Aua-Aua-Aua!

MuschlimmEssig

Die Torks von „Muschlimm-Essig“ (1), einem der unzähligen Propagandaorgane des Dr. „Schreck“ Yavuz Özoguz, Bruder der stellvertretenden Vorsitzenden der Schariapartei Deutschlands (SPD), haben ihrem Medium ein neues Aussehen verpasst.

Alle Farben wurden verbannt, und man erscheint jetzt in klarem Schwarz-Weiß-Grau, was die Weltsicht dieser Torks und ihre Vorstellung von der finalen Destination der Menschheit, nämlich deren vollständige Vernichtung durch den Mahdi, treffend wiedergibt. Das Konterfei des feist grinsenden Obereierkochers Kamnie verunziert nach wie vor die Homepage, doch erscheint so ganz farblos noch grottenhässlicher als zuvor.

Auch hat man die bisher bestehende Möglichkeit, Kommentare zu den unsäglichen Artikeln zu schreiben, nunmehr unterbunden. In der Friedhofsruhe, die dadurch eingekehrt ist, ist man unter sich, und man wird nicht durch lästige Kritik von der Produktion mohammedanistisch-schiitischer Hetze abgelenkt.

Den Rammeltag nutzten diese Jihadisten des Wortes zu einer betriebsamen Produktion von auf den Rammeltag bezogenen Texten. Einer von Ali Chaukair ist besonders erhellend, wenngleich er auch den völlig verdunkelten Geist des Autoren offenbart.

Der Zitter-Ali erklärt den Rammeltag zum „Monat von Al Quds“ (2), wobei ich es ihm hoch anrechne, dass er nicht das rabiatisierte „Q“ ohne „u“ verwendet, sondern das im Deutschen übliche „u“ dazu setzt. Wir erfahren, dass Al Quds der wahre Name jener Stadt ist, welche die „zionistischen Verbrecher“ Jerusalem nennen, und die sie besetzt halten. Gegen die Juden will Futter-Ali einen Schulterschluss zwischen Mohammedanisten und Christen nahelegen, indem er schreibt:

„… dass die rechtmäßigen Einwohner von Al Quds, zumeist Christen und Muslime nach und nach vertrieben werden, und dass christliche und muslimische Heiligtümer in dieser Stadt der Gefahr der Zerstörung durch die Zionisten ausgesetzt sind.“

Christen werden in der Tat verfolgt, vertrieben und ermordet, doch geschieht dies in den allermeisten Fällen durch Orks und in einigen auch durch Kommunisten, Juden gehören jedoch nie zu unseren Gegnern.

Der Miner-Ali legt dann wie weiland Klo H. Metzel erst einmal eine allgemeine Grantelrunde ein, in der er die Schlechtigkeit der heutigen Menschheit – bedingt durch den Kapitalismus – beklagt:

„Was ist denn in dieser Zeit und in diesem Land noch heilig? Was ist gesegnet? Gibt es irgendeine heilige Institution, die nicht von den Kapitalisten zerstört wurde und wird?“

Dann wird er deckungsgleich zum langweiligen Manni (3) und den Nazis von „As der Schwerter“ (4), die sich in die Reihen des Counterjihad infiltriert haben:

„Dürfen Männer heutzutage noch Männer sein? Dürfen Frauen noch Frauen sein? Und Kinder noch Kinder? Was haben sie aus der Ehe gemacht? Was ist mit der Familie passiert?“

Das Gegreine zieht sich ein paar Absätze lang hin, aber dann kommt Line-Ali wieder auf den Kern seiner Weltsicht zu sprechen:

„Und egal wo wir hinschauen, und wohin wir uns wenden, wir sehen, dass der Palästina-Konflikt und die Besatzung von Al Quds der Dreh- und Angelpunkt unserer Zeit ist. Dort trifft das Bollwerk des mörderischen Kapitalismus in Form des zionistischen Regimes namens ,Israel’ auf Völker, die nach Gerechtigkeit, Freiheit und Wahrheit streben. Völker, die sich niemals unterdrücken lassen werden. Völker, die sich auch nicht von einer europäischen Terror-Liste beeindrucken lassen (gemeint sind die Völker Hamas und Hisballa, T.), und Völker die es niemals akzeptieren werden, dass Neo-Kolonialisten ihnen ihr Selbstbestimmungsrecht, ihre Freiheit, ihre Sicherheit rauben wollen, und ihre Heiligkeiten, seien sie religiöse Stätten oder große Persönlichkeiten, angreifen und versuchen zu zerstören. Im Quds-Tag spiegelt sich dieser Kampf zwischen zionistischem Kapitalismus und den ehrenvollen Völkern, die diesen zionistischen Kapitalismus ablehnen, in der Region des Nahen Ostens sowie in aller Welt, wider.“

Die Welt im Würgegriff der jüdischen Ideologie des Kapitalismus: Wie debil, blind und verhetzt muss man sein, um so einen Stuss von sich zu geben? Aber es wird noch schlimmer! Bergundt-Ali erklärt die Ork-Avantgarde und die von ihr millionenfach begangenen Massaker zu Resultaten, die von den USA und den Juden geplant und bewirkt worden sind:

„Wahhabiten, Salafisten, Takfiris und wie sie alle genannt werden, all diese Leute, die im Namen eines pervertierten Islams oder auch ,USlams’ in aller Welt unschuldige Menschen abschlachten, Gräber schänden und jeden zu einem Ungläubigen erklären, der nicht auf ihrer Seite steht – sie sind unsere Feinde und Feinde jeder Menschlichkeit. Aber auch sie sind ,nur’ Werkzeuge des Zionismus, Kapitalismus, Imperialismus und aller menschenverachtenden Ideologien.“

Aua-Aua-Aua! Qualderw-Ali ist ja so unglaublich dumm, dass es weh tut!

_____


Time am 10. August 2013

_____

1) http://muslim-essay.de
2) http://muslim-essay.de/essays/Qudstag-2013.html
3) http://korrektheiten.com/
4) http://schwertasblog.wordpress.com/

Schlagwörter:

4 Antworten to “Aua-Aua-Aua!”

  1. Schäl Says:

    „Und Kinder noch Kinder?“

    Das ist Spitze. Gerade die Orks sind doch bekannt dafür, dass Kinder schon verheiratet und mit Orkpropaganda von Kleinkind an geistig vergewaltigt werden. Wieviele Kinder von seinen großen Vorbildern als Basidsch verheizt worden sind hat er wohl auch vergessen.

  2. backbone Says:

    Ali Chaukair mausert sich immer mehr zum „würdigen“ Nachfolger
    von Dr. Schreck, da dieser seit seiner hadsch nach Mekka immer
    mehr dem Wahnsinn verfallen ist.Er und seine Gattin , die Hexe,sind bald zur höchsten Stufe einer Geisteskrankheit, die sich islam
    nennt,gelangt.Der Ramadan hat ihnen den Rest gegeben.
    Als die Kommentarfunktion noch geöffnet war ,habe ich des öfteren
    zu einigen dieser schwachsinnigen „Essays“ dort geschrieben,
    einmal um Dinge richtig zu stellen und um auf Fakten hinzuweisen,
    die von diesen irre Geleiteten verdreht werden und in Unkenntnis
    der Tatsachen/ Geschichte/ Medizin/Biologie ihren Getreuen
    als Wahrheit eingebleut werden. Bzw.einige dieser Leute haben
    möglicherweise Wissen, leugnen dieses aber bewusst und betreiben taqqiya, da dies im Sinne des Islam ist. Diese Beiträge wurden natürlich regelmäßig gelöscht, da es für Islamanhänger wohl gefährlich, der Wahrheit ins Auge zu schauen.Dann wurde der Kommentarbereich gesperrt und es erschien vom Atlatus des Dr.Schreck geschrieben, das aufschlussreiche Essay „Im Paralleluniversum der Islamhasser“. Ich habe mehrmals dort angemerkt, dass die Einzigen, die dauernd von und mit Hass reden, schreiben und handeln, die Muslime sind .Auch dass sie selber sich in einem Paralleluniversum befinden, die sich den Iran als Paradies auf Erden schön reden, die Palästinenser als Engel und Opfer erträumen und Israel als Satan verdammen, zeigt deutlich, dass
    Islam Wahnsinn bedeutet.
    Zum Glück hat mich manches Essay dort, wegen der bizarren Idiotie
    zu schallendem Gelächter gebracht. Leider weiß ich, dass sie es völlig ernst meinen und Humor haram für diese Wahnsinnigen ist.

  3. W. Caldonazzi Says:

    Mir ist es vollkommen wurscht, was die Mohammelianer so glauben und wie sie sich präsentieren, egal ob sunnitisch oder schiitisch. Es interessiert mich auch nicht, ob sie sich gegenseitig in den Ländern, die sie dominieren, abschlachten. Lassen wir sie doch!

    Nur hier im Westen sollen sie ihr Unwesen nicht treiben dürfen und dafür noch hofiert und subventioniert werden. Dagegen wehre ich mich.

    Aber meine Gegner sind nicht die Mohammed-Gläubigen – die können nichts dafür, dass sie noch immer im 7. Jhdt. gefangen sind – sondern jene, die wider besseres Wissen dieser barbarischen Ideologie unsere Zivilisation opfern.

    Warum unsere politischen und religiösen „Eliten“ das tun, ist wohl in einer langen Kette von christlichem und linkem Weltverbesserungsethos begründet, das seine jeweils eigene blutige Geschichte zu kompensieren versucht. Dazu kommt dann noch eine wirtschaftlich verbrämte Agenda, die den Beteiligungen von Milliarden von Petrodollar geschuldet ist, die inzwischen fast alle westlichen Konzerne betreffen.

    Unsere Vorfahren haben jahrhundertelang gegen die islamische Aggression gekämpft und gesiegt. Und unsere Vorfahren haben uns Freiheiten erstritten, die wir heute auf den Misthaufen schmeißen. #

    Der einzige, der sich mit dem Islam verbündet hat, um seinen Wahn zu realisieren, war Hitler. Und wohin hat das geführt? Gerade diese historische Facette interessiert heute keinen mehr.

    Ich bin eigentlich ziemlich ratlos.

    In dieser ganzen Misere spielt es keine Rolle mehr, dass wir jene im Stich lassen, die gegen die islamische Barbarei vor Ort kämpfen. Wer setzt sich schon für den Widerstand in Persien ein? Ich kenne nur Tangsir und „Stob the Bomb“, wobei „Stob the Bomb“ eine eigene spezielle Agenda verfolgt.

    Es schaut ziemlich traurig aus im Westen, fast schon so, wie im alten Rom. Aber wer weiß heute noch etwas über Arminius?

  4. vitzli Says:

    @ caldo

    „Warum unsere politischen und religiösen „Eliten“ das tun, ist wohl in einer langen Kette von christlichem und linkem Weltverbesserungsethos begründet, das seine jeweils eigene blutige Geschichte zu kompensieren versucht. Dazu kommt dann noch eine wirtschaftlich verbrämte Agenda, die den Beteiligungen von Milliarden von Petrodollar geschuldet ist, die inzwischen fast alle westlichen Konzerne betreffen.“

    ——————————————–

    ich hatte ja versucht, mit „Der Plan“ eine erklärung für das ganze zu finden, zumal es europaweit stattfindet. ich halte die theorie nach wie vor für richtig. DESHALB passieren diese dinge in europa.

    eine lösung zu finden wird wegen der internationalität des problemverursachers wirklich schwer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: