Scharia-Bla-Bla

Scharia01

Scharia02

Scharia03

Scharia04

Scharia05

Scharia06

Scharia07

Scharia08

Scharia09

Scharia10

Scharia11

Der Mohammedanismus ist wirklich nur etwas für Verbrecher und Debile: für wahnsinnige Verbrecher, die den mörderischen Unfug behaupten und für Strohköpfe, die ihn glauben.

Oben sehen Sie Deckblatt und Inhalt einer Abhandlung zum mohammedanistischen Schariagesetz von Samir Mourad und Said Toumi (1). Schon die äußere Erscheinung ist eine Zumutung. So etwas wird auch dabei herauskommen, wenn man einen Lemuren an eine Tastatur setzt, aber vielleicht sind die beiden ja sogar Lemuren.

Das neunseitige Inhaltsverzeichnis erscheint im Stil einer wissenschaftlichen Abhandlung, aber es ist pseudo durch und durch und an aufgeblasener Peinlichkeit wohl kaum zu überbieten. Indem es behauptet „Vor dem islamischen Gesetz sind alle gleich“ offenbart es die Selbstverpflichtung der Verfasser zum Lügen ohne Erbarmen, denn nach den mohammedanistíschen Grundlagentexten – auf die sich die mohammedanistische Justiz gründen soll – sind ganz offenbar weder Frauen und Männer noch Mohammedanisten und Nichtmohammedanisten in irgendeiner Weise „gleich“. Die „Welt“ (2):

„Es gibt historisch und aktuell keinen Staat mit islamischer Bevölkerungsmehrheit und einer pluralistischen Ordnung, die Nichtmuslime gleichbehandelt. Das festzuhalten ist nicht ‚islamophob‘, sondern historische Redlichkeit.“

Stark: „Es ist Pflicht, der Sunna zu folgen“, oder: „Der Urheber der islamischen Bestimmung ist Allah“, oder: „Text, dessen Bedeutung Allah allein vorbehalten ist, und wo es auch keine Möglichkeit für den Menschen gibt, die Bedeutung zu erfassen. Diese Art wird auf Arabisch mit mutaschabih = ‚undurchsichtig, unklar’ bezeichnet…“

Schon ein seltsamer Vogel, dieser Alla, der den Menschen Texte gesandt hat, die sie nie und nimmer verstehen werden können. Das fordert natürlich großspurige Lumpen wie Herrn Mourad und Herrn Toumi heraus,  die behaupten, sie wüssten, was das Wesen, welches angeblich das gesamte Universum geschaffen hat, von den Menschen will. Ich persönlich halte das für Anmaßung, Gotteslästerung und für sehr geeignet, den Frieden zwischen den Religionsgemeinschaften zu stören. Aber von den Mohammedanisten erwarten unsere Eliten ja, dass sie den Frieden stören, und sie unterstützen sie dabei. Jedoch unterstützen sie dadurch nicht nur den Unfrieden, sondern vor allem auch die Ausbreitung derartig geistloser Texte wie des oben dokumentierten. Man sollte sie zwingen, diesen bösartigen Irrsinn mal zu lesen.

_____

Time am 9. April 2013

_____

1) http://de.scribd.com/doc/3460468/Usul-alFiqh-Maqasid-aschscharia-und-alQawaid-alFiqhijja
2) http://www.welt.de/debatte/kommentare/article115148377/Wo-bleibt-der-tolerante-und-demokratische-Islam.html

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Scharia-Bla-Bla”

  1. loewe Says:

    Ich habe den Eindruck, dass diese vorgebliche Gleichmacherei und große Ähnlichkeit der Buchreligionen nur deshalb andauernd erwähnt wird um zu suggerieren, es wäre nur ein ganz kleiner Schritt, zum Islam überzutreten mit dem Hintergrund „Wenn wir erst mal die Herrschaft über euch haben, ändert sich für euch fast nichts.“

    189 Seiten auf denen er sich entschleimt, möchte man sich nicht antun. Es reicht, seine wissenschaftliche Abhandlung über das „Verhältnis zwischen Muslimen und Nichtmuslimen“ zu lesen. Es ist ein einführendes Regelwerk für Konvertiten. http://www.enfal.de/news24.htm
    Einen wirklich roten Faden hat er nicht. Er wirft alles durcheinander, schwadroniert über Kämpfe, Kriege, islamische Toleranz, Scharia usw.
    Das Werk schrieb er
    „Für meine lieben muslimischen Geschwister

    Für Onkel Peter, Tante Eva,

    meinen lieben Nachbarn Herrn Kadelke

    und meine übrigen Verwandten und Freunde, mit denen ich mir wünsche, im Paradies vereinigt zu sein“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: