Zielt auf seine Mitte

SchweineblutimLaub

Soll eine „Bedrohung unserer Nation und unserer Gesellschaft“ sein: „Schweineblut auf Laub“ von n.n.

Wenn Mohammedanisten einen „Anschlag“ verüben, bleiben meist Tote zurück. Wenn man Mohammedanisten mit einem harmlosen Kunsthappening kritisiert – so geschehen gestern abend in Leipzig – wird das von den MSM ebenfalls als Anschlag dargestellt. „Bild“ berichtet (1):

„Dort, wo bald die erste mitteldeutsche Moschee mit Minaretten stehen soll, brennt eine Mülltonne, heißt es im Einsatzbefehl.“

Wie fuuurchtbar, eine brennende Mülltonne. Wer die löscht, wird von der „Bild“ als „Retter“ gefeiert, denn es ist ja eine mohammedanistische Mülltonne, und die ist was gaaanz Besonderes. Bild:

„Als die Retter vor Ort eintreffen, bietet sich ihnen jedoch ein gruseliges Szenario: ,Unbekannte Täter hatten fünf Holzpflöcke in den Boden gerammt, darauf jeweils einen abgetrennten Schweinekopf gespießt’, sagt Polizeisprecher Uwe Voigt. Auf dem Boden ist literweise rote Flüssigkeit – vermutlich Schweineblut – ausgekippt.“

Das Szenario ist in etwa so gruselig wie an jeder Fleischtheke jedes beliebigen deutschen Supermarktes, aber vergessen Sie bitte nicht: Hier geht es um die Befindlichkeit unserer heimlichen Herren, um die der Orks. Und daher berichtet „Bild“ weiter:

 „Voigt: ,Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.’“

Indes: Nicht nur der Staat muss geschützt werden, die fünf Schweineköpfe versetzen auch die deutsche Bevölkerung in unaussprechliche Angst, so fantasiert „Bild Leipzig“ daher (2):

„Fassungsloses Entsetzen nach der widerlichen Blut-Attacke.“

Aiman „eigentlich verfassungstreu“ Mazyek deutet die lustige – und in der Kunstszene weit verbreitete Meinungsbekundung unter Zuhilfenahme von Fleisch und Blut – als „feigen Angriff auf die gesamtdeutsche Gesellschaft“. Die „gesamtdeutsche Gesellschaft“, was soll das für eine Gesellschaft sein? Meint er die Gesellschaft Gesamtdeutschlands, also Ost- („DDR“) und Westdeutschlands (BRD)? Oder meint er „die gesamte deutsche Gesellschaft“? Sorry, beides ist falsch. Eine Kunstaktion kann niemals ein Angriff auf das gesamte Deutschland sein, auch wenn sie in Ostdeutschland ausgeführt wurde. Eine Kunstaktion ist eine Kunstaktion. Sie ist vielleicht provokativ oder geschmacklos, aber sie ist niemals ein „Angriff auf die Gesellschaft“.

„Bild“:

„,Jeder (Bitte „r“ streichen und einen Volkshochschulkurs „Deutsch“ besuchen, T.) Attacke gegen ein Gotteshaus, egal welcher Religion, ist ein Anschlag auf die Demokratie’, sagte Mazyek, der momentan als Ehrengast beim SPD-Parteitag in Leipzig weilt.“

Moment mal. Das ist doch bisher eine grüne Wiese, auf der die Schweineköpfe aufgestellt wurden. Da ist eine Moschee doch bisher nur in den Köpfen der Orks und ihrer Lakaien eventually existent. Eine gewünschte Moschee ist also eine bereits existente Moschee: Erkennen Sie das Herrenmenschendenken der Orks?

Die künstlerische Meinungsbekundung gegen die nichtexistente Moschee wertet der Orkkommissar als „Anschlag auf die Demokratie“, und er zeigt dadurch, dass er das Wesen der offenen Gesellschaft nicht begriffen hat.

Denn tatsächliche Anschläge auf unsere freiheitliche, demokratische Gesellschaft sind die Unterdrückung der Meinungs- und der Kunstfreiheit.

Von diesen hat sich Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung bereits verabschiedet, und er tut alles, um sich bei den Orks einzuschleimen:

„In der Stellungnahme des Oberbürgermeisters heißt es weiter: ,Ich verurteile diese feige Tat auf das Schärfste und werde mich dafür einsetzen, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde bitte ich im Namen der Stadt um Entschuldigung.’“

Warum entschuldigt er sich für etwas, was er nicht getan hat? Da kann er sich auch gleich für den Taifun Haiyan und den Untergang der Titanic entschuldigen.

Interessant ist, was bei der Dimmi-Agentur „N-TV“ heute aus dem Streich geworden ist (3).

„Anschlag auf geplanten Moschee-Bau – Unbekannte pfählen Schweineköpfe. Brennende Mülltonnen, aufgespießte Schweineköpfe: In Leipzig verüben unbekannte Täter einen Anschlag auf das Baugelände einer Moschee. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime spricht von einem ,feigen Angriff auf die Gesellschaft’, der Staatsschutz ermittelt.“

Aus der einen Mülltonne sind viele geworden, und N-TV entwirft ein apokalyptisch-sadistisch-satanistisches Bürgerkriegsszenario.

An meine counterjihadischen Aktivistinnen und Aktivisten abschließend eine Empfehlung:

Nehmt euch doch bitte nicht die mohammedanistischen Randgruppen Amadija, Aleviten usw. vor. 

Wählt in erster Linie sunnitische Adressaten. Wählt in zweiter Linie schiitische Adressaten. Wählt ihre Kommissare. Wählt ihre Chef-Dimmies. Zielt auf die Mitte des Mohammedanismus. Zielt auf sein Herz.

Der Mohammedanismus muss dekonstruiert werden!

Vollständig!

Von der Mitte aus!

_____

Time am 15. November 2013

_____

1) http://www.bild.de/regional/leipzig/moschee/moschee-anschlag-auf-baugelaende-33408516.bild.html
2) http://www.bild.de/regional/leipzig/moschee/zentralrat-der-muslime-verurteil-moschee-anschlag-33413312.bild.html
3) http://www.n-tv.de/politik/Unbekannte-pfaehlen-Schweinekoepfe-article11736651.html

_____

Einen herzlichen Dank sende ich an unseren treuen Kommentator und Freund Loewe für den Tip! 😀

Schlagwörter:

2 Antworten to “Zielt auf seine Mitte”

  1. Hessenhenker Says:

    Wann entschuldigt sich der Leipziger OB für mein Haus, das 1997 bei einem Brandanschlag in Amöneburg in Hessen ein wenig beschädigt wurde? Denn der Verdacht besteht, daß die Täter eher aus seiner Gegend kamen.

  2. backbone Says:

    http://www.sektenwatch.de/drupal/sites/default/files/files/ahmadiyya.pdf

    diese Wölfe im Schafspelz wollen doch das 1.000 Moscheen Ziel
    um ihr Kalifat zu errichten. Das halte ich für viel gefährlicher, als die,
    die offensichtlich erscheinen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: