Sieg des Counterjihad: Spar Austria

Sparmarkt

Anna Steiner berichtete für „FAZ.NET“ von einem Sieg des Counterjihad in Österreich (1).

_____

Spar nimmt nach Protesten Halal-Fleisch aus dem Sortiment

In einem Prospekt warb die Supermarktkette Spar mit Halal-Fleisch. Nach einem regelrechten Shitstorm rudert der Konzern nun zurück – und wird auch dafür wieder hart kritisiert.

„Es ist schon traurig, das in einen mitteleuropäischen Land solche Produkte überhaupt angeboten werden“, schreibt ein Nutzer auf der Facebook-Seite von Spar Österreich. Und weiter: „Aber Ihre Handelskette sieht wohl nur Umsatz und Gewinne. Ich gehe auf jeden Fall nicht mehr bei Ihrem Unternehmen einkaufen.“ Solche und ähnliche Nachrichten erhielt die österreichische Supermarktkette zigfach, nachdem sie in einem Prospekt bei ausgewählten Standorten für Halal-Fleisch geworben hatte.

Im traditionellen Sinn ist Fleisch für Muslime nur dann „halal“ und damit zulässig, wenn die Tiere geschächtet, das heißt durch Blutentzug getötet, wurden. Tatsächlich ist jedoch auch eine weitaus moderatere Interpretation von „halal“ möglich. Demnach dürfen die Tiere vor der Schlachtung betäubt werden. Kunden von Spar äußerten in den sozialen Netzwerken jedoch die Befürchtung, dass die Tiere – wie bei einer traditionellen Schächtung – durch eine unbetäubte Ausblutung geschlachtet wurden und prangerten die vermeintliche Tierquälerei an. Auch Kommentare zur zunehmenden „Islamisierung“ Österreichs blieben nicht aus.

Nur ein Gebet

Spar Österreich nahm die Produkte nun wieder aus dem Sortiment und veröffentlichte eine Stellungnahme auf der Internetseite des Unternehmens: „Wir halten fest, dass es niemals Fleisch aus Schächtungen bei Spar gegeben hat. Die verwendete Halal-Zertifizierung hat immer die Betäubung der Tiere vor der Schlachtung beinhaltet.“ Der einzige Unterschied zu allen anderen Schlachtungen nach österreichischen Richtlinien sei ein Gebet gewesen, das während der Schlachtung gesprochen wurde.

Die Supermarktkette knickte unter der – teilweise sehr harten Kritik – ein und wird auch dafür nun stark kritisiert. Der Vorwurf der Kunden lautet nun, dass Spar sich von rechtsgesinnten Bürgern, die „plötzlich zu Tierschützern würden“, unter Druck setzen lasse. „Ich finde es gut, wenn bei Produkten auf Kulturen eingegangen wird“, schreibt ein weiterer Facebook-Nutzer. „Es ist schade, dass Spar sich von den wenigen Dumm-Extremisten derart einschüchtern lässt.“ Ein anderer Kommentar geht in die selbe Richtung: „Charakter hat man und zeigt man. Oder eben nicht.“

Spar selbst zeigt sich „traurig und schockiert“ über die Reaktionen. Als Nahversorger für alle Bevölkerungsgruppen in Österreich sei man erschrocken über den Tonfall der Diskussionen. Drohten zunächst viele Kunden mit dem Ausweichen auf andere Supermärkte, weil sie sich durch das Halal-Angebot des Marktes gestört fühlten, schrieben nun viele Nutzer, dass sie lieber zu „toleranten“ Konkurrenten wechseln, die sich nicht so leicht unter Druck setzen ließen.

_____

Time am 4. Dezember 2015

_____

1) http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/supermarktkette-spar-nimmt-halal-fleisch-nach-protesten-aus-dem-sortiment-13946818.html

Schlagwörter:

4 Antworten to “Sieg des Counterjihad: Spar Austria”

  1. backbone Says:

    Der Begriff Toleranz“ wird derartig missbraucht in der heutigen Zeit, als ob dies ein verbrieftes Gesetz und Recht wäre, an das sich jeder halten muss. Ich entscheide, wo und und ob ich tolerant bin.
    Ebenso bei Begriffen wie Respekt und Flüchtlinge schalte ich sofort Radio uns Fernsehen aus und frage bei Diskussionen erst einmal nach, was meine Mitmenschen darunter verstehen.Dann kommt oft nur wirres Zeug oder gar nichts.
    Der Supermarkt kann es nun niemandem recht machen. Die Verantwortlichen hätten von Anfang an, kein halal Fleisch anpreisen dürfen.

  2. Cajus Pupus Says:

    Ich hoffe, Ihr habt alle starke Nerven. Dieses hier sind Berichte vom HALAL-SCHLACHTEN! Deshalb werde ich nie Halal essen.

    Aber das ist der Islam! Grausam zu Mensch und Tier! Und von oben heißt es: „Herzlich Willkommen!“ und „Der Islam ist Frieden!“

    http://koptisch.wordpress.com/2014/06/10/moslems-schlachten-esel-pferd-und-kamel-alles-halal/

  3. backbone Says:

    wenn man wie ich in islamischen Ländern selbst gelebt hat
    und dann noch gzwunen ist, ein Tier aus der Herde auszusuchen, ist es sehr schlimm, da Tiere merken, was los ist, instinktiv.
    Bei den meisten Menschen dort löst es nichts aus, da sie von Kelinkind daran gewöhnt sind.Genau wie dabei zu sein bei Beschneidungen. Dazu kommt der Islam-Chip im Gehirn, der
    sagt, dass allah es befohlen hat. Das verroht.

  4. wolaufensie Says:

    Tiere zu töten und dabei noch Gebete vorzutragen
    …sowas erwartete man jahrzehntelang höchstens von
    irgendwelchen durchgeknallten Gothics und
    ausprobierenden jugendlichen Teufelsanbetern, die sich damit in Okkultismus und schwarzer Magie kaprizieren wollten.
    Eine ekelig-stinkende Schweinerei aus Tierequälen, Blutgepämpel und düsterer Theologie.
    Dass sowas durch den Islam nun epidemisch auftritt und Supermärkte auch noch damit prahlen, dieses Zeugs echt schwarzmagisch behandelt zu haben, sollte zumindest die Kirchen und die Atteisten auf die Palme treiben. Wie können sich Supermarktketten erdreisten Nahrungsmittel für Carnivore mit Hokuspokus zu belegen ? Ich habe eine Menge Carnivore als Verwandte, Freunde und Bekannte. Ich sehe mit Grausen, dass
    meinen Lieben so ein okkultes Zeug vorgekübelt wird. Sie sind zwar etwas dumm, weil sie nicht wissen was halal ist und sich auch nicht besonders dafür interessieren, aber ich liebe sie trotzdem.
    Sie haben solch eine massenhaft auftretende Missachtung
    ihres Menschseins, die meistens mit Ausnutzung ihrer Unwissenheit einher geht, nicht verdient.

    Es läuft alles aus dem Ruder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: