Die Peinlichkeit unserer Zeit

Anti-Al-Quds

Der wahnsinnige Dr. „Schreck“ Yavuz Özoguz (der ein Bruder der stellvertretenden SPD-Vorsitzenden und Staatsministerin Aydan Özoguz ist, und der den naziranischen Juntachef Eierkocher Kamnie als „Heiligkeit unserer Zeit“ bezeichnet) hält sich insgeheim wie jedes Orks nicht nur für den einzig wahren Nachfolger von Klo H. Metzel sondern auch für einen großen Dichter.

Für den „Al-Quds“-Tag, an dem die Mohammedanisten die Vernichtung der Juden fordern und die Tatsache betrauern, dass das winzige Territorium des demokratischen Israel ihren grausamen Klauen entrissen worden ist (1), hat der bedauernswerte Kretin eine Reihe von Reimen zusammengeschustert, von denen er glaubt, dass sie auf der Demo skandiert werden könnten (2).

Den Orks sind in der Tat jede Niedrigkeit und Peinlichkeit zuzutrauen, aber dass sie so tief sinken können, die Verse dieses Reimerleimers in den Mund zu nehmen, ist kaum vorstellbar.

_____

Demo-Parolen

Bei der Auswahl und der Erstellung von Parolen ist darauf zu achten, dass möglichst mit deutlicher Sprache und klaren kurzen Parolen in deutscher Sprache das Anliegen der Muslime der deutschen Bevölkerung erläutert wird, denn die deutsche Bevölkerung ist im Gegensatz zur offiziellen Politik durchaus bereit, die Botschaft gegen Unterdrückung des palästinensischen Volkes anzuerkennen und die Massaker der Zionisten zu verurteilen. Es folgen einige Beispiele für Parolen der Vergangenheit, die zusammen mit Plakaten genutzt wurden. Eigene kreative Ideen können dabei sehr hilfreich sein. Neben der Ablehnung von Unterdrückung ist es angebracht, die Liebe zur Wahrheit und Wahrhaftigkeit zum Ausdruck zu bringen.

Muslime, Juden und Christen
Hand in Hand gegen Zionisten

Uns’re Herzen trauern
Israel baut Mauern

Niemals aufgeben
Palästina wird leben

Merkel, Merkel, was machst du?
Israel mordet – du schaust zu.

Palästina, Palästina
Wir sind immer für Dich da

Wir sind bereit
Palästina wird befreit.

Deutschland, Deutschland sei gerecht
Israel bricht Völkerrecht

Zionisten sind Terroristen
Töten Kinder und Zivilisten

Gaza ruft nach Frieden
Menschlichkeit wird siegen

Gegen Besatzung
Hand in Hand für Hoffnung

Gaza ist in Trauer
Berlin ist gegen die Mauer

Hört auf mit dem Krieg
Morden ist kein Sieg

Hört auf mit Besatzung
Palästina braucht Hoffnung

Hand in Hand in Deutschland
Gegen Krieg im Heiligen Land

Hand in Hand in Deutschland
Für den Frieden im Heiligen Land

Ist die Welt denn taub und stumm?
Israel bringt Kinder um

Ist die Welt denn stumm und taub?
Israel heißt Mord und Raub

Deutschland finanziert
Israel bombardiert

Netanjahu schämt sich nicht
Wenn er Menschenrechte bricht

Die Welt vergisst nur all zu schnell
Die Massaker von Israel

Frieden und Freiheit
Nur mit Gerechtigkeit

_____

Time am 13. Juli 2015

_____

1) http://fredalanmedforth.blogspot.de/2015/07/rekordbeteiligung-bei-protesten-gegen.html
2) http://www.muslim-markt.de/Palaestina-Spezial/demos/demo-parolen.htm

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “Die Peinlichkeit unserer Zeit”

  1. Kanalratte Says:

    Never again,
    shall we march like sheep to the slaughter,
    never again shall we sit and take orders.

  2. Thomas Holm Says:

    Hassan (Ruhani) und Hussein (POTUS) B’ombama machen den Weg frei fuer … den grossen Islamischen Reformatoren-Krieg ca. 1.000 KM rund um (ausser gen West) Jerusalem. Irans Flagge weht ueber der Damaszener Umayyadem-Moschee und … die andere Seite weiss, was sie zu tun hat.

    Rund um Israel tobt sich eine schizoide Hysterie – inhaltlich – rund um den heissen Brei des Islamischen Zivilisations-Bankrotts aus.

    Dabei legt der Kleinere der beiden Kombattanten Wert darauf, am schrillsten antisemitisch zu krakeelen. Und nach verpulverten Nation-building-Trillionen bei den Sunniten – kommt der Westen jetzt halt dem Iran entgegen.

    Die peinlichen Parolen sind dabei die Begleitmusik zum Schlachthaus-Krach der muslimischen „Frenemies“ … an der Wiege der Menschheitskultur, etc.

    Am besten keinen Gefallen verweigern, den die brauchen, um damit kraeftig weiter zumachen. Aber auch schon mal ueberlegen, wie man das alles seinen Enkeln spaeter mal erklaert.

  3. sohnes Says:

    Ob der wohl auch „Jude, Jude, feiges Schwein..“ erfunden hat?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: