Was macht eigentlich…? (#12)

Parse&Parse

Der bekannte Blogger Tangsir (1) ist ein erbitterter Gegner der beiden Torkvögel Parse und Parse (2), die sich als Exiliraner bezeichnen, Texte von ihm als ihre eigenen ausgegeben haben sowie seine Identität enthüllen wollten, was für Dissidenten des naziranischen Regimes lebensgefährlich sein kann.

Mir gehen sie auch noch aus einem anderen Grund auf die Nerven, und das sind ihre läppischen und angeberischen Kochrezepte, die sie regelmäßig einstreuen. Dazu stellen sie jeweils ein dilettantisches Foto des Gerichts, auf denen es stets äußerst unansehnlich und unappetitlich aussieht.

Absolut inakzeptabel bzw. inhuman ist es, wenn man ein banales Kochrezept einem Artikel über die Verbrechen der mohammedanistischen Terrorgruppe ISIS folgen lässt, dem man als Titelfoto einen gekreuzigten Ermordeten vorangestellt hat.

Man merkt, dass den Grilltomaten Parse & Parse der moralische Kompass, die Empathie und der gute Geschmack völlig abhanden gekommen sind.

_____

Time am 9. Juli 2014

_____

1) http://tangsir2569.wordpress.com/
2) http://parseundparse.wordpress.com/

Schlagwörter: ,

3 Antworten to “Was macht eigentlich…? (#12)”

  1. Tangsir Says:

    Time,

    Zurecht weist du auf die fehlende Empathie hin, aber es geht auch darum wie sie mit reißerischen und brutalen Bilder Leser gewinnen wollen. Ausserdem veröffentlichen sie keine Artikel mehr, sondern verpassen älteren Artikel ein neues Datum, damit es als neuer Beitrag erscheint, zumeist Artikel, bei der Teile davon von mir gestohlen wurden. Aber du hast bis jetzt nicht ganz verstanden worum es wirklich geht. Sie haben angefangen gegen „Zionisten“ zu hetzen und ihnen andichten, sie wollten mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ausrotten. Und als ich dagegen Stellung bezog war nicht nur ich ihr Gegner, sondern der ganze „Verbund der patriotischen Iraner“, wo du auch dazugehört hast, aber auch Iranian German, Aspavar, Wieni, Shiroxorshid:

    Der irre Amir dort drohte daraufhin alle aus dem Verbund hochgehen lassen, woraufhin alle aufgehört haben zu bloggen:

    Wenn man sich überlegt, dass jeder von uns Familie in Iran hat, kann man sich vorstellen, was das bedeutet hätte. Nur ich bin wieder zurückgekommen, vor allem um auzuräumen, denn in der ganzen Zeit wo er mir scheinbar eigene Artikel schickte, waren diese entweder KOMPLETT oder in großen Teilen Plagiate.
    Nachfolgend Beispiele für die kompletten Plagiate, wo von der ersten Zeilen bis zum Letzten alles kopiert war. (Ich Depp habe den Texten noch den letzten Feinschliff gegeben)

    100 % Plagiat http://tangsir2569.wordpress.com/2010/09/02/das-goldene-zeitalter-des-islam/#foo

    Original:http://www.borsuye.de/artikel2.html von Dr. med. Abdolreza Madjderey

    100% Plagiat: http://tangsir2569.wordpress.com/2010/08/25/auf-den-spuren-allahs/

    Original: Dr. Robert A. Morey aus „The Islamic Invasion“

    100% Plagiat: http://tangsir2569.wordpress.com/2011/06/14/weshalb-der-persische-golf-kein-arabischer-ist/

    Original: http://www.zoodi.com/Persian-Gulf/2-naming-p-gulf.htm von Mohammad Ajam

    Und nicht zuletzt der Text von Egon Flaig: http://tangsir2569.wordpress.com/2010/08/22/der-mythos-der-islamo-turko-arabischen-toleranz/#comment-864

    Wie dreist er sich mit der Arbeit anderer brüstet. Einfach widerlich, und es zeigt, dass das nicht mit der traditionellen iranischen Wahrhaftigkeit zu tun hat.

    Als ich bereits den vierten Artikel entdeckte, der ein Plagiat war, wusste ich, dass er dies auch bei den iranischen Festen und die Artikel über Alexander der Große so gehandhabt hat. So habe ich die iranischen Feste neuverfasst (Dabei ist mir aufgefallen wie sehr sie türkische Propaganda da haben miteinfliessen lassen, inklusive der Verherrlichung türkischer Fremdherrscher, die Cengiz Khan und Timur Lenk anbeteten), wohingegen die Reihe über Alexander nur ein Chauvinismus gegen Griechen war und ist.
    Es war mir schon damals unangenehm es bei mir zu veröffentlichen, aber was tut man nicht alles für den inneren Zusammenhalt und wegen dem Ziel diesen Türken zu integrieren.

    Der Artikel von vor 1,5 Jahre wo ich all das schon beschrieben habe, hast du Time wohl leider nur überflogen. Es ist ja auch ein verdammt langer Text und da sind noch lange nicht die Plagiate enthalten, die ich in den 1,5 neu entdeckte: http://tangsir2569.wordpress.com/2013/03/03/plagiate-quellenfalschung-imitation-drohungen-turkentum/#foo

    Daher werde ich auch einen letztmaligen Artikel darüber schreiben und es nur auf das Thema Plagiat verdichten, damit es ein kurzer und verständlicher Text wird, den die meisten lesen und verstehen können.

    Du hättest mal bei denen ausserdem gründlicher lesen sollen, wie sie Gaddafhi und Asad bejubeln, die iranische Diktatur als einen souveränen Staat bezeichnen und ganz offen gegen die USA und Israel hetzen. Das weibliche Part des Duos musste ich damals ermahnen nichts über Ausserirdische, Ufos und anderen Schmarn-Verschwörungstheorien zu schreiben. Zumindest daran halten sie sich jetzt nachwievor mehr schlecht als recht.

    Aber das wichtigste ist, und daher bin ich wiederum dankbar über diese Episode, ist, dass der Diebstahl, Erpressungen, Drohungen, Plagiate offen zutage getreten sind und es ein Beispiel dafür ist wie Türken uns Iraner seit fast 1000 Jahren behandeln. Diesmal sind es keine Chroniken von Buruni, Tabari oder Zaqariya, die ich zitiere. Es ist die Gegenwart und schlimmer als das geht es in Iran zu.

    Wen jemand das Shanname liest oder die Schriften der Achämeniden und Sassaniden, dann begegnet er oft der Prämisse die Sippenhaft abzuschaffen, den Gegner gnädig gegenüber zu sein und die Wahrheit hochzuhalten. Als eine Patrouille iranische Soldaten, die eine Gruppe gefangen genommenen Griechen in Schach hielt und diese beim achämenidischen König diskreditieren wollte, liess der König die Lügner exekutionieren und entliess die Griechen in die Freiheit, denen es so versprochen worden war. Sippenhaft war immerzu verpönt im persischen Reich und immer wieder Thema in den zahlreichen Königsbücher der Iraner.

    Die Sassaniden haben die ganzen griechischen Philosophen bei sich Asyl gegeben als ihre Schulen wegen den Christen in Rom geschlossen werden mussten und sie selber die Treibjagd der Christen nicht überlebt hätten. Römische Kaiser schickten ihre Prinzen nach Persien, damit diese lernten gute Herrscher zu sein. Von solch edler Qualität war die Gesinnung der Perser. Nun vergleiche diese beiden Torkvögel dazu. Die sind mit Rache und Verstümmelungsphantasien schnell zur Hand, wie ihre Freundin Sherry von der Seite irannownet. Mongolin durch und durch und verlinkt weiterhin brav zu denen und kopiert inzwischen auch mein Style. Die nehmen sogar Heldenbilder, wie ich sie zumeist benutze, aber das ist wenigstens Inspiration und kein Plagiat. Wenn man allerdings zu einer Seite voll mit Plagiaten verlinkt… nunja.

    Was hierbei aber zu lernen ist, ist, dass es nicht nur der Islam ist, es ist auch der torkische Chauvinismus, dass ganz Asien seit 1000 Jahren terrorisiert, denn obige Gestalten behaupten sie wären islamkritisch. Du time, und viele andere, müssen aufhören in Formeln zu denken, nach der nur Islam das Übel ist. Es ist auch das Türkentum in Asien, als auch der chauvinistische Versklavungsgeist der Araber in Afrika, das bis heute präsent ist. Es ist aber genauso die postkoloniale Elite in Südamerika, das mit Hilfe des Christentums ihre Pfründe verteidigt.

    jetzt wurds ja doch wieder lang.

  2. Tangsir Says:

    P.S. abgesehen davon, dass diese ganzen Rezepte nichts mit iranische Küche zu tun haben. Diese lächerlichen Torks.

    Time, schau mal in dein Spam-Ordner, ich hab im letzten Comment wohl zuviele Links untergebracht.

  3. Der neue Antisemitismus ist der alte Judenhass | Tangsir 2573 Says:

    […] ist geil darauf bekannt zu werden, und selbst wenn das nur darauf zurückzuführen ist, dass er als notorischer Dieb und Betrüger entlarvt wurde. Im Internet schreibt er in Verbindung mit seinem diebischen und antijüdischen Blog den kompletten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: