Einer ist schon zuviel

Zahl der Orks

Die Orks wollen die Nicht-Orks in Sicherheit wiegen (1).

Zu Tausenden sickern sie über unsere nahezu unbewachten Grenzen ein, herzlich willkommen und juristisch begleitet von sogenannten NGOs, die in Wirklichkeit nur den Neid und Hass der Faulenzer und Dummköpfe unserer Gesellschaft kulminieren.

Die meisten der Invasoren sind männliche Abkömmlinge einer vorindustriellen Zivilisation, die Frauen als weniger wert denn Kamele ansieht, und die hier nichts lernen wollen, sondern die Beute machen wollen.

Im Gepäck haben sie ein Buch, das sie nicht lesen können, in dem aber steht, dass es der Wille des höchsten Wesens sei, welches das gesamte Universum geschaffen habe, dass sie rauben, morden, quälen und vergewaltigen sollen.

„Nein, es sind nicht acht Millionen“, beschwichtigen Mazyeks Kommissare, „es sind ,nur‘ vier Millionen von uns hier“… 

Sorry, aber ich finde auch zehn Nazis echt zuviel für Deutschland! Ich will KEINEN Nazi in Deutschland!

Und ich will weder acht Millionen noch vier Millionen Orks, sondern ich will KEINEN EINZIGEN MOHAMMEDANISTEN in Deutschland!

_____

Time am 13. November 2014

_____

1) http://www.islam.de/24363

Schlagwörter:

13 Antworten to “Einer ist schon zuviel”

  1. backbone Says:

    4.Millionen Muslime waren es laut offizieller Bekanntmachungen
    schon 2008. Inzwischen gibt es allein in NRW schon 4.Millionen Muslime. NRW ist aber nicht die gesamte Bundesrepublik Deutschland. Ich gehe von einer viel höheren Anzahl von Muslimen aus. Die illegalen „Flüchtlinge“ nicht mit eingerechnet.
    Was realistischer erscheint sind 15.Millionen Muslime.

    Alles andere ist reine Augenwischerei.Und jeder dieser Leute ist Einer zu viel. Bis auf wenige Ausnahmen.

  2. Time Says:

    Backbone,

    diese „Ausnahmen“ würden sich ganz sicher eher als „Bürger“ oder mit ihrem Beruf identifizieren, denn als Ork.

    Den Selbstdefinitionsfanatismus habe ich übrigens auch oft bei Schwulen und Lesben bemerkt. Wenn ich sagte: „Hallo, meine Name ist Time“, sagten sie: „Hallo, mein Name ist Anja und ich bin lesbisch!“

    100%ig ideologiegesteuert und ansonsten hohl…

    Liebe Grüße

    von Time

  3. charlie Says:

    Seltsam, dass „nur“ 4 Mio. Muslime einen exorbitant breiten, aggresiven Raum in Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport in einer 82-Mio-Population einnehmen. Seltsam, dass seit den 80er Jahren die 4Mio-Grenze wie eingefroren scheint. Dies impliziert folgendes: seit über 30 Jahren haben muslimische Todesfälle in D sämtliche muslimischen Neuzugänge und muslimische Geburten aufgewogen! Da die dschihadistisch motivierte Fertilitätsrate bekannt sein durfte, darf man m.E. Herrn Mazyek als korankonformen (erlaubt) Lügner bezeichnen.

  4. backbone Says:

    Mit dem Schönschreibfüller zum Islam
    ANZEIGE

    Zum Islam sei sie über ihren Schönschreibfüller gekommen, erzählt die 30-Jährige bei einem ersten Treffen im Biergarten. Jansen hat Tee bestellt. Sie ist zierlich und blass, aber sie wirkt nicht wie eine Frau, die sich etwas vorschreiben lässt. Als sie erzählt, wie erschrocken ihre Eltern, gläubige Katholiken aus den Niederlanden, waren, als sie konvertierte, muss sie lachen. „Für sie kam das aus dem Nichts.“ Dabei begann die Geschichte schon in ihrer Jugend. Als Mädchen, damals noch Messdienerin in der pfälzischen Heimat, interessierte sie sich für Kalligrafie.

    Mit Hilfe ihres Füller entdeckte sie bald auch die arabischen Schriftzeichen. Sie machte einen Arabischkurs, las im Koran. Als sie bei der Kirche keine Antworten mehr fand, ging sie in eine Moschee. Sie probierte aus, wie es sich anfühlt, dort zu beten. Es fühlte sich gut an. Bald hatte Jansen viele muslimische Freundinnen, nach dem sie den Vortrag eines Imams gehört hatte, beschloss sie zu konvertieren. Spontan. Der Imam wollte wissen, ob sie sich auch mit dem Glauben auseinandergesetzt habe. Sie hatte. Er nahm ihr das Schahada ab, das Glaubensbekenntnis, und aus der Katholikin wurde innerhalb weniger Minuten eine Schwester.

    Dies ist ein Ausschnitt über eine Konvertitin beim Muslim-Markt.
    Hier kann man wieder sagen, wenn das kein Grund zum Konvertieren zum Islam ist. In der Zeitschrift, in der der etwäs längere Artikel erschien, wird diese Frau als intelligent und gebildet beschrieben. Dazu kann ich nur sagen, wer die Kreterien dafür aufstellt. Im übrigen ist diese Intelligenbestie (Erzieherin) also Kindergärtnerin mit einem muslimischen Tunesier verheiratet.
    Den Koran und die ahadith scheint sie allerdings bis heute nicht gelesen zu haben.

  5. besucher Says:

    @backbone

    Was hast Du geraucht? Wir haben 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund in D. Davon sind fast 50% „naturalisierte“ Polen, Rumänen und Deutschrussennachkommen. Von den „Biodeutschen (65 Millionen)“ gibt es vielleicht 50.000-70.000 Konvertierte. Um auf Deine Zahl zu kommen müssten ALLE Migrationshintergründler Moslems sein. Totaler Schwachsinn!

  6. backbone Says:

    Ich rauche nicht und habe nie geraucht. Ich halte mich an Gegebenheiten und da ich in NRW lebe und auch in anderen Bundesländern umgesehen habe und auch weiß, wie viele Illegale
    niemals erfasst werden und andere nicht aufgeführt werden, da
    islamische Zugehörigkeit nicht erfasst wird, sind es auf jeden Fall deutlich mehr, als der Bevölkerung eingeredet wird. Auch bei 8 oder 9Millionen , sind es etliche Millionen zu viele.
    Schwachsinn ist für mich das und zwar gefährlicher, was der Bevölkerung hier zugemutet wird.Eine abgerundete, angenommene
    Statistik hilft hier niemandem.
    Ich gehe lieber vom Härtefall aus.

  7. Time Says:

    Ich habe keine Statistik zur Hand, aber aus den Gesprächen mit Lehrern, die mir berichten, wie umfangreich das Schulsystem umgebaut wird („Oberschule“), habe ich den Eindruck, dass sich unser Government darauf einstellt, SEHR große Anteile von Orientalen im Schulsystem verwalten zu müssen. Boni mag um die eine oder andere Million danebenliegen, aber im Kern hat sie leider sehr wahrscheinlich recht.

    T.

  8. Tangsir Says:

    Wieso sprichst du von Orientalen Time? Unter ihnen sind genauso Christen, Atheisten, oder Leute, die gar nichts mit dem Islam zu tun haben wollen.

    Oder soll das jetzt eine Solidartitätsadresse sein?

  9. backbone Says:

    Es ist weitaus gefährlicher und irreführender, was die Muslime und die Regierung an Zahlen über Müslime heraus geben, um die „normale“ Bevölkerng zu „beruhigen“ als sich mit den kommenden Tatsachen „anzufreunden“ und damit auseinander zu setzen.

  10. Time Says:

    Hast recht, Tangsir… Mohammedanisten 🙂

  11. Kanalratte Says:

    Stand heute gibt es etwa 4,5 Millionen Personen in Deutschland (5,5% der Gesamtbevölkerung Deutschlands) die dem muslimischen Glauben entstammen. Knapp 3 Millionen sind Türken. Davon leben 1,5 Millionen Muslime alleine in NRW, wo sie knapp 9% der Gesamtbevölkerung stellen. Das lässt erklären, warum der Islam vor allem in den Städten NRW’s so omnipräsent ist. In Gelsenkirchen sollen ja über 20% der Gesamtbevölkerung Muslime sein.

    Man muss dabei aber auch bedenken, dass der Großteil der Muslime jünger als die großen deutschen Bevölkerungsschichten ist, und so leicht der Eindruck entsteht es gäbe noch viel mehr Muslime in Deutschland. Dabei sind manche Schätzungen von über 6 Millionen natürlich totaler Humbug, geschweige denn von 4 Millionen in NRW, was über 20% der Gesamtbevölkerung NRW’s entsprechen würde. Nein, dafür gibt es noch zuviele ältere Deutsche.

    Im Jahre 2050 werden Muslime 10% der Gesamtbevölkerung Deutschlands stellen.

  12. Kanalratte Says:

    @backbone: Deine Zahlen sind wirklich nicht realitätsnah. Lass es höchstens 5 Millonen Muslime in Deutschland sein, dann sind das schon sehr sehr viele, vor allem weil sie sich im Gros auf urbane Teile Westdeutschlans beschränken.

  13. backbone Says:

    Da uns in Punkto Anzahl der Muslime in Deutschland so viel vorgelogen wird, werden wir die Wahrheit wohl vorläufig nicht heraus finden. Was NRW anbelangt gehe ich allerdings schon von
    einer Zahl von ca..4.Mill.aus und halte alles andere für „getürkt“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: