Posts Tagged ‘Fred Alan Medforth’

Und wieder ein Fake-„Anschlag“

14. September 2019

Der Kloran: So sehen wir ihn am liebsten

Immer häufiger beklagen die Orkfunktionäre und ihre Dimmi-Schleimer wort- und tränenreich angebliche Anschläge auf Moscheen. Immer häufiger stellt sich heraus, da war nichts, oder es war selbstgemacht. Lesen Sie einen Artikel von Fred Alan Medforths „Jihad Watch“ (1).

_____

Linke und Berufsmuslime blamieren sich schon wieder:
Ein Iraker vandalisierte Moscheen

In Schleswig ist ein Iraker auf frischer Tat bei Vandalismus in einer Moschee erwischt worden. Nach Angaben der Polizei hat er eingeräumt, schon im Juli in der Moschee randaliert und einen Koran zerrissen zu haben. Unklar ist, ob es einen Zusammenhang mit anderen derartigen Fällen gibt. Am 5. Juli waren in der Moschee in Schleswig Koranseiten in der Toilette verteilt und Seifenspender und Waschbecken heruntergerissen worden. Die Polizei hatte zudem von „Schmierereien“ berichtet, ohne konkreter zu werden. Der Fall hatte unter Muslimen und in der türkischen Presse Wellen geschlagen. Die Veysel Karani Moschee wird von der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB) betrieben.

Nach dem Vorfall in Schleswig hatte es auch Schuldzuweisungen ans rechte Lager gegeben: Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, hatte gesagt, der Anschlage zeige „deutlich, dass die Täter die Stimmung und öffentliche Signale so deuten, weiter an unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung sägen zu können“. Es dürfe nicht sein, dass Muslime und Gemeinden Hass, Hetze und Gewalt ausgesetzt seien. Die Schleswiger SPD-Landtagsabgeordnete Birte Pauls hatte den Fall mit der Aussage kommentiert, insbesondere die AfD müsse endlich begreifen, dass aus Worten auch Gewalt werden könne.

Die Polizei schließt in dem Fall nun zumindest ein fremdenfeindliches Motiv aus. Es gibt nach Informationen von t-online.de (2) auch keine Hinweise auf einen kurdischen Hintergrund des Verdächtigen, welcher als mögliches Motiv gedeutet werden könnte. Eine Sprecherin der Polizei wollte das nicht bestätigen, die Ermittlungen dauerten an. Es gibt auch bisher keine Hinweise auf Verbindungen zu ungeklärten Fällen in Norddeutschland.Zwei Wochen nach dem Fall in Schleswig wurde in einer DITIB-Moschee im nordrhein-westfalischen Minden in einem Gebetsraum ein Koran zerrissen und Seiten wurden in einem Gebetsraum zwischen Exkrementen verteilt. Am gleichen Tag wurde auch in Münster in der Moschee des Islamischen Kulturzentrums in einer Toilette ein Koran gefunden. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Störung des Religionsfriedens auf. Das Kulturzentrum appellierte an Muslime, „sich nicht von solchen Idioten und Brandstiftern provozieren zu lassen“. Dort hatte es laut Polizei Hinweise auf eine verdächtige Person gegeben, die den Angaben zufolge ein arabisches Aussehen aufweist.Mit fast gleichlautendem Text wie in Münster hatte die Islamische Religionsgemeinschaft Bremen, Schura, im Juni auf einen dortigen Fall aufmerksam gemacht. Dabei waren den Angaben zufolge sogar Dutzende Korane zerstört worden.

_____

Time am 14. September 2019

_____

1) https://fredalanmedforth.blogspot.com/2019/09/linke-und-berufsmuslime-blamieren-sich.html
2) https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_86435956/koran-im-wc-iraker-als-verdaechtiger-in-schleswig-gefasst.html?fbclid=IwAR09-uqjls2Sj1943Uro2ZJSnY0mAGLPaLyhWi5v_QJCdhDZsBHbBl8CBH4

Lesen Sie auch:

https://madrasaoftime.wordpress.com/2016/12/12/fake-of-fools/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2016/09/27/schweinepresse-reloaded/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2016/09/29/das-fatih-fake/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2014/09/26/wann-ist-ein-anschlag-ein-anschlag/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2014/09/04/finger-weg-von-euren-moscheen/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2014/08/25/anschlage-2/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2015/04/19/wer-standig-lugt/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2013/02/23/entsetzlicher-anschlag-auf-moschee/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2012/10/13/auch-propagandalugen-haben-kurze-beine/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2012/05/25/hort-auf-zu-flennen/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2012/09/08/aus-der-orkischen-propagandamaschine/
https://madrasaoftime.wordpress.com/2010/12/10/sie-mussen-sich-entscheiden/

Die einen – die anderen

5. August 2019

Heldinnen

„Iran verurteilt drei inhaftierte Frauen zu insgesamt 55 Jahren Gefängnis wegen ‚Missachtung des obligatorischen Hijab‘. Im April 2019 wurden sie verhaftet, nachdem sie ohne Kopftuch durch einen Teheraner U-Bahn-Zug gegangen waren und Blumen an weibliche Passagiere übergeben hatten.“

Kriecher_innen

Gefunden bei Fred Alan Medforth (1).

_____

Time am 5. August 2019

_____

1) https://fredalanmedforth.blogspot.com/2019/08/finde-den-unterschied.html

Schweinepresse ist… (#8)

4. August 2019

Wie Fred Alan Medforth berichtet, hat der Killer nicht aus rassistischen Motiven gemordet, so wie dies von unseren MSM kolportiert wird, sondern aus ökofaschistischer Gesinnung (1). In seinem „Manifest“ schrieb er u.a.:

„Der amerikanische Lebensstil bietet unseren Bürgern eine unglaubliche Lebensqualität. Unser Lebensstil zerstört jedoch die Umwelt unseres Landes. Die Dezimierung der Umwelt stellt eine massive Belastung für zukünftige Generationen dar. Dieses Phänomen wird in dem jahrzehntealten Klassiker ‚The Lorax‘ brillant dargestellt. Frisches Wasser wird durch Landwirtschaft und Ölbohrungen verunreinigt. Die Verbraucherkultur erzeugt Tausende von Tonnen unnötigen Plastik- und Elektronikschrott, und Recycling, um dies zu verlangsamen, ist fast nicht vorhanden. Wir benutzen sogar, Gott weiß wie viele, Bäume um mit Papierhandtüchern Wasser von unseren Händen abwischen. Alles, was ich in meinem kurzen Leben gesehen und gehört habe, hat mich glauben lassen, dass der durchschnittliche Amerikaner nicht bereit ist, seinen Lebensstil zu ändern, auch wenn die Veränderungen nur eine leichte Unannehmlichkeit verursachen. Die Regierung ist nicht bereit, diese Probleme über leere Versprechungen hinaus anzugehen, da sie sich im Besitz von Unternehmen befindet. Unternehmen, die auch Einwanderung mögen, weil mehr Menschen einen größeren Markt für ihre Produkte bedeuten. Ich möchte nur sagen, dass ich die Menschen in diesem Land liebe, aber die gottverdammten meisten von euch sind einfach zu stur, um euren Lebensstil zu ändern. Der nächste logische Schritt ist also, die Zahl der Menschen in Amerika, die Ressourcen nutzen, zu verringern. Wenn wir genug Menschen loswerden können, dann kann unsere Lebensweise nachhaltiger werden.“

Die beiden Captures oben sind aus der „Welt“.

_____

Time am 4. August 2019

_____

1) https://fredalanmedforth.blogspot.com/2019/08/greta-wirkt-el-paso-shooter-wollte.html

Schweinepresse ist … (#4)

6. Juli 2019

Die vier „Deutschen“ sind Torks (1).

_____

Time am 6. Juli 2019

_____

1) https://fredalanmedforth.blogspot.com/2019/07/vergewaltigungs-jihad-macht-jetzt-auch.html

Lügengebäude Ausländerkriminalität

18. Juni 2019

Bei Fred Alan Medforth (1) habe ich einen interessanten Artikel aus dem österreichischen „Wochenblick“ gefunden (2).

_____

Vertuscht: 46.336 Deutsche wurden 2018
Opfer krimineller Migranten!

Als im April 2019 die neue Polizeiliche Kriminalstatistik aus Deutschland für das Jahr 2018 veröffentlicht wurde, ließ sich die Politik für das mutmaßliche Sinken der Kriminalität feiern.

Das aktuelle BKA-Lagebild zeigt jetzt aber sehr eindeutig auf, wie es wirklich steht, und die Zahlen sind wahrhaft erschreckend: Unter den insgesamt 101.956 Opfern von Straftaten mit Tatverdächtigen Zuwanderern befanden sich 46.336 Deutsche!

Die Medien des Mainstreams stellten im April die Behauptung auf, die Gewalt gegen Ausländer, wie auch die Verfolgung jüdischer Mitbürger habe dramatisch zugenommen, während die Kriminalität generell gesunken wäre. Doch alle diese Aussagen sehen Beobachter nun als „gewaltige statistische Lügen“ enttarnt. Belegt werde das durch das nunmehr veröffentlichte Lagebild zur Zuwanderungskriminalität des Bundeskriminalamtes.

Nach den dort veröffentlichten Zahlen, stieg die Anzahl der Morde an Deutschen, durch die Gruppe der Zuwanderer, gegenüber 2017 um beängstigende 105 Prozent an. Die durch Ausländer verübten Vergewaltigungen kletterten auf den Rekordwert von 13.377 Fälle und schwere und schwerste Körperverletzungen gegen Deutsche stiegen auf die horrende Anzahl von 55.359. Ebenso entlarvt das neu BKA-Lagebild die Behauptung der angeblich zunehmenden Gewalt von Deutschen gegen Ausländer als dreiste Unwahrheit.

Denn tatsächlich waren an den 47.042 Angriffen auf Ausländer lediglich 8.455 Passdeutsche beteiligt. Der Großteil aller Angriffe auf Fremde erfolgte also durch andere Migranten, nicht durch Deutsche. Ähnlich manipulierend sind auch Behauptungen, wonach die vermeintlich gestiegene Verfolgung jüdischer Mitbürger durch Deutsche geschehen würde. Denn die Polizei ordnete Straftaten gegen in Deutschland lebende israelische Bürger und jüdische Religionsangehörige, die sie nicht aufklären konnten, ganz einfach der deutschen Tätergruppe zu. Auch wenn es hierfür nicht einmal Hinweise gab.

Bezeichnend für das Lügengebäude um die wahre Ausländerkriminalität in Deutschland sind auch die Belegungszahlen der Haftanstalten. Denn seit 2015 stieg der Anteil von Ausländern im deutschen Strafvollzug allein in Hamburg auf heute 61 Prozent aller Inhaftierten. In Berlin auf 51 Prozent, in Baden-Württemberg auf 48, in Bayern 45 und Hessen 44 Prozent. Und in diesen Zahlen ist der große Anteil der einsitzenden Ausländer, die die deutsche Staatsbürgerschaft erlangten, noch gar nicht erfasst.

_____

Time am 18. Juni 2019

_____

1) https://fredalanmedforth.blogspot.com/2019/06/vertuscht-46336-deutsche-wurden-2018.html
2) https://www.wochenblick.at/vertuscht-46-336-deutsche-wurden-2018-opfer-krimineller-migranten/

Das Credo der Schweinepresse

20. April 2019

Notre Dame stand noch in Flammen, da war es für die Systemmedien schon klar, dass die Brandursache KEIN Anschlag gewesen sei. Diese Sicherheit erstaunt, da in Frankreich doch im Durchschnitt dreimal täglich Angriffe auf Kirchen verübt werden, und die Notre Dame bereits das Ziel eines mohammedanistischen Anschlags war (1).

Vorgestern machte Jürgen Kaube von der „FAZ“ noch einmal klar, das die Medien aus seiner Sicht keine Informationsinstitute sind, sondern den Auftrag haben, die politisch-religiösen Grundthesen der derzeitig Mächtigen zu verkünden (2).

Islamkritik und oppositionelle Ansichten sind demnach „dumme Hetze“ und „Niedertracht“, wer Nazislahmismus kritisiert, muss auch Jesus und St. Augustin kritisieren, und außerdem gibt es einen Klimawandel, für den die Bürger der offenen Gesellschaften verantwortlich sind, weshalb sie Billionen Euros Strafe zahlen müssen.

_____

Hetze der AfD

Der giftige Reflex der Schuldzuweisung

Von Zeit zu Zeit erreichen uns Leserbriefe, die sich über den Umgang der Medien und auch dieser Zeitung mit der AfD beschweren.

In ihnen ist von einseitiger Berichterstattung die Rede. Man meint: einseitig kritische Berichterstattung. Die AfD vertrete konservative Einstellungen, nationale Gesichtspunkte, in Fragen beispielsweise der Energiewende, des Euros und des Klimawandels, außerdem den gesunden, skeptischen Menschenverstand und allgemein die abendländischen Werte gegen den Islam. Weshalb, so die Beschwerde, setzt sich ausgerechnet eine konservative Zeitung von dieser Partei so deutlich ab?

Man könnte darauf mit einer ausführlichen Diskussion aller ins Feld geführten Begriffe reagieren, von „einseitig“ bis „konservativ“. Dann würde man beispielsweise fragen wollen, was nationale Gesichtspunkte in einer Weltwirtschaft gelten, deren Akteure die ehemalige Goldman-Sachs- und Allianz-Global-Investors-Managerin Alice Weidel kennen müsste. Man müsste fragen, was abendländisch daran ist, Menschen allein aufgrund ihrer Religion abzuqualifizieren, ob Christus nicht ein Morgenländer war und der heilige Augustinus nicht ein Afrikaner. Oder wie gesund ein Menschenverstand ist, der – ganz wie die Fraktionen der Political Correctness – Personen stets als Mitglieder statistischer Merkmalsgruppen (deutsch, islamisch, männlich/weiblich, europäisch) identifiziert. Und wie skeptisch einer, der nicht sehen will, dass die Polkappen schmelzen und es nicht davon kommt, dass wir so wenig fossile Energie verbrauchen. (…)

_____

Time am 20. April 2019

_____

1) https://fredalanmedforth.blogspot.com/2019/04/notre-dame-islamisten-wollten-sogar.html
2) https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/brand-von-notre-dame-afd-verdaechtigt-muslime-der-brandstiftung-16146181.html

 

Die Zwiebelverschwörung

28. November 2018

Recep enemy number one

Fred Alan Medforth berichtet (1).

_____

Erdogan befiehlt Razzien bei Zwiebel-Großhändlern

In der Türkei sorgen die steigenden Zwiebelpreise für Unmut in der Bevölkerung. Präsident Recep Tayyip Erdogan hat das Thema nun zur Chefsache erklärt und bemüht sich mit allen Mitteln, eine Lösung zu finden. Selbst vor Razzien bei Großhändlern schreckt er dabei nicht zurück. Zwiebeln gehören zur türkischen Küche wie das Schnitzel zur österreichischen. Doch viele Menschen können das Geld dafür nicht mehr aufbringen, denn die Preissteigerung ist enorm. Wie ein Gemüsehändler gegenüber der „Presse“ berichtete, kostete ein Kilogramm der Knolle im Vorjahr noch drei Lira (rund 50 Cent), derzeit sind es bis zu zehn Lira.

Erdogan befürchtet, dass ihm die Zwiebelpreise bei der im März anstehenden Kommunalwahl zum Verhängnis werden könnten, und griff daher zu unkonventionellen Maßnahmen: Durch publikumswirksame Razzien bei Großhändlern versucht er, die Wähler zu beruhigen. Er wirft den Unternehmern vor, tonnenweise Zwiebeln zu horten, um die Preise hochzutreiben. Experten sehen das allerdings anders. Eine Missernte, hohe Ausfälle durch schlechte Lagerung und zahlreiche Zwischenhändler auf dem Weg zum Verbraucher seien vielmehr schuld an der Misere, hieß es. Hinzu kommt, dass die Inflation den höchsten Stand seit 15 Jahren erreicht hat.

Damit hätten wir auch schon das nächste Thema, das Erdogan Wählerstimmen kosten könnte: Denn nicht nur der Ärger über die Zwiebel ist groß, die schlechte Wirtschaftslage im Allgemeinen macht den Menschen zu schaffen. Immer mehr Unternehmen müssen schließen, Rechnungen können nicht mehr bezahlt werden – doch Erdogan sieht dahinter nur Angriffe von hinterhältigen Verschwörern und versucht nicht, mit Strukturreformen dagegen anzukämpfen, sondern mit staatlichen Konjunkturprogrammen. Wie er die Ankurbelung der Wirtschaft finanzieren will, lässt der türkische Präsident offen. Kritiker vermuten, dass die Türken erst nach der Wahl die Rechnung präsentiert bekommen.

_____

Time am 28. November 2018

_____

1) http://fredalanmedforth.blogspot.com/2018/11/erdogan-befiehlt-razzien-bei-zwiebel.html

EUdSSR

12. Oktober 2018

Bei Fred Alan Medforth habe ich eine Artikel von „Science Files“ gefunden (1).

_____

Politische Inszenierung: Demonstrationen werden
wieder zu Aufmärschen #Unteilbar

Es gibt Demonstrationen und Demonstrationen

Die Montagsdemonstrationen in Leipzig waren in der DDR etwas einmaliges: Die Demonstranten kritisierten die DDR, die SED, den real existierenden Sozialismus. Im real existierenden Sozialismus gab es bis dahin nur vom Staat organisierte Demonstrationen, die als Aufmärsche aller gesellschaftlichen Gruppen dazu genutzt wurden, um die angeblichen Errungenschaften des real existierenden Sozialismus zu feiern, Einheit zu demonstrieren, den Feinden des Sozialismus eine Einheitsfront der DDRler zumindest visuell zu präsentieren. Die Aufmärsche waren politische Inszenierungen, deren Zweck darin bestand, das Regime zu stützen.

Demonstrationen in der Vergangenheit

Wir haben in unserer Jugend auch demonstriert. Gegen den NATO-Doppelbeschluss (Naivität ist ein Kennzeichen von Jugend), gegen den Ersten Krieg im Irak, gegen Luftlärm, gegen Franz-Josef Strauss, für Frieden und vieles mehr, was in den 1980er Jahren so unter Demonstranten “In” war. Was “In” war, hatte ein Gemeinsames: Es war eine Äußerung außerparlamentarischer Opposition und richtete sich gegen im Bundestag getroffene Beschlüsse oder warb für nicht berücksichtigte Themen.

Politikwissenschaftler haben diese Demonstrationen unter dem Stichwort des „politischen Protests“ untersucht, als „unkonventionelle Form des politischen Protests“, denn vorgesehen war bis dato nur, dass Bürger ihren Protest in den Kanälen äußern, die Politiker für sie vorgesehen hatten, dass sie bei Wahlen abmahnen oder sich in Parteien zu Wort melden, um nach der Ochsentour des innerparteilichen Aufstiegs letztlich vergessen zu haben, weshalb sie den ganzen Zirkus begonnen hatten.

Vermeintliche Demonstrationen heute

Heute finden wir in der Kategorie dessen, was in Medien als „Demonstrationen“ beschrieben wird, nicht nur Protest gegen politische Entscheidungen, sondern zunehmend eine Art von Veranstaltung, die darauf abzielt, Themen zu inszenieren, mit denen sich gerade kein politischer Protest verbindet, die zwischen Demonstranten und der politischen Klasse, an die sie sich richten, nicht umstritten sind: Gegen Rassismus, gegen Rechtsextremismus, für Zuwanderung, für LSBTxxx, immer häufiger gibt es angebliche Demonstrationen, die das Ziel verfolgen, die politische Arbeit der Regierungsfraktionen und in vielen Fällen auch die einiger Oppositionsparteien auf die Straße zu verlagern und öffentliche Unterstützung für Entscheidungen zu inszenieren, die im Parlament längst getroffen und im täglichen Leben längst umgesetzt sind.

Das ist keine Neuerung, aber eine für eine Demokratie bedenkliche Entwicklung, denn Demonstrationen wurden von Politikwissenschaftlern nicht ohne Grund als „unkonventionelle Form des politischen PROTESTES“ bezeichnet. Sie sind eines der wenigen Mittel, das Bürgern, die sich in Opposition zu politischen Entscheidungen befinden, die im Bundestag getroffen wurden, bleibt, um ihre Ablehnung der entsprechenden Entscheidungen zum Ausdruck zu bringen.

Demonstrationen wie die demnächst in Berlin stattfindende „Unteilbar“-Demonstration, dienen dem Zweck, diese politischen Entscheidungen zur unhinterfragbaren Norm zu erheben. Wie die Aufmärsche der DDR sind sie politische Inszenierungen, die Legitimation beschaffen sollen, die dazu dienen, die Regierung und die sie tragenden Parteien zu stützen und die damit das Protest-Mittel „Demonstration“ in sein Gegenteil verkehren und letztlich zerstören.

Was bleibt sind politische Inszenierungen und politische Aufmärsche, die Anbiederung an die Stelle von Kritik gesetzt haben, die eine Einheitsfront demonstrieren wollen, die es nicht gibt und die dazu benutzt werden sollen, Druck auf diejenigen auszuüben, deren Meinung abweicht.

Erich Honecker wäre von dieser Entwicklung zurück zu seiner DDR hellauf begeistert.

_____

Time am 12. Oktober 2018

_____

1) http://fredalanmedforth.blogspot.com/2018/10/politische-inszenierung-demonstrationen.html

Genial: das Torkphone

15. August 2018

Gefunden bei Fred Alan Medforth (1).

_____

Time am 15. August 2018

_____

1) https://fredalanmedforth.blogspot.com/2018/08/turkei-will-zukunftig-us-amerikanische.html

The Religion of Peace

3. Juni 2018

Gefunden bei Fred Alan Medforth (1).

_____

Time am 3. Juni 2018

_____

1) http://fredalanmedforth.blogspot.com/2018/06/na-klar-der-islam-ist-friedlich-sag-ich.html