Die bürgerliche Presse

feiert die Vernichtung des Bürgertums…

FAZ

Sie feiert die Durchsetzung der Knabenverstümmelung, sie feiert die Durchsetzung der minderwerigkeitsmarkierenden Frauenbekleidung, sie feiert die Durchsetzung der Folterschlachtung! Sie feiert die wachsende Zahl von nazislahmkonformen Irren! Sie feiert ihre Vernichtung!

Es sieht ganz so aus, als ob Deutschland seine dritte historische Chance vermasselt und einmal mehr einem satanischen Totalitarismus huldigen will.

Die FAZ macht mit!

Schade!

_____

Time am 22. Dezember 2014

Schlagwörter:

4 Antworten to “Die bürgerliche Presse”

  1. backbone Says:

    Man freundet sich auf Facebook ja im Laufe der Jahre mit den unterschiedlichsten Leuten an: Alte Schulfreunde, mit denen man kaum noch zu tun hat. Arbeitskollegen. Freunde von Freunden. Leute, die man mal irgendwo getroffen hat. Das ist ja auch alles in Ordnung – aber wer weiß, was für seltsame Gesinnungen sich möglicherweise in der eigenen Freundesliste tummeln?
    Mit diesen Links können Sie ganz einfach rausfinden, von welchen Facebook-Freunden Sie sich vielleicht verabschieden oder zumindest mal ein ernsthaftes Wörtchen austauschen sollten.
    Hier finden Sie…
    … Ihre Facebook-Freunde, die PEGIDA mögen.
    … Ihre Facebook-Freunde, die die NPD mögen.
    … Ihre Facebook-Freunde, die die AfD mögen.

    Unfassbar. Sind wir in der DDR ? Ich denke schon.Vor allen Dingen, die Unverschämtheit, mit wem Nutzer befreundet sein dürfen und mit wem nicht.

  2. Sophist X Says:

    Ich durfte heute im Radio eine Presseschau zum Thema anhören. Die Zentralorgane haben sich wieder gegenseitig überboten. Ob die wirklich so krachbescheuert sind oder einfach wider besseren Wissens mit der Meute heulen weiß ich nicht.

    Worst of:
    Braunschweiger Zeitung:
    „Wer sind eigentlich all diese neuen Wutbürger, die so große Angst vor dem eigenen sozialen Abstieg haben, dass sie in nackte Wut umschlägt?“

    Nichts kapiert, Unterstellung von blinder Emotion (Wut), absichtsvoll abwegige Verbindung mit Wutbürgern.

    Tagesspiegel:
    „Vieles, was Pegida an pauschaler Verhöhnung des ‚Systems‘ und der ‚Systemmedien‘ äußert, klingt nach dem Vokabular, mit dem die Nazis die Parteien und liberalen Zeitungen der Weimarer Republik geschmäht hatten. Ebenso werden die Ausländer zu Sündenböcken für alles Ungemach gemacht – wie einst die Juden.“

    Ausländer? Steht das i in Pegida für Ausländer? Die Leute beim Tagesspiegel liefern mit diesem Schmierstück einen guten Grund mehr, sie und ihresgleichen zu verhöhnen.

    Thüringische Landeszeitung
    „Die Mehrheit der Pegida-Demonstranten hat es nicht so mit dem Miteinanderreden. Schon gar nicht mit den Medien.“

    Die kapieren es wirklich nicht. Was soll es bringen, mit diesem Schmieranten zu reden.

    h ttp://www.mdr.de/mdr-info/presseschau/presseschau100.html

  3. backbone Says:

    Ich bin sicher, dass die Medien allesamt gekauft wurden, um das zu verbreiten, was sie lügen. Das hat alles System.

  4. Loewe Says:

    Ein wirklich sehr gut recherchierter Bericht, wie sogar Protestbewegungen gesteuert werden, hier anhand dieser bundesweiten Mahnwachen. Das ist absolut lesenswert: https://wolkenschieberin.files.wordpress.com/2014/10/pedram-shahyar-artikel.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: