Frei nach vier Jahren

frei

Am Wochenende entließen mohammedanistische Piraten 26 Verschleppte in die Freiheit: für mutmaßlich 1,5 Millionen US-Dollar. Lesen Sie einen Bericht von „N-TV“ (1).

_____

In den Fängen somalischer Piraten

Befreiter Seemann: „Wir aßen Ratten“

Über vier Jahre dauert das Martyrium von 26 Seeleuten. Von Piraten gekidnappt, wurden sie in der Gefangenschaft wie Tiere behandelt, berichtet einer der Männer nach seiner Freilassung. Er habe sich wie ein wandelnder Toter gefühlt.

Viereinhalb Jahre befanden sich 26 Seeleute in der Gewalt somalischer Piraten. Am Wochenende endete das Martyrium für die Besatzungsmitglieder des taiwanischen Fischerbootes „Naham 3“. Die Männer, die im März 2012 vor den Seychellen verschleppt worden waren, kamen überraschend frei. Am Sonntag wurden sie zunächst nach Nairobi gebracht, bevor sie in ihre Heimatländer ausgeflogen werden sollen.

Arnel Balbero sprach nach seiner Freilassung mit der „BBC“ über die extremen Bedingungen während der jahrelangen Gefangenschaft. Er habe sich wie ein wandelnder Toter gefühlt, es sei darum sehr schwierig, wieder ins Leben zurückzufinden. Die Piraten hätten die Geiseln wie Tiere behandelt und nur unzureichend mit Wasser versorgt. „Wir aßen alles, egal ob wir es mochten oder nicht. Wenn man hungert, isst man einfach alles. Wir aßen Vögel und Ratten, die wir kochten“, antwortete Balbero in gebrochenem Englisch auf die Frage, wie die Gefangenen überlebt hätten.

Der Kapitän des Schiffes kam bei der Geiselnahme 2012 südlich der Seychellen ums Leben. Die restliche Mannschaft – aus Vietnam, Taiwan, Kambodscha, Indonesien, China und den Philippinen – wurden von den Piraten gekidnappt. Zwei Männer seien während der Gefangenschaft gestorben. Ob Lösegeld geflossen sei, ist unklar. Einer der Piraten behauptet, 1,5 Millionen US-Dollar erhalten zu haben. Diese Angaben wurden jedoch nicht von unabhängiger Seite bestätigt.

Als Hauptgrund für das Treiben der Piraten wird meist der weitgehend rechtslose Raum innerhalb Somalias angeführt. In den vergangenen Jahren ging die Piraterie am Horn von Afrika wegen einer europäischen Kriegsschiffmission zwar deutlich zurück. Steed warnt aber, die Gewässer rund um Somalia blieben gefährlich.

_____

Time am 24. Oktober 2016

_____

1) http://www.n-tv.de/panorama/Befreiter-Seemann-Wir-assen-Ratten-article18922376.html

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: