Milieustudien #44: die „Familie“

Soldat

Das „Lügazin“ brachte eine erfrischend offene Reportage der Kroatin Ariana Zustra über einen türkischstämmigen Deutschen, dessen Vater schon in Deutschland geboren worden war, der sich in Deutschland völlig integriert fühlte, und der dennoch mit seiner Familie zurück in die Torkei ausgewandert ist (1). Da er nicht 10.000 Euro übrig hat, um sich freizukaufen, muss er nun erstmal Wehrdienst ableisten.

Einmal mehr wird hier die menschen- und fortschrittsfeindliche ideologische Verbindung von Mohammedanismus, Torkentum, Patriarchat und Clanstruktur deutlich. Ich hoffe nur, dass Frau Zustra den Namen des jungen Mannes geändert hat. 

Ich habe Folgendes erlebt: Auf einem Meeting stellten sich alle Teilnehmer vor. Einer, geboren in Deutschland von einer deutschen Mutter, nannte als seine Heimatstadt irgendein kurdisches Kaff. Ob er mal dort gewesen sei, fragte ich ihn. Nein, war er nicht, er war überhaupt noch nie in der Torkei gewesen.

Mit Logik hat das nichts zu tun, das ist das Ergebnis jahrtausendelanger Gehirnwäsche.

_____

Nach Beschwerde von Frau Zustra gelöscht.

_____

Time am 8. Februar 2014

_____

1) http://www.migazin.de/2014/02/06/wie-ein-tuerke-tickt-willst-du-nicht-wissen/

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Milieustudien #44: die „Familie“”

  1. Sophist X Says:

    Sich für 10000 Eus vom Wehrdienst freizukaufen könnte man Korruption nennen; in der Tükei scheint das inzwischen kodifiziertes Recht zu sein. Deutsche Gerechtigkeitsapostel würden bei so ein Regelung hysterische Anfälle kriegen.
    Wieso hatte er als Deutschtürke in dritter Generation keinen deutschen Pass? Wieso ist er nicht geblieben (er war volljährig)? Er hat seine Wahl getroffen und bekommt, was er wollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: