Wer ist hier krank?

Islamophobie

Die „Deutsch-türkischen Nachrichten“ (1) sind weit weniger ein mohammedanistisches Propagandamagazin als beispielsweise Mazyeks „islam.de“ (2) oder das „Lügazin“ (3). Das Internetmagazin scheint vielmehr vorsichtig eine laizistische und objektive Position zu vertreten. Es berichtete unlängst (4):

„Türkischer Geistlicher: Zwei Drittel der Menschheit ist islamophob“

Zwei Drittel der Menschheit seien „islamophob“, meint Herr Görmez. Aber sind es nicht eher sogar fast 80%? Schuld an der Distanz der Nichtmohammedanisten sind s.E. natürlich nicht die entsetzlichen Morde und sonstigen Gewalttaten, die von Mohammedanisten Tag für Tag in der ganzen Welt an Mohammedanisten und Nichtmohammedanisten im Namen Allas verübt werden, nein, Schuld sind nach Ansicht des torkischen Cheftheokraten „die politischen Akteure“.

Tatsächlich äußern nur sehr wenige der politischen Akteure Distanz oder Skepsis dem Mohammedanismus gegenüber, und die Islamkritik führt ein Schattendasein in anonymen Blogs. Offenbar ist ihr Einfluss dennoch titanisch oder eher epidemisch, denn Islamophobie ist ja nach Ansicht der Orks und ihrer Lakaien eine Krankheit:

„’Islamophobie ist eine Krankheit in den Herzen von zwei Dritteln der Menschheit geworden’, zitiert die türkische Zeitung Hürriyet den Chef des Amtes für Religiöse Angelegenheiten, Mehmet Görmez, während eines Treffens mit religiösen Führern in der westtürkischen Provinz Izmir. Derzeit, so seine Überzeugung, stünde man vor verschiedenen Herausforderungen gegen den Islam. Die Massenmedien, so Görmez weiter, hätten vor allem die jungen Menschen in ihren Bann gezogen.“

Diese Einschätzung ist angesichts der offensichtlichen Kriecherei der MSM vor dem Mohammedanismus, die ja grade den Erfolg eines alternativen Nachrichtendienstes wie PI begünstigt, und der erwiesenen Tatsache, dass 72% der deutschen Journalisten Linke oder Grüne sind (5), nur so zu verstehen, dass der grassierenden „Islamophobie“ allein durch die totale Gleichschaltung der Medien und das Verbot der Blogs beizukommen ist. Dass aber der Mohammedanismus in seinem Wesen totalitär ist, kommuniziert der Counterjihad von jeher.

Was mich nun für die „Deutsch-türkischen Nachrichten“ besonders einnimmt, ist folgender Einschub:

„Seinem Eindruck von einer zunehmenden Islamophobie steht jedoch ein anderer Umstand entgegen. Denn die meistverfolgte Religion weltweit ist derzeit eine andere: Etwa 200 Millionen Christen müssen weltweit Nachteile wegen ihrer Religionszugehörigkeit hinnehmen. Dies sind etwa zehn Prozent aller Christen. Zu diesem Ergebnis kommt Rupert Shortt von der Oxford Universität, der zu dem Thema einen Bericht mit dem Titel „Christianophobia“ vorgelegt hat. Neben Nachteilen im bürgerlichen Leben und Einschränkungen in der Ausübung der Religion müssen Christen demnach vor allem dort auch um Leib und Leben fürchten, wo sie sich inmitten einer muslimischen Mehrheitsgesellschaft finden. Von 20 beanstandeten Ländern sind zwölf solche mit islamischer Mehrheitsbevölkerung. Erstaunlich an der Untersuchung von Shortt ist übrigens die Begründung der westlichen Eliten für die Weigerung, die weltweite Christenverfolgung ernst zu nehmen: Man fürchte, sich dem Vorwurf des ‚Rassismus’ auszusetzen, wenn man die Christen verteidigt, analysiert der Forscher.“

So wird einmal mehr die ganze Perversion des Mohammedanismus in wenigen Zeilen deutlich: Er ist es, der die anderen blutig verfolgt. Aber dass er dafür nicht geliebt wird, ist die Schuld der verfolgten Anderen, die als „krank“ abgestempelt werden.

_____

Time am 7. April 2013

_____

1) http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/
2) http://www.islam.de/
3) http://www.migazin.de/
4) http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/03/472132/tuerkischer-geistlicher-zwei-drittel-der-menschheit-ist-islamophob/
5) http://michael-mannheimer.info/2013/04/06/umfrage-bestatigt-drei-viertel-der-deutschen-journalisten-sind-links-oder-grun/

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: