Posts Tagged ‘Mehmet Kubaşık’

Cui bono „NSU“? (#6)

25. Oktober 2013

DerPate

Leo „Bulldog“ Brux arbeitet mit einem Kommentator namens Fantomas007 zusammen. Dieses Ork ist mutmaßlich Kurde und schrieb unlängst (1):

„Es sind ja nur Türken gestorben (Info: die meisten, ich glaube sogar alle Ermordeten sind Kurden – abgesehen vom Griechen – aber das ist ja genauso gut für diese menschenverachtenden Spinner).“

Das ist eine interessante Hypothese, dass die meisten oder alle der Ermordeten Kurden gewesen seien, denn hier fällt der Drang zur prokurdischen Propaganda dem zur antideutschen Propaganda, die die angeblichen Mordtaten des angeblichen NSU als ein Resultat der angeblich im Kern faschistischen Gesinnung der Deutschen hinstellen möchte, in die Zügel.

Ist es nicht seltsam, dass eine ausländerfeindliche und rassistische Terrorzelle ausschließlich Menschen aus der Torkei ermordet, nicht aber einen der vielen Drogendealer afrikanischer Herkunft, die uns täglich auf den Straßen unserer Städte belästigen? Oder einen Paki? Oder einen Pallie? Und warum nun sollte eine nationalsozialistische Terrorzelle es speziell nur auf Kurden abgesehen haben?

Tatsächlich war zunächst von zwei kurdischen Opfern die Rede, dann wurden es drei, vier, fünf und schließlich sechs (2). Ich bringe eine Liste (die ausnahmsweise diakritische Zeichen der Torks enthält):

2000 der Kurde Enver Şimşek,
2001 der Kurde Abdurrahim Özüdoğru,
2001 der Türke Süleyman Taşköprü,
2001 der Türke  Habil Kılıç,
2004 der Kurde Yunus Turgut,
2005 der Kurde İsmail Yaşar (3),
2005 der Grieche Theodoros Boulgarides,
2006 der Kurde Mehmet Kubaşık,
2006 der mutmaßliche Kurde Halit Yozgat (4),
2007 die deutsche Polizistin Michele Kieswetter (die in den meisten Listen gar nicht erwähnt wird).

Der Kommentator Bruno Degendorf schrieb an Jürgen Elsässer, den Chef des nationalbolschewistischen Magazins „Compact“ (5):

„Warum sollte eine Organisation, die sich als Fortführung der NSDAP sieht, eine aktuelle Deutschlandkarte verwenden. Und nicht wie üblich eine von 1914 + Deutschösterreich? (6) Zusätzlich habe ich gerade einen interessanten Leserkommentar in der SZ gefunden, der das Konstrukt NSU aus einem mir bisher unbekannten Winkel beleuchtet, nämlich dem eines türkisch, kurdischen Konflikts. Falls dieser bald gelöscht wird, gebe ich Ihnen zum Link auch noch das vollständige Zitat:

,Die BAO Bosporus hat schon richtig ermittelt. Ich bin gespannt wann dieses Lügenkonstrukt des NSU-Märchens in sich zusammen fällt. Nur in der Annahme, dass es sich ,nur‘ um neun Dönermorde handelt, liegen sie daneben. Es sind dreizehn.

1999 Laichlingen, Schwiegervater und Schwiegersohn, beide Kurden, wurden in der Türkei ermordet und später in einem Massengrab entdeckt. Die beiden wollten den Blumenladen von Enver Simsek (1. offizielles Opfer/Nürnberg) vor der Tat kaufen bzw. übernehmen. (…)

4. Oktober 2011 Mühettin L., Kurde, in Laichlingen Nachfolger des Blumenladens von Mord Nr. 1

01. November 2011, Name unbekannt, in Döbeln (Er hieß Jamal al Mortada, 7. In den meisten Berichten wird der mutmaßliche Mörder als „Iraker“ bezeichnet. Er ist jedoch offenbar irakischer Kurde, 8, T.)

Komischerweise sehr viele Kurden. Die Kölner Keupstraße, Tatort des Nagelbombenanschlages, ist ebenfalls ein Viertel, in dem überwiegend Kurden leben. Also mir kommt es eher so vor, als ob es da zwischen Türken und Kurden um die Wurst ging, als um diese lächerliche Terrorzelle. Andreas T. soll zudem V-Mann-Führer im Ausländerextremismus-Referat, Stichwort Graue Wölfe, gewesen sein.’“

_____

Time am 25. Oktober 2013

____

1) http://blog.initiativgruppe.de/2013/10/23/nsu-neues-indiz-im-fall-des-verfassungsschutzers-andreas-temme/#comment-34839
2) http://www.deutsch-werden.de/opfer-von-neonazi-terror-4-kurden-4-tuerken-1-grieche-und-1-deutsche-polizistin
3) http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-09/nsu-prozess-ismail-yasar
und http://www.dengekurdistan.nu/details.aspx?an=2029
4) http://www.kurdica.com/News-sid-Die-Kurden-in-Yozgat-284.html
–  http://en.wikipedia.org/wiki/Kurds_of_Central_Anatolia
5) https://www.compact-magazin.com/nsu-prozess-richter-musste-sich-mit-compact-befassen/
6) http://www.publikative.org/wp-content/uploads/2011/11/nsu-screenshot_14.png
7) http://www.doebeln.net/wiki/Mord_an_Jamal_Al_Mortada
8) http://www.nordbayern.de/ressorts/schlagzeilenseite/prozess-um-mord-in-dobeln-hat-begonnen-1.2317437