Kein spiritueller Ort

Constantin Schreibers „Moscheereport“ (1) stößt bei den Orks erwartungsgemäß auf keine Zustimmung. Das Mille-Görüsch-Propagandamagazin „IslamiQ“ (2):

„Gestern startete IslamiQ die Hashtagaktion #meinmoscheereport. Die Aktion lief zeitgleich mit der Ausstrahlung der zweiten Folge des „moscheereports“. Zuvor hatte der Journalist Constantin Schreiber für seinen „moscheereport“ dreizehn Moscheen besucht und unter anderem Fragmente aus den Freitagspredigten gezeigt, die simultan übersetzt wurden. Als Folge seiner Recherche in den Moscheen gab Schreiber an, dass er über das, was er gehört hatte, „entsetzt sei“ und keine Predigt gehört habe, die „wenigstens okay“ sei. Viele Muslime, aber auch Nichtmuslime kritisierten Schreibers Vorgehensweise und Schlussfolgerungen. Als Reaktion auf die einseitige Berichterstattung von Schreiber sollten Muslime bundesweit gestern einen Beitrag auf den sozialen Kanälen mit Hashtag #meinmoscheereport posten. Mehr als Tausend Muslime, egal ob jung oder alt, teilten ihre emotionalsten, witzigsten oder prägendsten Anekdoten aus ihrer Moschee. Bisher gab es 9400 Tweets zu dem Hashtag. Wir haben die besten Beiträge aus Twitter zusammengetragen:“

Natürlich wertet „IslamiQ“ die Aktion, die in keinster Weise Schreibers These widerlegen konnte, als „vollen Erfolg“.

Hier die meisten der ausgewählten Tweets:

Auffällig ist, dass überhaupt kein religiöser oder spiritueller Bezug zur Moschee genannt wird.

_____

Time am 26. April 2017

_____

1) https://madrasaoftime.wordpress.com/2017/03/25/im-interview-constantin-schreiber/
2) http://www.islamiq.de/2017/04/25/meinmoscheereport-ein-voller-erfolg/

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: