Wer nicht hören will…

Sex Slaves

BNI berichtet von einem Gerichtsverfahren in Köln (1), in der der Vergewaltiger einer „Rapefugee-Welcome-Aktivistin“ verurteilt wurde (2).

_____

Gerichtsverfahren in Köln

Im Schlaf sexuell missbraucht

Wegen sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person ist ein 26-Jähriger vom Amtsgericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden.

Der Mann aus Afghanistan, der vor zwei Jahren nach Deutschland geflohen war, war über die Internetplattform „Flüchtlinge Willkommen“ bei einer 20-Jährigen untergekommen. Am 25. Oktober hatte er sich nachts in das Zimmer seines Opfers geschlichen und mit der schlafenden Frau den Geschlechtsverkehr vollzogen. Als sie wach wurde, setzte sie sich zur Wehr und floh ins Zimmer ihres Bruders, der in derselben Wohnung lebt.

Stunden vor dem Übergriff hatte es einen ersten Annäherungsversuch des Angeklagten gegeben. „Den hat meine Mandantin aber unmissverständlich zurückgewiesen“, sagte Nebenklagevertreterin Dr. Monika Müller-Laschet. Das Gericht habe die Tat als besonders verwerflich angesehen, weil der Angeklagte die Hilfsbereitschaft der jungen Frau ausgenutzt habe.

_____

Time am 7. Juni 2016

_____

1) http://www.barenakedislam.com/2016/06/05/good-another-bleeding-heart-leftie-activist-raped-by-the-muslim-refugee-she-took-into-her-home-in-cologne-germany/
2) http://www.rundschau-online.de/region/koeln/gerichtsverfahren-in-koeln-im-schlaf-sexuell-missbraucht-24119842

Schlagwörter:

4 Antworten to “Wer nicht hören will…”

  1. Sophist X Says:

    Die Komplizen der illegalen Einwanderer in der Politik und der Propagandabranche bleiben leider straffrei.
    Zwei Jahre und sechs Monate heißt ein Jahr und drei Monate all-inclusive-Urlaub in einem vollklimatisierten Hotel und anschließendem unbeschränkten Bleiberecht.

  2. backbone Says:

    Diese Komplizinnen der „sogenannten Flüchtlingshilfe“ und welcome Schreier/innen sind zum großen Teil völlig unbelehrbarl

    Bei jeder Aufklärung schauen sie mich mit großen Augen an,um dann gemeinsam gegen mich anzugehen und zwar derartig geschlossen, als hätte ich ihnen etwas getan. Immer wieder bewahrheitet sich das Zitat : der Überbringer der schlechten Nachricht wird geköpft, auf jeden Fall verurteilt. Langsam ist mir meine Lebenszeit zu schade, um sie mit diesen „Gutmenschen“ zu vergeuden.

  3. Sophist X Says:

    >Bei jeder Aufklärung schauen sie mich mit großen Augen an,um
    >dann gemeinsam gegen mich anzugehen

    Das böse Erwachen, hoffentlich nicht im Sinne des Artikels, steht denen noch bevor.

  4. backbone Says:

    Der Erfahrung nach, wachen manche Menschen niemals auf und schieben dann andere Dinge vor, nur um die zu entschuldigen, die an der Misere schuld sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: