Husseins letztes Ding

Ein amerikanisches Blog zum Thema russischer Hackerangriffe gegen Schrillary:

russians_____

Time am 19. Dezember 2016

Schlagwörter:

2 Antworten to “Husseins letztes Ding”

  1. Sophist X Says:

    Es geht immer ein wenig unter: H. Clintons Email-Affäre und ihre durch die geleakten Mails öffentlich gewordenen Intrigen hat sie alles höchstselbst verbrochen. Daran ändert sich nichts, egal, wer wie an die Daten gekommen ist.
    Witzig auch wieder der Doppelstandard: Whistleblower werden entweder zu Heiligen erklärt oder, wenn es politisch nicht ins Programm passt, dem Reich des Bösen zugeschlagen.

  2. Time Says:

    Die Aufdeckung von Schrillaries „Unregelmäßigkeiten“ wird zur eigentlichen Unregelmäßigkeit erklärt.

    Propaganda versucht stets, Ursache und Wirkung zu verschleiern oder zu vertauschen!

    Aber Bruder Hund fand ich gleich äußerst sympathisch! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: