Was Alla wirklich wichtig ist

Beschneidung

An den Mohammedanisten ist ihre totale Kompromisslosigkeit besonders bemerkenswert, bemerkenswert – aber nicht überraschend, denn der Mohammedanismus ist eine totalitaristische Religion.

ALLE Orks vertreten die Ansicht, dass der Kriegsherr, Folterer und Sklavenjäger Klo H. Metzel der „beste Mensch aller Zeiten“ gewesen sei, auch die moderatesten (Ausnahme: Dilek Kolat) sind gegen ein Kopftuchverbot für mohammedanistische Lehrerinnen im öffentlichen Dienst, alle wollen nur Fleisch von Tieren essen, die zuvor entsetzlich gelitten haben, und natürlich sind alle für die Verstümmelung der Knabenpenisse. Besonders diese sei, so ihre Ansicht, dem einzigartigen Wesen, welches vor etlichen Jahrmilliarden Jahren das gesamte Universum geschaffen habe, sehr wichtig.

Wie klein denken sie sich das höchste Wesen, wenn sie ihm so eine erbärmlich perverse Grausamkeit unterstellen mögen?

Es gibt in unseren Tagen eine abartige Gotteslästerung, eine fundamentale Gottesfeindschaft, eine nihilistische Religion, die sich gegen jede Moral und gegen jede Religiosität erhebt, sie ist eine Anti-Religion, und das ist der Nazislahm.

Wenn die Anhänger des Nazislahm aber schon jeden minimalen Kompromiss in eher zweitrangigen Fragen wie der minderwertigkeitsmarkierenden Frauenbekleidung oder der Beschneidung zurückweisen, ist doch logischerweise zu erwarten, dass sie in wirklich fundamentalen Fragen, wie den kloranischen Geboten vom Schlage der 2. Sure 187/189 („Und erschlagt sie, wo immer ihr auf sie stoßt… denn Verführung ist schlimmer als Totschlag… und bekämpft sie, bis… der Glauben an Allah da ist.“ ; Recl. S. 49) absolut unnachgiebig sein werden, sobald sie die Macht dazu haben.

Dies zeigt auch der Blick in die Geschichte und die Gegenwart des realen Mohammedanismus. Wenn es Alla schon eminent wichtig ist, dass jeder männliche Anhänger seines Verehrungskultes ein verstümmeltes Geschlechtsorgan hat, kann er es unmöglich gutheißen, dass auch nur ein „Ungläubiger“ eines friedvollen Todes stirbt. Sicher ist es schlimmer, „ungläubig“ zu sein, als einen unverstümmelten Penis zu haben. Die mittelfristige Perspektive für ALLE Nicht-Orks – und das ist keine Frage des „ob“, sondern einzig des „wie“ und „wann“ – heißt daher: Konversion oder Tod.

_____

Time am 19. April 2016

Eine Antwort to “Was Alla wirklich wichtig ist”

  1. Cajus Pupus Says:

    Hoffentlich ziehen sie ihm das Fell bis über die Ohren!

    Und außerdem muss das Messer viel mehr nach rechts angesetzt werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: