Meine Bank, deine Bank…

Inklusions-Wolfi

Die Ork-Kommissare und ihre Dimmie-Lakaien taumeln im Glück. AllaHundseingesandter hat ihnen eine Million potentieller Jihadisten auf dem Silbertablett serviert. Aber so ein heftiger Rausch schreit natürlich nach Verlängerung. Und so fiel unser Rolling Wolf in Istanbul ein wenig auf.

Die Redaktion der FAZ gibt sich überrascht darüber (1), dass er während des Treffens von 20 Finanzministern der wirtschaftsstärksten Länder der Erde in Ankara das mohammedanistische Lügenbanking (2) so dermaßen vehement projektierte.

Überrascht? Trotz der derzeitigen massenhaften Flutung Europas mit jungen, mohammedanistischen Männern? Trotz der jahrelangen „I love Nazislahm“-Image-Kampagne in Politik und MSM? Trotz der wiederholten Bekenntnisse vieler herausragender westlicher Führer zur „Großartigkeit“ des Nazislahm?

Rückblickend betrachtet ist das Projekt „Weltherrschaft des Mohammedanismus“ 1.400 Jahre alt, und mancher mag auch Kommunismus und Nationalsozialismus als seine Seitentriebe betrachten. Ernsthaft überrascht sein kann da wirklich niemand.

Der segregative Charakter des Mohammedanismus ist untrennbar mit der gesamten Lehre verbunden. Sie unterscheidet ohne die geringsten Relativierungen zwischen den (guten) Anhängern der Ideologie und den (zu vernichtenden) und in der Hölle ewig zu folternden anderen Menschen.

Es ist für Mohammedanisten daher selbstverständlich, dass sie nicht das Gleiche essen wie Nichtmohammedanisten, das sie nicht das Gleiche anziehen wie Nichtmohammedanisten, dass sie Nichtmohammedanisten nicht die Hand zum freundschaftlichen Gruß reichen, dass sie sich nicht den A*sch abwischen können wie Nichtmohammedanisten, dass man sie nicht in der gleichen Erde bestatten möge, und dass sie selbstverständlich auch nicht von den gleichen Banken wie die Nichtmohammedanisten ausgeplündert werden wollen.

_____

G20-Treffen in Ankara

Schäuble: Islamische Finanzierungsmodelle wichtiger

Wenn sich die Finanzminister und Notenbanker der 20 größten Wirtschaftsmächte treffen, kommt vieles auf die Tagesordnung. Dass es wohl auch intensiv um islamische Finanzinstrumente ging in Ankara, überrascht aber dann doch.

Islamische Finanzierungsmodelle sollen wichtiger werden, wenn es um Investitionen in Infrastruktur auf der ganzen Welt geht. Das wünschen sich offenbar die Finanzminister und Notenbank-Chefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Und darüber haben sie während ihres gerade laufenden Treffens in der türkischen Hauptstadt Ankara gesprochen.

„Islamische Finanzierungsinstrumente sind von einer wachsenden Bedeutung in der Weltwirtschaft“, sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble an diesem Samstag nach Angaben aus der deutschen Delegation. Internationale Finanzinstitutionen sollten sich daher verstärkt damit beschäftigen, diese Modelle besser in die weltweite Finanzierungsstruktur zu integrieren. Schäuble bezog sich dabei auf Beratungsergebnisse einer G20-Arbeitsgruppe „Investitionen und Infrastruktur“, die zuvor in Berlin getagt hatte.

Bessere Bedingungen für kleine Firmen

Islamische Finanzierungsmodelle verlangen in der Regel für Kreditgeschäfte den Bezug auf konkrete Güter und Vermögensteile wie etwa Landbesitz oder Immobilien. Hintergrund ist, dass für sie gemäß dem Koran ein Zinsverbot gilt. Auch Spekulationen oder die Übernahme erkennbar größerer Risiken ist untersagt.

Insgesamt bewertete die G20-Arbeitsgruppe dieses Feld als interessant für die Beschaffung von Investitionsmittel. „Wir brauchen alle ein besseres Verständnis der Risiken und der Rolle der islamischen Finanzierung“, forderte Schäuble.

In der Arbeitsgruppe ging es auch um die Mobilisierung von mehr privaten Investitionen und der Verbesserung der Finanzierungsbedingungen für kleine und mittlere Firmen. Für die Unternehmen wurde Schäuble zufolge ein „Finanz-Aktionsplan“ entworfen. Er sieht vor, dass solche Firmen Kredite auch gegen bewegliche Vermögensteile, wie Maschinen und Anlagen, als Sicherheit erhalten sollten. Zudem sei ein wirksames Insolvenz-Regime nötig, um Risiken für Investoren und Gläubiger zu mindern.

_____

Time am 6. September 2015

_____

1) http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/g20-treffen-in-ankara-schaeuble-islamische-finanzierungsmodelle-wichtiger-13787046.html
2) https://madrasaoftime.wordpress.com/2015/07/06/lugenbanking/

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: