Nazislahm = Holocaust

Schlange

In Naziran wurde eine antijüdische Karikaturenausstellung abgesagt (1).

Das Motiv für die Ausstellung ist interessant. Ihr Veranstalter Massud Shodschaei hatte gesagt: „Wenn die Beleidigung unseres Propheten legitim ist, sollte eine Untersuchung des Holocausts genauso legitim sein.“

Damit setzt er treffenderweise Klo H. Metzel mit dem Holocaust gleich – der allerdings nur einer von vielen grauenhaften Aspekten des deutschen Nationalsozialismus ist.

_____

Umstrittene Karikaturen

Teheran sagt Holocaust-Ausstellung ab

Eine Ausstellung mit Karikaturen zum Thema Holocaust ist kurz vor der Eröffnung abgesagt worden. Angeblich war der Veranstalter erkrankt.

In Iran ist eine umstrittene Ausstellung von Karikaturen zum Thema Holocaust kurzfristig abgesagt worden. Die Ausstellung sollte eine Protestaktion gegen die Mohammed-Zeichnungen im französischen Satiremagazin „Charlie Hebdo“ sein und eigentlich am Samstag im Palästina-Museum in Teheran eröffnet werden.

Zur Begründung hieß es, der Veranstalter der Karikaturen-Schau, Massud Shodschaei, sei krank. Es wird aber vermutet, dass die iranische Führung vermeiden wollte, mit der Ausstellung in der Endphase der Atomverhandlungen negative Schlagzeilen im Esten zu provozieren. Shodschaei hatte über sein Vorhaben gesagt: „Wenn die Beleidigung unseres Propheten (Mohammed) legitim ist, sollte eine Untersuchung des Holocausts genauso legitim sein.“

Die Ausstellung war Teil eines Karikaturenwettbewerbs zum Thema Holocaust, an dem 312 Zeichnern aus 51 Ländern, darunter angeblich auch aus Deutschland und Frankreich, teilgenommen hatten. Die besten Zeichnung sollten ausgestellt werden und die Gewinner Preisgelder bis zu umgerechnet 20.000 Euro erhalten.

Der ehemalige iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hatte die historischen Dimensionen des Holocausts immer wieder in Frage gestellt. Sein Nachfolger Hassan Rohani distanzierte sich gleich nach seiner Amtsübernahme 2013 von diesen Äußerungen und bezeichnete den Holocaust als eine bittere historische Tatsache, die auch Iran verurteile.

_____

Time am 9. Mai 2015

_____

1) http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/karikaturen-teheran-sagt-holocaust-ausstellung-ab-13583712.html

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Nazislahm = Holocaust”

  1. charlie Says:

    Äh…aber Vernichtung Israels gilt noch immer – oder? „Alle Juden ins Meer treiben“ kann doch nicht einfach so abgeschafft worden sein!? Was würde der mutige Ayatollah dazu sagen, der sich jahrelang heldenhaft im feindlichen Paris unter einem Kaminsims verkrochen hat?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: