Im Krieg

Hasan

Der mohammedanistische Jihadist und Meuchelmörder Nidal Malik Hasan ist zum Tode verurteilt worden (1).

Obwohl ich strikt gegen die Todesstrafe in Friedenszeiten bin, halte ich sie in Kriegszeiten für gerechtfertigt. Im Krieg sterben viele gute und unschuldige Menschen reihenweise einfach so, da braucht man mit einem Abschaum wie Herrn Hasan nicht viel Federlesens betreiben. Die haben uns den Krieg erklärt.

Und obwohl die Mohammedanisten von Kindesbeinen an auf den Krieg gegen die Nichtmohammedanisten programmiert werden, behandelt man sie im Westen wie rohe Eier. Das sollte sich ändern.

Der Massenmord von Herrn Hasan wird übrigens von der Obama-Administration offenbar nicht als Terrorakt sondern als Gewaltakt am Arbeitsplatz behandelt, was die Hinterbliebenen der Opfer um staatliche Anerkennung und Unterstützung bringt (2).

_____

Todesstrafe für Amokläufer von Fort Hood

Im Militärprozess um den Amoklauf auf dem amerikanischen Stützpunkt Fort Hood ist der frühere Armeepsychiater Nidal Hasan zum Tode verurteilt worden.

Knapp vier Jahre nach seinem Amoklauf  auf dem amerikanischen Militärstützpunkt Fort Hood ist der frühere  Armeepsychiater Nidal Hasan zum Tode verurteilt worden. Die  Geschworenen verhängten nach vierstündigen Beratungen am Mittwoch  einstimmig die Höchststrafe gegen den 42 Jahre alten Major, der im November 2009 auf dem Stützpunkt im Bundesstaat Texas 13 Menschen erschossen und 32 weitere verletzt hatte. Hasan hat sich zu der Tat bekannt und war schon am Freitag in allen 45 Anklagepunkten schuldig gesprochen worden.

„Die Beweise werden eindeutig zeigen, dass ich der Schütze bin“, hatte Hasan zu Prozessbeginn Anfang August erklärt. Der Armeepsychiater mit palästinensischen Wurzeln hatte nach eigenen  Angaben auf seine Kameraden geschossen, weil diese in Afghanistan in einem „illegalen Krieg“ gegen Muslime kämpfen würden. Hasan verteidigte sich selbst, während der zweieinhalbwöchigen Verhandlung schwieg er aber die meiste Zeit. Der Angeklagte rief keine eigenen Zeugen auf, auch auf ein Schlussplädoyer verzichtete er.

Schlimmster Zwischenfall auf amerikanischem Militärstützpunkt

Hasan stand wenige Wochen vor einer Entsendung nach Afghanistan, als er am frühen Nachmittag des 5. November 2009 das Feuer auf unbewaffnete Kameraden eröffnete. Das Massaker ereignete sich in einem Sanitätsgebäude von Fort Hood, in dem der Psychiater eingesetzt war. Augenzeugen sagten damals aus, der Major habe „Allahu akbar“ (arabisch für „Gott ist größer“) geschrien, bevor er mit einer halbautomatischen Pistole um sich geschossen habe.  Polizisten erwiderten das Feuer und verletzten Hasan schwer, der seitdem querschnittsgelähmt ist.

Der Angriff in Fort Hood gilt als bisher schlimmster Zwischenfall auf einem Militärstützpunkt in den Vereinigten Staaten. Er erschütterte die amerikanischen Streitkräfte und löste eine Debatte über Extremisten in den eigenen Reihen aus.

_____

Time am 29. August 2013

_____

1) http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/vereinigte-staaten-todesstrafe-fuer-amoklaeufer-von-fort-hood-12550909.html
2) http://www.barenakedislam.com/2013/08/28/breaking-filthy-muslim-jihadist-nidal-malik-hasan-sentenced-to-death-may-he-rot-in-hell/

Schlagwörter:

37 Antworten to “Im Krieg”

  1. mathieu Says:

    Todesstrafe gehört abgeschafft – weltweit. Es gibt lediglich eine Rechtfertigung für das Töten, das ist Notwehr.

  2. Sophist X Says:

    Ihn möglicherweise über Jahrzehnte im Gefängnis politisch agieren zu lassen ist keine Option, immer mit der Gefahr, dass er von einer infiltrierten Administration begnadigt wird. Obama kann da durchaus als Vorgeschmack angesehen werden.

    Das Todesurteil könnte man durchaus als die gleiche Art Prophylaxe ansehen wie die fiktive Tötung des jungen Hitler im Spot.

  3. Tangsir Says:

    Time,

    Du hast mich gefragt was mich am Christentum stört und hier hast Du auch schon die Antwort. Nach 1945 ist jeder zum Widerständler mutiert und selbst junge Filmstudenten im Jahre 2013 wollen Adolf Hitler als Kind töten; jetzt ist es ja nicht mehr mit einem Risiko verbunden. Wie überaus geschmacklos und Zeichen von Hodenlosigkeit. Hätte der Nationalsozialismus gesiegt, würden dieselben Studenten heute antijüdische Filme herstellen. Hierbei geht es nicht um Werte und Prinzipien, sondern lediglich darum wer gerade gesellschaftlich geächtet ist, um sich dann dem Mob anzuschliessen. Und das Dogma darum, dass das Leben heilig ist, führt zu der Situation, dass schwer kranke Menschen dazu gezwungen werden mit Schmerzen und menschenunwürdig dahin zu vegetieren, damit bloß alles getan wird, um sie bis zum erbärmlichen Schluß am Leben zu halten. Selbstverständlich wird im selben Atemzug die Todesstrafe abgelehnt, damit man sich gegenüber anderen und vor allem der amerikanischen Gesellschaft als zivilisierter und kultivierter begreift. Dass aber Notwehr auch Prävention miteinschliesst und auch den militanten Kampf gegen Tyrannen und Terror, kommt diesen Leuten nicht in den Sinn, dafür haben sie aber als Christen, in der 2000-jährigen Geschichte ihrer Religion an alle heiligen Kriege gegen andere Christen teilgenommen. Wenn Heuchelei weh tun würde, müssten diese Leute wie am Spieß schreien.

  4. Isley Constantine Says:

    Was mich etwas stört ist, dass nun ja quasi sein Wunsch erfüllt wird. Jeder dieser radikalen Moslems träumt ja vom Einzug ins Paradies und sie wissen, dass sie wenn sie im Kampf für den Islam getötet werden, eine Eintrittskarte dafür erhalten.
    Es wirkt vielleicht für einen modernen Staat unwürdig, ja gar unmenschlich, aber ich würde trotzdem zur Abschreckung solche Leute zusammen mit toten Schweinen begraben und dies dann auch gegen Aussen klar kommunizieren, damit andere Terroristen wissen, was Sache ist.

  5. Sophist X Says:

    Isley Constantine sagt:
    29. August 2013 um 18:14

    >Was mich etwas stört ist, dass nun ja quasi sein Wunsch erfüllt
    >wird.

    Man sollte da ruhig Großzügigkeit zeigen.
    Auch wenn alle Lügen des Islam wahr sein sollten, wird das Scheusal von dort aus nie mehr einen Kameraden ermorden.

  6. Hessenhenker Says:

    „Der Massenmord von Herrn Hasan wird übrigens von der Obama-Administration offenbar nicht als Terrorakt sondern als Gewaltakt am Arbeitsplatz behandelt, was die Hinterbliebenen der Opfer um staatliche Anerkennung und Unterstützung bringt“

    Dann ist ja alles in Ordnung.
    Hauptsache der Staat kann das gesparte Geld irgendwem in den Arsch schieben, Hauptsache die Opfer kriegen nichts. Genauso wie bei uns. Hinterbliebene von Bundeswehrsoldaten und Polizisten können davon ein Lied singen.

  7. besucher Says:

    Hat das nicht mal ein US-General vor über 100 Jahren auf den Philippinen gemacht? Die Moslemterroristen dort mit in Schweineblut getränkten Projektilen gejagt. Relativ schnell war Ruhe.
    Klingt wie eine Vampirjagd unter anderen Vorzeichen.

  8. vitzli Says:

    @besucher

    das war general john pershing. angeblich liess der die patronen der soldaten mit schweineblut tränken.

    einem artikel der JF nach war das aber kalter kaffee und (feind-?)propaganda.

  9. vitzli Says:

    @ tangsir

    man kann immer gute gründe zum töten finden. jeder. und jeder staat und jede idelogie.

    was ihnen gemeinsam ist: alle fühlen sich im recht.

    auch mein damaliger islamischer diskussionspartner in wien, der gute und für mich (glaubensbedingt, nicht logischbedingt) unwiderlegbare gründe für die schariatodesgebote genannt hat.

    ich würde das also nicht unbedingt auf das christentum zurückführen, wenn man sagt, man sollte all diese willkürlichen todesgründe generell ächten, und zwar deswegen, weil sie sämtlich relativ und vor allem irrevisibel sind.

    die syrienaktivitäten zeigen das gerade sehr anschaulich.

    da niemand weiß, was richtig ist, sollte man sich wirklich auf das notwendigste wie notwehr beschränken.

    den mörderdrecksack da oben, der ja auch letztlich opfer seiner eigenen sozialisation ist, sollte man halt im knast schmoren lassen. das ist ohnehin die härtere strafe,.

    ich würde das weniger als eine frage des christentums, als eher der zivilisation ansehen.

    ——————————–

    (ein krankheitsbedingter verlangter „gnadenschuss“ ist etwas ganz anderes)

  10. vitzli Says:

    noch eine ergänzung:

    alles andere führt schnell zu den guten alten blutrachesystemen (auch international und krieg genannt), weil jeder einen guten grund hat, so rein subjektiv gesehen.

    beispiel: wenn der stinker da oben auf dem stuhl geschmort wird, haben die moslemisten wieder einen guten tötungsgrund für einen redneck. und dann wieder umgekehrt, und zurück. bis es langweilt. und alle haben recht.

  11. mathieu Says:

    @vitzli
    Ich bin nicht immer deiner Meinung, aber wo du recht hast hast du recht. Und deine Argumente folgen immer der Logik, sind, soweit es um Schlussfolgerungen geht, immer nachvollziehbar.

    Der Clip zeigt übrigens das Paradox, dass in der Prophylaxe steckt, denn nur rückblickend (das heißt mit unserem Wissen der Folgen) UND mit dem ollen H. ist so ein Clip überhaupt denkbar.
    Denkbar wäre auch, den H. durch den Khomeini zu ersetzen. Da gäbe es aber schon vehementen Widerspruch. Und wer weiß, wie sich ein Mursi entwickelt hätte…
    Im konkreten Fall ist ein Tyrannenmord (oder die Tyrannenabsetzung wie in Ägypten) immer mit Zweifeln belastet und für denjenigen, der die Tat ausführt mit Schuld. So etwas ist immer eine nicht bis ins letzte Detail zu klärende Gratwanderung.
    Dass „Schmoren lassen“ die härtere Strafe sein kann, ist vollkommen richtig. Außerdem ist die Welt voll von Leuten (die wir bewundern), die vom Saulus zum Paulus wurden (auch jede Menge Ex-Islamisten). Zwar wird ein Mörder sicher nicht unsere Bewunderung finden, aber eine Konfrontation mit seiner Schuld ist ja nicht ausgeschlossen. Sowas endet dann oft in Freitod oder einer Art Büßerleben.

  12. Tangsir Says:

    Vitzli

    Diese wohlfeilen Sprüche bringen auch unsere Gutmenschen von der Multikulti-Front vor, und genauso wie du vermeiden sie es ihre Haltung an konkrete Fälle zu begründen und da wo sie es tun, formulieren sie es so nebulös, so, dass sie um eine klare Stellungnahme herumkommen: „die syrienaktivitäten zeigen das gerade sehr anschaulich.“

    Welche Syrienaktivitäten und von wem? Diese Formulierung kann alles beinhalten und nichts.

    Und keineswegs fordere ich Blutrache und spreche mich für willkürliche Todesgründe aus, und da niemand weiss was richtig ist und jede Meinung und Standpunkt relativ ist, sollten auch wir uns in der Beurteilung des Islams und seine Auswüchse zurückhalten, nicht wahr?. Letztendlich ist aber jedes Interesse subjektiv begründet und wenn man es philosophisch nimmt, können wir uns noch nicht einmal sicher sein, dass die Realität nicht eine Art Illusion und Traum ist.

    Und wenn man das Ganze so nebulös hält wie du, vermeidet man konkrete Stellungnahmen und beschuldigt die ganze Menschheit oder Zivilisation eines bestimmten Verhaltens. Nicht also die Ideologie ist es, dass Schlechtes hervorbringt, sondern der Mensch und die Zivilisation an sich, genauso wie der Islam auch nichts mit dem Islam zu tun hat, sondern auch seine Auswüchse an sich nur Ausdruck des unzulänglichen menschlichen Natur ist, die nicht spezifisch auf den Islam zurückzuführen sind.

    Letztendlich geht es auch nicht um den Rachegedanken wie du sie hier zum Ausdruck bringst, indem das Ziel der Strafe sich darauf beschränkt den Deliquenten am härtesten zu bestrafen, sondern um die juristisch und gesellschaftlich relevanten Sachverhalte der Abschreckung, bzw. einer etwaigen Resozialisierung des Straftäters.

    Wenn ich also dafür plädiere das Töten und den Schutz des Lebens am konkreten Beispiel festzumachen und zu entscheiden, und sie nicht normativ dogmatisch zu handhaben, wie es ideologisierte und religiös geprägte Menschen handhaben, (Am besten weltweit und als Naturgesetz, ohne Rücksichtnahme des konkreten Rahmens und Falls), dann hat es sehr wohl mit dem Christentum zu tun, die beides als Gesetze Gottes verkünden, von der man nicht abweichen darf.

    Was ich aber an deine Argumentation perfide halte, ist der Standpunkt, dass das durch ein Gericht verhängte Strafe, Gewalt bei den Moslems auslöst. Uns somit bist du schon wieder im Lager der Gutmenschen und Orks, die ihren Terror stets als Reaktion zu rechtsstaatlichen Beschlüsse und Entscheidungen der zivilisierten Welt betrachten und uns dazu ermahnen unseren Verhalten an den Grad ihrer Gewaltbereitschaft zu richten. Nicht also rechtsstaatliche Prinzipien sollen der Richtschnur unseres Verhaltens sein, sondern die Gewalt und Gewaltbereitschaft derjenigen die willkürliche Gewalt anwenden.

    Und bitte denke nicht, dass mir nicht auffällt wie du hier den Gutmenschen markierst, um dann auf deinen Blog verbal Amok läufst. Diese Argumentation ist weder kongruent noch redlich, sondern nur Ausdruck eines zutiefst subjektiven Verhaltens, das sich nicht an Werten und Prinzipien hält, sondern stets daran wer dir nach dem Mund redet. Und daran ändert auch Times Haltung zu dir nichts, denn ich habe meine eigene Meinung und sehe vieles was Time tut und sagt kritisch.

    Daher braucht es weniger Stammtisch- und Gutmenschen-Gelaber, als wirklich gebildete Menschen deren Worte man ernst nehmen kann, um ein wir zu schaffen, das diesen Namen verdient. So gesehen spare ich mich jedes Wort zu dem Gelaber vom Mathieu Carriere. Auch er ein Hitzkopf, der verbal Amok läuft, sobald ihm die Meinung eines anderen nicht passt, der sich aber zur Rechten Zeit als friedliebenden Mönch präsentiert, der lediglich Frieden propagiert.

    Wenn das nicht die ganze Heuchelei des Kirchlich-christlich geprägten Menschen zeigt, dann weiss ich auch nicht weiter.

    P.S. du hast immer noch nicht gesagt wie du es rechtfertigst Kommentatoren aus dem Blog „As der Schweter“ bei dich schreiben zu lassen, aber sicherlich hat dies auch nur damit zu tun, dass du das Prinzip der Meinungsfreiheit über alles stellst. 😀

  13. mathieu Says:

    Tangsir, was DU schreibst ist nebulöses Zeug. Du bist grade – aus welchem Grund auch immer – auf dem Anti-Christen-Trip und „argumentierst“ mit irgendwelchen angeblichen christlichen Prägungen, die vollkommen lächerlich sind.
    Rational ist das Töten eines Menschen in bestimmten Ausnahmesituationen gerechtfertigt und wird auch so gehandhabt. Zum Beispiel, um einen Gewalttäter auszuschalten. Zum Beispiel, um einen bin laden auszuschalten. Schon mal vom finalen Todesschuss gehört? Es geht darum abzuwägen, wenn konkrete Gefahr besteht – aber staatsmännisch, nicht weil man vom Hass zerfressen ist. Gefangene zu töten ist feige, billig, erbärmlich. Elektrische Stühle, Giftspritzen und Galgen gehören in die Mottenkiste der Geschichte.
    Dass dir Vernunft und Christentum in vielen Punkten zum Verwechseln ähnlich erscheinen – nun es spricht nicht gegen die Vernunft.

  14. vitzli Says:

    tangsir,

    oh gott, ich ein gutmensch …. lol.

    ich schreibe noch an einer antwort 🙂

  15. Time Says:

    Hallo allerseits,

    Hasan hat in einem Krieg, den die Jihadisten dem freien Westen erklärt haben, seine Kameraden verraten. Er hat sie hinter den Linien von hinten in den Rücken geschossen. Er ist ein Kriegsverbrecher. Ich kann mir nicht denken, dass das Kriegsrecht irgendeines Staates der Erde hierfür etwas anderes vorsieht als die standrechtliche Erschießung.

    Ich bin auch der Ansicht, dass ein Massenmörder nicht die Chance erhalten sollte, so zu tun, als sei er einsichtig und resozialisiert, um dann das Leben in Freiheit zu führen, das er so vielen anderen genommen hat.

    Ich bin der Ansicht, dass im Kampf gegen den Mohammedanismus äußerste Kompromisslosigkeit angewandt werden sollte, denn der Feind ist tückisch, grausam und absolut kompromisslos.

    Es geht schließlich nicht um „Bestrafung“. Strafe ist ein unlogischer und unproduktiver Begriff. Es geht entweder darum, Einsicht zu erzeugen, die im Fall Hasan seinen sofortigen Selbstmord nach sich ziehen würde, oder es geht um die Lösung eines militärisch-politischen Problems. Ergo: Der Typ muss weg.

    Übrigens sind die USA natürlich auch ein demokratischer Rechtsstaat.

    Die Verfeinerung mit dem Schweineblut oder mit Schweinehäuten ist m.E. im militärischen Sinn zielführend, jedoch einstweilen nicht praktikabel, weil der Nazislahmismus zwar als Gegner identifiziert wurde, der Nazislahm jedoch nach wie vor offiziell als eine respektable Religion gilt.

    Ich grüße Sie,

    Time

  16. vitzli Says:

    tangsir,

    ich habe meine antwort wieder gelöscht, weil ich gemerkt habe, daß eine vernünftige antwort eine sinnhaltige kritik voraussetzt.

    time,

    deinem kommentar nach war die erschießung der widerständler um stauffenberg seinerzeit völlig in ordnung. trotzdem kriegen die heute schulen und strassen nach sich benannt. heute würde man die helden gerne lebendig machen und mit geld und orden überhäufen. kriegsrecht hin oder her.

    an dem ergebnis merkst du, daß die prämisse hinkt.

    was den amerikanischen rechtsstaat betrifft: es würde mich mal interessieren, auf welcher völkerrechtlichen basis die usa mit syrien einen krieg anfangen wollen. (das hineinbomben in ein fremdes land ohne von diesem überfallen worden zu sein, würde ich als kriegsbeginn und faktische kriegserklärung ansehen). mir ist keine bekannt.

    gruß
    vp.

  17. Time Says:

    Vitzli,

    eine sehr wichtige Kategorie bei Karl Popper ist der „gesunde Menschenverstand“. Popper hasste Erbsenzählerei und formalistische Debatten. Jesus auch. Das ist ein wesentlicher Unterschied zum Nazislahm und anderen Animismen. Es geht uns um das Wesen der Dinge und um einen langen Atem, nicht um das Befolgen eines kleinkarierten Regelkatalogs (und deshalb werden wir siegen!).

    Der gesunde Menschenverstand sagt Dir, dass ein Regime, dass Deine Heimat in einen Krieg mit der ganzen Welt hineinzog, das Millionen Mitbürger industriell schlachtete, das unser Territorium halbierte, ein teuflisches Verbrecherregime war, zu dessen Beseitigung jedes Mittel recht war.

    In der Diskussion über Hasan geht es mir darum, dafür zu werben, die jihadistische Kriegserklärung gegen uns als das aufzunehmen, was sie ist: Eine Kriegserklärung. Also soll der Typ nach Kriegsrecht und nicht nach Friedensrecht verurteilt werden.

    Zu Syrien werde ich später Stellung nehmen. Generell möchte ich sagen, dass Jesus 100% darstellt, dass wir armen Sünder aber schon froh sein können, wenn wir 50% erreichen. Außerdem haben andere Leute mehr Informationen als ich. Was ist ein Systemfehler, und was ist einfach nur ein Fehler? Weiß ich, ob die Gründung eines kurdischen Staates denkbar ist? Weiß ich, ob die Ölvorräte in der Arktis die der rabiatischen Länder um ein Vielfaches übertreffen?

    Was ich weiß ist, dass Klo H. Metzel ein Scheusal war, und dass der Nazislahm vollständig dekonstruiert werden muss!

    Ich grüße Dich herzlich,

    Dein Time

    _____

    PS: Wenn ich ihn selbst töten müsste, würde ich ihn leben lassen. Ich esse auch gerne Hühner und habe noch nie eines getötet. Zivilisation aber bedeutet, dass ich Brot essen kann, ohne den Acker gepflügt zu haben.

  18. vitzli Says:

    mein lieber time,

    das mit dem gesunden menschenverstand ist so eine sache.

    mir sagt mein gesunder menschenverstand zum beispiel, daß es gerechter wäre, die sechs türken, die den armen jonny k totgetreten haben, schariaähnlich nach dem prinzip auge um auge zu bestrafen statt diese läppischurteile. so führt der gesunde menschenverstand in ganz komische ecken.

    ich glaube der schwere politische fehler liegt vor allem darin, so einen typen überhaupt in der army aufzunehmen (so wie wir ihn gegenwärtig im öffentlichen dienst machen). loyale dienste können wir von gläubigen moslems im zweifelsfall grundsätzlich nicht erwarten.

    gläubige moslems sollten vom öffentlichen dienst daher auch grundsätzlich ausgeschlosssen bleiben, und zwar wegen der zwingend verfassungsfeindlichen einstellung, denn wer die verfassung als höchste gesetzliche ordnung für das gesellschaftliche leben anerkennt, kann kein gläubiger moslem sein und umgekehrt.

    moslems und ungläubige passen einfach nicht zusammen. nirgendwo. und das liegt bekanntlich am rassistischen moslemglauben.

  19. Tangsir Says:

    Mathieu,

    Du wirst mich das nächste mal gefälligst nicht mehr direktt ansprechen, und wenn doch, dann wirst du dir die Hand vor dem Mund halten, damit ich deinen stinkenden, hasserfüllten Atem „Gefangene zu töten ist feige, billig, erbärmlich.“ nicht riechen muss. Dass hinter diesen Worten billiger Antiamerikanismus und Verachtung gegenüber der dortigen freiheitlichen Gesellschaft steckt ist offensichtlich. Euch reicht es nicht, dass jeder Staat in der Welt diese Angelegenheiten auf seiner Art löst, denn deiner Meinung nach soll jeder an eurem dogmatischen Geist genesen. Die ist selbstverständlich einheitlich für die ganze Menschheit und erlaubt in diesen wichtigen Fragen keine Abweichung, genauso auch wie die katholische oder koptische Kirche früher, keine andere Auffassungen des Christentum erlaubt haben und deswegen eigene Glaubensbrüder abgeschlachtet haben.

    Das hier auf dem Blog oder bei mir, der Islam am Pranger gestellt wird und ihre Dekonstruktion betrieben wird, liegt genau an diesem Geist, den die moslemische Welt uns allen versucht mit Gewalt aufzudrücken.

    Deine biedere Arroganz kommt zwar nicht mit Gewaltbereitschaft daher, aber auch nur weil die Aufklärung euren Kirchen den Zahn gezogen hat, zwar noch nicht vollständig, aber dafür sorgen wir „Säkularisten“ schon, und wir lassen uns nicht davon beiiren, dass ihr angeblich auf derselben Seite steht, dann das tut ihr nicht. Ihr steht viel näher beim Islam, als, dass ihr auf der Seite der freiheitlichen Menschen steht, die Pluralismus nicht bloß für eine Floskel halten.

    Dass du meinst dieser „Anti-Christen-Trip“ von mir wäre neu, liegt daran, dass du meine früheren Beiträge von vor 3 Jahren nicht gelesen hast, denn da sprach ich sogar mit viel heftigeren Worten gegen das Christentum (Nicht Christen wie du voller bösartiger Absicht mir unterstellst): „Islam ist Gehirnkrebs! Islam kam furzend und scheissend aus dem Rektum des Teufels. Sein Meisterstück im Vergleich zu den beiden anderen abrahamatischen Scheisshaufen.“

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/07/31/iranische-wiedergeburt-666/

    Was aber am deutlichsten das Ausmass deiner Idiotie zeigt, ist die Behauptung Töten könne rational begründet werden. Töten aber, genauso wie Liebe und Hass können nicht rational begründet werden, da sie nur allzu menschliche Handlungen und Eigenschaften sind. Diejenigen, die versuchen diese Handlungen rational und anhand eines festen Regelwerks zu rechtfertigen sind im übrigen die gefährlichsten Kreaturen auf Erde, denn sobald das Menschliche seiner Menschlichkeit beraubt und angeblich rational begründet werden will, wird sie der Kontrolle der Menschen entzogen und resultiert dann in Taten wie der Holocaust, wo auch diese Tat rational begründet und industriell vorangetrieben wurde.

    Dass man überhaupt darüber nachdenkt, dass die Vorstellung ein Kind zu töten bei manchen Menschen gerechtfertigt wäre, zeigt was für ein abgefuckter Typ du bist, vor allem weil du das mit der Idee der Prävention gleichsetzt. Was soll hinter so einer Vorstellung anderes stecken als die Befriedigung von Hass und niedren Instinkten? und das um den Preis, dass man die Tötung eines Kindes in der Vorstellung für legitim hält, aber dafür soll dann das Konzept des Tyrannenmordes mit Zweifeln behaftet sein (Griechisches und somit europäisches Erbe übrigens, den unser Volltrottel hier versucht zu verteufeln).

    Das ist dann klar, dass jemand der die Begriffe der Logik und Rationalismus auf diese religiöse Art ad absurdum führt, auch der Meinung ist das feste Regelwerk der Kirchen sei mit der Vernunft gleichzusetzen.

    Time, was soll denn der Sch*iss? sind das tatsächlich wir, sind das unsere Verbündete? Wir machen uns doch total lächerlich solche Idioten zum Counterjihad zu zählen. Sicherlich hast du gute Gründe für dein Handeln, aber mir erschliessen sie sich nicht.

  20. Tangsir Says:

    Vitzli

    „alles andere führt schnell zu den guten alten blutrachesystemen“

    „mir sagt mein gesunder menschenverstand zum beispiel, daß es gerechter wäre, die sechs türken, die den armen jonny k totgetreten haben, schariaähnlich nach dem prinzip auge um auge zu bestrafen statt diese läppischurteile.“

    Das erste spielst du uns nur vor, aber das zweite Zitat ist da schon ehrlicher.

    Fragt sich nur wie so einer wie du es wagt überhaupt das Wort „Völkerrecht“ in den Mund zu nehmen, aber auch du gehörst zu denjenigen, die die USA ganz ganz kritisch sehen, deshalb auch verlinkst zu zum Blog deutschelobby, der verzweifelt dazu aufruft die NPD zu wählen oder As der Schwerter bei die willkommen heisst, und als die Torks von P&P dir ein wenig die Eier geschaukelt haben, warst du sofort voller Lob und entzückt. Dass ich mich mal auf meinem Blog mit dir solidarisiert habe, hast du im Übrigen nur den Aufruf von Time zu verdanken, den ich gefolgt bin, obwohl ich schon damals der Überzeugung war, dass du nichts mit Aufklärung und Counterjihad zu tun hast.

    http://tangsir2569.wordpress.com/2011/08/18/der-jihad-ist-tot-endlich-ist-dieses-drecksstuck-vereendet/

    Aber nun zur „sinnhaltigen kritik“ 😀

    Schau mal Kumpel. Menschen verraten viel über sich wenn sie schreiben und ich weiss, dass du eine ganz andere Sprache gewohnt bist als dich über fehlende, sinnhaltige Kritik zu echauffieren. Zum Beispiel kann man bei dir deutlich erkennen, dass du Popper nie gelesen hast, genausowenig wie du jemals in deinem Leben ein philosophisches Buch gelesen hast. Ich kann mir vorstellen aus welchen sozialen Verhältnissen du stammst und, dass bei euch Polterei zum guten Ton und Zeichen wahrer Männlichkeit gehört. Sicherlich wird bei mir auch gepoltert, aber nicht nur um des Polterns Willen, sondern stets um einen Inhalt zu transportieren, das aus richtigen Gedanken und Schlussfolgerungen besteht. Deshalb kann ich auch wie du nicht jeden Tag PI-News oder andere Kommentare veröffentlichen, nur um dann eins drauf zu setzen, oder die 158te Folge über den NSU-Prozess zu schreiben. Dabei merkst du Tor nicht einmal, dass du damit dazu beiträgst diese Farce aufzuwerten. Du hast nicht viel zu sagen, aber das wiederholst du am laufenden Band und du hast jeden von deinem Blogroll verbannt, der nicht bei dir kommentierte. Selbst den gutmütigen und immer um Harmonie bemühten Isley Constantin. Diese Egozentrik, gepaart mit fehlende Bildung, gepaart mit noch anderen Dingen, die ich jetzt nicht aufzählen werde, zeigt, dass du dich ein Sch*iss um Prinzipien scherst, sondern bloß einen privaten und krankhaft egozentrischen Blog führst, der weder politisch, noch in irgendeiner anderen Art relevant wäre, obwohl man dir zugestehen muss sprachlich witzige Dinge zu schreiben. Aber das ist dann höchstens Komödie und nicht Satire.

    Ich habe genau gelesen wie du die Kritik von Time, auf deinem Blog, als Zeichen von Liebesentzug interpretiert hast, als ginge es bei diesem Kampf darum virtuelle Freundschaften zu pflegen, und das unabhängig davon, dass du NPDler und die antijüdischen Drecksäcke von As der Schwerter aufwertest. Das Virtuelle ist nicht Ersatz für Familie und richtige Freundschaften und ich mag es nicht, wenn um halb vier Uhr Morgens bei mir auf dem Blog alkoholisiert „kommentiert“ wird, dennoch habe ich dich freigeschaltet, denn ich wusste, dass du dich sonst gekränkt gefühlt hättest. Du bist so eine arme Seele, dass mir mein jetziger Kommentar zum Teil leid tut, aber wenn ich es dir nicht sage, dann sagt es dir keiner.

    Das allerdings ist genau die richtige Antwort auf deine überhebliche Art mir gegenüber, obwohl du weder die nötige Bildung, charakterliche Stärke, noch den sozialen Statut besitzt überhaupt irgendjemanden von Oben herab zu behandeln. Dass du allerdings auf eine Antwort auf meine Argumente verzichtet hast, zeigt, dass du noch über ein Restverstand verfügst und dir genau ausmalen kannst wie das Ganze hier geendet hätte, also besser du versuchst es nicht noch einmal. Ich habe in Deutschland schon so oft Situationen erlebt in der ich diskriminiert und ausgeschlossen wurde, daher habe ich mir angewöhnt mit brutalst mögliche Ehrlichkeit auf euch zu antworten, denn das ist die einzige Sprache, die ihr versteht.

    Letztendlich zeigt das Alles hier aber auch warum die christlich fundamentalistische und die sogenannte „wertkonservative“ (Nennen wir es beim Namen: Proletentum) Islamgegnerschaft zurecht ein Nischendasein fristet, und, dass es absolut gerechtfertigt ist Mannis, Pi-ler und andere Feinde der säkularen Ordnung zu marginalisieren und sie in die rechtsextreme Ecke zu verorten.

    Kritik an den vereinigten Staaten schön und gut, wer aber die USA als Kriegstreiber hinstellt, hat nichts im multikulturellen Verbund des Counterjihads zu suchen, mal ganz davon abgesehen, dass Assad ein Verbündeter der Allahisten ist, die meine Heimat in Geiselhaft genommen haben. Daher nehme ich auch deine rechtfertigende Tirade gegen Islam und Moslems zum Schluss nicht ernst. Ich gebe dir den selben Rat wie dein Kumpel 50pf. Fang zum ersten mal in deinem Leben an ein richtiges Buch zu lesen. PI und Bild sind übrigens keine richtigen Bücher.

  21. Tangsir Says:

    Hier mein lieber Vitzli. Solch ein Kleinod steht bei dir auf dem Blog:

    „Hildesvin sagt:
    25. August 2013 um 21:12

    Ist das nicht die Annegret? – Ja, das ist die Annegret. – Macht sie nicht die Beene breet? – Ja, sie macht die …
    Eine Gemeinsamkeit scheint die ausgemergelte Schratze Annegret mit Schabracke Knoblauch vom Zentralschrat der Luden zu haben: Beide trimmen sich auf minorenn, so etwa 17, wohl, damit sogar der Todesengel sich vor ihnen ekelt. – – –
    Laß die Pullertrude Henriette ruhig sabbeln: So etwas hat man früher für Geld auf dem Rummelplatz gezeigt.“

    http://vitzlisvierter.wordpress.com/2013/08/24/was-sind-das-fur-menschen/

    Ich will nicht wissen was noch für ein Dreck dort steht ohne widersprochen zu werden, aber sicherlich handelt es sich hierbei nur um Kritik am Zentralrat der Juden und keineswegs um tief sitzenden Judenhass. Aber Hauptsache der gute Hildesvin solidarisiert sich mit dir indem er bei dir schreibt, denn schon der kleinste Liebesbeweis wird bei dir mit größmöglichste Absolution belohnt.

    Time, ich verstehe dich immer weniger und dennoch gestehe ich zu, dass deine Wege unter Umständen unergründlich sind, aber dennoch ist mir jetzt zum Kotzen übel.

  22. vitzli Says:

    ach tangsir,

    du hast recht, ich lese keine philosophischen bücher. ich mache mir gedanken. und hildesvin kann bei mir kommentieren wie auch der im westen lebende akademische moslem, der die steinigung nach der scharia rechtfertigte und sich sogar darüber lustig machte.

    na und?

    ich habe isley nicht bewusst von meiner blogroll entfernt, er war vermutlich auf der alten drauf und bei der neuen hatte ich den link nicht. ich nehme ihn gerne jederzeit wieder auf. ich hätte auch kein problem mit dir, aber du hast mich gebeten, dich runterzunehmen, auch ok.

    zu deutsche lobby habe ich vor allem verlinkt, weil sie mir – wie time – (sonst eigentlich fast niemand) in schwieriger zeit unterstützung haben zukommen lassen. wenn dort auf die npd verlinkt wird – ich lese da nur ganz selten, – ja scheiß der hund drauf. ist merkel besser? kündigt du jemandem im privatleben die freundschaft, weil er was anderes wählt, als du gutheisst? ICH wähle die npd nicht und auf meiner blogroll ist die npd auch nicht beworben, weil ich die einfach doof finde und ihren völkischen ansatz auch. menschen mit geringer toleranz sind meistens sehr verbohrt und engstirnig. ich hätte kein problem, mit einem npd-ler ein bier zu trinken und mich über dessen meinung und wie er dazu kommt, zu unterhalten. das selbe würde ich mit pierre vogel und dem lieben gott und dem teufel machen

    früher sind wir, du und ich, wegen pup aneinandergeraten. ich habe einen fehler gemacht und mich bei dir entschuldigt. mit pup war ich fertig, weil die mich alsdann zensiert haben, ansonsten sind mir die wurscht. ich habe sie trotzdem als islamkritisch in erinnerung. deine feindliche haltung gegenüber pup habe ich nicht durchschaut und sie auf innerpersische angelegenheiten geschoben. die gehen mich nichts an.

    was du mit as der schwerter willst, weiß ich nicht, ich lese dort nicht und weiß gar nicht, wer da kommentiert. es wäre mir auch wurscht. ich spitzele meinen kommentatoren nicht nach.

    mir geht es um argumente, und nicht darum, wer sie äußert. kb´s kritik an der ursächlichkeit für multikulti der regierung finde ich richtig, seine folgerungen daraus absolut falsch. das macht die kritik nicht falsch.

    hildesvin kennt meinen (ziemlich anderen ) standpunkt sehr genau. daß zwischen uns solidarität bestehen soll, ist schon absurd. hildesvin versucht, mich von seinem standpunkt zu überzeugen und ich habe keine lust, als servicekraft der gutmenschen dauernd zu schreiben, daß ich mich von dem inhalt seiner kommentare distanziere. es ist mir nämlich ziemlich wurst, was andere von mir halten, wichtig ist mir nur, daß ich nicht missverstanden werde, weswegen ich dir, nebenbei gesagt, jetzt auch antworte.

    du bist ein emphatischer, feinfühliger mensch, deswegen hast du zu recht erkannt, daß ich durch time´s kommentar tatsächlich ein kommendes zerwürfnis befürchtete oder befürchte. und zwar deswegen, weil ich mich missverstanden fühlte. aber time hat auch in bestimmten fragen andere auffassungen als ich … na und? ich kann mit anderen auffassungen leben, denn jeder hat seine geschichte und ist aus bestimmten gründen zu der eigenen, ganz speziellen auffassung gekommen.

    was assad betrifft. ich bin überhaupt kein freund seiner diktatur (und seines unterstützertums für den iran). ich halte ihn aber für einen besseren herrscher als die aufständischen, bezogen auf die mehrheit der bevölkerung insgesamt, die gründe für diese annahme dürften dir hoffentlich bekannt sein. meine usa-kritik habe ich ausgeführt. ich war lange anhänger der usa und habe die kritiker nie verstanden. meine ansicht habe ich allerdings in den letzten jahren geändert.

    dein stil und deine ausfälle vor allem mattieu gegenüber, lassen mich vermuten, daß du gerade eine krise hast. ich hoffe und wünsche dir, daß du die bald überwindest.

    vp.

  23. Tangsir Says:

    Isley ist der Autor des Blogs Schwert der Aufklärung, den du auch auf deinem Blogroll aufgenommen hat, nachdem er so gnädig war bei dir zu kommentieren. Zu deutschelobby sage ich nichts, weil er für mich einfach ein rechter Prolet ist, der ebenfalls kein Problem hat zu den diebischen Torks von P&P zu verlinken. hierbei wundert es mich nicht mehr, dass es gerade diese Rechten sind, die als Erster mit Moslems und Torks, ihre angeblichen Widersacher, gemeinsame Sache machen.

    Ich habe dich ausserdem nicht gebeten mich von der Blogroll zu nehmen, denn nachdem du dich bei mir entschuldigt hattest und mein Blolg über ein Jahr lang inaktiv war, habe ich nachwievor dein Blog bei mir geführt (bis zur dritten Version) und dich sogar hier bei Time gegen diesen Typen verteidigt, der dich so fertig machte. Als dann dein dritter Blog auch weg war und du angekündigt hattest einen vierten aufzumachen, habe ich den Link zum dritten Blog entfernt, was du dann wohl als Aufkündigung der virtuellen Solidarität verstanden hast. Danach habe ich dann doch noch den Link zur vierten Version bei mir aufgenommen, bis ich mir dachte, dass ich doch auch mal lesen sollte was ich verlinke, und dann war ich doch froh, dass du mich entfernt hattest, denn ich akzeptiere es nicht, dass das Wort Neger benutzt wird, genauso wie es Kybeline tut. Das ist kein Revoluzzertum, sondern billigste Provokation, die ich zutiefst verachte. Die afrikanischen und dunkelhäutigen Menschen haben dann eher meine Solidarität verdient als du.

    Dass du meine Haltung gegenüber pup als feindlich betrachtest und es dich auch sonst nicht interessiert was da abgegangen ist, zeigt mir, dass meine jahrelange Solidarität dir gegenüber tatsächlich komplett für den Popo war, und selbstverständlich kennst du die Hintergründe dazu, und, dass es sich bei den Plagiatoren und Diebe dort eben nicht um Perser handelt, sondern um tükstämmige Kadschartürken:

    http://tangsir2569.wordpress.com/2013/03/03/plagiate-quellenfalschung-imitation-drohungen-turkentum/

    Und genauso kannst du mir nicht erzählen du wüsstest nicht um den antijüdischen Charakter des Blogs As der Schwerter, vor allem weil Caldonazzi dich hier drauf in Form eines Kommentars auf deinem Blog aufmerksam gemacht hat. Du bist also nicht ehrlich. Davor kann ich kein Respekt oder Verständnis haben.

    Time und ich missverstehen dich nicht, sondern sprechen dich auf ganz konkrete Sachverhalte an, die du lieber vorziehst zu verharmlosen oder zu ignorieren. Wundere dich daher nicht, dass wir dann die entsprechenden Konsequenzen ziehen, denn unsere Israel-Solidarität ist bei uns nicht nur Pose, sondern Überzeugung.

    Das Restliche was du geschrieben hast betrachte ich übrigens als Pose und verzichte darauf zu antworten. Mit Rabulistik kommst du bei mir nicht weiter.

  24. vitzli Says:

    tangsir,

    du hast mich ausdrücklich gebeten, dich von der blogroll zu nehmen, und zwar in dem kurzen mailwechsel über pup, wenn du dich erinnern möchtest. aber seis drum, egal.

    sagtest du nicht, ich hätte isley von der blogroll genommen? jetzt ist er doch drauf (schwert der aufklärung)?

    „… nachdem er so gnädig war bei dir zu kommentieren. “

    du arme seele. wenn du meine blogroll ansiehst, wirst du bemerken, daß sie zum einen aus vielerlei ecken und kanten besteht und zum anderen blogs enthält, die bei mir nie kommentiert haben (kablitz) oder auf der BR waren, bevor sie kommentierten (Berliner Morgen).

    anders als du annimmst, ist für mich die blogroll (wie auch die bloggerei) auch kein familienersatz. du scheinst da ein wesentlich innigeres verhältnis dazu zu haben.

    wenn caldonazzi mich auf as der schwerter hinweist (ich kann mich nicht erinnern) muss ich dort auf deinen befehl hin sofort lesen? ich hatte schon bei kb gelesen, daß dort rassisten zu hause sein sollen. warum soll ich da lesen? ich interessiere mich nicht für rassisten.

    das wort neger benutze ich aus dem einzigen grund, weil es von nicht authorisierter stelle verboten wurde. und erst seitdem. wenn du glaubst, daß ich damit eine abwertende rassistische einstellung verbinde, tust du mir leid. du verstehst nichts!

    ich habe aber langsam die nase voll von deinen beleidigungen und dämlichen unterstellungen. erzähle lieber mal mehr von den bösen diskriminierungen durch „uns“ deutsche , die du im vorletzten kommentar angesprochen hast. wir weinen dann eine runde mit dir mit. was soll das werden? willst du jetzt als waschweib bewerben?

    „Ich habe in Deutschland schon so oft Situationen erlebt in der ich diskriminiert und ausgeschlossen wurde, daher habe ich mir angewöhnt mit brutalst mögliche Ehrlichkeit auf euch zu antworten, denn das ist die einzige Sprache, die ihr versteht.“

    da ist es wieder, das „euch“ und „Ihr“. ich habe vor jahren einmal bei dir geschrieben, daß leute wie du mit mir mehr gemeinsamkeiten haben, als die linke bagage meiner landsleute. angesichts deines gestrigen zitates muss ich zugeben (es hat mich länger beschäftigt), daß mir dieses wir/Ihr denken zu denken gab. offensichtlich ist die nationale oder kulturelle zugehörigkeit wesentlich stärker als ich dachte. auch bei mir selber. die augen dafür hast du mir gestern geöffnet und dafür schulde ich dir dank.

    du scheinst echt ein paar probleme zu haben. krieg dich mal wieder ein.

  25. Tangsir Says:

    Wenn man sich mit so einen wie dir unterhält, darf man sich nicht wundern, wenn sich das Niveau kontinuierlich Richtung Keller bewegt. Aber ein Punkt ist wichtig klarzustellen. Ich habe nicht von wir gesprochen, sondern von euch, und mit euch meine ich eben das asoziale rechte Pack, das sich lediglich aus der Bild-Zeitung informiert, oder eben das rechte Türkenpack bei p&P, die die deutsche Gesellschaft verachtet. Denn wenn mich ein intelligenter Mensch disst und diskriminiert, dann kann ich unter Umständen dem sogar was abgewinnen. Du allerdings bist einfach nur erbärmlich, daher bleiben dir auch nur solche Loser von As der Schwerter um dich mit ihnen zu unterhalten. Ich verzichte ab jetzt dankend darauf mich mit dir auszutauschen. Hier riecht es schon nach abgestandenem Bier und Messi-Bude.

  26. vitzli Says:

    tangsir

    ein zitat von deinem blog:

    „Dabei bleibt es aber nicht, denn S. H., der das Interview führt (S., wieso gibst du nicht zu, dass du immer noch PI-News administrierst und dort auch die meisten Artikel schreibst? Ich habe doch noch die ganzen Skype-Protokolle. 😀 Das soll dir eine Lehre sein mit kriminellen, erpressenden und die Arbeit von mir und anderen Iranern klauenden Torks (P&P), zusammenzuarbeiten und du kleiner Idiot denkst du würdest für dein Land kämpfen?)“

    kann es sein, daß du ein ziemliches arschloch bist?

  27. vitzli Says:

    stehe ich neuerdings unter moderation?

  28. Time Says:

    Nee Vitzli,

    das kam wegen der Verwendung des Wortes „A*schl*ch“.

    Ich bitte um zivilisierte Sprache 😉

    Time

  29. vitzli Says:

    hi time,

    das wurde mir auch klar, als der nächste wieder frei war 🙂

  30. Tangsir Says:

    Siehst du Time,

    Das ist das Problem wenn man versucht das Beispiel Jesu zu folgen und vermeintliche Aussenseiter und Loser ins Herz schliesst. Dabei bezeichnet dieser dauerlügender Aussenseiter einen schwarzen Präsidenten als Neger und ist tief in den braunen antijüdischen Sumpf versunken. Wieso sollte man also Moslem dafür verurteilen Deutsche als Nazis zu bezeichnen, wenn sie ihnen dumm kommen?

    Es ist ja nicht so, dass Schwarze Deutschland den Krieg erklärt hätten oder in irgendeiner Art Deutschland geschadet hätten.

    Das ist das Problem wenn man es mit der uneingeschränkten Liebe zu weit führt. Dabei geht dann mitunter die eigene Glaubwürdigkeit flöten und man findet sich wieder bei asozialen Alakoholkranke, die erst einmal ihren Rausch bis um 2:00 Uhr Nachmittags ausschlafen müssen.

    Kannst du mir bitte sagen was das noch Counterjihad zu tun hat?
    Wie sollen den normale und arbeitsame Menschen sich mit so etwas identifizieren?

  31. vitzli Says:

    tangsir,

    bei deinen ständigen und vielfältigen spaltungsbemühungen habe ich langsam den eindruck, daß du vielleicht jeden monat einen scheck aus dem iran bekommst.

    daß du nicht einmal vom denunziantentum (betr. h.) zurückschreckst, lässt tief blicken.

    ich bedaure, mit dir zu tun gehabt zu haben!

  32. mathieu Says:

    Auf mich kommen die Kommentare von Tangsir äußerst komisch rüber. Er kann nicht zwischen Fiktion und Realität unterscheiden, wirft mit fantasielosen Beleidigungs-Textbausteinen um sich, hält Töten für etwas „Allzumenschliches“ (Was noch? Vergewaltigungen auch?) und versinkt selbst in tiefstes weicheiiges Selbstmitleid („Das ist das Problem wenn man es mit der uneingeschränkten Liebe zu weit führt.“) – alles sehr mohamedanisch.

  33. Tangsir Says:

    Jetzt weisst du, dass man es nicht zum Nulltarif bekommt, das Wort Neger zu benutzen. Ein Stilmittel ist es nicht, da es nichts an Information transportiert, und dient nur der Provokation, um die Kreise zu erreichen, die dann auch erscheinen. du abgefuckter Type, ich mach dich fertig sooft ichj das das Wort Neger bei dir lesen sollte, oder wenn einer wieder über Juden herziehtg. Dann reiss ich dein A*`sch hier auf, wenn du auftauchst.

    Mathieu, ja, wenn ein Mensch vor der Entscheidung steht zu töten, so wird er sich viel seltener für das Töten entscheiden, als wenn diese Entscheidung ihm befohlen, rational erklärt oder staatsmännisch durchgesetzt wird. Aber um das zu kappieren, muss man wohl ein Christ aus Überzeugung sein, so wie Time, und nicht so ein Schwachmatt wie du.

  34. mathieu Says:

    Tangsir, für alle, die das Töten auf die gleiche Stufe wie Liebe stellen (ich bezweifle, dass die Voraussetzung für Liebe, nämlich Gegenseitigigkeit für das Töten zutrifft) oder pubertäre Fantasien nach Nietzsche-Lektüre haben oder darin eine Art private Selbstverwirklichung sehen, gibt es Egoshooter. Sollte aber mal ein von Terroristen entführtes Passagierflugzeug über unsere Köpfe flattern, dann hoffe ich doch, dass eine staatsmännische Entscheidung getroffen wird, das hieße nämlich: rationale Abwägung unter Einbeziehung der eigenen Verantwortung, möglicherweise auch der eigenen Schuld. Nix Christentum und nix Tangsir-Privatphilosophie nach nicht verstandener philosophischer Lektüre (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-04/verfassungsgericht-terrorismus-flugzeug) Ich würde es nicht begrüßen, wenn stattdessen emotional labile Typen wie du am Joystick sitzen würden.

  35. Tangsir Says:

    Du zurückgebliebener Talib, Es ging hier um die Verurteilung eines Massenmörders in Amerika und nicht um akute Gefahrenabwehr. Du überdramatisiert, damit du nicht auf Argumente eingehen brauchst. In diesem Zusammenhang hast du von Staatsmänigkeit vs. Feigheit. Dir reicht es nicht, dass die Todesstrafe in Deutschland verboten ist und dieses Land diesen Weg genommen hat. In Amerika eben nicht und da ist es demokratisch legitimiert. Wenn die Menschen sich dagegen entscheiden, dann wählen sie diese Option ab, so wie in vielen Bundesstaaten in Amerika geschehen. Bei Hassan ist die Besonderheit die, dass es sich um ein Militär-(EX-)Angehörigen handelt hat und es keine Zweifel besteht, dass er nach Militär-Recht gerichtet werden muss. Amerika ist ein Rechtsstaat und die Entscheidung des amerikanischen Richters war eine staatsmänische und eine demokratisch legitimierte und solche kleine Ratten wie du haben die USA und den Richter in diesem Zusammenhang nicht der Feigheit zu bezichtigen.

    Das Töten muss demokratisch legitimiert sein, durch Richter oder Gesetze, das ist sie in diesem Fall.. Letztendlich ist es aber auch immer eine menschliche und mit den eigenen Interessen nach Sicherheit verbundene Entscheidung, die anders gefällt wird wenn man irgendwo friedlich in Deutschland lebt wie du.

    Es sind solche Leute wie du, die den Counterjihad bremsen, wenn wirklich Gefahrenabwehr angesagt ist und ihr die USA einen Kriegstreiber und Mörder von Gefangenen Menschen schimpft. Deutschland und andere Länder sonnen sich im Schutz der amerikanischen Anstrengungen, aber es ist die USA weltweit, die diesen Schutz militärisch durchsetzt. Und lass das nächste mal dein Joystick in der Hose stecken, meiner erschlägt dich sowieso du armer Tropf.

  36. vitzli Says:

    „du abgefuckter Type, ich mach dich fertig sooft ichj das das Wort Neger bei dir lesen sollte, oder wenn einer wieder über Juden herziehtg. Dann reiss ich dein A*`sch hier auf, wenn du auftauchst.“
    ———————————————————–

    armer tangsir, da bekomme ich jetzt aber echt angst.

    es ist wirklich interessant, wie du dich hier outest. außerordentlich interessant.

  37. vitzli Says:

    und noch eins, tangsir,

    ich könnte mir vorstellen, daß dich s. h. nach deinem „hinweis“ auf die skype-protokolle, die du hast, für eine ganz kleine linke ratte hält. was meinst du?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: