Denn dann würden z.B. ca. 6 Mio. Juden, bzw. deren Nachkommen noch leben.

    Dagegen ist Deutschland von der sozialistischen Plage heimgesucht und in den Abgrund geworfen worden. Lediglich die Farbe der Sozialisten war unterschiedlich, aber dennoch verwandt: Braun und Rot. Nach dem Kriege und während der roten sozialistischen Plage kam noch die grüne Variante der Sozialisten hinzu.

    Rote und grüne Sozialisten nagen noch heute an den Wurzeln dieses Volkes und bedienen sich der islamischen Variante der gleichen Ideologie, um dies als „neu“ erscheinen zu lassen.

    Immer bei den historischen Fakten bleiben. Danke.

  2. Time Says:

    Lieber Quer,

    ich finde es in Ordnung, wenn Sie als Historiker die Feinheiten benennen und auf einer richtigen Terminologie bestehen.

    Ich persönlich sehe das ein bißchen mehr vom literarischen Gesichtspunkt aus, und anstelle des ausschließlichen Gebrauchs der Vokabel „Nationalsozialisten“ verwende ich auch gerne mal „Nazis“, „Nazisten“ oder eben „Faschisten“, ebenso wie ich virtuos zwischen „Mohammedanisten“ und „Orks“ zu wechseln pflege. Aber ich ändere durchaus gerne in „nationalsozialistisch“.

    So wahnsinnig originell und andersartig als die deutschen Nationalsozialisten würde ich wiederum die italienischen Faschisten auch nicht bewerten. Führerkult, Staatsterror, Auslöschung jeder Opposition, Verfolgung von Minderheiten sind wesentliche Aspekte, die sie untereinander und mit dem japanischen „faschistischen“ Shintoismus, dem Stalinismus, dem „DDR“-Sozialismus und all den anderen Totalitarismen gemeinsam haben.

    Sie, lieber Quer, haben unser Land verlassen, aber Sie werden verstehen, dass für mich als Deutscher heute ein besonderer Tag ist: der Siegestag über den zweiten Totalitarismus, der unser Land im Würgegriff hatte, den Kommunismus. Wir sind zur konsequenten Abwehr des dritten Totalitarismus „Mohammedanismus“ verpflichtet, und wir können besonders heute Kraft aus der Tatsache schöpfen, dass wir bereits zwei „Monster“ (Tangsir) erledigt haben.

    Ich grüße Sie,

    Time

  3. quer Says:

    „….oder eben „Faschisten“,…“

    Mit einer solchen „pragmatischen“ Formulierung reden Sie aber unfreiwillig den Sozialisten das Wort. Es wird in D. ganz besonders durch das Wort Faschismus davon abgelenkt, daß es sich um braune SOZIALISTEN handelt. Um das zu begeifen, muß man natürlich wissen, daß niemand anderes es war, als Lassalle, der das Wort und den Begriff „Nationalsozialisten“ erfunden hat. In Abgenzung zu den sich international gebenden anderen Sozialisten der damaligen Zeit. Und genau darauf haben sich die Nazis und besonders Goebbels, Strasser u.a. berufen, um zu belegen, daß sie Sozialisten sind.

    Der 3.10. ist für mich ebenso ein Feiertag. Ein Tag der Freiheit der Deutschen. Aber das deutsche Staatsoberhaupt hat heuite aus seiner Wulffsschanze verlauten lassen, daß es das Deutschland – von dem fast alle Deutschen ausgehen – nicht (mehr) gibt, bzw. nicht mehr geben soll.

  4. Einigkeit und Recht und Freiheit | Tangsir 2569 Says:

    […] Tangsir Deutschland war nationalsozialistisch, Deutschland war kommunistisch. Deutschland wird NICHT mohammedanistisch […]

  5. m8nix Says:

    Solange in D dem Menschenhandel mit analphabetischen „Gebärmäschinen“ aus islamischen Ländern kein Einhalt geboten wird, kann sich der Islam hier uneingeschränkt und staatlich subventioniert über die natürlichste aller Weisen verbreiten.
    Hört sich grob an, ich bin mir darüber im Klaren. Aber es ist nunmal eine Tatsache, daß gerade junge Muslime in ihrer vom Islam anerzogenen „Männlichkeit“ von einer hier geborenen und gebildeten Frau intelektuell zu stark gefordert fühlen.
    Das unsere Politiker von CDU bis zu den Grünen sich dem Islam schon jetzt ergeben wollen, ist im Hinblick auf kommende Wahlen und dem Wählerverhalten zwar nachvollziehbar, aber nicht ohne Widerspruch hinzunehmen. Wer sich auf der Strasse einmal umhört, wird feststellen, daß sich die Mehrheit der Menschen nicht mit den Worten der von der Basis losgelösten Machtelite einverstanden erklärt. Es mangelt allerdings (noch) an Alternativen zu diesen, da auch nationalistische Strömungen kategorisch abgelehnt werden. Uns fehlt immer mehr eine überzeugende liberale Mitte, welche die Interessen der breiten Masse nicht über die einer kleinen Minderheit stellt.

  6. m8nix Says:

    Korrektur des letzten Satzes(peinlich, peinlich):
    Es muss heissen:
    …die Interessen einer kleinen Minderheit nicht über die der breiten Masse stelllt.

    Sorry.

  7. quer Says:

    „Uns fehlt immer mehr eine überzeugende liberale Mitte,…“

    Darf ich ergänzen?

    …. der wir die ganze Scheiße verdanken.“ Die fehlt uns eben nicht, die haben wir bereits in Überfülle. Alles was hierzulande ernstgenommen werden will, zählt sich genau dazu: SPD, Grüne, FDP und CDU/CSU. Soviel Gedränge erzeugt Enge; auch im Gehirn. ced.

    Was uns fehlt, ist eine wert-konservative und durchaus national denkende Bewegung. National bitte nicht mit „nationalistisch“ verwechseln.

  8. m8nix Says:

    Ich gebe dir völlig recht, deswegen schrieb ich von einer . Die FDP hat mit Liberalität soviel zu tun, wie der Islam mit Menschenrecht.
    Ich verwechsle auch in keinem Fall nationale und wert-konservative Einstellungen mit „nationalistisch“en.
    Das wäre ähnlich unsinnig, wie Islamkritik mit Rassismus gleichzustellen.

  9. Deutschland ist eine islamische Diktatur und der Emir ist Wulff « Green Protest – freethinking – critically / in german Says:

    […] Quelle: Madrasa of TIME – TIME OF COUNTERJIHAD – Einigkeit und Recht und Freiheit […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: