Auch ich brauche ihn NICHT

Fest

Der stellvertretende Chefredakteur der „Bild“-Zeitung, Nicolaus Fest, hatte geäußert (1):

„Mich stören Zwangsheiraten, ,Friedensrichter‘, ,Ehrenmorde‘. Und antisemitische Pogrome stören mich mehr, als halbwegs zivilisierte Worte hergeben. (…) Ich brauche keinen importierten Rassismus, und wofür der Islam sonst noch steht, brauche ich auch nicht.“

Nun wird ihm von den Orks und ihren Lakaien Volksverhetzung usw. vorgeworfen. Dies lässt im Umkehrschluss die Vermutung zu, dass sich die Gegner von Fest durch Zwangsheiraten, mohammedanistische Schariarichter und Schandmorde NICHT gestört fühlen. Sie werden auch NICHT durch Anschläge auf jüdische Einrichtungen und Mitbürger und NICHT durch massenhaft skandierte antijüdische Parolen gestört.

Sie werden aber gestört dadurch, dass Herr Fest ganz persönlich den Mohammedanismus NICHT braucht. Sie wollen einen Zwang herstellen, den Mohammedanismus brauchen zu müssen, ihn in irgendeiner Weise wertvoll finden zu müssen. Jeder soll gezwungen werden, den Mohammedanismus als bereichernd und wertvoll anzusehen.

Den Beweis für den Wert des Mohammedanismus bleiben die Orks schuldig. Sie können NICHT erklären, warum er wertvoll ist, warum sie ihn brauchen. Ihr ergebenster Diener Leo „Bulldog“ Brux hat trotz inständigster Bitten meinerseits keine einzige Textpassage aus Kloran, Hadithen oder Sira genannt, die ihn zum Nachdenken gebracht hat, oder die er beeindruckend und verehrungswürdig findet.

Das Ork Akif Sahin hat immerhin Zitate gereiht, die es als „vorzüglich“ bezeichnete – aber aus dem Grund, weil sie den Kloran, also sich selbst, als „vorzüglich“ bezeichnen (2). Auf diesem Niveau offenkundigen Wahnsinns ist aber keiner der wissenschaftlich geprägten Bürger des freien Westens bereit zu debattieren.

Die Frage bleibt unbeantwortet bestehen.

Wozu braucht man den Mohammedanismus?

_____

Time am 29. Juli 2014

_____

1) http://www.bild.de/news/standards/religionen/islam-als-integrationshindernis-36990528.bild.html
2) https://madrasaoftime.wordpress.com/2014/05/04/vorzuglich/

Schlagwörter: , ,

10 Antworten to “Auch ich brauche ihn NICHT”

  1. backbone Says:

    Frauen sind Freiwild im „Neuen Ägypten“. Oder wie schön ist
    doch das Gesicht des Islam. Und diese Weiber die Hexe Özoguz
    und Meryem d.G.a. lobpreisen ihn jeden Tag.

    http://www.welt.de/kultur/article130645 … ypten.html

  2. backbone Says:

    Im shia Forum findet ein User tatsächlich, dass Frauen mehr lachen sollten. Vielleicht hat er übersehen, dass viele muslimische Frauen nichts zu lachen haben, wenn der Kiefer weh tut und die Augen versteckt werden müssen und der Unterleib schmerzt und die Kinder beschützt werden müssen.

  3. Time Says:

    Liebe Backbone,

    Sie haben 15% der letzten 1.000 Kommentare in der MoT geliefert und sind somit vor Silverstar (13%), Charlie (11%) und mir selbst (10%) als Chefkommentatorin zu bezeichnen.

    Ich danke Ihnen allen herzlich für Ihr Engagement,

    Ihr Time

  4. backbone Says:

    Hallo Time,

    habe ich jetzt einen Wunsch frei ? Ganz bescheiden. Ich wünsche mir, dass ein Teil des Albtraumes in Deutschland, verschwindet.
    Nämlich dass alle Muslime verschwinden, die nicht bereit sind, sich zu integrieren, ihren Teil zum Leben hier beizutragen und die Pflichten des Lebens hier einzuhalten und sich als Gäste zu verhalten. Ist das zu viel verlangt ?

  5. charlie Says:

    Selbst Islamistan braucht den Islam nicht wirklich. Recht überlegt braucht den Islam niemand auf der Welt, der klaren Geistes durchs Leben gehen möchte. Glückwunsch backbone zu ihren 15%. Ich mache mir ein Gläschen Sekt auf, richte eine Rose hin (Stoiber-Zitate) und lade sie, Silverstar und Time zu einem kleinem Umtrunk ein. Prost!

  6. backbone Says:

    Hallo charlie,
    da haben Sie recht, den Islam braucht wirklich niemand, der denken will und kann. Leider hört das Denken mit Chip Islam im Kopf auf
    ( selbst bei meinen Familienmitgliedern, die denken können und studiert haben, bleibt ein Rest im Kopf, gegen den ich nicht richtig ankomme)Furcht und Zweifel und „Respekt“ vor der Familie und
    eine falsche Liebe zu Traditionen und seltsamem Zusammenhalt, der gar keiner ist, drängt se dazu, einige Regeln, wider alle Vernunft, einzuhalten.
    Den Glückwunsch nehme ich an, ohne zu wissen worum es eigentlich geht , da es ja nur Zufall ist, ob ich etwas zu einem Thema sagen möchte und kann und mir etwas auf der Seele brennt.
    Das tut es zwar immer bei diesem Thema, aber dennoch kann ich nicht immer schreiben.
    in diesem Sinn bin ich bei diesem Umtrunk dabe
    i.
    t

  7. backbone Says:

    Hier fehlt etwas:
    dabei und Santé oder Skol und Salute !

  8. charlie Says:

    Nastrowje nicht zu vergessen

  9. ash Says:

    hallo backbone,hätte ich einen wunsch frei,währe es der gleiche wie deinen..frohe weihnachten allen christen und normalen menschen die klar sehen das der islam mit seinen unfassbaren gereueltaten eine gewalt des teufels ist,der in diesem Pädofilen krankhaften Mohammad zu seinem besten freund auf dieser erde machte.Eine schande sehen zu müssen das sogar die Intigrierten,Studierenden und afgeklärten muslimen immer noch zu dieser Traditionellen Teufelsreligion gehören möchten.

  10. charlie Says:

    Hallo ash. Auch ihnen noch friedvolle Stunden an Rest-Weihnachten sowie allen anderen Tagen und Jahren. Mir ist ebenfalls unverständlich, wie mohamettanische sogenannte Intellektuelle und im Westen studierende Pädophilenanbeter zu ihrem kleine-Mädchen-Liebhaber weiterhin stehen können lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: