Posts Tagged ‘Greser & Lenz’

Stark genug

14. April 2016

FAZ

Die FAZ ist zwar ein MSM, sie spiegelt aber die Verfasstheit der westlichen Gesellschaft, und die ist noch offen und frei und multipolar.

Greser und Lenz durften sich gestern auf dem Titelblatt mit einer ausgemachten Frechheit und Majestätsbeleidigung aus dem Fenster lehnen (s.o.), heute verdammt Daniel Deckers Böhmermanns Schmähung des ISIS-Unterstützers Ratze Fuhrergan als „gedankliche Perversion“, aufgrund derer die westliche Gesellschaft verständlicherweise hassenswert sei (1).

Zur Zeit fühlen wir uns also so stark, dass wir neben Verteidigern unserer Lebensart auch ausgemachte Ork-Agenten wie Deckers agieren lassen.

____

Die Freiheit gedanklicher Perversionen

Es ist ein Unding, dass der Geist der Majestätsbeleidigung noch durch ein Gesetz weht. Böhmermanns Gedicht verletzt aber die Menschenwürde. Wer solche Perversionen zum Inbegriff der Freiheit stilisiert, sollte sich nicht wundern, wenn andere unsere Kultur verachten.

Leider ist der türkische Staatspräsident Erdogan nicht von der Art, dass er als Vorbild für die Respektierung demokratischer Maximen und bürgerlicher Freiheitsrechte taugte. Doch selbst das darf kein Grund sein, ihn auf widerwärtigste Weise zu beleidigen. Ja, die Freiheit der Meinung und auch der Kunst ist ein hohes Gut. Und es ist gut, dass nicht jede Geschmacklosigkeit und jede verbale Entgleisung gleich justiziabel ist.

Weniger gut ist es, dass durch Paragraph 103 StGB noch immer der (Un-)Geist der Majestätsbeleidigung weht, als sei die Ehre eines Staatsoberhauptes von anderer Dignität als die eines Bürgers. Doch gerade weil das nicht so ist, findet auch die Satire ihre Schranke in der allgemeinen Menschenwürde.

Sicher ist auch diese „regulative Idee“ auslegungsbedürftig. Doch wer gedanklichen Perversionen eines sogenannten Comedian, noch dazu im öffentlich-rechtlichen Fernsehen dargeboten, zum Inbegriff des westlichen Freiheitsbegriffs stilisiert, der sollte sich nicht wundern, wenn andere sich die Freiheit nehmen, dem Westen und seiner Kultur mit Verachtung, wenn nicht Hass entgegenzutreten.

_____

Time am 14. April 2016

_____

1) http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/hass-als-reaktion-auf-jan-boehmermanns-erdogan-gedicht-14176558.html

Widerspruch soll bestraft werden

25. Januar 2012

„islam.de“ („bei uns wird der Islam kleingeschrieben“) brachte gestern eine wie stets unverschämte und maßlose Stellungnahme heraus (1):

„Familienministerin Kristina Schröder (CDU) kündigte am Dienstag den Aufbau eines ‚Informations- und Kompetenzzentrums’ an, in dem das Wissen der vielen Initiativen, insbesondere der über rechtsextreme Umtriebe aufklärenden Mobilen Beratungsteams, gebündelt und allen Projekten zur Verfügung gestellt werden soll.“

So ein Schmarrn, so ein Pillepalle, aber Mazyek fährt natürlich voll drauf ab, weil er eine Chance auf Blut wittert:

„Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, hat die Schaffung eines Informations- und Kompetenzzentrums im Kampf gegen Rechtsextremismus begrüßt und als wichtiges Signal für Muslime bezeichnet.“

Was hat ein „Kompetenzzentrum gegen Rechtsextremismus“  mit Mohammedanisten zu tun, die selbst deckungsgleich mit Rechtsextremen sind? Au ja, Breivik, Sherbini, NSU! Wie schön, dass es die gibt, sonst hätte Mazyek sie erfinden müssen. Sie haben jedoch mit dem Counterjihad gar nichts zu tun, das sind Taten von Wahnsinnigen!

Mazyek holt zum Schlag aus:

Islamfeindlichkeit darf nicht unter Fremdenfeindlichkeit subsumiert werden, sondern muss als eigenständiger Tatbestand von rassistischer Gewalt gewertet werden. Das ist bislang bei der Polizei noch nicht der Fall.“

Natürlich ist es auch idiotisch, Ideologiekritik mit der Herabwertung einer Rasse oder Ethnie gleichzusetzen, wie Mazyek dies tut, aber entscheidend ist hier, dass er Mohammedanismusfeindlichkeit, also Mohammedanismuskritik, als rassistische GEWALT bestraft sehen möchte.

Zu schreiben, dass man nicht der Ansicht ist, dass Klo H. Metzel, der nach orkischen Selbst-Aussagen ein Räuber, Mörder und Sklavenhändler war, der beste Mensch aller Zeiten war, soll als GEWALT gewertet und eine Straftat werden. Gleichzeitig erleben wir, dass massive physische Gewalttaten von Orks nicht gesühnt werden.

Oben ist unten, rechts ist links, Mohammedanismus ist Frieden und Mazyek ist ein ehrbarer Mitbürger.

_____

Time am 25. Januar 2012
_____

1) http://www.islam.de/19626

Aliens

9. Mai 2011

Greser & Lenz aus der heutigen FAZ

_____

Time am 9. Mai 2011

Cooles Deutschland

23. Januar 2011

_____

Die FAZ hat 75 Karikaturen von Greser & Lenz freigeschaltet, einige von ihnen auch zum Thema dieses Blogs. Hier sind sie.

_____

Time am 23. Januar 2011

_____

PS.: 800. Beitrag in diesem Blog! Cheers!

Dicht vorbei…

12. Dezember 2010

_____

… ist auch daneben.

Obgleich Greser & Lenz für die FAZ zeichnen, hier ein Cartoon aus der heutigen Ausgabe, scheinen sie nicht zu den aufmerksamsten Lesern der Zeitung zu gehören. Die neue Pisa-Studie hatte zwar in der Tat eine Verbesserung der Leseleistung bei Auswandererkindern festgestellt. Wie die FAZ am Mittwoch, den 8. Dezember, berichtet hatte, betraf dies aber die üblichen Verdächtigen leider nicht:

„Bei den Jugendlichen TÜRKISCHER Herkunft hat sich die Lesefähigkeit NICHT signifikant verbessert, wohl aber bei den in der früheren Sowjetunion geborenen Schülern.“

_____

Time am 12. Dezember 2010

Talentsuche

24. Oktober 2010

_____

Von Greser & Lenz aus der heutigen FAZ.

_____

Time am 24. Oktober 2010

_____

Grenzenlos lächerlich

20. Oktober 2010

Die Lächerlichkeitsskala des Mohammedanismus ist nach oben hin offen. Keine Peinlichkeit und keine Geistlosigkeit lassen seine Anhänger aus. Eigentlich traurig, aber so traurig, dass man dieses Elend nur mit Humor nehmen kann. Einen besonders sinistren pflegen die Karikaturisten Greser und Lenz. Den oben stehenden Cartoon publizierte die FAZ unlängst in ihrer Beilage „20 Jahre Einheit“.

_____

Time am 20. Oktober 2010

_____

PS.: Lesenswerter Hetzartikel „Internationale des Hasses“ gegen Counterjihad, PI usw. bei steuergeldgeförderter Site Qantara unter
http://de.qantara.de/webcom/show_article.php/_c-468/_nr-1437/i.html