Tamar: Sieg des Counterjihad

Tamar

Seitdem die Juden das Land von den Mohammedanisten zurückerobert haben, das Jahwe ihnen einstmals versprochen hatte, ist klar: Es gibt den Ork-Gott Alla nicht, oder aber er ist zu schwach, den Mohammedanisten zu helfen, oder aber er will den Mohammedanisten nicht helfen. Israel bleibt fest in jüdischer Hand, und Tag für Tag beweist es so die Krankhaftigkeit des Mohammedanismus.

Aus counterjihadischer Position sollte also m.E. alles getan werden, um Israel zu unterstützen, aber einerseits fallen die europäischen Eliten Israel arg oft in den Rücken, und andererseits sind die Juden von ganz allein so entschlossen und tüchtig, dass sie die Hilfe des übrigen Westens – von US-Amerika abgesehen – wohl gar nicht nötig haben.

Und als ob das nicht schon Wunder genug wäre, hat Jahwe Israel nun auch noch ein riesiges Gasfeld geschenkt. N-TV berichtete am 31. März (1):

_____

Beginn der Gasförderung vor der Küste

Israel erhofft sich Unabhängigkeit

Es sei ein großer Tag für die israelische Wirtschaft, sagt Premier Netanjahu. Es ist der Tag, an dem das Land erstmals Erdgas aus dem Feld Tamar im Mittelmeer fördert. Die Vorkommen vor der Küste sollen Israel unabhängiger von Importen machen.

Israel hat am Samstag mit der Gasförderung aus dem Erdgasfeld Tamar vor der Küste des Landes begonnen. Das Erdgas sei zu einer Produktionsplattform nahe Aschdod geleitet worden, von wo aus es binnen 24 Stunden eine Station in der Hafenstadt erreichen könne, erklärte das israelische Ministerium für Energie und Wasser.

Das Gasfeld enthält schätzungsweise Reserven von 238 Milliarden Kubikmeter und liegt rund 130 Kilometer vor der Hafenstadt Haifa im Mittelmeer. Das Gebiet wird allerdings auch von anderen Ländern beansprucht, darunter vom Libanon.

Das Gasvorkommen war 2009 entdeckt worden und wird gemeinsam von dem US-Unternehmen Noble Energy und den israelischen Firmen Delek, Isramco und Dor Alon betrieben. Das Vorkommen könnte Israel unabhängiger von Gasimporten aus dem Ausland machen.

Der neue Energie- und Wasserminister Silwan Schalom sprach angesichts des Beginns der Gasförderung von einem „Tag der Energieunabhängigkeit Israels“. Regierungschef Benjamin Netanjahu sprach von einem „großen Tag für die israelische Wirtschaft“.

_____

Die FAZ vom 1. April 2013 (2):

„… Die Gasbohrungen im Mittelmeer hatten vor mehr als vier Jahren begonnen. Die Tamar-Lagerstätte enthält etwa 240 Milliarden Kubikmeter Erdgas. Das entspricht etwa dem Zweieinhalbfachen des deutschen Jahresverbrauchs, aber fast dem 50-fachen des israelischen Jahresverbrauchs in Zeiten mit normaler Lieferung. Sobald ein weiteres, noch größeres Gasfeld im Mittelmeer in einigen Jahren erschlossen ist, könnte Israel sogar zu einem Gas-Exporteur werden…“

_____

Time am 5. April 2013

_____

1) http://www.n-tv.de/wirtschaft/Israel-erhofft-sich-Unabhaengigkeit-article10388841.html
2) http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neues-feld-vor-haifa-israel-foerdert-gas-aus-dem-mittelmeer-12133668.html

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Tamar: Sieg des Counterjihad”

  1. Mensch Says:

    Es gibt sie also noch, die guten Nachrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: