Posts Tagged ‘Dr. Sadiqu Al-Mousllie’

Wieviel wiegen Sie grade?

17. November 2013

suppenkaspar

Das Sunniten-Ork Dr. Sadiqu Al-Mousllie ist vor zwei Wochen in den Hungerstreik – für die Beseitigung der multireligiösen Diktatur Syriens mit Hilfe der Bundeswehr – getreten (1).

Mich interessieren seine morgendlichen Werte auf der Waage.

Ich bringe 72 Kilo bei 1,80 auf, und ich würde gerne zehn Kilo verlieren.

Was schätzen Sie, geneigte Leserinnen und Leser?

Wieviel wiegt der Sadi nach zwei Wochen Fasten? 60 Kilo? 50 Kilo?

Kennen Sie den?

„Am vierten Tage endlich gar
Der Kaspar wie ein Fädchen war.
Er wog vielleicht ein halbes Lot –
Und war am fünften Tage tot.“ 

_____

 
Time am 17. November 2013

_____

1) https://madrasaoftime.wordpress.com/2013/11/03/hungerstreik-oder-heilfasten/

Hungerstreik oder Heilfasten?

3. November 2013

Al-Mousslie

Den Mohammedanisten ist wirklich nichts peinlich außer ihren unbotmäßigen Töchtern und Schwestern.

Beispielhaft ist da, wie meine stetigen Leserinnen und Leser wissen, der Internetauftritt „islam.de“ des „Zentralrats der Muslime in Deutschland e.V.“ (ZMD), der seines großkotzigen Titels zum Trotz nur „20.000 – 30.000 Mitglieder“ (1) hat, und mithin nur zwischen 0,3% und 0,5% der Orientalen vertritt.

Eines der Mitglieder dieses eminent bedeutsamen Vereines ist der e.V. „Islamische Gemeinschaft in Braunschweig“, dessen Vorsitzender wiederum Dr. Sadiqu Al-Mousllie ist, den eigentlich, so scheint der Titel eines aktuellen Artikels bei „islam.de“ nahelegen zu wollen, jeder kennen müsste (2):

„Al-Mousllie tritt in den Hungerstreik wegen Syrien-Katastrophe“

Ja, ist denn das die Möglichkeit? Schon macht das Beispiel der hungerstreikenden Asylerpresser von Berlin Schule. Und schon am Tag nach dem Beginn der Aktion vermeldet das orkische Propagandaorgan:

„Der niedergelassene Arzt lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Braunschweig, solidarisiert sich mit dem syrischen Volk auf diese (bitte einfügen „menschlich“, T.) besonders menschlich (bitte streichen „menschlich“, T.“) drastischen (bitte streichen „n“, T.) Art und befindet sich seit gestern im Hungerstreick (Bitte „c“ streichen, T.).“

Was für eine verheuchelte, aufgeblasene und sinnlose Hetzshow soll das denn nun sein? Erwartet er, dass Deutschland Syrien den Krieg erklärt? Sollen Nahrungsmittelkisten abgeworfen werden? Gibt es ein Ziel, das erreicht werden kann, damit er seinen „Hungerstreick“ abbrechen kann? Oder handelt es sich vielleicht doch eher um ein ideologisch verbrämtes Heilfasten, um den Theaterdonner eines extrovertierten und geltungssüchtigen Spinners?

Völlig klar ist trotz der absolut unübersichtlichen Situation in Syrien und trotz der völlig inakzeptablen exzessiven Grausamkeit weiter Teile der anti-assadischen Kämpfer für das wackere Ärztlein, dass das Regime weg muss, dass es allein Giftgas eingesetzt hat:

„Seit über 30 Monaten werden die Syrer vertrieben, entführt, gefangen genommen, enteignet und getötet. Das syrische Regime bekommt jede erdenkliche Unterstützung von Russland, dem Iran und dem Iraq.“

Beispielhaft ist hier nicht nur die bedingungslose Bereitschaft zu Propaganda und Lüge sondern auch die sklavische Unterwerfung unter die Parolen der eigenen Horde, welche in diesem Fall im Sunnitentum zu sehen ist.

Diese peinliche Vorstellung liefert uns ein akademisch ausgebildeter erwachsener Mann, und da kann sich jeder denken, was er von dem Rest der Umma zu erwarten hat…

_____

Time am 3. November 2013
_____

1) https://madrasaoftime.wordpress.com/2013/07/06/sie-sprechen-nur-fur-sich-selbst/
2) http://www.islam.de/22990