Herbstgedicht

Margot Ness ist mit Julia Greber unterwegs (1).

_____

Ein paar Tage im September 2018

In Schöningen wird ein Seniorenpaar von „Südländern“ bei einem Einbruch brutal misshandelt. Ein 24jähriger arabischer Schwerverbrecher überfällt, fesselt und beraubt mehrere Senioren in Hildesheim. Auf dem Flugplatz Hamm-Heesen ermordet ein Syrer eine Prostituierte. In Prenzlau wird eine Achtjährige von Flüchtlingskindern sexuell genötigt. In Stuttgart prügeln sich Flüchtlinge in einer Unterkunft wegen eines Streits um die Kehrwoche. In einer Flüchtlingsunterkunft in Wittlingen rastet ein 26jähriger Insasse aus und richtet aus Unzufriedenheit über seine Unterbringung Sachschaden von 15.000 Euro an. In der Erstaufnahmeeinrichtung Speyer dringt ein 30jähriger Somali in den Frauen- und Familientrakt ein und prügelt gemeinsam mit 40 Landsleuten auf hinzugerufene Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ein. In Dresden randaliert ein Georgier und verletzt unbeteiligte Passanten. In Zehdenick schlägt ein „südländischer“ Täter einer 11jährigen auf offener Straße ins Gesicht und kippt ihr eine rote Flüssigkeit über. In Frankfurt vereitelt die Polizei im letzten Moment den Chemiewaffen-Anschlag eines 17jährigen islamistischen Gefährders auf eine Schwulenbar. In Moers umringen sechs Nordafrikaner ein 14jähriges Mädchen und begrabschen sie. In der Dortmunder City wird ein 23jähriger ebenfalls von drei Nordafrikanern ausgeraubt, geschlagen und niedergestochen. In Mainz wird ein 19jähriger von zwei arabischstämmigen Tätern mit Messern angegriffen und ebenfalls ausgeraubt. In Wiesbaden belästigt eine „Männergruppe von Farbigen“ eine 18jährige. In Karlsdorf-Neuthard versucht ein afrikanischer Mann eine 17jährige auf dem Nachhauseweg zu vergewaltigen. In Fulda wird ein 52jähriger von drei „südländischen“ Jugendlichen auf offener Straße zusammengeschlagen. In Köln-Chorweiler überfällt ein „Südländer“ eine Frau und versucht sie zu vergewaltigen. Wiederum ein „Südländer“ überfällt und beraubt in Gütersloh einen 85jährigen Senior in dessen Auto. In Friedberg kommt es zu einer Messerstecherei zwischen 16- und 18jährigen Syrern. In Schwerte attackieren und treten drei mit Messern bewaffnete „Flüchtlinge“ einen 18jährigen Jogger, um sein Handy zu stehlen. In Altenessen attackiert ein 27jähriger Nigerianer bei einer Personenkontrolle mehrere Polizisten und prügelt einen von ihnen dienstunfähig. In Gotha schlagen drei Afghanen einen Jugendlichen zusammen. In Tübingen versucht ein „frustrierter“ 36jähriger Syrer ein Mehrfamilienhaus abzufackeln. In Ravensburg verfolgt ein Schwarzafrikaner eine Frau und versucht sie zu vergewaltigen. In Berlin begraben 2000 Mitglieder von kriminellen libanesischen Clans – eine geschlossene Parallelgesellschaft – einen ermordeten Weggefährten und schwören Rache.

_____

Time am 21. September 2018

_____

1) https://www.facebook.com/margot.nesseler/posts/2166216460055159

Schlagwörter: ,

5 Antworten to “Herbstgedicht”

  1. Tante Frieda Says:

    … in China fällt ein Sack Reis um… das wird genauso verschwiegen von den Medien wie oben genannte „Einzelfälle“!

    Solche Listen müssten jeden Tag in den Medien veröffentlich werden. Vielleicht würden dann die Schlafschafe aufwachen!

  2. besucher Says:

    Wenn die Polizei nicht soviel damit zu tun hätte Konzerninteressen in einem Wald zu verteidigen dann könnte sie sich auch um die Verbrechensbekämpfung für den normalen Bürger kümmern.

  3. Sophist X (@sophist_x) Says:

    >besucher Says:
    >22. September 2018 um 08:15
    >Wenn die Polizei nicht soviel damit zu tun hätte Konzerninteressen
    >… zu verteidigen

    RWE hat ca. 60000 Beschäftigte. Wessen Interessen verteidigt die Polizei nochmal?

  4. besucher Says:

    Meinst Du 60.000 Beschäftige oder 60.000 Aktionäre? Angestellte kann man entlassen…

  5. Sophist X (@sophist_x) Says:

    >besucher Says:
    >Meinst Du 60.000 Beschäftige oder 60.000 Aktionäre?

    RWE-Aktien können von jedem erworben werden. Übrigens ist das Geldinstitut, dem Du Dein Geld anvertraust, mit Sicherheit direkt oder über ein paar Ecken an RWE beteiligt. Also wessen Interessen verteidigt die Polizei?

    P.S. Dafür, dass Du auf Dein Giro keine Zinsen bekommst, können weder Polizei noch RWE etwas.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: