Jihad, just Jihad

Die Existenz des starken Judenstaates Israel beweist täglich die Schwäche des Nazislahms und die Nichtexistenz des Blutsäufergottes Alla.

Dies hat Ratze Fuhrergan richtig erkannt, und zunehmend versucht er, sich mit judenfeindlichen Äußerungen an die Spitze des globalen Jihad zu stellen. Nur Taktiker oder Dummköpfe können sagen, sie seien durch seine jüngsten Äußerungen „irritiert“ (1).

It’s Jihad, just Jihad!

_____

Erdogan irritiert Israel mit Kritik an „Besetzung“ Jerusalems

Recep Tayyip Erdogan hat Israels Umgang mit den Palästinensern scharf kritisiert. Der türkische Präsident zog Parallelen zum südafrikanischen Apartheidsystems. Israel weißt alle Vorwürfe zurück.

Der türkische Präsident Erdogan nennt Israels Politik gegenüber den Palästinensern rassistisch. Es ist Erdogans schärfste Kritik an Israel seit der Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen im vergangenen Jahr.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Muslime der Welt aufgerufen, für die palästinensische Sache einzutreten. Jeder Tag, den Jerusalem unter israelischer „Besetzung“ sei, sei eine Beleidigung für sie, sagte er am Montag in Istanbul.

Israel wies die Kritik zurück. „Wer systematisch Menschenrechte in seinem eigenen Land verletzt, der sollte nicht der einzigen wahren Demokratie in der Region Moral predigen“, sagte der Sprecher des israelischen Außenministeriums am Montag. „Israel schützt beständig die absolute Religionsfreiheit für Juden, Muslime und Christen – und wird dies weiterhin tun, trotz der grundlosen Schmutzkampagne gegen es (Israel).“

Erdogan verglich Israels Verhalten gegenüber den Palästinensern mit dem des südafrikanischen Apartheidsystems zur Zeit der Herrschaft der weißen Minderheit über die schwarze Bevölkerungsmehrheit.

Erdogan kritisiert Trump

Überlegungen, die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, bezeichnete er zudem als „äußerst falsch“. Solche Pläne sollten fallen gelassen werden. US-Präsident Donald Trump hatte während seines Wahlkampfs gesagt, er wolle die Botschaft verlegen. Erdogan reist nach türkischen Angaben noch diesen Monat in die USA, um sich mit Trump zu treffen.

Erdogans Istanbuler Rede war die harscheste Kritik an Israel seit der Normalisierung des beiderseitigen Verhältnisses und der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen im vergangenen Jahr.

_____

Time am 9. Mai 2017

_____

1) https://www.welt.de/politik/ausland/article164386177/Erdogan-irritiert-Israel-mit-Kritik-an-Besetzung-Jerusalems.html

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Jihad, just Jihad”

  1. Sophist X Says:

    Erdogan hat sich seit vielen Jahren als Messias der arabischen Besetzer Palästinas aufgespielt, wobei er nach meiner Einschätzung vor allem heiße Luft produziert, was aber im tork-arabischen Kulturkreis besser als ankommt also irgendwo sonst.
    Er spielt diese Schmierenkomödie bei Bedarf natürlich weiter, da er auch beim antiisraelischen Dschihad gegen die anderen Regionalmächte punkten muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: