Spalte und herrsche

DeutscheDimmies

Deutsche Pappkameraden-Dimmies
nehmen Haltung vor ihren Herrchen an

Mit Macht treiben die Mohammedanisten in Deutschland ihr Projekt der „mohammedanistischen Wohlfahrtspflege“ voran. „Islam.de“ scheinen aber die Mitarbeiter auszugehen, und so stellt man einen das Thema betreffenden Artikel als aktuellen ein (1), der am 24. Januar schon einmal eingestellt worden war (2).

Wie auch immer, die Orks wollen ihre eigenen Kindergärten, Jugendzentren, Krankenhäuser, Hospize und Friedhöfe. Dies hat natürlich zum Ziel, die Spaltung der deutschen Gesellschaft weiterzutreiben und einen mohammedanistischen Kastenstaat vorzubereiten.

Den Wohlfahrtsverbänden werden mohammedanistische Gerichte, eine mohammedanistische Polizei und ein mohammedanistisches Militär folgen, wie wir es im Libanon sehen. Im Libanon können wir auch die konsequente Verdrängung der Christen beobachten, die die christliche Bevölkerung von einem Anteil von 54% im Jahr 1956 auf einen Anteil von 39% oder weniger heutzutage gebracht hat (3). In 25 Ländern der Orksphäre liegt der Anteil an Mohammedanisten übrigens über 90%, und das zeigt deutlich, wie es mit uns weitergehen wird, wenn wir unseren feigen Dimmipolitikern weiterhin folgen (4).

„Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) … appellierte… dafür, die geplante Agenda im weitesten Sinne beizubehalten. Das Thema ,Wohlfahrt’ betreffe Hunderttausende Menschen gleich welchen Glaubens und sei ,ein wertvoller Beitrag für das Zusammenleben unserer Gesellschaft’.“

Wie blind ist dieser Minister? Natürlich betrifft die Wohlfahrt „Menschen gleich welchen Glaubens“, aber wenn Mohammedanisten nur noch in mohammedanistischen Krankenhäusern behandelt werden können, ist das sicher kein „wertvoller wertvoller Beitrag für das Zusammenleben“ IN unserer Gesellschaft.

Die interne Festplatte von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) ist offenbar auch totalabgestürzt. „Islam.de“:

„Es gehe darum, sich um Fragen zu kümmern, wie die Betreuung von muslimischen Kindern und Jugendlichen, Präventionsarbeit oder die Pflege älterer Menschen… Soziale Arbeit sei der ,Kitt’ in der Gesellschaft und trage maßgeblich zur Integration bei.“

Es wird doch aber keine Integration geben, wenn die Bewohner Deutschlands immer umfassender segregiert werden.

Diesem Einwand begegnete Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) mit dem Appell, „islamische Träger und Gemeinden noch besser in die Strukturen der Wohlfahrtspflege einzubinden.“ Die „weitere interkulturelle Öffnung“ sei das Gebot der Stunde. Denn noch immer seien zum Beispiel die Alten- und Pflegeheime nicht vollständig auf muslimische Senioren eingestellt. Können sie das überhaupt sein, solange Schweinefleischesser und Rock-and-Roll-Fans unter dem selben Dach wohnen? Die Mohammedanisten ertragen es ja nicht einmal, auf einem Friedhof beerdigt zu werden, auf dem auch Nichtorks liegen (5). Es ist klar, dass das angebliche Miteinander, das die Schwester des Diktatorenfreundes Dr. „Schreck“ Y. Özoguz vortäuscht, alle Nichtorks ausschließen wird.

Der Präsident des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, Rolf Rosenbrock, meinte, „Normalität sei dann geschaffen, wenn alle Menschen freien Zugang zur Wohlfahrtspflege hätten. (…) Ziel sei es, auf der einen Seite die bestehenden Angebot zu öffnen und sie interkultureller zu machen.“

„Interkultureller machen“ ist ein Synonym für „islamisieren“. Rosenbrock meinte weiter, es gehe darum, „die Selbstorganisation zu fördern, damit Muslime eigene Strukturen entwickelten.“

Aber warum sollen sie denn eigene Strukturen bei uns entwickeln, wenn ihre eigenen Strukturen in ihren eigenen Ländern nur Armut, Grausamkeit und Verzweiflung hervorbringen?

_____

Time am 23. Februar 2015

_____

1) http://www.islam.de/26027
2) https://madrasaoftime.wordpress.com/2015/01/24/ubernahme-der-wohlfahrtsverbande/
3) http://de.wikipedia.org/wiki/Libanon#Religionen
4) https://madrasaoftime.wordpress.com/2015/01/09/die-friedliche-mehrheit/
5) http://www.focus.de/panorama/welt/weil-er-ein-unglaeubiger-ist-muslime-fordern-umbettung-von-89-jaehrigem-opa_id_4472640.html

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: