Des Schlächters Freunde

Jubel

Feierten das Ende des Schlächters:
schariafeindliche Bengalen

Immer wieder behaupten die Ork-Lakaien, man dürfe den Mohammedanismus nicht als homogenen Monolithen sehen, da gäbe es verschiedene Richtungen, die Sufis und die europäischen Mohammedanisten, die bis auf die SA-lafisten total moderat seien, und von den SA-lafisten gebe es auch wiederum solche sowie die meisten, die total friedlich seien.

Zum Glück sind die Ork-Kommissare, die so etwas vorgeben, nicht besonders schlau, und sie verraten häufig ihre wahre Gesinnung. Die ist natürlich 110%ig für den gewaltsamen Jihad.

Hier Aiman „eigentlich verfassungstreu“ Mazyek auf „islam.de“ (1):

„Die Weihnachtgeschichte ist auch eine Geschichte von Not, Entbehrung und Abweisung, aber auch von Hoffnung. Die unterdrückten Menschen in Syrien, Muslime und Christen gleichermaßen, leben und praktizieren eine beeindruckende Anteilnahme und Nothilfe für ihre Mitmenschen in ihrer gemeinsamen syrischen Heimat, gerade in diesen Tagen vor Weihnachten. Angesichts des entsetzlichen Krieges, den ein brutales, diktatorisches Regime gegen die Bevölkerung von Syrien führt…“

Inzwischen weiß jeder im Westen, dass die nicht-sunnitischen Minderheiten in Syrien vor allem unter den sunnitischen Mörderbanden leiden (2), die ihnen in Massen die Köpfe abschneiden (3). Die kommen aber bei Mazyek überhaupt gar nicht vor, sondern er macht allein das Assad-Regime verantwortlich. Er möchte, dass es mit deutscher Militärhilfe gestürzt wird, und da das nicht geschieht, spricht er von einem „Scheitern der internationalen Politik“. Während in Syrien seine Freunde die Christen ausrotten, sülzt er uns die Ohren mit der Weihnachtsgeschichte voll und schämt sich nicht, uns als „abrahamitische Geschwister“ anzusprechen, um die sofortige Einbürgerung von viel mehr als 10.000 mohammedanistischen Syrern zu fordern.

Ich hatte Ihnen von der Hinrichtung des Terrorbandenführers Abdul Quader Mollah berichtet (4). Er war u.a. des Mordes an 12 Menschen vor 42 Jahren beschuldigt worden. Seine Gruppe „Jamaat-e-Islami“ hatte angekündigt, das Land im Falle seines Todes mit Mord und Brandstiftung zu überziehen, und 29 Menschen sind inzwischen abgeschlachtet worden (5). Ratze Fuhrergan hatte im Vorfeld heftig gegen das Todesurteil protestiert (6):

„Erdogan kritisierte die Hinrichtung mit scharfen Worten. Erdogan betonte, seine Regierung habe sich um eine Verschiebung bemüht. Aber jene Kreise, die bei sensiblen Angelegenheiten schweigen würden, hätten auch dieses Mal geschwiegen. Kreise, die im eigenen Interesse die Todesstrafe als Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezeichnen, hätten, weil es sich um einen Molla handelt, schweigt (bitte streichen „schweigt“, bitte schreiben „schweigend“, T.) die Todesstrafe befürwortet. Die Türkei hingegen habe nicht geschwiegen. Auf die Kritiken gegen seine Außenpolitik betonte Ministerpräsident Erdogan, er werde weiterhin auf der Seite der Unterdrückten stehen.“

Armer, verfolgter Massenmörder. Ratze ist genau die Sorte Freund, die solche Killer brauchen. Kemal Ergün ist auch so einer. Er ist Vorsitzender der nazislahmistischen Organisation Milli Görüsch (IGMG), die in ihrer Eigenschaft als Mitglied des „Islamrats“ wie Mazyeks ZMD Mitglied im „Koordinationsrat der Muslime“ und als solches Ansprechpartner der Bundesregierung ist. Aus Ergüns Presseerklärung (7):

_____

Wir verurteilen die Hinrichtung Abdulkadir Mollas und sprechen der Bevölkerung Bangladeschs unser Beileid aus

Der Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), Kemal Ergün, bewertet die Hinrichtung des stellvertretenden Generalsekretärs der Dschamat Islami Partei in Bangladesch am 12. Dezember als politisch motiviert und juristisch nicht akzeptabel: „Wir verurteilen die Hinrichtung Mollas, welche nur das letzte Glied einer Kette von Menschenrechtsverletzungen des Regimes in Bangladesch darstellt. Der Prozess hat gezeigt, dass es sich nicht um ein rechtstaatliches, sondern um ein politisches Urteil handelt. (…)

Die gänzlich für Propagandazwecke inszenierte Gerichtsverhandlung basierte auf 40 Jahre zurückreichende (bitte „n“ anfügen, T.) Anschuldigungen. Die Beweislage erschöpfte sich in der Aussage eines einzigen Zeugen. (…)

Die Hinrichtung Abdulkadir Mollas ist im Wesentlichen gleichbedeutend mit der Exekution rechtstaatlicher Grundsätze. Es ist eine menschliche Pflicht, gegen die Hinrichtung Abdulkadir Mollas, die jeglicher Rechts- und Beweisgrundlage entbehrt, zu protestieren und dazu aufzurufen, das Regime in Bangladesch zu verurteilen.

_____

Die bengalische Bevölkerung Bangladeschs soll untröstlich sein ob der Liquidierung eines Terrorbandenchefs, der mit eigenen Händen mindestens 12 Menschen ermordet hat? Die Anklage beruhte auf der Aussage eines einzigen Zeugen und entbehrt „jeglicher Rechts- und Beweisgrundlage“? Hier ein Ausschnitt aus der „taz“ vom 15. Dezember (8):

„Molla war Mitte September wegen Kriegsverbrechen während des Unabhängigkeitskriegs gegen Pakistan 1971 zum Tode verurteilt worden. Er ist der erste Beschuldigte überhaupt, der für seine Rolle im Krieg die Höchststrafe bekam. Der als ,Schlächter von Mirpur’ bekannte Molla wird für mehrere Morde, Massenmorde und Vergewaltigungen in einem Vorort der Hauptstadt Dhaka verantwortlich gemacht.“

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man durch die Aussage eines einzigen Zeugen zu dem Spitznamen „Schlächter von Mirpur“ kommen kann, aber ich kann mir gut vorstellen, dass Mazyek und Ergün auch gerne so einen Titel tragen würden.

_____

Time am 23. Dezember 2013

_____

1) http://www.islam.de/23143
2) http://www.barenakedislam.com/2013/12/20/syria-obama-backed-fsa-jihadist-rebels-slaughtering-people-like-sheep/
3) http://www.barenakedislam.com/2013/12/16/syria-obama-backed-fsa-jihadists-are-making-sure-families-of-syrian-army-soldiers-get-a-head-for-christmas-warning-graphic-images/
4) https://madrasaoftime.wordpress.com/2013/12/15/suhne-nach-42-jahren/
5) http://www.thefrontierpost.com/article/62742/Judicial-murder-of-Mullah-Abdul-Qadir/
6) http://www.trtde.com/trtworld/de/newsdetail.aspx?haberkodu=c0dcc2e6-eb7e-4cda-bb72-9757a43b3593&title=erdogan%20kritisiert%20hinrichtung
7) http://www.igmg.org/nachrichten/artikel/2013/12/13/wir-verurteilen-die-hinrichtung-abdulkadir-mollas-und-sprechen-der-bevoelkerung-bangladeschs-unser-beileid-aus.html
8) http://www.taz.de/!129413/

Schlagwörter: , , , , ,

4 Antworten to “Des Schlächters Freunde”

  1. vitzli Says:

    hi time!

    frohe weihnachten dir und deiner familie! kraft brauche ich dir ja nicht zu wünschen, die hast du bekanntlich! alles gute im neuen jahr!

    es grüßt dich
    vp

  2. loewe Says:

    „Wir appellieren an unsere abrahamitischen Geschwister, dass sie die nächsten Tage dazu nutzen, die Geburt unseres gemeinsamen Propheten Jesu im Kreise Ihrer Familie besinnlich und in froher Gemeinschaft feiern, und dass sie sich in ihren Herzen der Bedürftigen erinnern und diese in ihre Gebete und ihre gelebte Solidarität einbeziehen.“

    Unglaublich, was dieser Mazyek ablässt.

  3. Lionel Says:

    @loewe

    Mazyek lässt wirklich keine Gelegenheit zur Absonderung seiner penetranten und distanzlosen Unverschämtheiten aus.

  4. loewe Says:

    Hier die nächste Unverschämtheit: die Grußbotschaft zum Geburtstag Jesu vom Muslim-Markt
    http://www.muslim-markt-forum.de/t546f2-Wer-ist-des-Christen-wichtiger-Grussbotschaft-des-Muslim-Markt-zum-Geburtstag-Jesu.html#msg1662

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: