Die Lückenpresse mal wieder

Die „Welt“ berichtet über ein wegen Vergewaltigungen abgesagtes Musikfestival in Schweden (1).

Unerwähnt bleibt, dass die Vergewaltigungsrate in Schweden sechs mal so hoch ist wie in den USA, dass sie um 500% gestiegen ist und nunmehr jede vierte Schwedin trifft, und dass 80% – 90% der Täter Mohammedanisten sind (2).

_____

Schwedisches Musikfestival wegen Vergewaltigungen abgesagt

Fünf Frauen sollen bei dem Bråvalla-Festival in Schweden vergewaltigt oder sexuell belästigt worden sein. Nun zieht der Veranstalter Konsequenzen und streicht das Event für 2018 vom Festival-Kalender.

Wegen sexuellen Übergriffen wird eines der größten Musikfestivals in Schweden abgesagt. 2018 soll das Bråvalla-Festival ausfallen. Wie die Polizei bestätigte, gab es bei dem mehrtägigen Festival in Norrköping, das am Samstag endete, fünf Fälle von sexuellen Übergriffen. Drei davon wurden als Vergewaltigungen angezeigt.

In einem Fall soll eine 15-Jährige sogar während eines Konzertes in der Zuschauermenge misshandelt worden sein. Außerdem gingen bei der Polizei 23 Anzeigen wegen sexueller Belästigung ein. Nach Erkenntnissen der Polizei handelte es sich um Einzeltäter und nicht um organisierte Übergriffe.

Polizeisprecherin Gunilla Nyström betonte, dass die Anzahl der Anzeigen nicht ungewöhnlich sei. Auf dem Festivalgelände seien diesmal viele Polizisten anwesend gewesen. Das habe es den Opfern erleichtert, Belästigungen anzuzeigen.

Deutscher Veranstalter zieht Reißleine

Für den deutschen Veranstalter sind es dennoch zu viele Vorfälle. „Es ist nicht so, dass wir mit dem Problem nicht umgehen können oder dass es ein Problem von Festivals ist, es geht um ein klares Statement“, sagte Kajsa Apelqvist, Pressesprecherin der FKP Scorpio in Schweden laut einer Mitteilung.

Das Bråvalla-Festival ist mit 50.000 Besuchern eines der größten Musikfestivals im Land. In diesem Jahr hatten Linkin Park, Mando Diao, Alesso und The Killers gespielt.

_____

Time am 4. Juli 2017

_____

1) https://www.welt.de/vermischtes/article166257454/Schwedisches-Musikfestival-wegen-Vergewaltigungen-abgesagt.html#Comments
2) http://www.barenakedislam.com/2017/07/03/sweden-music-festival-cancelled-for-2018-due-to-multiple-sexual-assaults-and-rape-by-muslim-migrants-at-this-years-event/

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Die Lückenpresse mal wieder”

  1. Sophist X Says:

    23 Anzeigen wegen sexueller Belästigung ein. Nach Erkenntnissen der Polizei handelte es sich um Einzeltäter

    Nach meinen Erkenntnissen kann man sich letztere Information sparen, da sie weder den Opfern noch dem Festival noch etwas bringt.

  2. charlie Says:

    Die Kölner Domplatte wurde von Feminististen/innen relativiert. So what? Altbekannte Themen: Musels ficken, was ihnen vor die Flinte kommt. Ob Frau, Mann oder Tier, mein‘ kleines Allahschwänzlein schieb‘ ich gern‘ in dir…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: