2015: Der Counterjihad geht weiter!

2015Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Kommentatorinnen und Kommentatoren der „MoT“!

In wenigen Stunden werden wir in ein neues Jahr gehen. Auch dieses Jahr wird wie jedes Jahr seit dem 11. September 2001 ein Jahr des Counterjihad werden, denn der Jihad beschmutzt nach wie vor das Antlitz unserer wundervollen Erde und ist eine Schande der ansonsten grandiosen Menschheit.

Einmal mehr kann die Frage, ob eher der Jihad oder eher der Counterjihad an Stärke gewonnen hat, nicht eindeutig beantwortet werden.

Verstärkt die Terrorherrschaft des IS-IS counterjihadische Einstellungen der deutschen Mitbürger, oder jagt er ihnen Angst ein und macht sie gefügig?

Die PEGIDA-Bewegung kann m.E. hoffen lassen, wenn sie sich nicht in dumpfem Ausländerhass, Futterneid und Verschwörungstheorien verstricken lässt.

Die Ork-Kommissare und ihre Dimmie-Lakaien hingegen sind der inhaltlichen Debatte nach wie vor nicht gewachsen.

Sie können nicht erklären, wie aus einer Religion etwas Positives für die Mohammedanisten und die Menschheit erwachsen kann, deren Gründer ein sadistischer Folterer, sexuell Perverser, ein Sklavenjäger, Mörder, Plünderer, Räuber, Vergewaltiger und Tierquäler war, und der solchermaßen als „bester Mensch aller Zeiten“ verehrt werden soll – und zwar unter der Androhung der Ermordung auch von allen Nicht-Orks.

Sie lassen nicht erkennen, dass sie in die offenen westlichen Gesellschaften etwas anderes einbringen wollen als ihre Zwänge und Forderungen nach Extra-Rechten.

Sie wollen nicht von ihrem verlogenen und täuschenden Propagandastil abweichen, den sie uns statt einer erkenntnisoffenen Debatte maximal anzubieten bereit sind.

Sie scheinen es nicht nötig zu haben, um unsere Sympathie zu werben. Sie verlegen sich lieber auf Drohungen.

Hinter sich wissen sie – getreu der 1.400-jährigen Grundtaktik des Mohammedanismus, die Unterworfenen und auch die eigenen Leute durch maßlose Grausamkeit und gnadenlosen Terror zu unterdrücken – auch im Jahr 2014 den Schrecken durch die Ermordung zahlloser Unschuldiger. Für das Jahr 2013 schätzte man 18.000 Opfer von Terrorattentaten, nachdem es 2012 noch 11.000 gewesen waren. „Die Welt“ (1):

„Im Jahr 2000 verzeichnete man noch rund 3.300 Opfer, 2012 bereits mehr als 11.000. Wie die Zahl für das Jahr 2014 ausfallen wird, lässt sich nur mutmaßen. In Anbetracht des Vormarsches der Terror-Miliz Islamischer Staat im Irak und Syrien dürfte sie noch einmal stark ansteigen, vermutet der Direktor des Instituts („für Wirtschaft und Frieden“/London, T.), Steve Killelea: ,Wir beobachten eine bedeutende und verstörende Zunahme des weltweiten Terrorismus in den vergangenen zwei Jahren.’ Aktuelle Zahlen habe er nicht, aber: ,Mein Instinkt sagt mir, dass sie noch schlimmer ausfallen werden.’“

Ich wünsche uns im nächsten Jahr, dass es bei uns keine Terrorattentate geben möge, dass wir die anschwellende Invasion der Mohammedanisten stoppen können, und dass das Thema „Counterjihad“ die Themen „Flüchtlinge“ und „Zuwanderung“ verdrängen möge.

Den Orks wünsche ich starke Führer, die begriffen haben, dass der Mohammedanismus ein stinkender Leichnam ist, der die ihnen anvertrauten Menschen an einer freien und glücklichen Entwicklung hindert.

Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, liebe Kommentatorinnen und Kommentatoren, wünsche ich auch für das nächste Jahr alles Gute und viel Freude!

Ihr T+I+M+E

_____

Time am 31. Dezember 2014

_____

1) http://www.welt.de/politik/ausland/article134448791/Islamisten-verueben-66-Prozent-aller-Bluttaten.html

Schlagwörter:

4 Antworten to “2015: Der Counterjihad geht weiter!”

  1. charlie Says:

    Auch Ihnen, lieber TIME, allen Kommentatoren und allen Mitlesern ein gutes Neues!

  2. ceterum censeo Says:

    Ihre Worte gehören in Stein gemeißelt! Vielen Dank und viel Gesundheit und alles Gute! Bitte lassen Sie nicht nach in ihrem Kampf!

  3. spiderPig Says:

    Ich wünsche ebenfalls ein gutes Jahr 2015! Freue mich auf viele Beiträge auf dieser Seite.

  4. Barbarus ex Says:

    Auch ich wünsche ein frohes neues Jahr in die Runde.
    Und wünsche dem Counterjihad weiterhin den ungebremsten Zulauf, um das Böse zurückzudrängen und dekuvrieren.

    marg bar eslam

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: