Rammeltag 2013, zweite Woche

ZweiteWoche

Von der Seite http://www.thereligionofpeace.com/

Die zweite Woche des diesjährigen Rammeltags ist beendet, und TROP zählt am 15. Tag 662 im Namen Allas Ermordete. TROP listet auch das Fake-Attentat von Tipton als Attentat von Islamgegnern, das angeblich von zwei Ukrainern verübt worden ist und keinen Toten und Verletzten (in Zahlen: jeweils 0) bewirkte, wohingegen bei den Ork-Attentaten nur jene aufgenommen werden, die tatsächlich Menschenopfer nach sich zogen.

Über das Tipton-Attentat berichtete „islam.de“ lügenhafterweise unter der Überschrift „Riesen-Schock in England: Wieder Terroranschlag auf Moschee in England “ (1):

„Bombenterror auf Moschee: In der Kleinstadt Tipton in Zentralengland ist am Freitag eine Nagelbombe vor einer Moschee explodiert. Die selbstgemachte Bombe wurde kurz nach 13 Uhr Ortszeit vor der Kanzul Iman Moschee gezündet. Normalerweise wären zu dieser Uhrzeit bis zu 200 Gläubige zum Freitagsgebet in der Moschee gewesen.“

Macht es Sinn, eine Bombe VOR einer Moschee zu zünden, wenn sich die auserkorenen Opfer IN der Moschee befinden?

Am selben Tag war der von Orks geköpfte Lee Rigby beerdigt worden. Hierzu schreibt „islam.de“:

„Am Freitag war der von mutmaßlichen islamischen Extremisten getötete britische Soldat Lee Rigby bestattet worden. Der brutale Mord mit einem Fleischerbeil hatte im Mai weltweit für Aufsehen und Empörung gesorgt.“

Diese Abschlachtung war „Aufsehen erregend“ und „empörend“ aber kein „Riesenschock“ so wie die „Nagelbombe“, die niemandem einen Schaden zugefügt hat. Warum hat sie eigentlich keinen Schaden zugefügt?

Dazu war im „Independent“ Folgendes zu lesen (2):

„Syeda Amina Khatun, a Tipton Green councillor, said: ‚The explosion has gone off on the disused railway line behind the mosque.’“

Nach Aussagen des grünen Brit-Orks explodierte der Sprengkörper auf einem toten Gleisgelände HINTER der Moschee. Wenn nicht die beiden Ukrainer gefangen worden wären, würde ich sagen, dass ein stillgelegtes Bahngelände hinter einer Moschee ein ideales Gebiet für Orkattentäter ist, um nach dem Freitagsgekreisch ihre neuen Mordkreationen auszuprobieren.

Da nun zwei Ukrainer Schuld sein sollen, meine ich: Der Sprengkörper explodierte dort, wo er keinen Schaden anrichten konnte. Er war also ein Zeichen, ein Kommunikationsangebot, eine Warnung. Einmal mehr sieht man die verlogene und verdrehte Haltung von Mazyeks Anhängern, für die eine kritische Meinung schwerer wiegt als die von ihren Leuten selbst begangenen Morde, und die eine schamlose Propaganda betreiben, welche zu 100% faktenresistent ist.

Aiman „eigentlich verfassungstreu“ Mazyeks zentrales Projekt ist indes die Kriminalisierung jeglicher Mohammedanismuskritik, und zu eben diesem Zweck dient ihm auch der Tipton-Vorfall. Er jammert zunächst:

„Skandal: Kaum Medienberichte“

Tatsächlich hat vom „Spiegel“ bis zum „Tagesspiegel“ jedes nennenswerte deutsche Medium über den Fall berichtet und Google bringt 19.000 Vorschläge.

Tipton02

Der Ork-Kommissar lässt die Katze aus dem Sack. Der „Tagesspiegel“ (3):

„Nach den Worten von Mazyek ist dies nur das jüngste Beispiel für doppelte Standards: ‚Während zu Recht Bushido derzeit für seine hirnverbrannten Zeilen öffentlich geächtet wird, können andere Künstler weiter im Namen der Kunst den Propheten Mohammed als Kinderschänder und Mörder verunglimpfen.’ Im Ägypten der Militärs würden Journalisten von CNN und Al Dschasira verfolgt und drangsaliert, aber ein Aufschrei bleibe aus. Dagegen sei im Fall der Mohammed-Karikaturen wegen Presse- und Meinungsfreiheit ‚der Notstand ausgerufen’ worden, sagte Mazyek. Diese doppelten Standards seien ‚kein Zeichen einer offenen und freien Gesellschaft’.“

Klo H. Metzel, der eine Neunjährige bestiegen hat, wie die mohammedanistischen Quellen stolz berichten, war also nach Ansicht von Mazyek KEIN Kinderschänder. Aber sind denn Neunjährige keine Kinder? Und ist es denn keine Schande, mit einem Kind Sex zu haben? Und hat Klo H. Metzel denn nicht laut der drei wesentlichen mohammedanistischen Konvolute Kriege geführt und Kritiker meucheln lassen? Sind die drei Textsammlungen denn Fälschungen? Und sind denn die Aufdeckung dieser Texte oder die Anfertigung von Karikaturen gleichzusetzen mit eindeutigen Mordaufrufen des angeblich „geächteten“ Bushidos? 

Für Mazyek schon, denn Deutschland zeigt für ihn im Gegensatz zum Ägypten der Muschlimmbrüder ja auch Zeichen einer geschlossenen und unfreien Gesellschaft.

Mazyek behauptet, dass bei uns der „Notstand“ ausgerufen worden sei, um die Klo H. Metzel-Karikaturen zu ermöglichen, die er als gleich erachtet mit den Morddrohungen Bullshitos. Tatsächlich wälzte sich seinerzeit ein wahnsinniger Mob durch die Straßen mohammedanistischer Städte und tötete Dutzende Unschuldiger wegen ein paar harmloser Kritzeleien. 

Mazyek ist ein Vollblutkommissar, und er ist es, der „doppelte Standarts“ gewohnheitmäßig anlegt, wie ihm die Lüge eine Selbstverständlichkeit ist: Die, welche eine Kritik äußern, stellt er als genauso verwerflich hin wie jene, die sie deshalb töten. 

Also hängen?

Nein, teeren und federn!

_____

Time am 23. Juli 2013

_____

1) http://www.islam.de/22578
2) http://www.independent.co.uk/news/uk/crime/counterterror-police-investigate-nail-bomb-near-tipton-mosque-hours-after-woolwich-soldier-lee-rigbys-funeral-8706336.html
3) http://www.tagesspiegel.de/politik/anschlag-auf-moschee-zentralrat-der-muslime-sieht-doppelmoral-in-europa/8502778.html

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Rammeltag 2013, zweite Woche”

  1. Europäische Tradition: Vor der Moschee Schwein gehabt | Tangsir 2572 Says:

    […] zwei Schweineköpfe vor dem Eingang abgelegt wurden. Mitten im Fastenmonat Ramadan…”, Ja mitten im Rammeltag, und nun lassen sich auch die Holländer nicht Lumpen und tragen mit einem Schweinekopf dazu bei […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: