Straffreiheit für Hochverrat?

Issio2

Issio EhrichAm Mittwoch hetzte Issio Ehrich nicht nur gegen die Exekution zweier zum Tode verurteilter Terroristen in Jordanien (1), er verurteilte auch das Vorhaben der Bundesregierung, Reisen in das Gebiet des IS-IS unter Strafe zu stellen (2).

Hintergrund des Vorhabens ist der Versuch, angehende Terroristen daran zu hindern, eine solide Ausbildung im Foltern und Töten zu erhalten bzw. die neu gewonnenen Erkenntnisse später in Deutschland anzuwenden.

Für Herrn Ehrich ist dies gleichzusetzen mit der Strafbarkeit von Gedanken, und da muss er den Nazi-Deutschen und ihrer Brainpolice entgegen schmettern: „Die Gedanken sind frei!“

Er hat große Sorge um die FDGO: „Bisher hat der Paragraf unter anderem verboten, sich in einem Terror-Camp ausbilden zu lassen, um eine schwere Gewalttat zu begehen. Schon das ist verfassungsrechtlich bedenklich.“

Doch jetzt zeigt die Regierung ihre gewalttätige Fratze:

„Jetzt geht die Bundesregierung noch einen Schritt weiter, und sie geht mindestens einen Schritt zu weit. Strafbar soll künftig schon der Versuch der Reise in ein Kriegsgebiet wie Syrien sein. Ein vollkommen normaler Akt, die Fahrt oder der Flug an einen anderen Ort, wird kriminalisiert – eine gewisse Motivation vorausgesetzt.“

Was Herr Ehrich unterschlägt, ist, dass der IS der westlichen Welt den totalen Krieg erklärt hat, und selbstverständlich sind Reisen von Privatpersonen hinter die feindlichen Linien als Hochverrat im Kriegszustand zu werten. Sie sind eben kein „vollkommen normaler Akt“. Ehrich:

„Denn es reicht nicht, einem Terror-Touristen anhand von Flug- und Bustickets nachzuweisen, dass er nach Rakka, in das Herz des Islamischen Staates, reisen will. Die Ermittlungsbehörden müssen auch belegen können, dass er sich dort tatsächlich dem Dschihad anschließen und entsprechende Gewalttaten begehen möchte. “

Eben das sehe ich anders. Kein normaler Mensch hat etwas in der Hauptstadt unserer Todfeinde verloren. So wie Morddrohungen und Aufrufe zum Mord strafbar sein müssen, ohne dass sie mit dem tatsächlichen Mord gleichzusetzen wären, muss ebenso der Versuch, zu unseren Feinden Kontakt aufzunehmen – der sich u.a. in den Reisevorbereitungen manifestiert – strafbar werden.

Aber Ehrich will halt jede Möglichkeit nutzen, dem Jihad zu dienen.

_____

Time am 8. Februar 2015

_____

1) https://madrasaoftime.wordpress.com/2015/02/04/1-000-in-a-row/
2) http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Gedanken-werden-strafbar-article14451356.html

_____

PS: Soundtrack „I am the Triggerman“ von Alice Cooper unter
https://www.youtube.com/watch?v=V_M_HpTay9s
mit counterjihadischen Video unter

https://www.youtube.com/watch?v=AdJjrLAyWS8

Hier der Text:

I am the Triggerman

I ain‘t got a name
I don‘t gotta face
No fingerprints or DNA
I ain‘t got no eyes
I don‘t got a tongue
But I know what‘s going on
I‘m deaf and dumb
I‘m pure non-entity
Don‘t even look for me
I watch you when you sleep

I am the triggerman
I am the underhand
I‘ll keep you on your knees
I am the brain police
I am the triggerman
I am the underhand
I‘m full of dirty tricks
I‘m twice as smart and
Certainly twice as sick

I am always out of sight
A shadow in the mist
I don‘t need no alibi, cos
I don‘t exist
I‘m pure non-entity
Don‘t even look for me
I watch you when you sleep

I am the triggerman
I am the underhand
I‘ll keep you on your knees
I am the brain police
I am the triggerman
I am the underhand
I‘m full of dirty tricks
I‘m twice as smart and
Certainly twice as sick

He‘s sick, he‘s sick, he‘s really, really sick

Schlagwörter: ,

6 Antworten to “Straffreiheit für Hochverrat?”

  1. Barbarus ex Says:

    Da hatte das Genosse Jürgen Todenhöfer noch mal Glück gehabt.
    Das wundert ist die Tatsache, daß die muslimische Friedensbotschafter sich nicht an ihm vergangen haben.

  2. charlie Says:

    Herr Ehrich. Glückwunsch, wenn sie mit ihren ach so freien Gedanken zwei Minuten im moslemisch dominierten „Nahen Osten“ überleben. Befinden sie sich dorten? Nein? Sie leben nach wie vor in Nazi-D? Warum? Heldenhaft, Herr Ehrich! Begleiten sie ihre Klientel in Terrorcamps und polemisieren sie dort gegen unmenschliche dt. Passgesetzte. Um Verständnis bittend, sie und mutmaßliche Attentäter nicht in Nazi-Country wieder einreisen zu lassen, verbleibe ich blabla…

  3. charlie Says:

    @barbarus
    Das Hodentöter ist das perfekte Vehikel dem „Westen“ die Sicht der ewigen Mohammelopfer nahe zu bringen. Diesem verständnisvollen ehemaligen Regierungsmitglied wird jede Ehre in einer ehrlosen Gesellschaft zuteil. Dumm, wenn dieses Würmchen seinen Kopf verlöre. Das lässt selbst der mordrünstigste Kloangläubige nicht zu.

  4. Time Says:

    Hodentöter ist m.E. ein bezahlter und gläubiger Propagandist und Agent des IS-IS.

    Er war von Anfang an (Ende 70er, Anfang 80er) von den Taliban, Mudschahedin usw. begeistert.

    Für ihn haben diese „maskulinen“ Mörder eine sexuelle und ideologisch-spirituelle Bedeutung.

    T.

  5. charlie Says:

    Who knows?

  6. Time Says:

    I! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: