Milieustudien #38: Terrorfedern

Terrorfedern

Ein Ableger des „Muslim-Marktes“ von Hexe Özoguz und ihrem Gatten Dr. „Schreck“ Yavuz Özoguz ist die Webseite „Muslim-Essay“. Dort veröffentlichte am 9. März der Schiit Ali Chaukair eine Presseerklärung der Terrororganisation Hizballa (d.i. „Partei Allas“) zum Tode des venezolanischen Bolschewisten Hugo Chavez (1). In der recht wirren und die deutsche Sprache verhunzenden Übersetzung des (angehenden?) Juristen heißt es u.a.:

„Hizbullah, sowie der gesamte Libanon wird dem dahingeschiedenen Präsidenten niemals seine wahrhaftige Unterstützung des Libanon im Angsicht des zionistischen Feindes vergessen, welcher sich in seiner offensichtlich schönsten Form im Angriffskrieg 2006 zeigte… Präsident Chavez stellte sich mit Entschlossenheit der imperialistisch- (US-) amerikanischen Politik entgegen. Er ließ sich weder auf die verschiedenen US-Regierungen ein, noch beugte er sich deren Druckausübungen oder ließ sich von ihren Verführungen verleiten… Und außerdem bei der Unterstützung der Entrechteten und Unterdrückten in der Welt bleiben, und auf diesem Pfad, den er sein Leben lang ging – sich den (US-) Amerikansich- zionistischen Verschwörungen entgegenzustellen – schreiten.“

Bei „Muslim-Essay“ hegt man offenbar große Sympathien für die terroristische Hisballa. Hexe Özoguz wiederum ist die Schwägerin der stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Aydan Özoguz und gern gesehene Kommentatorin im Blog von Leo „Bullie“ Brux (2), der wiederum gern gesehener Gast beim staatlich geförderten Ork-Unterwanderer-Organ „Migazin“ (3) ist. Leo ist ein guter Kumpel von Herrn J. Bade (4), einem der angesehensten „Migrationsforscher“ Deutschlands, d.h. einem Masterdimmi. Da ist offenbar schon seit längerem zusammengewachsen, was zusammengehört.

Die Hisballa ist eine Terrororganisation, die weit mehr als zehn Morde zu verantworten hat, und die anderen Genannten sind zumindest das, was man in Bezug auf die bolschewistische Mördertruppe RAF damals „Sympathisantensumpf“ nannte, sie sind ganz offenbar Unterstützer einer terroristischen Vereinigung.

_____

Time am 4. April 2013

_____

1) http://muslimessay.wordpress.com/2013/03/09/presseerklarung-der-hizbullah-zum-tode-chavez/
2) http://blog.initiativgruppe.de/
3) http://www.migazin.de/
4) http://kjbade.de/

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Antwort to “Milieustudien #38: Terrorfedern”

  1. backbone Says:

    Ich habe selten so infantile, verworrene „Essays“ gelesen
    wie bei „Muslim-Essay „,
    Und sie denken wohl, dass sie die Elite sind.
    Allerdings wer sich im Umkreis von Dr.Schreck und Fatima Ötzwutz
    aufhält, kann wohl nur so verquer denken, bar jeglicher Vernunft
    und Logik.
    Bei Leo Brux fehlen mir die Worte, was dieser Mann von sich gibt.
    Allen ist eines gemeinsam, sie fühlen sich ungeheuer wichtig
    und haben leider ein dankbares Publikum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: