Rauf und runter

Abdul Rauf

Eine amerikanische Drohne hat den Top-Terroristen Mullah Abdul Rauf erwischt (1).

Findet es eigentlich niemand bei den MSM bemerkenswert, dass die Top-Terroristen der Orks so oft Mullahs (also Geistliche) sind?

Rauf-the-Killer jedenfalls schmort jetzt ganz tief unten in der Hölle.

R.I.H., Rauf!

Oh Bruder Kurnaz, mögest Du übernehmen!

Deine Freunde, Rauf, die kriegen wir auch alle noch am A*sch – jeden einzelnen!

_____

Einst Gefangener in Guantánamo

USA töten Mullah Abdul Rauf

Einst soll er eine Eliteeinheit von Mullah Omar angeführt haben. Und er gehörte zu den Insassen von Guantánamo. Jetzt tötet eine US-Drohne Mullah Abdul Rauf im Süden Afghanistans. Dort wollte der Taliban-Überläufer Freiwillige für den IS rekrutieren.

Bei einem Drohnenangriff im Süden Afghanistans ist nach offiziellen Angaben ein Extremisten-Anführer und mutmaßlicher Rekrutierer für den Islamischen Staat (IS) getötet worden. Es handele sich um Mullah Abdul Rauf, einen Ex-Insassen des US-Gefangenenlagers Guantánamo, teilten die Polizei und der stellvertretende Gouverneur der Provinz Helmand mit. Beim Beschuss von Raufs Fahrzeug seien fünf weitere Menschen getötet worden – Raufs Schwager sowie vier Pakistaner.

Die US-Armee erklärte, Angehörige der von ihr geführten internationalen Koalition hätten einen Angriff mit dem Ziel ausgeführt, acht als gefährlich eingestufte Personen zu töten. Die Identität der Toten werde noch geprüft. Die USA setzen insbesondere im Grenzgebiet von Pakistan und Afghanistan im Kampf gegen die radikal-islamischen Taliban und die Extremistenorganisation Al-Kaida Drohnen ein.

Der frühere Taliban-Anführer Rauf war 2001 von US-Soldaten gefangen genommen und nach Guantánamo gebracht worden. Nach sechs Jahren Gefangenschaft kam er frei und wurde nach Afghanistan abgeschoben. Er zählt seit Jahren zu den einflussreichsten Dschihadisten am Hindukusch. Seit 2011 gehört er zu den meist gesuchten Aufständischen. Medien berichteten im Januar, Rauf habe damit begonnen, Kämpfer für die Extremisten-Miliz IS anzuwerben. Der Islamische Staat hat weite Teile Syriens und des Irak unter seine Kontrolle gebracht und dort ein Kalifat ausgerufen.

Der afghanische Geheimdienst NDS bezeichnete Rauf als Anführer des IS im Südwesten Afghanistans. Es gibt kaum Hinweise auf eine Zusammenarbeit zwischen den Taliban und dem IS. Allerdings haben zuletzt eine Reihe von Extremisten anderer Gruppierungen dem IS ihre Gefolgschaft zugesichert.

In einem vom Enthüllungsportal WikiLeaks veröffentlichten US-Militärbericht heißt es, Rauf habe im Verhör versucht, sich als unbedeutenden Taliban-Gehilfen darzustellen. Es sei aber davon ausgegangen worden, dass er eine tragende Rolle gehabt habe. Das US-Nachrichtenmagazin „Newsweek“ berichtete, Rauf habe einst eine Elite-Einheit des früheren Taliban-Chefs Mullah Omar angeführt.

_____

Time am 9. Februar 2015
_____

1) http://www.n-tv.de/politik/USA-toeten-Mullah-Abdul-Rauf-article14479706.html

_____

PS: Warum liest man eigentlich niemals: „Deutschland tötet Mullah XY“? Muss ich mich etwa immer um alles persönlich kümmern? 😀

Schlagwörter: , ,

6 Antworten to “Rauf und runter”

  1. charlie Says:

    Danke USA, Mullah schießmichtot Rauf in die Hölle, ohne 72 willige Jungfrauen, geschickt zu haben. Jedem moslemischenTerroridioten ereile das gleiche grausame Schicksal. Keine vollbusigen Huris, keine schwa…lutsc…de und arsc…hinhalte…de Knaben, kein lieblicher Wein, keine süßen Früchte. Blöd gelaufen Herr Rauf… Ehrlosen Ehrlosen ereile ein ehrloses Ende! Meet your twohorned Boss!

  2. charlie Says:

    Doofe Religion, wo die Dame im Paradies nur ihren weltlichen Mann bekommt, während sich der Kerl durch 72 Jungfrauen auf ewig durchpoppt. Wird in der Ewigkeit langweilig. Girls just to wanna have fun… (C. Lauper)

  3. Time Says:

    Boys too… Fun with girls, not with cutoff heads…

  4. charlie Says:

    Yeah

  5. Sophist X Says:

    Entweder in Guantanamo behalten oder, wenn sie so dringend nach Hause wollen, diese Lösung. Geht für mich beides in Ordnung.

  6. Barbarus ex Says:

    Sehr schön.

    So wie der Ork die schartige Machete hält, war er bestimmt einer dieser ominösen Schreibtischtäter, wie sie zuhauf in der Weltgeschichte rumgeistern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: