Pinkelparolen

Linker, einen Diskussionsbeitrag abgebend… äh nein, Straßenköter, sein Revier markierend: Statue „Zinneke Pis“ (1) in Brüssel.

Wenn linke Orkgehilfen eine mißliebige Diskussionsveranstaltung sprengen wollen, bezeichnen sie dies als „ernsthaftes gesellschaftliches Engagement“ (2). Ihr Beitrag zu einer Debatte, die ein nicht zu verleugnend gravierendes Problem untersuchen will, besteht hingegen in der Regel in Pöbeleien und Parolen.

Dies wurde auch auf der Leserbriefseite der heutigen FAZ mal wieder deutlich. Dort gab es zunächst einen counterjihadischen Text von Frau Gina Schlenz, sowie sodann einen orkunterstützenden von Herrn Alfred Vestring. Hier sind sie.

_____

Wir Bürger sind nicht unwissend und uninformiert

Necla Kelek sei Dank für den Bericht „Das ist Kulturrelativismus“ (3) zum rechtspolitischen Neujahrsempfang des Bundesjustizministerium (4): Erstaunlich, dass eine Justizministerin in die gleiche alte Leier fällt. So wie sie über Angstdebatten spricht, so höre ich es ständig in Fernsehsendungen, lese ich es in Zeitungen, höre ich es von den verschiedenen politischen Vertretern: „die diffusen Ängste und die Klischees“, die angeblich die Menschen, unser Volk, die Deutschen, befallen haben, wenn es um den Islam geht. Ganz sicher unterliegen diese Politiker und Journalisten einem großen Irrtum. Hier handelt es sich nicht um Ängste, es geht um die Zukunft unseres Staates, wir machen uns Sorgen um unsere Rechtssicherheit, unsere Bürgerrechte, die Demokratie.

Wir Bürger sind nicht so unwissend und uninformiert, wie es den Politikern im Elfenbeinturm vorkommen mag. In diesem Fall scheint eher Frau Leutheusser-Schnarrenberger „unbeschwert von Sachkenntnis“, als wir, die verwundert stehen vor so viel Naivität. Wir wissen ganz genau, dass unser Rechtssystem im Großen und Ganzen bisher gut funktioniert und die Basis für eine friedliche Gesellschaft und eine prosperierende Wirtschaft darstellt. Dieses Recht ist es wert, verteidigt zu werden. Wir dürfen unser Recht nicht aufweichen lassen. Wir müssen wehrhaft sein und unsere Errungenschaften, unsere Bürgerrechte und die Demokratie verteidigen, wo und wann immer sie in Gefahr sind. Wehret den Anfängen!

_____

Sarrazinös

Der Artikel unserer virulentesten Islamhasserin ist unsäglich übel, fehlerhaft und sarrazinös. Warum nur geben Sie solcher Infamie den ersten Platz in Ihrem Feuilleton? Frau Kelek betreibt gefährliche Brandstiftung.
_____

Aus Herrn Vestrings recht kurzer und vestringöser Meinungsäußerung, die es ihm gleichwohl unbedingt wert war, sie an die FAZ-Redaktion zu schicken, geht der Sinn derartiger Bekundungen klar hervor: Sie dienen nicht der Argumentation, der Überzeugung, der Wahrheitsfindung, sie sind pure Parolen. Sie sind Sprüche, die in kurzer und pointierter Form klar machen sollen, welche Aktion die Truppe auszuführen hat und vor allem, wo erobertes Gebiet ist und wo das Gebiet des Feindes (moh.: „Dar al-Harb“) beginnt (5). Sie gleichen Feldstandarten bzw. den Urin-Markierungen, mit denen Hunderüden ihre Reviere geruchlich  kennzeichnen.

Also fassen wir sie doch in drei Buchstaben zusammen: Sie sind „Pis“!

_____

Time am 18. Februar 2011

_____

1) http://de.wikipedia.org/wiki/Zinneke_Pis
2) https://madrasaoftime.wordpress.com/2011/02/17/studi-postille-faz/
3) https://madrasaoftime.wordpress.com/2011/02/15/thema-der-reale-mohammedanismus/
4) http://www.faz.net/s/RubC4DEC11C008142959199A04A6FD8EC44/Doc~E33127543A626497C9A690AAD1690C890~ATpl~Ecommon~Scontent.html
5) http://de.wikipedia.org/wiki/Dār_al-Harb

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Pinkelparolen”

  1. jack Says:

    Sarrazinös höre/lese ich zum ersten Mal als negativ Vorwurf.
    Warum ist Vestrings so leutheusser-schnarrenbergerisch oder doch eher fazös?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: