Am Anfang war das… jüdische Volk

Die Wiege

Ulrich Becker berichtet von den anthropologischen Erkenntnissen, die in einer Höhle in der Nähe von Haifa gewonnen werden konnten (1).

_____

Der Mensch scheint das Feuermachen 
erstmalig vor 350.000 Jahren in Israel beherrscht 
zu haben…

Aro1 hatte berichtet, dass Funde in der Qesem Höhle östlich von Tel Aviv bereits die Theorie von der Entstehung der Menschenheit in Afrika zerstört hatten (auch wenn es der wissenschaftlichen Welt offenbar etwas schwer fällt den Fakten zu folgen). Jetzt kommen Entdeckungen aus einer Höhle bei Haifa, die bezeugen, dass die erste Kultivierung von Feuer durch den Menschen offenbar auch (bis jetzt zu mindest) in Israel passierte (…).

Eine neue Forschungstheorie geht davon aus, dass eine Untersuchung von Feuersteinen aus der 24 Kilometer südlich von Haifa gelegenen Tabun-Höhle dazu beiträgt, die Daten zu bestimmen, wann der Mensch den Gebrauch des Feuers gemeistert hat. Der Theorie zufolge finden sich in der Höhle Nachweise für eine halbe Million Jahre menschlicher Nutzung.

Die Studie, die von einem Archäologen der Universität Haifa, Ron Shimelmitz, geleitet wird, und die in diesem Monat im Journal of Human Evolution veröffentlicht wurde, gründet auf der Prämisse, dass „Feuer ein beständiger Teil des menschlichen Lebens wurde, sobald die Menschen die technischen Herausforderungen, Feuer zu entzünden und am Brennen zu halten, gemeistert hatten“, und dass diese Entwicklungsfolge an archäologischen Zeugnissen nachweisbar sei.

Überprüfungen der Schichten in der Höhle bei Haifa hätten gezeigt, dass vor ungefähr 350.000 Jahren nur wenige der Steine Anzeichen aufwiesen, die auf die Einwirkung starker Hitze hindeuten. Nach diesem Zeitpunkt jedoch weise eine zunehmende Zahl der Steine Zeichen auf, wonach sie intensiver Hitze ausgesetzt waren. Und zwar zeige eine zunehmende Zahl rote oder schwarze Verfärbungen, Sprünge und kleine runde Mulden, wie sie typisch für den Kontakt mit Feuer sind.

Die Funde stimmen mit den Daten aus anderen nahegelegenen Ausgrabungsstätten überein, woraus man folgern könne, das die Menschen im östlichen Mittelmeerraum etwa zur selben Zeit gelernt haben, das Feuer zu beherrschen, teilte Shimelmitz dem Science Magazin mit.

Anfang des Jahres hatte ein archäologisches Team, geleitet von Professor Ruth Shahack-Gross vom Weizmann Institut, in der Qesem Höhle nahe Rosh Ha’avin in Zentral Israel, eine größere Ablagerungsstelle Holzasche mit Knochen- und Erdresten entdeckt, die wiederholt hohen Temperaturen ausgesetzt gewesen sei. Dies sei ein „Beweis, dass sich dort eine große Feuerstelle befunden hat.“ Die Studie datiert die Funde aus Quesem auf etwa 300.000 Jahre alt.

„Der genau Zeitpunkt, zu dem Feuer ein regelmäßiger Bestandteil des menschlichen Lebens wurde, ist ein zentraler Faktor für die Rekonstruktion mehrere Schlüsselelemente der Historie der Evolution,“ sagt die Studie von Shimelmitz, „dazu gehören Veränderungen der Anatomie, die Verbreitung des Menschen in kühlere Gebiete, wie auch ein intensivierter gesellschaftlicher Zusammenhalt innerhalb der Basislager.“

Die Hinweise aus Tabun und anderen nahegelegenen Stätten liefern eine „Dichte an Informationen hinsichtlich Zeit und Raum, die nirgendwo sonst bislang vorhanden ist,“ berichtet Shimelmitz. Die Zunahme an Feuersteinen, die Hitzeeinwirkungen ausweisen, „sei nicht nur ein Anzeichen für einen Zeitpunkt, an dem der Gebrauch von Feuer üblich wurde, sondern zudem ein Nachweis für die Beherrschung des Feuers durch den Menschen.“

_____

Time am 23. Dezember 2014

_____

1) http://www.aro1.com/erstes-feuer-in-israel/#more-29584

Schlagwörter: , ,

3 Antworten to “Am Anfang war das… jüdische Volk”

  1. Sophist X Says:

    Die Juden sind dort eingewandert, bzw. Vater Abraham, einiges später, sogar gemäß den biblischen Überlieferungen.
    Den Juden auch die Erfindung des Feuers zuzuschreiben gefällt mir aber auch, einfach um andere zu nerven. Wer weiß, sie hatten’s vielleicht auch vor so langer Zeit schon mehr mit Wissenschaft als andere Stämme.

  2. Time Says:

    „… einfach um andere zu nerven“ – genau! 🙂

  3. Sophist X Says:

    Andere würden sicher sagen, „Da habt ihr’s, die Juden haben den Palästinensern sogar das Feuer gestohlen!“.
    Denn bekanntlich leben die Palästinenser dort seit 4,5 Milliarden Jahren.

    Und einmal ausdrücklichen Dank für die mysteriöse ‚automatische Korrektur‘ von Flüchtigkeitsfehlern. Trotz bester Vorsätze drückt man absenden oft früher, als man sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: